Wie Du die Beziehung zwischen Dir und Deinen Kunden stärken und vertiefen kannst

relationships

Ohne Deine Kunden, würdest Du kein Unternehmen haben.

Also ist es gut zu wissen, wie Du die Beziehung zu Deinen Kunden stärken und vertiefen kannst, sodass sie lange mit Dir Geschäfte machen.

Wenn Du Dich gut um Deine Kunden kümmerst, dann machen viel Werbung für Dich, indem sie anderen erzählen, wie großartig Du bist.

Es ist die Mühe wert – insbesondere, wenn Du in Betracht ziehst, dass 92% der Leute Empfehlungen von Freunden und Familie mehr vertrauen als jeder anderen Form von Marketing.

In diesem Beitrag werden wir einen Blick darauf werfen, wie Du die Beziehung zu Deinen Kunden verbessern kannst.

Wir werden einige Strategien durchgehen, die Du nutzen kannst, um die Kundenbeziehungen zu stärken und zu vertiefen.

Am Ende dieses Artikels willst Du das Gelernte ganz sicher in die Tat umzusetzen, damit Du von der besseren Beziehung zu Deinen Kunden profitieren kannst.

Lass uns anfangen!

Kümmere Dich um Deine Kunden und sei authentisch

Das Erste, was Du hinsichtlich der Verbesserung der Beziehung zwischen Dir und Deinen Kunden verstehen solltest: Du kannst nicht „falsch“ sein.

Das bedeutet, dass Dunicht die alleinige Verbesserung Deine Umsätze anstreben kannst.

Wenn Du Deine Kundenbeziehungen verbesserst, wird sich der Umsatz oftmals als Nebenprodukt ganz von allein verbessern – aber das sollte nicht Deine Priorität sein.

Sonst merken die Leute das sofort bemerken und Du wirst oftmals einen gegenteiligen Effekt erreichen, der zum Verlust der Kunden und zum Verlust von Respekt führt – und das ist definitiv schlecht fürs Geschäft.

Authentizität ist der Schlüssel. Wenn Du einen Blick auf die Statistiken wirfst, wirst Du sehen, dass 63% der Kunden von authentischen Marken kaufen, nicht von Marken, die ihr „wahres Ich“ verstecken.

Lade Dir einen Spickzettel mit 7 leicht umsetzbaren Schritten herunter um die Beziehung zwischen Dir und Deinen Kunden zu stärken und zu vertiefen. 

Denk daran immer authentisch zu sein und mache das, was wir in diesem Beitrag behandeln, zum festen Bestandteil Deines Unternehmens und nicht nur zu einer Taktik, um den Verkauf zu steigern.

Sprich in entscheidenden Momenten mit Deinen Kunden

Eine der besten Möglichkeiten, um die Kundenbeziehungen zu verbessern, ist tatsächlich mit Deinen Kunden während/nach entscheidenden Momenten am Telefon zu sprechen.

Hinweis: Wir werden das aus der Perspektive des CEOs erörtern, oder aus der Sicht von jemandem, der eine hohe Stellung innehat. Aber es kann auch funktionieren, wenn Du ein Kundendienstmitarbeiter bist.

Es gibt zahlreiche Momente, in denen Du eine Konversation beginnen könntest.

Ein entscheidender Moment könnte direkt nach dem Kauf sein.

Wenn Du jemanden anrufst, nachdem er zum Kunden geworden ist, und ihm für den Kauf dankst, dann wird er das zu schätzen wissen. Du zeigst ihm Deine Dankbarkeit dafür, dass er beschlossen hat mit Dir Geschäfte zu machen und nicht mit jemand anderem.

Ein anderer entscheidender Moment, um direkt mit Deinen Kunden zu sprechen, ist, wenn sie eine Beschwerde haben, die nicht ordnungsgemäß bearbeitet wurde.

Wenn Dein Kunde eine Beschwerde haben, es aber länger dauert, bis Dein Unternehmen das Problem beheben kann, könntest Du den Kunden direkt kontaktieren und ihm für seine Geduld danken.

Indem Du ihn wissen lässt, dass eine Führungskraft das Problem erkannt hat und Schritte unternommen wurden, um sicherzustellen, dass das Problem nicht wieder auftaucht, fühlt sich der Kunde gehört und verstanden. Du kannst ihn auch sofort während des Anrufs entschädigen.

Schätzungen zufolge kostest der schlechte Kundenservice US-Unternehmen $83 Milliarden jährlich.

image03

Wenn Du Dich schnell um jede heikle Kundenservice-Angelegenheit kümmerst, indem Du die Führung übernimmst und direkt mit dem Kunden sprichst, kannst Du hoffentlich Verluste vermeiden.

Außerdem, wenn Du eine negative Kunden-Erfahrung in eine positive verwandeln kannst, könntest Du sogar davon profitieren, dass 69% der Leute anderen Personen ein Unternehmen weiterempfehlen würden, nachdem sie eine positive Kunden-Erfahrung gemacht haben.

image06

Du kannst auch mit den Kunden sprechen, wenn Du um ein Feedback bittest oder die Produktentwicklung durchgehst.

Wenn Du mit Kunden sprichst und sie um Feedback bittest, was am Produkt oder sogar am Unternehmen verbessert werden könnte, werden sich die Kunden involvierter fühlen.

Deinen Kunden haben dann das Gefühl, dass sie einen Einfluss auf das Unternehmen und das Produkt haben.

Wenn Du ihr Feedback umsetzt (und das solltest Du immer versuchen) sind sie auch treuer, weil das Produkt jetzt besser auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Deswegen solltest Du einige Kunden anrufen und Anregungen von ihnen erhalten, wann immer Du Dein Produkt überarbeiten willst.

Nachdem Du um Feedback gebeten hast, könntest Du auch ein Dankesschreiben schicken.

image01

Deine Kunden müssen sich geschätzt und verstanden fühlen.

Kommuniziere regelmäßig

Es ist ebenfalls wichtig, dass Du regelmäßig mit Deinen Kunden kommunizierst.

Du solltest Dich nicht nur in entscheidenden Momenten melden.

Stattdessen solltest Du ständig Kontakt mit Deinen Kunden haben.

Dann haben Deine Kunden nicht das Gefühl, dass Du Dich nur meldest, wenn es ein Problem gibt oder wenn Du etwas von ihnen brauchst.

Du kannst das leicht mit einem E-Mail-Newsletter erreichen.

Hier ist ein Beispiel.

image08

Obwohl es eine gute Idee ist, regelmäßig Newsletter zu versenden, die Produkte bewerben, solltest Du auch einen Mehrwert bieten, wenn Du die Kundenbeziehung verbessern möchtest.

Du kannst Mehrwert in Form von außergewöhnlichen Inhalten, die den Bedürfnissen Deiner Kunden gerecht werden, bieten.

Wenn Deine Inhalte großartig sind, werden die Leute gern von Dir hören und Deine Kunden haben das Gefühl, dass Du Vordenker Deiner Branche bist.

Das ist natürlich gut fürs Geschäft, weil die Leute Dich eher weiterempfehlen werden.

Du bietest auch einen zusätzlichen Mehrwert an.

Erschaffe einen Gemeinschaftssinn

Eine andere Möglichkeit, um die Kundenbeziehung zu verbessern, ist die Erschaffung eines Gemeinschaftssinns.

Du kennst wahrscheinlich die Redensart, dass Leute an Marken glauben und nicht an Produkte.

Wenn Du imstande bist, einen großartigen Gemeinschaftssinn zu erschaffen, zeigst Du was es heißt an Deine Marke zu glauben.

Wenn Deine Marke Deine Kunden wirklich repräsentiert, werden sie stolz sein Deine Produkte zu benutzen.

Ein großartiges Beispiel dafür ist Apple.

Schon früh positionierte Apple sich mit ihrem „Denk anders“– Ansatz.

image02

Das Unternehmen bezeichnete sich selbst Computerhersteller, den Einstein (und viele andere bemerkenswerte Menschen) nutzen würde.

Deswegen fühlst Du Dich, also ob Du eine Identität kaufst und einer Gemeinschaft bemerkenswerter Menschen beigetreten wärst, wenn Du einen Apple Computer kaufst.

Wenn Du von dieser Identität überzeugt bist, dann hast Du auch eine innigere Beziehung mit diesem Unternehmen als mit einem Unternehmen, das jeden glücklich machen will.

Tesla macht etwas ähnliches. Kunden kaufen das Auto, weil es ein gutes Auto ist.

Aber vielleicht kaufen sie das Auto auch, weil Tesla (und sogar Elon Musk) für etwas stehen.

Innovation und kühnes Denken. Wenn Du mit vielen Tesla Besitzern sprichst, stellst Du fest, dass das oft der Fall ist.

Auf der Webseite kannst Du sehen, dass Tesla sogar eine „Mission“ hat, die dieses Gefühl verstärkt.

image07

Wie kannst Du so einen Gemeinschaftssinn schaffen?

Du solltest deutlich machen, was Deine Marke repräsentiert und worauf sich die Leute einlassen, wenn sie etwas von Deinem Unternehmen kaufen.

Du kannst das mit Deinem Marketing-Sti und Deinem Kommunikations-Stil erreichen.

Dieser Schritt wird oftmals unternommen, bevor die Leute etwas kaufen. Dieser Schritt unterscheidet sich also von den anderen in diesem Beitrag.

Aber wenn Deine Marketing-Botschaft deutlich zeigt, was Deine Marke repräsentiert und was Du als Unternehmen erreichen möchtest, werden Kunden, die eine ähnliche Vision teilen, in Dein Unternehmen investieren, indem sie Deine Produkte kaufen.

Du wirst automatisch eine enge Beziehung mit Deinen Kunden aufbauen, weil Kunden das Gefühl haben bestätigt zu werden.

Dann verteidigen diese Kunden Dein Unternehmen auch, wenn es angegriffen werden sollte, weil sie die gleichen Werte teilen.

Organisiere Veranstaltungen

Veranstaltungen sind super, um die Beziehung zu Deinen Kunden zu verbessern.

Es gibt verschiedene Arten von Events – Ziel ist, ein wenig „Zeit, von Angesicht zu Angesicht“ mit Deinem Kunden zu bekommen.

Die Durchführung einer Live-Konferenz ist eine Möglichkeit.

Wenn Du eine Life-Konferenz durchführst, kannst Du von Angesicht zu Angesicht mit Deinen Kunden sprechen und ihnen für ihre Wahl, mit Deinem Unternehmen zusammenzuarbeiten, danken.

Du kannst den Teilnehmern auch einige „Zusatzleistungen“ anbieten.

Zum Beispiel könntest Du besondere Redner einladen.

Du könntest auch Leute vernetzen, die dann miteinander Geschäfte machen können.

Du kannst auch ein „‚Facebook Live Video“ machen, und so direkt mit Deinen Kunden interagieren.  image05

Ein Live-Event ist natürlich besser, aber es funktioniert trotzdem gut.

In so einem Live-Video kannst Du alle Fragen Deiner Kunden beantworten.

Facebook Live-Videos sind gut geeignet, um die Leute wissen zu lassen, wie sich Dein Unternehmen entwickelt und was Du planst.

Wenn Du Deine Kunden auf dem Laufenden hältst, fühlen sie sich geschätzt und werden Dein Unternehmen respektieren. Das verbessert natürlich die Beziehung, weil Kunden zu schätzen wissen, dass Du Dir die Zeit nimmst, mit ihnen zu interagieren.

Leute werden gern wie ein „Insider“ behandelt und Facebook Live e-Videos sind eine großartige Möglichkeit, um genau das zu tun.

Im Grunde genommen verbesserst Du die Beziehungen auch, weil Du Dein Unternehmen vermenschlichst und keine gesichtslose Marke mehr bist.

Wie bereits erwähnt, bei einigen der erfolgreichsten Unternehmen sind die Kunden vom CEO/Gründer genauso überzeugt wie vom Produkt selbst.

Respektiere und belohne treue und regelmäßige Kunden

Deine treuen Kunden zu respektieren und zu belohnen hält lange vor.

Manchmal wollen Leute lediglich anerkannt werden, weil sie Deinem Unternehmen so lange treu geblieben sind.

Eine kleine und simple Geste kann Deinen Bestandskunden zeigen, dass Du ihre Treue zu schätzen weißt.

Diese kleinen Gesten kosten oftmals nicht viel, wenn Du sie mit dem Lifetime-Value eines treuen Kunden vergleichst.

Tatsächlich gibt es Beweise, die darauf hindeuten, dass treue Kunden ihren Erstkauf 10-mal wert sind.

82% der Kleinunternehmer sagen, treue Kunden seien der Schlüssel für ihr Wachstum.

image09

Doch nur Du kannst bestimmen, ob jemand ein treuer Kunde ist oder nicht – nach einer gewissen Anzahl von Bestellungen oder nach einem bestimmten Zeitraum.

Beim Belohnen Deiner Kunden geht es oft um Kreativität.

Du kannst ihnen Kaffee oder eine Schachtel Kekse mit einem handgeschriebenen Dankesschreiben senden. Du könntest ihnen sogar Dein Lieblingsbuch schicken.

Es ist bemerkenswert – ja persönlicher Deine Treueprämie, desto besser Deine Ergebnisse. Wenn Du den treuen Kunden als Individuum wahrnimmst, und nicht als beliebigen Kunden, der Dir viel Geld gezahlt hat, kommen die Geschenke besser an.

Hier ist das Beispiel von einem Kunden, der ein „Batman-Buch“ als Treueprämie bekommen hat. Es beinhaltet sogar eine handgeschriebene Nachricht!

image04

Denkst Du, dass das besser funktioniert hat, als eine standardmäßige Dankeskarte?

Natürlich das einfacher für Unternehmen, die weniger Kunden haben. Denn dann kannst Du diese Art von Informationen einfach in Deiner CRM-Software erfassen.

Aber lass Dich nicht davon abhalten, Deine treuen Kunden zu belohnen.

Zeig ihnen ein wenig Respekt. Sie hätten auch woanders kaufen können, haben es aber nicht getan.

Sei konsequent

Konsequenz ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, was die Verbesserung der Kundenbeziehungen angeht.

Es gibt zwei Nuancen.

Du musst sicherstellen, dass Du konsequent bist.

Obwohl wir in diesem Beitrag einige gute Tipps besprochen haben, ist es wichtig, dass Du diese Tipps nicht nur ein einziges mal anwendest.

Wenn Du einen guten Gemeinschaftssinn schaffen willst, musst Du konsequent sein, und immer wieder erneut bestätigen, wofür Deine Marke steht und worauf sich die Kunden einlassen.

Wenn Du Q&A-Sessions organisierst, stell sicher, dass Du das immer wieder in regelmäßigen Abständen machst.

Und Du musst außerdem dafür sorgen, dass jeder in Deinem Unternehmen konsequent ist.

Wenn jeder Mitarbeiter auf dem gleichen Stand ist, stellst Du sicher, dass es keine schlechten Kunden-Erlebnisse gibt.

Das wird Dir dabei helfen, die guten Kundenbeziehungen aufrechtzuerhalten.

Wenn Du Dir die Zeit nimmst, die richtigen Leute einzustellen, sie richtig ausbildest und sie Deine Kunden respektieren, wird sich Deine harte Arbeit auszahlen.

image00

Recherchen haben ergeben, dass 71% der Kunden die Beziehung mit einem Unternehmen wegen einem schlechtem Kundenservice beendet haben. Du kannst schnell von dieser Statistik betroffen sein, wenn nicht jeder aus Deinem Team genau weiß, wie er einen Kunden behandeln sollte.

Fazit

Du musst erkennen, dass es beim Geschäft um Menschen geht.

Wenn Du Deine Kunden gut behandelst, kannst Du auch die Beziehung zu ihnen verbessern. Und dann wächst Dein Unternehmen.

Es ist jedoch wichtig, immer authentisch und konsequent zu bleiben. Auch dann, wenn Du die gewünschten Resultate nicht erzielen kannst.

Tu Dein Bestes, um das, was wir heute behandelt haben, schnellstmöglich umzusetzen.

Du wirst nicht unbedingt sofort Ergebnisse sehen. Aber mit der Zeit werden sich Deine Handlungen summieren und gute Ergebnisse für Dein Unternehmen erzeugen.

Hast Du irgendwelche Tipps, was die Stärkung und Vertiefung von Kundenbeziehungen angeht? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Share