Wie Du durch den wirksamen Einsatz von Storytelling Deine Konversionsraten steigerst

story telling

Ich liebe gutes Storytelling – besonders wenn es meine Aufmerksamkeit erregt und mich völlig vereinnahmt. Geschichten haben die Fähigkeit, Deine Konversionsraten zu steigern, wenn Du die Erzählkunst beherrschst..

Merke Dir jedoch, dass es große Konkurrenz gibt. Zudem ist die Geschwindigkeit, bei der Inhalte produziert und im Internet veröffentlicht werden, alarmierend. Unsere Leserschaft wird von Content überflutet.

Laut Koozai überfliegen die meisten Menschen Web-Inhalte, anstatt jedes einzelne Word zu lesen. PDie Leute überfliegen den Content auf der Suche nach etwas, das hervorsticht. Wenn sie dies nicht finden, verlassen Sie die Webseite.

image25

Storytelling kann einen Zusammenhang herstellen und Leute dazu bewegen, sich Deine Inhalte TATSÄCHLICH durchzulesen und zu handeln.

Lade diese Schritt-für-Schritt-Anleitung herunter, um zu erfahren, was Storytelling ist und welche Elemente dazugehören.

Vor kurzem begann ich meinen Weg, die Leserschaft von NeilPatel.com auf 100.000 Blog-Leser zu vergrößern. Am Ende eines jeden Monats veröffentliche ich die Statistiken zu meinen Blog-Zugriffen und was ich gemacht habe. Dies stellt die Macht des Storytellings dar. Die Zahl der Webseitenzugriffe stieg im Februar auf 46.134 Besucher.

image41

Und auf 59.787 Besucher im März…

Wenn Du Deine Konversionsraten steigern willst, fang damit an, Deine Zielgruppe zu fesseln. Dies erreichst Du, indem Du ihre Emotionen ansprichst.

Geschichten bestimmen, wie Dich andere Leute wahrnehmen. Ihre Wahrnehmung von Dir bestimmt wiederum, ob sie Deine Inhalte lesen, Deine Blog Posts kommentieren, andere auf Deinen Blog verweisen, Dich beauftragen oder etwas von Dir kaufen werden. Das menschliche Gehirn ist so gestrickt, sich eine einprägsame Geschichte zu merken.

image20

Storytelling wirkt wie ein Vitamin. Wenn es die Aufmerksamkeit Deiner Leser erregt, durchdringt es ihr ganzes Wesen. Zudem bekämpft es jeden Einwand, der sie sonst möglicherweise davon abhält, zu treuen Kunden zu werden.

In diesem Artikel möchte ich Dir fünf einfache Schritte aufzeigen, mit denen Du Deine Konversionsraten verbessern kannst – und dies nur durch das Erzählen von Geschichten mithilfe von Daten.

Die Lernziele dieses Beitrags sind folgendermaßen aufgegliedert:

  • Was ist Storytelling
  • Die Elemente des Storytellings
  • Wie man mithilfe von Storytelling für eine Steigerung der Konversionsraten sorgt
  • Wie man durch Storytelling zu einer Instanz wird
  • Aus Erfolgsgeschichten im Bereich Storytelling lernen

Schritt #1: Begreife, was Storytelling ist

Wenn Du eine wahre Geschichte erzählst, wird Deine Botschaft als authentisch wahrgenommen. Auf die gleiche Weise erhalten Live-Events mehr Retweets als normale Tweets. Deine Inhalte beeinflussen so mehr Leben und erhöhen Deine Glaubwürdigkeit.

image40

Warum solltest Du Storytelling im Content Marketing einsetzen? Wir leben von Geschichten. Schon in der Steinzeit wussten Menschen, wie man Interesse erweckende Geschichten erzählt.

image55

Menschen sind geborene Geschichtenerzähler. Storytelling verleiht einem Szenarium Leben und Bedeutung. Zudem erweckt eine Geschichte Gefühle, wie Verzückung, Trauer oder Frieden, und fesselt Deine Leserschaft.

image17

Als Content-Marketer und Unternehmer trägt das Veröffentlichen von Geschichten bezüglich Deines Erfolgs und Fehlern viel zum Beziehungsaufbau mit Deinen Kunden bei.

Was ist Storytelling? Es ist die grundlegende Kunst der Vermittlung Deiner Idee, Botschaft oder eines Ereignisses durch den kreativen Einsatz von Worten, Bildern und Tönen.

Dies bedeutet, dass Du bei der Erstellung von Inhalten für Deine Kunden, – ob für Deinen eigenen Blog oder andere Blogs, für die du als Gastautor, schreibst – mithilfe von Geschichten eine stärkere Bindung zu Deinen Lesern aufbauen kannst.

Wenn Du schreibst, würdest Du demnach beispielsweise entsprechende Bilder einsetzen, die das Interesse der Leute erweckt. Oder wenn Du einen Podcast aufnimmst, könntest Du Emotionen auslösende Musik und Klänge verwenden. Zudem kannst Du natürlich bei der Erstellung von Videos, gleichzeitig Wörter, Bilder und Töne verwenden.

Es ist daher wenig verwunderlich, dass Artikel mit visuellen Informationen mehr Social Shares auf Facebook generieren als andere Content-Arten.

image09

Storytelling funktioniert. Beispielsweise hat Chris Haddad seine Konversionsrate von 2 % auf 8 % und sein Einkommen aus dem Nichts auf eine siebenstellige Summe gesteigert – durch den Verkauf von Informationsprodukten.

Anfangs schrieb Chris gute Texte, um sein Informationsprodukt zum Thema „Wie Frauen den perfekten Partner finden können“ zu verkaufen. Trotz all seiner Bemühungen sind jedoch nur eine Handvoll Kunden auf sein Angebot zurückgekommen.

Schließlich hat Chris Änderungen an seiner Landing Page vorgenommen. Er veröffentlichte die Geschichte davon, wie ihn seine Freundin (jetzt seine Ehefrau) mit bestimmten emotionalen Techniken rumgekriegt hat. Durch das Erzählen dieser Geschichte ist seine Konversionsrate um 300 % gestiegen.

Das Konzept des visuellen Storytellings: Elemente des visuellen Storytellings können alles sein, was sichtbar ist. Ist Deine Botschaft oder Idee sichtbar?

Das Ausdrücken innerer Gefühle in Worten gestaltet sich manchmal schwierig. In Bildern oder Grafiken wird dies jedoch zum Kinderspiel.

Studien seitens DemandGen Reports ergaben, dass der Umfang von Video-Content im Bereich B2B marketing im Jahr 2014 von 8 % auf 54 % stieg und von Infografiken von 9 % auf 52 %.

„Die kürzeste Entfernung zwischen einem menschlichen Gehirn und der Wahrheit ist eine Geschichte.“ – Anthony De Mello.

image03

Visuelles Informations-Marketing ist nicht mehr wegzudenken und wird Teil von Marketingausgaben. Laut einer aktuellen Studie von Social Media Examiner planen 70 % der Internet-Marketer, ihren Einsatz von visuellen Marketing-Elementen im Jahr 2015 zu erhöhen.

Wie sich herausstellt, werden visuelle Informationen (z. B. Infografiken, Videos, Memes, Screenshots) in großem Umfang auf den wichtigsten sozialen Netzwerken geteilt.

image30

Du kannst eine Geschichte mithilfe von Worten auf eine Art und Weise erzählen, wie die meisten Hauptredner. Es gibt jedoch noch eine weitere Storytelling-Methode, die die Wirkung Deiner Inhalte um ein Vielfaches steigert: Der Einsatz von Bildern.

Deine Kunden sind nicht auf der Suche nach einem weiteren Verkaufsangebot bzw. einem unschlagbaren Angebot; sie haben genug davon. Eine von Forrester Research durchgeführte Studie ergab, dass 88 % der Führungskräfte und unternehmerische Entscheidungsträger Gespräche führen und keine aufdringlichen Verkaufspräsentationen durchführen möchten.

Beim visuellen Storytelling kannst Du Infografiken erstellen und bewerben,, die insgesamt zu über 2.500.000 Millionen Besuchern sowie 41.142 Backlinks in einem Zeitraum von zwei Jahren geführt haben. In der Regel veröffentliche ich jeden Freitag neue Infographiken. Die Ergebnisse davon sind erstaunlich.

image71

Video-Tutorials sind genauso wirksam. Du kannst mithilfe eines Whiteboards Lehreinheiten bereitstellen, genau wie dies Rand Fishkin, Gründer von Moz, jeden Freitag tut.

image12

Du kannst zudem visuelle Inhalte erstellen und diese auf maßgebenden Plattformen, wie Docstoc, Slideshare, Vimeo, and Animoto, bereitstellen. Dadurch kannst Du eine neue Zielgruppe für Dein Business gewinnen.

image38

Die Hauptvorteile von Storytelling bezüglich Überzeugung: Überzeugung ist die wichtigste Methode für die schlagartige Steigerung Deiner Konversionsrate. Robert Mckee hatte Recht, als er sagte: „Storytelling mit Überzeugung übertrumpft Statistiken.“ Marketing richtet sich an Menschen – und Menschen sind emotionale Wesen.

Unsere Gehirne sind darauf ausgelegt, auf emotionale Impulse zu reagieren. Storytelling ist die natürlichste Quelle dieser Auslöseimpulse.

image04

Wenn Du verstehst, wie man andere überzeugt, hast du keine Schwierigkeiten mehr, für mehr Besucherzahlen zu sorgen. Stattdessen konzentrierst Du Dich auf die Steigerung der Konversionsraten. Denn darauf kommt es schließlich an.

Wie überzeugt eine Geschichte demnach eine Zielgruppe von Lesern davon, zu handeln? Das ist das Ziel von der Erstellung einer Content-Strategie sowie ausführlichen Inhalten.

Im Folgenden werden einige Möglichkeiten aufgezeigt, wie Du Deine Kunden mithilfe von Storytelling überzeugen kannst, ohne in ihre Quere zu kommen:

1). Moment der Wahrheit: Was Kunden als wahr empfinden, leitet letztendlich deren Handlungen und Entscheidungsprozesse. Verbraucherwahrnehmungen können zutreffend sein oder auch nicht. Sie beeinflussen die Verbraucher nichtsdestotrotz.

image35

Wenn Leute Deine Webseite besuchen, welche Wahrheit flößt Du ihnen ein? Stehen Deine Besucher in der Phase des Kennenlernens Deines Unternehmens einer aggressiven Verkaufstaktik gegenüber?

Im Song von Tyler James Williams namens „Moment of Truth“ (Moment der Wahrheit) gibt es eine ziemlich interessante Strophe: „Here we go again/Prepare to meet your end.“ (Und noch einmal/Mach Dich auf Dein Ende gefasst).

image64

Beim Internet-Marketing bereitest Du indirekt Dein Ende vor – und das Ende Deines Business – in dem Moment, wenn Deine Zielgruppe Dich als jemanden wahrnimmt, der sich nicht um ihre Bedürfnisse kümmert.

Es gibt jedoch eine Lösung dafür: Nutze Deine bisherigen Erfahrungen, Fallstudien, Forschungsstudien und signifikanten Ergebnisse, mit denen Du Deinen Kunden zum Erfolg verholfen hast, für die Erstellung Deiner Geschichte.

Anstatt mit dem Anfang „Es war einmal“ oder dergleichen zu beginnen, verwebe Deine Geschichte in Deinen Content. Geschichten können auch in Deiner Überschrift, Einleitung und vor allem auf Deiner Landing Page erscheinen.

Beispielsweise zeichnet sich die Blog-Homepage von Chris Brogandurch ein einfaches Statement aus; durch Storytelling wird dieses fesselnd.

Es ist die Geschichte von Content Marketing + dem Aufbau einer Community.

image16

Ich habe Storytelling in den letzten Monaten auch für die Bindung meiner Leser eingesetzt. Ich habe zum Beispiel eine Geschichte veröffentlicht, wie ich durch die Investition von 162.301,42 $ für Kleidung 692.500 $ Gewinn gemacht habe.

image63

Der Beitrag führte zu über 100 Kommentaren und über 2.000 Social Shares auf Facebook und Twitter. Im Folgenden wird ein Screenshot der Statistik der Social Shares gezeigt, die ich auf BuzzSumo erhalten habe.

image46

2).   Persönlichkeit: Der norwegische Autor Rune Belsvik hat einmal gesagt, dass das Konzept der Geschichte „eines der ersten Dinge auf der Welt war.“

Unsere Persönlichkeit entsteht aus Geschichten. Wir sind dafür geschaffen, Geschichten zu teilen und diese anzuhören. Folglich ist Storytelling ein natürliches Tool zur Vergrößerung Deiner Zielgruppe und Steigerung Deiner Konversionsraten.

Auf die gleiche Weise kann Storytelling Deinen Inhalten eine neue Würze verleihen und deren Vorteile verstärken, weil diese von einer „Persönlichkeit“ stammen – einer Reihe von Charakteristika, die Dich besonders und für andere attraktiv macht.

Ein typisches Beispiel: ist einer der Blogger, den ich schätzen gelernt habe.

image29

Er hat einst einen einflussreichen Gastbeitrag auf Problogger veröffentlicht. Darin hat er seine Geschichte erzählt, wie er im April 2006 von einem Auto angefahren wurde.

Sein Bein war an 14 Stellen gebrochen. Für die nächsten drei Monate ertrug er erhebliche Schmerzen und Leid.
Dann schöpfte er Mut und kündigte seinen Job. Er verkaufte all seine Besitztümer und hörte auf, die meisten der üblichen Rechnungen zu bezahlen. Die Geschichte wurde sogar noch interessanter, als er erzählte, wie er ins Paradies zog, um dafür bezahlt zu werden, die Welt zu verändern.

In diesem Beitrag überzeugte Jon seine Leser so stark, dass er eine Besucherzahl von über 72.000 Besuchern generierte.

Heute betreibt Jon ein profitables Online-Business. Sein Vorzeige-Blog, Boost Blog Traffic, zählt über 100.000 Besucher pro Monat. Genau genommen verdient er über $100,000 pro Monate.

image53

3). Effektive Content-Segmentierung: Eine weitere einfache Möglichkeit für die Überzeugung Deiner Zielgruppe mithilfe von Storytelling ist es, diese auf eine Reise mitzunehmen. So halten kluge Hauptredner und Webinar-Leiter die Aufmerksamkeit ihres Publikums von Anfang bis Ende aufrecht.

Egal, ob Du eine erfundene Geschichte, einen Sachtext, einen Blog Post oder einen ausführlichen Artikel wie diesen schreibst – es lohnt sich, Content-Segmentierung umzusetzen.

image62

Im Grunde bedeutet dies, Du einen Anfang, einen Mittelteil und ein Fazit (Ende) vorsiehst.(end) Deine Brand-Story sollte die gleiche Struktur befolgen.

Es ist so ähnlich, wie wenn Du Deine Kunden und Leser von einem Abschnitt zum nächsten führst. Storytelling umfasst all dies und teilt Deine Inhalte dementsprechend auf.

Japanische Unternehmen segmentieren ihren Spiele-Markt, der auf Plattformen basiert, wie mobile Anwendungen und soziale Netzwerke. Dadurch erzielen sie einen Umsatz von 5,1 Milliarden $. Wenn sie Ihre Inhalte nicht segmentiert hätten, hätten sie das Gewinnpotential nicht ausschöpfen können.

image31

Beispielsweise würde Deine Zielgruppe gerne wissen, warum Du das Experiment durchgeführt hast, mit welchen Hauptschwierigkeiten Du konfrontiert warst, was Du im Verlauf der Studie herausgefunden hast und welche Schlussfolgerungen Du aus dem Experiment gezogen hast.

Am Anfang Deines Inhaltes solltest Du mit einer starken Einleitung beginnen und Deine Geschichte einführen. Im Mittelteil solltest Du Interesse für die Botschaft aufbauen. Zeige die Vorteile des Themas auf und schließe mit einer überzeugenden aber keiner aggressiven Handlungsaufforderung.

David Siteman Garland, Gründer von The Rise To The Top, verfasst seine Texte mithilfe dieser Strategie. Er beginnt seine Geschichte mit einer starken Aussage, erweckt allmählich Interesse durch die Präsentation der Ergebnisse im Mittelteil und fordert seine Leser am Ende zum Handeln auf.

So sieht der Anfang aus:

image13

Im Folgenden wird der Mittelteil seines Textes dargestellt, in dem David Interesse durch Erfolgsgeschichten erzeugt:

image77

Und schließlich die Handlungsaufforderung am Ende:

image01

Hinweis: Etablierte Blogger und Internet-Marketer, die solide Unternehmen aufgebaut haben, steigern ihre Konversionsraten mithilfe von Content-Segmentierung. Und da sie kreativ sind im Bereich Storytelling, können sie größeren Erfolg erzielen.

image37

Die Kunst des Geschichtenerzählens: In seinem Buch, The Art of Storytelling, führt Dich John D. Walsh durch den Prozess, eine breite Masse mit Deiner Geschichte zu überzeugen. Dies ist wichtig, da die Überzeugung der breiten Masse in der Geschäftswelt der beste Weg ist, um sich als Instanz zu etablieren und schneller bemerkt zu werden.

image76

Bevor das geschriebene Wort populär wurde, konnten sich die Steinzeit-Menschen aufwendige Geschichten merken, die moralische Lektionen vermittelten. Diese Moralvorstellungen wurden von Generation zu Generation überliefert.

Je früher Du die Kunst des Geschichtenerzählens beherrschst, desto besser für Deine Marke und Dein Online-Business. Die sozialen Medien definieren Storytelling in signifikanter Weise neu. Kenne Deine Zielgruppe und sei authentisch beim Erzählen Deiner Geschichten.

Du hast im Leben schon einiges durchgemacht und hast unendlich viele Geschichten zum Veröffentlichen. Ich glaube nicht, dass Du Geschichten erfinden solltest. Vielmehr solltest Du Dir die Fülle an Geschichten von Familie, Freunden, Kunden, Unternehmern und Marken zu Nutze machen. Diese Geschichten solltest Du dann an Deiner Zielgruppe ausrichten, die Du nun so gut wie Deine Westentasche kennst.

Step #2:  Lerne die Elemente des Storytellings

Zuvor schrieb ich bereits, dass Storytelling mit dem Mittel der Überzeugung statistische Daten übertrifft. Aus diesem Grund bevorzugen amerikanische Teenager Beats Headphones im Vergleich zu Apple und Skullcandy. Dr. Dre, ein amerikanischer Rap-Künstler, weist eine großartige Geschichte auf, die Jugendliche anspricht.

image72

Damit Deine Geschichten jedoch die gewünschten Ergebnisse erzielen, musst Du auch auf andere Elemente achten, die genauso wichtig sind. Anwälte lernen Geschichtenerzähler zu sein– und dies solltest Du auch als Blogger oder Texter tun.

Beim Erzählen oder Veröffentlichen einer Geschichte möchtest Du ein bestimmtes Ergebnis erzielen. Dafür benötigst Du genügend Allgemeinwissen, um Deine Content-Marketing-Aktivitäten auf die nächste Stufe zu führen. Dann solltest Du die folgenden Elemente sicherstellen.

Eine festgelegte Zielgruppe: Hast Du schon Deine Zielgruppe festgelegt? Bevor Du erfolgreich Geschichten erzählen kannst, muss eine qualifizierte Zielgruppe vorhanden sein, die davon profitiert. Die meisten Leute machen dies umgekehrt, wenn überhaupt.

Aber Du solltest Deine Zielgruppe zuerst festlegen, da diese wiederum Dein Produkt definieren.

image58

Mit der Zeit und durch den Aufbau von Beziehungen und Bindungen mit Deiner Zielgruppe, erhältst Du tolles Feedback von ihr. Dadurch kannst Du Dein Produkt definieren und verbessern.

image28

Wie kannst Du also Deine Zielgruppe genau bestimmen? Es gibt mehrere Möglichkeiten dafür. Ich persönlich habe festgestellt, dass Demografien der erste Schritt dabei sind.

image73

Wenn ich wirklich verstehen kann, wer meine Zielgruppe ist und von wo aus sie meine Webseite durchforsten, kann ich meine Inhalte darauf ausrichten und eine bessere Geschichte erzählen. Deine demographische Zielgruppe ist nur ein Marktsegment, und verleiht Dir ein Verständnis von deren kompletten Persona bzw. Profil.

image08

Im Folgenden werden vier einfache Schritte für die Bestimmung Deiner Zielgruppe dargelegt, basierend auf Demografien:

Schritt Eins: Gehe auf Alexa.com. Gib Deine Internetadresse ein (z. B. (z. B. lewishowes.com) und klicke auf „Los“.

image57

Schritt Zwei:  Um Deine Ergebnisse einzusehen, scrolle auf der Ergebnisseite von Alexa nach unten. Es wird Folgendes dargestellt:

image22

Aus dem Screenshot oben ist ersichtlich, dass die Besucher von LewisHowes.com überwiegend weiblich sowie Hochschulabsolventen sind und die Webseite von zu Hause durchforsten.

Wenn ich Lewis wäre – da ich nun weiß, dass meine Zielgruppe überwiegend weiblich ist – würde ich meine Inhalte mit kleinen Geschichten anpassen, die sowohl Männer als auch Frauen ansprechen. Ich würde nichts am Aspekt der Bildung ändern, da Hochschulabsolventen faktisch lesen und Ihren Traum-Lebensstil leben können.

Da ein Großteil meiner Zielgruppe jedoch von zu Hause surft, versuche ich ihnen auch Arbeitsblätter und umsetzbare Tipps zu geben. Diese können sie sofort umsetzen, da kein Chef in der Nähe ist, der ihre Tätigkeiten überwacht.

Da Du nun mit den Demografien zu Deiner Zielgruppe ausgestattet bist, möchtest Du nun tiefer graben. Die Interessen Deiner Zielgruppe zu kennen, ist ein wichtiger Schritt zur Aufdeckung ihrer größten Schwierigkeiten und zur Lösung ihrer Probleme durch Storytelling.

image56

Die folgenden Vorschläge von Business Insider vermitteln ein klares Bild darüber, wie man sich Social-Media-Plattformen am besten zu Nutze machen kann:

  • Wenn Du mit schnelldrehenden Konsumgütern handelst (d.h. keine Luxusgüter), ist Facebook Deine ideale Plattform zur Gewinnung einer Zielgruppe, da die Nutzer vor allem junge Leute sind.
  • Twitter ist eine Microblogging-Plattform für nachrichtenähnliche Updates. Halte Deine Nutzer mithilfe von Twitter auf dem Laufenden darüber, was auf Deiner Webseite, Deinem Business oder Deiner Community passiert. Die Plattform eignet sich nicht für den Verkauf.
  • Neben Kleidung und Dekoartikeln begünstigt Pinterest Produkte im Bereich Essen und Trinken. Auch Produkte bezüglich Familie und Beziehungen erhalten tendenziell mehr Likes und Repins.
  • Kleidung, Accessoires und Unterhaltungsprodukte machen sich extreme gut auf Instagram, da die Nutzer vorwiegend Frauen sind.

Schließlich ist LinkedIn die Plattform erster Wahl für geschäftliche Kommunikation. Wenn Du unternehmerisch denkende Kunden gewinnen möchtest, lässt LinkedIn Twitter und Instagram bei weitem hinter sich.

image54

2). Messbares Ziel: Das zweitwichtigste Element von Storytelling ist ein messbares Ziel.

Jeder kann sich ein Ziel setzen. Wie viele Leute können dieses aber tatsächlich messen? Clevere Vermarkter wollen ihre Fortschritte verfolgen.

image32

Wenn Du Dir ein Ziel setzt, das Du nicht messen kannst, entgehen Dir Chancen für die Expansion. Beispielsweise weißt Du dann nicht, welche anderen Faktoren beim Setzen eines größeren Ziels erforderlich sind.

image42

Hier sind einige Tipps für das Setzen von messbaren Zielen:

i). Klein anfangen: Ich glaube daran, in großen Dimensionen zu denken. Dabei solltest Du Deine Ziele aber auch realistisch halten. Wenn Du klein anfängst, erreichst Du bestimmt das Ziel, und weißt genau, wo es hingeht.

image39

„10.000 Besucher in einem Monat“ ist für den Anfang kein realistisches Ziel. Du kannst jedoch ein kleineres, spezifisches und messbares Ziel setzen, wie beispielsweise „1.000 Blog-Besucher pro Woche durch das Targeting von 25 Long Tail Keywords generieren und jeden Tag eine Stunde für den Aufbau von Beziehungen auf Diskussionsforen und Social-Media-Plattformen aufbringen“.

Das letztere Ziel ist messbar. Denn Du kannst mithilfe Deiner Google Analytics ermitteln, welche Suchbegriffe in den Suchmaschinen gut abschneiden.

Du kannst zudem Deine Aktivitäten in den sozialen Netzwerken verfolgen, sowie die besten Zeiten für Tweets erfahren.

Du möchtest darüber hinaus Deinen Fortschritt bezüglich des Einsatzes von Storytelling zur Erreichung von Marketingzielen messen.. Andernfalls kannst Du nicht erfahren, ob und wie sich Deine Konversionsraten erhöhen.

ii).   Lege einen Zeitplan fest: Damit Deine Ziele messbar sind, solltest Du einen Zeitplan festlegen. Was wirst du täglich für die Erreichung Deines Ziels tun? Durch einen Zeitplan wird Dein Vorgehen organisiert und Deine Produktivität gesteigert.

image14

Dein Zeitplan sollte mit Deiner Deadline übereinstimmen. Zudem sollte er dafür sorgen, dass Du Dich auf die wichtigsten Aufgaben konzentrieren kannst.

Wenn Du Dir beispielsweise ein messbares Ziel gesetzt hast, 1.000 Search Visitors pro Woche durch das Targeting von 25 Long Tail-Suchanfragen zu generieren, kann Dein täglicher Ablauf folgendermaßen aussehen:

a).  Fünf Long Tail-Suchbegriffe recherchieren und auswählen: Wenn ich in der Gewichtsabnahme-/Fitnessbranche tätig wäre, könnte ich diese leichter auszuwählenden Suchbegriffe auswählen: Wie man 10 Kilo abnimmt, Ich will abnehmen, Die besten Übungen zum Abnehmen, die helfen, Die 10 besten Programme zum Abspecken, Helfen Sie mir, schnell abzunehmen.

b).  Bücher und Blogs lesen, Videos anschauen usw. Ich möchte so viel wie möglich über das Thema erfahren, bevor ich mit dem Schreiben anfange. Es gibt hilfreiche Quellen, auf die ich durch eine schnelle Google-Suche leicht zugreifen kann.

c).   Meine Überschriften schreiben: Dies ist entscheidend, wenn Du willst, dass Leute Deine Inhalte anklicken, lesen und teilen. Wende 20 Minuten bis eine Stunde für Deine Überschrift auf. Denn wenn Du die Überschrift nicht hinkriegst, entgehen Dir viele Möglichkeiten.

Um Zeit beim Verfassen der Überschrift, zu sparen, such Dir eine Überschrift in einer Branche, die Deine Aufmerksamkeit erregt. Benutze diese Überschrift dann als Vorlage, um eine bessere zu erstellen, die Deiner Branche entspricht.

d).  Inhalte schreiben: Erstelle zunächst eine Gliederung für Deine Inhalte. Erstelle auf dieser Basis anschließend Deine Inhalte oder Videos.

iii).   Eine Deadline festlegen: Laut Nolan Bushnellstellt die Deadline die ultimative Inspiration dar. Denn ohne eine Deadline werden wir nicht zum sofortigen Handeln angeregt, um ein signifikantes Ergebnis zu erzielen, da die Uhr nicht tickt.

image65

Bei der Nutzung von Storytelling für die Steigerung Deiner Konversionsraten sollte jeder von Dir verfasste Content-Beitrag und jede von Dir erstellte Landing Page ein messbares Ziel mit einem Zeitplan und einer Deadline aufweisen.

3).    Zuordenbare Daten: Der erbitterte Zweikampf zwischen Storytelling und Statistiken bringt Dich zur Raserei. Aber anstatt sich für eines der beiden zu entscheiden: Verknüpfe doch beide Mittel beim Erstellen Deiner Inhalte miteinander!

image11

Ich schreibe selten Inhalte, ohne meine Behauptungen mit Daten zu unterlegen. Persönliche Meinungen können nur begrenzt Vertrauen seitens Deiner Zielgruppe erzeugen. Wenn Du aber Deine Behauptungen durch statistische Daten belegen kannst, gewinnst Du treue Kunden.

Wirf einen Blick auf meinen letzten Beitrag, um zu erfahren, wie ich mich durch den Verweis auf eine Statistik von Google als Instanz positioniert habe:

image33

Es ist leicht an Statistiken und Daten heranzukommen. Beispielsweise kannst Du Dich bei Google Analytics einloggen und Dir Deine Statistiken anschauen. Genau dies hat Brian Dean vor ein paar Jahren gemacht, als er einen ausführlichen Artikel für Okdork schrieb.

image24

Ja, das Veröffentlichen einer Geschichte darüber, wie Du von pleite zu einem Millionär geworden bist, nützt Deinen Kunden nicht viel – außer wenn, du dies mit Daten belegst.

Wenn es keine Daten oder Fallstudie bezüglich der von Dir veröffentlichten Geschichte gibt, kannst Du Deine eigenen Daten teilen. Leg los und erstelle Grafiken. Mache deutlich, dass Du dies nach einer Reihe von Experimenten herausgefunden hast.

Wenn Du nach einem Buch von einem von Dir geschätzten Autor suchst, kannst Du dies in der Columbus Metropolitan Library finden.

image60

4).   Überzeugung: Das vierte Element von effektivem Storytelling ist Überzeugung. Du kannst Menschen nur dann beeinflussen, wenn Du sie überzeugen kannst.
image00

In seinem Beststeller Influence ebt Dr. Robert B. Cialdini hervor, dass Reziprozität, Verpflichtung, soziale Bewährtheit, Autorität, Gefallen und Knappheit die stärksten Faktoren in der Psychologie des Überzeugens darstellen.

Der springende Punkt dabei ist: Diese sechs Faktoren bringen Menschen dazu, ihr Verhalten zu ändern, den von Dir entwickelten Kurs zu belegen, Deinen Newsletter zu abonnieren und Dein Produkt zu kaufen – auch wenn sie es gerade nicht unbedingt brauchen.

Schauen wir uns nun ein Beispiel dafür an, wie soziale Bewährtheit für Umsatzsteigerung sorgen kann.

Cialdini definiert soziale Bewährtheit als „die Kunst etwas zu tun, weil man andere siehst, die das Gleiche machen“. Man folgt einfach der Masse.

Laut SEJ erklären fast almost 63 % der Verbraucher dass sie eher von einer Webseite bestellen würden, auf der Verbraucherbewertungen und Produktbewertungen vorhanden sind.

image69

Zudem würden 39 % der Verbraucher ihre Meinung ändern, wenn sie drei negative Bewertungen zu einem bestimmten Produkt oder einer Webseite gelesen haben.

image59

Hier ist ein Beispiel dafür, wie soziale Bewährtheit für eine Steigerung der Konversionsraten sorgen kann: Modcloth ist eine Internetseite für den Handel mit Kleidung. Es ist eine große Community, bei der Käufer Ihre Lieblingsoutfits wählen, wovon sie der Meinung sind, dass die Webseite zukünftig mehr verkaufen sollte. Diese Outfits sind mit der Kennzeichnung „Bestbewertet“ versehen.

image50

Der Beweis für diese einzigartige Form von sozialer Bewährtheit ist, dass sich Produkte mit dieser Kennzeichnung doppelt so gut verkaufen wie Produkte ohne diese Kennzeichnung.

Im Folgenden werden weitere Beispiele von Top-Marken aufgezeigt, die das Mittel der sozialen Bewährtheit einsetzen:

image34

Um zu erfahren, wie die anderen fünf Prinzipien des Überzeugens die Konversionsraten steigern, lies Dir den einfallsreichen Beitrag von Peep Laja durch: how to use Cialdini’s 6 principles of persuasion to boost conversions.

Step #3:  eine Steigerung der Konversionsraten sorgen

Ich bin erstaunt darüber, wie Huggies mithilfe von Storytelling für eine Steigerung seiner Konversionsraten sorgen konnte. Huggies und Ogilvy hatten ein konkretes und messbares Ziel: Den Aufbau und die Vertiefung der Beziehung mit werdenden Müttern. Sie wollten eine Bindung aufbauen, noch bevor das Baby geboren wurde.

image45

Um dieses Ziel zu erreichen, beschloss Ogilvy eine Beziehung zu werdenden Müttern aufzubauen. Nach der Aufgabe und durch ihre Kampagne „Delivery Hugs“ (Umarmungen liefern) erstellten sie ein einflussreiches Video, die starke emotionale Reaktionen bei den Leuten hervorriefen – besonders bei Müttern und werdenden Müttern.

Das Video wurde von Millionen von Menschen angeschaut. Als Leute das Video und die Geschichte dahinter auf sozialen Netzwerken geteilt haben, waren die Leute zu Tränen gerührt.

Im Folgenden werden umsetzbare Methoden zur Steigerung der Konversionsraten mithilfe von Storytelling dargelegt:

Eine Content-Strategie entwickeln: Deine Content-Strategie verweist einfach auf einen strukturierten Plan, nach dem Du Inhalte erstellst, diese bewirbst, Deine Kampagnen testen, und Deine Fortschritte verfolgst.

Die inhaltliche Struktur bietet Dir reichlich Gelegenheit zur Effektivitätssteigerung Deiner Content-Strategie.

image68

Dies kannst Du mühelos durch den wirksamen Einsatz der sozialen Netzwerkeerreichen. Die Erfassung der generierten Leads, der erzielten Umsätze und der zugrunde liegenden Trends in Deiner Branche sind bei der Entwicklung einer Content-Strategie ausschlaggebend.

image26

Diese Studie zeigt dass nur 35 % der B2B-Content-Marketer über eine dokumentierte Content-Strategie verfügen.

Folglich wachen 65 % der B2B-Content-Marketer morgens einfach auf, denken sich eine scheinbar gute Idee aus und schreiben einfach drauf los. Ohne Plan, Recherche und ohne eine Checkliste.

Führe Dein eigenes Business jedoch nicht so. Es spielt keine Rolle, ob Du ein B2B- oder B2C-Content-Marketer bist: Entscheidend ist, eine Content-Strategie zu haben.

Mach Dir eine Geschichte zu Nutze, die die Leute bereits kennen: Du musst das Rad nicht neu erfinden. Du kannst die Geschichten von anderen Leuten nutzen, um einen einflussreichen, qualitativ hochwertigen, zeitlosen Content-Beitrag zu verfassen. Geschichten sind das Geheimrezept für den Erfolg anderer Leute.

image44

In seinem Buch All Marketers Tell Stories (Alle Vermarkter erzählen Geschichten) stellt Seth Godin jedem Vermarkter drei grundlegende Fragen:

  • Haben Sie eine Geschichte?
  • Wenn die richtigen Leute die Geschichte hören, werden sie diese glauben?
  • Ist die Geschichte wahr?

Die bittere Wahrheit ist: Wenn Deine Geschichte toll ist, Du sie aber nicht gut erzählen kannst, wird Dir niemand glauben. Alle Vermarkter erzählen Geschichten. Doch nur diejenigen erregen unsere Aufmerksamkeit, die die Kunst des Geschichtenerzählens beherrschen.

Es sind Millionen von Geschichten anderer Menschen online verfügbar. Alles, was Du tun musst, ist es, eine oder mehrere davon zu entdecken, maßgeschneiderte Inhalte rund um diese Geschichten zu erstellen und auf die ursprünglichen Inhalte zu verweisen. Dies hat nichts mitDuplicate Content, Plagiat, oder Content-Pflege zu tun. Du erstellst einen ausführlichen Artikel darüber, wie Shopify seine Umsätze verdreifacht hat. Darin lobe ich zwar an erster Stelle Shopify und drücke meine volle Wertschätzung für das Unternehmen aus. Der Inhalt sorgt jedoch für die Erhöhung meines Search Traffics und wahrscheinlich für Kundengewinnung.

image06

Du kannst die Geschichte anderer auf Blogs lesen oder diese auf Vorträgen, durch ihre Bücher oder durch persönliche Gespräche erfahren.

Vielleicht kennst Du die unglaubliche Geschichte, wie Marcus Sheridan von einem Pool-Reiniger zu einem erfolgreichen Inhaber eines Content-Marketing-Business aufgestiegen ist . Mithilfe seiner Geschichte könntest Du Deinen eigenen Content erstellen.

image18

Sobald Du seine Geschichte gelesen und nachvollzogen hast, könntest Du die wichtigsten Punkte daraus entnehmen und damit etwas Nützliches für Deine Zielgruppe entwickeln. Diese Art von Beitrag sorgt für eine Steigerung der Konversionsraten, wenn dieser brauchbar ist und auf Content-Segmentierung basiert.

Mit anderen Worten: Es sollte einen Anfang, eine Erzählung zur Darstellung des Geschehenen und der gewonnenen Erkenntnisse sowie ein Fazit geben, in dem genau gezeigt wird, wie die gleiche Geschichte das Leben des Lesers zum Besseren verändern kann.

Genau das ist, was jeder Kunde da draußen will: Ein Abenteuer, das sich auszahlt. Wenn Du die Geschichte von Marcus Sheridan erzählen und aufzeigen möchtest, wie dies auf Deine Branche anwendbar ist (z. B. das Geschäftswachstum eines kleinen Unternehmens), wären diese Überschriften gut:

  • 7 Schritte, Ihr kleines Unternehmen mithilfe der Strategie von Marcus Sheridan zu Geschäftswachstum zu verhelfen
  • Wie Marcus Sheridan das Wachstum seines kleines Unternehmens auf ein 8-stelliges Geschäftsvermögen geschafft hat
  • 30 Tipps für das Geschäftswachstum kleiner Unternehmen direkt von einem Pool-Reiniger
  • Fallstudie: Wie man mithilfe des Geheimnisses eines Pool-Reinigers 8 neue Kunden gewinnt

Hinweis: Bei jeder dieser Überschriften kannst Du mit einer kleinen Einführung darüber beginnen, wie die Person angefangen hat und wo sie jetzt steht. Schreibe dann einfach aus Deinem Herzen heraus.

Mit Dialog führen:Storytelling, das sich auf die bidirektionale Kommunikation konzentriert, führt zu schnellerem Geschäftswachstum.

image51

Seth Godin erklärt, dass „schnelles Wachstum von der Überwältigung der kleinstmöglichen Zielgruppe durch ein Produkt oder eine Dienstleistung herrührt, das den Leuten so gut gefällt, dass sie darauf bestehen, dass auch ihre Freunde und Kollegen dieses Produkt benutzen bzw. diese Dienstleistung in Anspruch nehmen“.

Dem muss ich zustimmen. Denn wenn Dein Produkt nicht der Rede wert ist, kann auch noch so viel Werbung nicht helfen. Sowohl der Content als auch das Produkt sollten zu allererst extrem nützlich sein. Alles andere kommt danach. Es dreht sich alles darum, Feedback von Deiner Zielgruppe zu erhalten.

Vanessa Van Edwards, die Gründerin von The Science of Things, setzt beim Storytelling Dialoge ein.

image70

Vanessa geht davon aus, dass Ihre Zielgruppe ehrliches Feedback abgibt, indem sie Fragen beantwortet. Sie kann mithilfe der Daten von 5.000 Lesern in Bezug auf Körpersprache qualitativ hochwertige Informationsprodukte für sie entwickeln.

image78

Sie geht noch einen Schritt weiter und nimmt Studien von Lesern an. Diese einzelne Handlung verleiht den Lesern ein Gefühl der Zugehörigkeit. Sie freuen sich darauf, den Newsletter von Vanessa zu empfangen und sich an allem, was mit Körpersprache zu tun hat, zu beteiligen. Denn sie sind Teil der Community.

QuickSprout stellt auch ein interaktives SEO-Tool bereit. Es spricht buchstäblich mit Dir, wenn Du Deine Internetadresse in das Suchfeld eingibst.

image10

Sonia Simone erzählt Geschichten mit Dialogen, die zum Nachdenken anregen. Vor ein paar Jahren stellte sie eine einfache Frage, die meine Aufmerksamkeit stark erregt hat:

image61

Wenn Du bereits über eine Zielgruppe über soziale Netzwerke, Newsletter-Abonnenten oder eine Mastermind-Gruppe verfügst, kannst Du von Ihnen durch Absenden von Fragebögen über SurveyMonkeyFeedback erhalten.

Schwerpunkt auf Gefühle setzen: Unser Gehirn reagiert stärker auf Geschichten als auf alles andere. Robert Plutchiks Rad der Emotionen zeigt einige der zugrunde liegenden Gefühle auf, die Kunden beeinflussen. Durch den wirksamen Einsatz dieser Emotionen können diese Deine Konversionsraten steigern.

image15

Lisa Feldman betont in Ihrem Buch The Science of Emotion dass Menschen zum größten Teil keine Kontrolle über ihre Gefühle haben. Oft sind dies automatische Reaktionen auf unsere Erfahrungen. Was wir mögen oder hassen und was wir als Schmerz oder Freude wahrnehmen, sind nur zwei von vielen Arten von emotionalen Auslösern.

Glück ist eine Emotion, die uns zum Teilen anregt. Donald Winnicott, ein Psychoanalytiker hat festgestellt , dass unsere Reaktion auf das Lächeln unserer Mutter mit einem Lächeln unsererseits in der Regel die erste emotionale Reaktion unseres Lebens darstellt.

image74

Wenn Deine Inhalte Menschen in einen Gefühlzustand des Glücks oder der Freude versetzen, reagieren sie automatisch auf Deine Angebote, fühlen sich zum Teilen Deiner Inhalte verpflichtet und machen vor nichts Halt, um anderen von Dir zu erzählen.

image67

Dies liegt daran, dass Glück im menschlichen Gehirn fest verankert ist Bei einem Glückserlebnis kann dies im linken präfrontalen Cortex of the brain. des Gehirns nachgewiesen werden. Es wirkt buchstäblich von dort aus. Es kann jedoch solange inaktiv bleiben, bis etwas – beispielsweise eine Geschichte – dieses Glücksgefühl entfacht.

image49

Das soziale Lächeln eines Babys zeigt uns Folgendes: Wenn Glück geteilt wird, wird dies letztlich größer und erzeugt eine Atmosphäre, die noch mehr Glück begünstigt. Was du teilst, bekommst Du um ein Vielfaches wieder zurück.

Es gibt zehn weitere Emotionen, die zum Teilen von Inhalten auf sozialen Netzwerken anregen:

image75

Sprich den Verstand Deiner Kunden an. Sprich dabei sowohl die Logik als auch Gefühle an. Beide stellen starke Einflussfaktoren für die Überzeugung im Bereich Marketing dar. Ein E-Commerce-Unternehmen konnte eine Umsatzsteigerung von 150 % durch visuelles Storytelling gepaart mit einem Redesign seiner Webseite verzeichnen.

Schritt #4: Durch Storytelling zu einer Instanz werden

Soziale Netzwerke beeinflussen fast 50 % aller Entscheidungsträger im IT-Bereich. Die Welt, wie wir sie kennen, ändert sich wahrhaftig.

Früher ging es um Massenmedien. Heute übernehmen jedoch die sozialen Netzwerke das Ruder. Wir leben im Zeitalter des Einflusses. Konventionelle Medien sind zwar immer noch beliebt; es fehlt ihnen aber an Wirksamkeit, da sie ein Einweg-Kommunikationskanal darstellen.

image47

Soziale Netzwerke funktionieren anders. Wenn Du einen Tweet versendest, kannst Du einen Retweet oder einen Kommentar von einem Follower erhalten und so mit der Zeit Vertrauen aufbauen.

Wenn es darum geht Einfluss durch Storytelling zu erzielen, benötigst Du ein gewisses Maß an Einfluss innerhalb Deines Business, Deiner Familie, Gesellschaft und Kontaktkreise, bevor Dir Leute vertrauen können.

Woran Du glaubst, kann verstärkt werden, wenn Du eine auserlesene Gruppe von Menschen überzeugen kannst. Laut Branderatigilt Folgendes: Wenn 10 % einer bestimmten Bevölkerung einen unerschütterlichen Glauben an eine Vorgehensweise oder ein Ideal haben, kann diese kleine Gruppe den Rest der Bevölkerung zur Annahme der gleichen Vorgehensweise oder desselben Glaubens überzeugen.

Wie kannst Du also zu einer eigenen Instanz werden? Hier kommt eine Dreistufen-Strategie, die nachweislich funktioniert:

  • Erkläre, dass Du eine Instanz in Deiner Branche bist
  • Konzentriere Dich auf Deine kreative Stimme
  • Teile Geschichten, die Leute anziehen anstatt sie zu bedrängen

1).    1). Erkläre, dass Du eine Instanz in Deiner Branche bist: There is Bekräftigungen sind wirksam. Wenn Du selbst zu Dir sagst, was Du in Deinem Leben oder Deinem Business erreichen willst, wird dies in Erfüllung gehen – unter der Voraussetzung, dass dies mit klugen Schritten verbunden ist. Dabei kannst Du natürlich nicht einfach nur die Arme verschränken und auf ein Wunder warten.

Wenn Du aber glaubst, dass Du nicht qualifiziert, kompetent und entschlossen genug bist, andere Leute zu beeinflussen, wird sich dies in Deiner Kommunikation widerspiegeln.

Bekräftigungen sind positive Aussagen, die einen starken Wunsch beschreiben bzw. vermitteln, ein bestimmtes Ziel oder einen Zustand zu erreichen. Diese Aussagen werden konsequent wiederholt, bis sie sich im Unterbewusstsein eingeprägt haben.

Beispielsweise kannst Du jeden Tag aufwachen und behaupten: „Es wird heute ein toller Tag!“ Und wahrscheinlich wird das für DICH so sein (wenn auch nicht für JEDEN).

image36

Bekräftigungen wirken. Denn wenn Du eine Aussage verbal ständig wiederholst, beeinflusst dies Deine Gedanken und Handlungen.

Wenn Du Dir beispielsweise selbst ständig sagst: „Ich steigere diesen Monat meine Umsätze“, prägt sich dieser Gedanke in Deinem Unterbewusstsein ein. Daraufhin stellst Du Dir die Geldsumme vor, die Du verdienen wirst.

Sag ständig und immer wieder zu Dir selbst: „Ich erzähle bessere Geschichten.“ Dies wird Dich zur Disziplin aufrufen und dazu bewegen, nach einer starken Geschichte für Deinen nächsten Blog Post oder Dein nächstes Produkt zu suchen.

In seinem Bestseller You Are A Writer (So Start Acting Like One), (Du bist ein Schriftsteller – Also fang auch endlich an, Dich so zu verhalten) erklärt Jeff Goins: „Schriftsteller zu werden, beginnt mit einer einfachen aber wichtigen Überzeugung: Du bist ein Schriftsteller und deshalb solltest Du mit dem Schreiben anfangen.“

image19

Und heute führt Jeff Goins einen erfolgreichen Online-Eigenverlag. Auch wenn niemand jemals an ihn geglaubt hat, sagte er dies immer wieder zu sich selbst. Schließlich wurde seine Bekräftigung Realität.

Jeffs neuestes Buch The Art of Work: A Proven Path to Discovering What You Were Meant to Do(Die Kunst des Arbeitens: Ein bewährter Weg, um Deine wahre Bestimmung herauszufinden) ist auch voll von Bekräftigungen. Goins’ Arbeit wurde von den größten Namen in der Welt des Internet-Marketings empfohlen.

image23

Wenn Du wirklich gut in etwas werden möchtest, musst Du zu allererst daran glauben.

2). Konzentriere Dich auf Deine kreative Stimme: Storytelling ist eine Kunst. Daher erfordert dies Einzigartigkeit und Kreativität. Durch Deine kreative Stimme hebst Du Dich von der Masse ab, ähnlich wie DeinAlleinstellungsmerkmal.

Ein informativer Artikel auf der Webseite von Oprah rät dazu, Dir einen ruhigen Platz zum Meditieren auszusuchen und dort alle Informationen zu verarbeiten, die Du über den Tag aufgenommen hast.

Wenn alles andere schief läuft, kann Deine kreative Stimme Deiner Geschichte einen Rhythmus verleihen. Sie wird für weniger Langweile sorgen und Menschen auf eine Reise voller Erfahrungen mitnehmen.

Ich liebe es, wie der kreative Gary Vaynerchuk Einfluss durch soziale Netzwerke und Bloggen ausübt. Er plädiert sogar dafür, das Geschäftswachstum einer anderen Firma für das Geschäftswachstum Deiner Marke zu nutzen.

image66

In einer kurzen Übersicht stelle ich Dir einige Möglichkeiten vor, Deine kreative Stimme zu entdecken und Dich darauf zu konzentrieren:

  • Beherzige den Ratschlag von Oprah. Nimm Dir Zeit und Ruhe für Meditation.
  • Lerne von anderen Leuten. Positioniere Deine Marke, um so von anderen zu profitieren.
  • Kenne Deine Zielgruppe in- und auswendig.
  • Nutze Storytelling, um Dein Weltbild zum Ausdruck zu bringen – und nicht um andere zu beeindrucken.

3). Teile Geschichten, die Leute anziehen, anstatt sie zu bedrängen:Storytelling ist dazu gedacht, Leute anzuziehen und anzutreiben bzw. abzuschrecken. Es geht darum, Leute dabei zu unterstützen, besser zu werden.

Bei Deiner Geschichte sollte es nicht nur um Dich gehen. Stattdessen sollte sie sich auf Deine Zielgruppe und Kunden beziehen. Sie sollte sie anziehen und an Dich binden.

image48

Die Geschichte von Jon Morrows, die von seinem Autounfall handelt, bei dem er verletzt wurde und ihn veranlasste, seinen Job zu kündigen, war nur ein Vorwort. Es war nur der schmerzhafte Teil.

Der interessante Teil, der Menschen anzieht und inspiriert, war, als der Autor ins Paradies zog, um dafür bezahlt zu werden, die Welt zu verändern.

Das ist der Traum von jedem Unternehmer.

Beim Einsatz vonGeschichten zur Gewinnung einer Zielgruppe musst Du bedenken, dass die Leute nicht unbedingt jede Einzelheit erfahren möchten – es ist das Ergebnis ist, was zählt. Niemand möchte wissen, wie schmerzhaft eine Geburt ist. Wir möchten aber alle das Weinen eines Babys hören, stimmt´s?

Seth Godin hat über 20 Bücher verfasst. Sein Schreibstil, der Storytelling umfasst, zieht Menschen an. Godin verfügt über viele Marken-Partner, die Kunden nach Belieben an ihn weiterleiten. Schau Dir seine Einleitung in einem kürzlich erschienenen Beitrag an:

image27

Als Content-Texter, Autor und Unternehmerhast Du die Aufgabe, einen Unterschied auf dieser Welt zu machen. Es geht nicht vorwiegend darum, Geld zu verdienen. Vielmehr geht es um die Freude, zu sehen, wie Deine Zielgruppe und Kunden ihr Leben verbessern, ihre Ziele erreichen und ihr Lächeln zurückgewinnen.

image43

Schritt #5: Aus Erfolgsgeschichten im Bereich Storytelling lernen

Ich habe mehrere Erfolgsgeschichten darüber veröffentlicht, wie eine Marke ihre Produkte, ihren Kundenservice und ihre Kundenbeziehungen durch das Erzählen wahrer Geschichten hervorheben konnte. Es gibt aber noch viele andere erwähnenswerte Erfolgsgeschichten von Storytelling.

ITV hatte vor, ein neues Anzeigenformat für verschiedene Bildschirme zu entwickeln, das in andere Plattformen synchronisiert werden kann. Ihre Zielgruppe setzte sich überwiegend aus Smartphone- und Tablet-Nutzern zusammen.

image52

Als ITV diese Innovation mit visuellem Storytelling kombinierte, konnten sie die die Vorteile der Ausstrahlung von Fernsehwerbung mit modernen Tablets und Smartphones verbinden.

image02

Beim Finale von X-Factor letztes Jahr wurde dieses Anzeigenformat eingeführt und führte zu mehr als 1.300.650 Seitenaufrufen mit einer durchschnittlichen Klickrate von 8,75 %.

Hier kommt eine weitere erfolgreiche Storytelling-Kampagne:

Dallas Morning News, ein regionales Medienunternehmen in den USA, wollte seine Reichweite über soziale Netzwerke erweitern. Das Unternehmen hat begriffen, dass traditionelle Medien für Zuschauer und Fans schnell anstrengend werden, wenn sie nicht in deren sozialen Lebensstil integriert werden.

image07

Mithilfe von Hootsuitekonnten sie ihre sozialen Aktivitäten von einem Portal aus kontrollieren und ihre Abläufe rationalisieren.

Sie befähigten und überzeugten ihr Team davon, die Gewohnheit zu entwickeln, Nachrichten und Aktualisierungen auf Social-Media-Plattformen zu veröffentlichen. Durch diese Strategie konnte das Unternehmen eine stärkere Bindung zu einer wachsenden lokalen Leserschaft aufbauen.

Und sie haben es geschafft. Schau Dir die Ergebnisse von Ihrer Social-Media-Integration an:

image05

Miss die Wirkung Deiner Geschichte:Falls Du Dich schon immer gefragt hast, warum die meisten Marken mit Leichtigkeit erzielen, während andere unbemerkt bleiben: Erstere konnten sich das volle Potential von Storytelling zu Nutze machen. Du solltest Deinen Erfolg messen – denn dies ist ausschlaggebend für klügere Content-Marketing-Entscheidungen.

image79

Die Planung, Umsetzung und das konsequente Lernen sind wichtige Faktoren für die Steigerung Deiner Konversionsraten. Dabei solltest Du jedoch die Wirkung Deiner Brand-Story messen.

Das Messen von Social-Media -Aktivitäten ist einfach. Die Wirkung von Storytelling zu messen, gestaltet sich jedoch etwas schwieriger. Denn es hat sehr viel mit emotionaler Kommunikation zu tun.

Fazit

Durch Emotionen werden Marketingkampagnen viral. Je früher Du mit dem Einsatz von Storytelling bei Deiner Content-Erstellung und dem -Marketinganfängst, desto leichter kannst Du Deine Konversionsraten erhöhen.

Es gibt keine Patentlösung für die Erhöhung Deiner Kapitalrendite als Content- Marketer und Blogger. Du solltest Google und Deine Zielgruppe aber regelmäßig mit neuen und qualitativ hochwertigen Inhalten versorgen.

Dadurch erzielst Du mehr Organic Traffic und verbesserst Deine Long Tail Keyword-Rankings erheblich.

Hast Du Storytelling zur Steigerung Deiner Konversionsraten genutzt? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht und wie reagierst Du auf die Geschichten anderer?

Share