Wie Du Deinen Suchmaschinen-Traffic ohne Link-Building verbesserst

seo traffic

Die meisten Webseitenbesitzer und Blogger träumen davon, für ihre jeweiligen Keywords in Googles Top 10 gelistet zu werden.

Doch viele von ihnen stehen kurz davor aufzugeben, denn sie sind es leid, ständig zu versuchen, Links zu gewinnen. Zweifellos sind Links immer noch ein unheimlich wichtiger Faktor fürs Ranking, doch das bedeutet nicht, dass Du jede Seite, der Du begegnest, um Links bitten musst.

In diesem ausführlichen Artikel geht es nicht ums Link-Building, ohne eine Sanktion zu erhalten, wie z.B. durch das Ankurbeln des Linkaufbaus und redaktionelle Links.

Stattdessen wirst Du ein paar wirkungsvolle Wege kennenlernen, um Recherche zu betreiben und Artikel zu verfasst, die mehr organischen Traffic auf Deine Seite locken, mehr Kunden generieren und Deiner Seite zu einem Ranking in Googles Top 10 ermöglichen, ohne auch nur einen Finger fürs Link-Building krumm machen zu müssen.

Ist das möglich?

NATÜRLICH!

Lade Dir hier die leicht umsetzbare Arbeitsanleitung herunter die Du noch heute nutzen kannst, um Deinen Suchmaschinen-Traffic ohne Link-Building aufzubauen.

Der Anfang: Es dreht sich nicht alles nur um Links

Zuerst musst Du Dir jedoch eine starke Basis oder Grundlage für Deine Webseite oder Deinen Blog aufbauen. Wenn Du ein WordPress-Blogger bist, hast Du einen nennenswerten Vorteil, denn es gibt hunderte von Plugins und Tools, die Du nutzen kannst, und die meisten sind kostenlos (auch wenn einige eine Einmalzahlung oder ein monatliches Abonnement erfordern).

Viel Traffic zu erhalten, hängt nicht nur mit den Links, die man bekommt, zusammen. Es geht dabei eher um die Qualität Deiner Inhalte. Denn wenn Dein Inhalt schlecht ist, dann stehen Deine Chancen, in den Google Suchergebnissen gut platziert zu werden, eher schlecht.

Bevor Du jedoch eine oder mehrere Strategien nutzt, die ich in diesem Artikel beschreibe, unternimm zunächst die folgenden zwei Schritte.

Optimierung der Rich Snippets: Du kannst den Suchmaschinen relevante oder Kerninformationen über Deine Seite bereitstellen. Das ist sehr wichtig, besonders im Hummingbird-Zeitalter, denn Google arbeitet besonders hart daran, zu verstehen, um was es auf Deinen Webseiten geht.

Rich Snippets sind Inhaltsauszüge des Codes Deiner Seite, die als Text unter der Überschrift auf den SERPs (Suchmaschinenergebnisseiten) erscheinen. Und so sehen sie aus:

image07

Sobald Google den Inhalt (oder die Bedeutung) Deiner Seiten versteht, erstellt es ein Rich Snippet – einen detaillierten Text, der darauf ausgelegt ist, dem Endverbraucher dabei zu helfen, zu finden, was er sucht. Moz sagt, dass „Rich Snippets darauf ausgelegt sind, dem Nutzer einen Eindruck von den Inhalten Deiner Webseite zu verschaffen.“

Das Ziel ist es, Deine Click-Through-Rate zu erhöhen. Es reicht nicht mehr aus, bei Google als Nr. 1 gelistet zu werden. Du musst alles in Deiner Macht stehende unternehmen, um Dein Zielpublikum (die Nutzer) zu motivieren, sich durch Deine Seite zu klicken. Rich Snippets helfen Dir dabei.

Google unterstützt Rich Snippets für folgende Inhalte:

  • Bewertungen
  • Musik
  • Rezepte
  • Produkte
  • Leute
  • Unternehmen und Organisationen
  • Musik

Weitere Quellen:

Anmerkung: Du musst kontinuierlich Inhalte erstellen, die mit den Suchanfragen der Nutzer im Einklang stehen. Dein Inhalt muss relevant sein und die Intention der Suchanfrage widerspiegeln. In den meisten Fällen erstellt Google die Rich Snippets basierend auf dem Inhalt Deiner Seite. Auf diese Weise holt Goolge das Meiste aus Deiner Seite heraus und kann seine Nutzer besser zufriedenstellen.

Pogo-Sticking (Return-to-SERP): Die Nr. 1 der SEO-Ranking-Faktoren ist die Nutzerbefriedigung. Wenn Du Deinen Suchmaschinen-Traffic ohne Links ausbauen willst, musst Du den Pogo-Sticking-Effekt reduzieren. Laut Foster Web Marketing „hasst Google Pogo-Sticking noch mehr als eine hohe Absprungrate.“

Hast Du schon nach einem bestimmten Thema auf Google gesucht und auf das erste Ergebnis der Top 10 geklickt, nur um dann enttäuscht zu werden? Du hast wahrscheinlich sehr schnell auf „Zurück“ geklickt und entweder nach einem anderen Begriff gesucht oder auf eine andere Webseite geklickt.

Das nennt sich Pogo-Sticking. Der Nutzer springt zwischen den SERPs und den Seiten hin- und her, weil seine Erwartungen nicht erfüllt werden.

So erklärt es Cyrus Shepard:

image36

Zusammengefasst: Pogo-Sticking tritt dann auf, wenn eine bestimmte Seite oder Unterseite in Googles Top-Ten-Ergebnissen gelistet ist, die Bedürfnisse des Nutzers aber nicht befriedigt.

Google mag das Pogo-Sticking nicht. Der Grund ist offensichtlich: wenn Nutzer wiederholt Deine Seite besuchen, jedoch nicht lange genug bleiben, um zu lesen, was Du geschrieben hast, wird deutlich, dass die Seite nicht die Bedürfnisse der Nutzer erfüllt. Als Folge davon, verlierst Du Deine organischen Platzierungen und Deinen Traffic.

AnmerkungPogo-Sticking unterscheidet sich von einer hohen Absprungrate. Eine hohe Absprungrate tritt normalerweise dann auf, wenn Deine Seite das richtige Publikum anzieht, ob mit Suchmaschinen, sozialen Netzwerken oder anderen Quellen, diese Nutzer jedoch nicht bleiben, um sich weitere Unterseiten Deiner Webseite anzusehen.

Pogo-Sticking tritt auf, wenn Such-Nutzer Deine Seite von den SERPs aus besuchen, sie dann aber sehr schnell wieder verlassen, weil Dein Inhalt, Design oder Zusammenhang nicht ihren Anforderungen entspricht.

Mit anderen Worten, beim Pogo-Sticking geht es um den Suchmaschinen-Traffic, während die Absprungrate mit allen Traffic-Quellen, inklusive Suchmaschinen, zusammenhängt.

Wenn Du Deine Nutzer glücklich machst, kannst Du die Zahl der Leute, die Deine Webseite besuchen und danach sehr schnell zu den SERPs zurückkehren, stark reduzieren. Denn warum sollten Besucher wieder verschwinden, um auf ein anderes Suchergebnis zu klicken, wenn Dein Inhalt die gewünschten Ergebnisse geliefert hat?

In diesem Artikel wirst Du lernen, wie Du Pogo-Sticking vermeiden kannst, indem Du Inhalte erstellst, an denen man hängen bleibt. Dann musst Du Dich nicht um den Aufbau von Links sorgen, um Ergebnisse auf Google zu bekommen.

 

Strategien, um Deinen Seiten-Traffic ohne Link-Building auszubauen

Da Du jetzt verstehst, warum Rich Snippets Deinen Such-Traffic und Deine Rankings beeinflussen, und warum Du das Pogo-Sticking reduzieren musst, können wir uns nun den vier bewährten Wegen zuwenden, mit denen Du den Suchmaschinen-Traffic ohne die Hilfe von Linkaufbau ausbauen kannst.

Jede Strategie kann Dir, wenn mit Bedacht angewandt, tonnenweise Suchmaschinen-Traffic einbringen, da sie die Qualität Deiner Inhalte radikal verbessern.

 

Nr. 1: Berichte über aktuelle Nachrichten

Kannst Du schnell etwas über die aktuellsten Nachrichten Deiner Branche verfassen? Falls ja, dann kannst Du diese Fähigkeit nutzen, um Deinen Suchmaschinen-Traffic und Deine Rankings ohne Linkaufbau zu verbessern.

image33

Im Buch In the Plex, beschreibt Steven Levy, wie Googles Ingenieure die Nutzerzufriedenheit überwachen, indem sie Verhaltensdaten verstehen und nutzbar machen.

Google verfolgt diese Daten mit sogenannten „Long Clicks”, wenn ein Nutzer von den Suchergebnissen auf Deine Webseite klickt und danach nicht zu den Suchergebnissen zurückkehrt.

Eine Art, um sicherzustellen, dass Nutzer nicht zurückkommen, um eine neue Suche durchzuführen oder um auf ein anderes Ergebnis zu klicken, ist die Anwendung einer einfachen Strategie: das News-Update, auch „Newsjacking“ genannt. Artikel, die wie Nachrichten aussehen, werden gerne verlinkt. Wenn Du eine der ersten Seiten bist, die aktuelle Nachrichten abdecken, werden andere seriöse Seiten mit größerer Wahrscheinlichkeit auf diesen Inhalt zurückverlinken.

Ich möchte Dir ein Beispiel zeigen:

Wenn Du nach Informationen zu Aktualisierungen und Algorithmus-Änderungen von Google Panda, Penguin, Hummingbird und Pigeon suchst, welche Seiten findest Du immer in den Top-Ergebnissen?

Du hast richtig geraten: Moz, Search Engine Journal, Search Engine Land, Search Engine Watch und Wordstream.

image28

Zugegebenermaßen, das sind seriösen Seiten mit hoher Domain- und Seitenautorität. Doch der Hauptgrund, warum diese Seiten für zahlreiche Suchanfragen immer wieder weit oben in Google gelistet werden, ist, weil sie bei den SEO-Schlagzeilen immer ganz vorn dabei sind. Sie sind quasi die CNN, BBC, Al Jazeera und Forbes des SEO.

Sie zeigen die neuesten Updates der SEO- und SEM-Welt, noch bevor andere digitale Vermarkter und SEO-Berater es tun. Sie nehmen an SEO-Konferenzen und Workshops teil, zu denen sie Matt Cutts und andere angesehene Mitarbeiter von Google einladen, damit sie ihre neuesten Updates mit den Teilnehmern teilen.

Da 48% der Suchergebnisse zu organischen Klicks auf der ersten Seite führen, solltest Du Dir zum Ziel machen, immer mit den neuesten Meldungen auf dem Laufenden zu bleiben und beständig über sie zu berichten. Dann bist Du unter den ersten Seiten, die relevante Information zu aktuellen Nachrichten zur Verfügung stellen.

image37

Technikbezogene Blogs sind besonders gut darin, mit den neuesten Geschehnissen in der Welt von Technik und Startups mitzuhalten. TechCrunch hat einen eigenen Bereich auf ihrer Homepage für Neuigkeiten. Darauf greifen die Leute zu, wenn sie wissen wollen, was in den letzten paar Minuten Neues geschehen ist.

image25

Denk daran, dass Leute ganz von selbst auf Dich verlinken, wenn Du schnell nützlichen und interessanten Inhalt zu einem aktuellen Thema produzierst.

Wie findest Du die neuesten Schlagzeilen Deiner Branche?

i). Halte die Augen offen: Wenn Du ein digitaler Vermarkter, ein Blogger oder Content-Autor bist, musst Du Deine Augen immer offen halten. Achte Deiner Branche besonders auf interessante Themenpunkte, die Aufsehen erregen könnten.

Doch auch wenn Deine Nachrichten kein Aufsehen erregen, kannst Du dennoch von einem gut geschriebenen Nachrichten-Beitrag profitieren, indem Du immer auf dem Laufenden bleibst und Deinem Publikum dabei hilfst, an die neuesten Informationen ranzukommen. Leser sehen Autoren, die beständig solide Analysen aktueller Geschehnisse liefern, als Experten an.

Es gibt hunderte neuer Themen, die Du abdecken kannst. Zum Zeitpunkt dieses Posts konnte ich die neuesten Schlagzeilen auf Search Engine Land finden. Jedes dieser Themen könnte die Grundlage für einen guten Inhalt sein, wenn Du es gründlich recherchierst.

image09

Wenn Du immer noch nicht überzeugt bist, dass die News-Update-Strategie Dir dabei helfen kann, höher in den Google-SERPs platziert zu werden, dann vertrau auf die Erfahrungswerte von Brian Deander News nutze, um seine Conversion-Rate um 785% zu steigern.

Wenn Du diese Strategie anwenden willst, dann fang mit den Überschriften an. Der Trick ist, neue Themen in einzigartige und nützliche Inhalte für Dein Zielpublikum zu verwandeln. Ich werde Dir am Beispiel der oberen Themen demonstrieren, wie Du die besten Überschriften für News-Update-Content verfassen kannst.

Original-Überschrift: Google führt Rich Medical Content (umfangreiche medizinische Inhalte) für den Knowledge Graph ein

Frische, interessante Überschriften, die zum Klicken anregen:

  • Wie Googles Rich Medical Content im Knowledge Graph Deine Rankings verbessern kann
  • Alles, was Du über Rich Medical Content im Knowledge Graph wissen solltest
  • 10 wichtige Dinge, die Du vom neuen Rich Medical Content im Knowledge Graph lernen kannst

Original-Überschrift: Bing’s Auction Insights für Werbeanzeigen jetzt weltweit verfügbar

Klickbare und vorteilsbezogene Überschriften:

  • Gute Neuigkeiten: Jetzt kannst Du Bings Auction Insights für Werbeanzeigen nutzen, um Web-Traffic zu generieren
  • So funktioniert Bings Auction Insights für Werbeanzeigen für internationale Nutzer

Original-Überschrift: Google AdWords veröffentlicht “Upgraded URLs” für Tracking-Parameter

Eingängige und klickbare Überschriften:

  • Jetzt ist es offiziell: So kann man Parameter mit Hilfe des Google AdWords Upgraded URLs Features verfolgen
  • Wie man Google AdWords Upgraded URLs benutzt, um die Ausgaben für PPC zu senken und mehr qualifizierten Traffic zu gewinnen

ii). Identifiziere umsetzbare Artikelideen: Du kannst solide News-Update-Ideen auf Blogs, in Magazinen, Kommentaren und Podcasts finden.

Sieh Dir die Titelseite eines beliebten Magazins Deiner Branche an. Folge diesen einfachen Schritten:

Schritt Nr. 1: Geh auf Magazines.com. Gib Dein Schlüsselwort (z.B. Marketing) ein und klick auf die Such-Schaltfläche.

image27

Schritt Nr. 2: Sieh Dir die Ergebnisse genau an. Klick auf das Magazin mit der ansprechendsten Titelseite.image00

Schritt Nr. 3: Sieh Dir die Titelseite genau an. Wähle die brauchbarsten Überschriften aus, und experimentiere mit ihnen, um eine einnehmende Überschrift für Deinen Blog-Beitrag zu entwickeln. Der Trick dabei ist, eine besonders klickbare Überschrift zu verfassen, nicht nur eine journalistisch interessante.

image29

Sehen wir uns mal einige Beispiele an:

Original-Überschrift: Das Startup-Modell, das für jeden funktioniert

Überarbeitete Überschriften:

  • Die besten Startup-Modelle für Content-Vermarkter, die mehr Profit machen wollen
  • Wie ein einfaches Startup-Modell mir dabei geholfen hat, ein Publikum mit über 5.600 Abonnenten in nur 6 Monaten aufzubauen

iii). Nutze verschiedenen Quellen: „Aggregieren“ bedeutet „etwas zu einer Klasse, einer Gruppe oder einem Ganzen zu formen oder au gruppieren.“ In unserem Fall bedeutet es, dass Du neue Themen in verschiedenen vertrauenswürdigen Quellen findest und nutzt, um einen ausführlichen, nützlichen und verlinkbaren Inhalt zu verfassen.

Die erste Anlaufstelle für neue Themen ist Google News:

Schritt Nr. 1: Geh auf Google News. Gib ein gutes Keyword ein, zu dem Du die neuesten Nachrichten suchst — wir benutzen „E-Mail-Marketing“ als Beispiel. Klick auf die Such-Schaltfläche oder drück die Eingabetaste.

image31

Schritt Nr. 2: Analysiere die Überschriften für dieses Keyword.

image11

Du kannst sehen, dass Google neue Artikel indexiert und sie dann in seinem Nachrichtenbereich anzeigt.

Einige Nachrichten in unserem Beispiel wurden erst vor einige Stunden veröffentlicht. Einige von ihnen werden sicherlich innerhalb der nächsten Minuten öffentlich gemacht. Deine Aufgabe ist es, wachsam zu bleiben.

Sobald Du eine Überschrift findest, die mit Deinem Thema zu tun hast (z.B. Startups, E-Mail-Marketing, Content Marketing), kannst Du die Inhalte unter die Lupe nehmen und Brainstorming betreiben, um Wege zu finden, wie Du das Original verbessern kannst.

Oder Du aggregierst ganz einfach — Du verbindest eine Gruppe relevanter Texte und fügst sie zu einem einzigen Stück Inhalt zusammen.

Um unser Beispiel von oben zu vervollständigen, Deine Überschrift könnte wie folgt aussehen:

  • 13 E-Mail-Marketing-Experten enthüllen, wie Du die Öffnungsraten Deiner E-Mails verbesserst
  • So generierten 5 neue Blogs mit E-Mail-Marketing 18.977 Besucher in nur 7 Tagen

Anmerkung: Leg Wert auf Transparenz und Ehrlichkeit, wenn Du etwas aggregierst. Die Grundidee ist, die Ergebnisse oder Tipps von den Seiten/Blogs anderer Leute zu nutzen, um einen umfangreichen, originellen Inhalt in Deinem eigenen Stil zu erstellen.

Setzt Links zur Originalnachricht. Versuch niemals, einen aggregierten Inhalt als Deinen eigenen auszugeben. Das ist sehr wichtig.

Eine weitere großartige Seite, auf der Du neue Themen und Artikel finden kannst, die Du zusammenführen kannst, ist alltop.com.

image12

2. Erstell virale Infografiken

Infografiken sind einer der 15 Inhalte, die enorm viel Traffic generierenWenn Du regelmäßig sorgfältig erstellte und interessante Infografiken teilst, kann das Deinen Suchmaschinen-Traffic in die Höhe treiben. Ich nutze Infografiken seit schon seit langem, um gezielten organischen Traffic und Besucher über die soziale Netzwerke auf meinen Blog zu lenken.

„Durchschnittlich hat jede Infografik, die ich erstellt habe, 53.000 und mehr qualifizierte Besucher und über 800 Rückverweise von 79 einzelnen Domains generiert. Infografiken erzeugen zudem ansehnliche Shares auf den sozialen Netzwerken; jede einzelne bekam ca. 900 Tweets und über 400 Facebook Likes.“

Wenn Deine Infografik toll und hilfreich ist, werden Leute darauf verlinken. Sogar beim Social-Media-Marketing kann die Verwendung von Bildern den entscheidenden Unterschied machen.

Beispielsweise zeigt diese Studie, dass Tweets mit Bildern 150% mehr Retweets erzielten.image02

In der Welt des digitalen Marketings müssen Einzelunternehmer und Unternehmen gleichermaßen mit der Konkurrenz zurechtkommen.

Aber Artikel und alle Formen von textbasierten Inhalten haben mit weitaus mehr Konkurrenz zu kämpfen als bildbasierte Inhalte. Schließlich ist es einfacher, einen Artikel zu schreiben (ob von hoher Qualität oder nicht), als eine Grafik zu erstellen.

Je früher Du damit beginnst, visuelle Informationen als integralen Bestandteil Deines Content-Plans zu nutzen, umso besser.

Es gibt mehr als 10 Gründe, warum Du visuelle Inhalte in Deinen Marketing-Plan integrieren solltest. Einer dieser Gründe ist, dass „visuelle Inhalte 93% der menschlichen Kommunikation ausmacht.“ Zudem verarbeiten unsere Gehirne Visuelles 60.000-mal schneller als Informationen in Textform.

image24

Wenn Du bereit bist, Infografiken zu nutzen, um organischen Traffic zu gewinnen und Deine Rankings zu verbessern, dann sieh Dir die ausführliche Anleitung für das Erstellen von Infografiken an, die ich vor einigen Monaten verfasst habe. Klick dazu auf diesen Link: 60.000 Besucher und noch mehr: Wie man den Traffic mit Hilfe von Infografiken verdoppelt

3. Verfasse ausführliche Top-Listen-Posts

Top-Listen-Posts sind beliebt. Sie können Deinen Suchmaschinen-Traffic verbessern, besonders, wenn Du sie ausführlich gestaltest und datenbasierte Fakten nutzt, um jede Behauptung zu belegen.

Wenn Du Videos, Bilder und Präsentationen hinzufügst, werden 40% Deiner Leser positiver auf Deinen Listen-Post reagieren.

Einer der Listen-Posts, den Pop-Up-Domination-Gründer Michael Dunlop verfasst hat, generierte 9.883 Besucher in den letzten 30 Tagen und 106.338 Besucher im letzten Jahr.

Wenn Du Listen-Posts schreibst, ist es wichtig, eine Nummerierung für jedes Element auf der Liste anzugeben und die Gesamtanzahl in die Überschrift einzubinden – besonders ungerade Zahlen.

i). Der wissenschaftliche Hintergrund ungerader Zahlen: Der Guardian führte eine Studie mit 44.000 Teilnehmern durch, um die Vorliebe der Leute für gerade oder ungerade Zahlen, und im Besonderen für die Zahl sieben, herauszufinden. Die Ergebnisse zeigten, dass sieben als clever, fröhlich, sogar göttlich empfunden wird. Die Studie enthüllt auch, wie das menschliche Gehirn arbeitet – nicht nur in westlichen Ländern. In China werden ungerade Zahlen als himmlisch angesehen.

„Das Glück liegt in ungeraden Zahlen. 

Eine Form von Göttlichkeit steckt in ungeraden Zahlen, ob in Geburt, Zufall oder Tod.“

W. Shakespeare: Die lustigen Weiber von Windsor, Akt V, Sz. 1

Bevor Du Deinen Top-Listen-Post schreibst, wähle eine ungerade Zahl, die Dein Zielpublikum anspricht. Laut Harp Social „schneiden ungerade Zahlen besser ab als gerade Zahlen“. Verwende ungerade Zahlen in Deinen Blog-Überschriften – dann erhältst Du bessere Ergebnisse, sagt Diane Rayfield.

image10

Und vergiss nicht, nach bereits bestehenden Listen-Posts zum Thema zu suchen. Du kannst und solltest Deinen eigenen Listen-Post verfassen, auch wenn das Thema bereits abgedeckt wurde. Doch stell sicher, dass Dein Post außergewöhnlich ist und besser, als alles was bereits veröffentlicht wurde.

ii). Über die Keywords hinausgehen: Du kannst Dein SEO verbessern, indem Du Deine Keywords kategorisierst, um die Intention des Nutzers besser zu verstehen.

image38

Ja, Keywords sind für das heutige SEO noch immer relevant. Doch Du musst über sie hinausgehen, denn Google verwendet den Hummingbird-Algorithmus, um die Relevanz und Seriosität einer Webseite zu bestimmen.

Erinnere Dich daran, dass jede Verbesserung, die Google am Algorithmus vornimmt, dazu da ist, den Nutzern dabei zu helfen zu finden, wonach sie suchen.

Keyword-Intention oder Nutzerintention ist eine der 4 Säulen einer effektiven Keyword-Recherche.

image04

Die Nutzerintention eines Keywords ist der Hauptgrund, warum der Nutzer diese Suchanfrage durchführt. Laut Search Engine Land ist der Suchende im Grunde genommen darauf aus, etwas zu tun, etwas herauszufinden oder irgendwo hinzugehen – möglicherweise auch eine Kombination von allen dreien.

Wenn Du ein Produkt oder eine Dienstleistung zum Verkauf anbietest, denk daran, dass Keywords mit dem Wort „kaufen“ die höchste kommerzielle Intention zeigen.

image08

Wenn Du Inhalte verfasst, die nicht nur auf Keywords abzielen, sondern auch die Nutzerintention hinter diesen Keywords erfasst, wirst Du bessere Ergebnisse erzielen.

Wenn Du beispielsweise nach „Programm zum Abnehmen“ suchst, verwendet Google viele Ranking-Faktoren, um die relevantesten, ausführlichsten und nützlichsten Suchergebnisse herauszufiltern, basierend auf den Nutzer-Engagement-Raten für jedes mögliche Ergebnis.

image39

Hier ist ein weiteres Beispiel: „Amazon Kindle E-Reader Bewertungen“ und „Kindle Paperwhite Bewertungen“ sind zwei Keywords mit umfangreichen Ergebnissen. Ein kritischer Blick sagt Dir, dass „Amazon Kindle E-Reader Bewertungen“ nicht sehr spezifisch ist. Der Suchende möchte vielleicht einen Kindle DX, Kindle Fire HD oder Paperwhite kaufen.

Wenn Du für dieses Keyword Inhalte verfasst, kannst Du diese Inhalte in einen Top-Listen-Post verwandeln. Zum Beispiel:

  • Die Top 3 Amazon Kindle E-Reader Bewertungen
  • Die besten Amazon Kindle E-Reader Bewertungen

Im Gegensatz dazu ist „Kindle Paperwhite Bewertungen“ spezifisch und die Kaufabsicht des Suchenden ist eindeutiger. Es ist anzunehmen, dass ein Suchender, der dieses Keyword benutzt, bereits einige Hürden im Zusammenhang mit der Kaufentscheidung genommen hat und sich für ein bestimmtes Modell entschieden hat.

Mit anderen Worten, dieser Suchmaschinennutzer kennt die verschiedenen Amazon Kindle-Typen, die es gibt, wahrscheinlich und hat sich für das Paperwhite entschieden.

Mit diesem Wissen willst Du sicher einen Inhalt erstellen, der darauf ausgelegt ist, den potentiellen Käufer des Amazon Kindle Paperwhite zu motivieren.

Deine Überschriften könnten so ähnlich aussehen:

  • Bewertung des Amazon Kindle Paperwhite: 5 bemerkenswerte Funktionen
  • So spart man beim Amazon Kindle Paperwhite – Erfahrungsberichte und Bewertungen
  • Wo man seinen Amazon Kindle Paperwhite am Besten kauft: Bewertungen und Rabatte

iii). Binde relevante SlideShare-Präsentationen in Deinen Inhalt ein: SlideShare.net ist der “stille Riese des Content Marketings”. Es ist eine der beliebtesten und vertrauenswürdigsten Seiten des Web 2.0. Es verbindet das Potential von YouTube mit PowerPoint und fügt Deinem Inhalt einen innovativen Mehrwert hinzu.

image34

Trotz der Algorithmus-Aktualisierungen von Google ist SlideShare weiterhin stark und wächst unermüdlich. Du kannst Deinen Inhalten einen Schub geben, wenn Du relevante SlideShare-Präsentationen einbindest.

Da das menschliche Gehirn visuelle Informationen 60.000-mal schneller verarbeitet als reinen Text, kannst Du hochqualitative Präsentationen zu Deinem Vorteil nutzen, während Du Deinen Lesern zudem einen angenehme Abwechslung bietest.

Einer meiner liebsten Blogs ist Traffic Generation Cafe. Ana Hoffman weiß, wie sie Multimedia nutzen muss, um den Mehrwert ihrer Blog-Beiträge zu erhöhen und Traffic zu gewinnen.

image22

Als sie neun Slideshare-Präsentationen erstellt und in ihre Blog-Posts eingebunden hatte, kam sie in den Genuss einiger beeindruckender Ergebnisse:

  • Von 0 auf 243.000 Aufrufe in 30 Tagen
  • Sie dominiert die erste Seite bei Google für mehrere profitable Keywords
  • Sie bekam 1.400 Klicks auf ihren Blog
  • Mehr als 400 neue Facebook-Freunde

image32

Du kannst SlideShare für mehrere Zwecke nutzen. Du kannst:

  • Gezielten Traffic erhalten
  • Dein Suchmaschinen-Ranking verbessern
  • Deinen E-Mail-Verteiler ausbauen

…und vieles mehr.

Jetzt stell Dir mal vor, Du kombinierst all diese Vorteile in einem einzigen Inhalt. Indem Du eine Präsentation einbindest, hebst Du Dich von der Masse ab. Google wird Dich für Deine harte Arbeit belohnen.

Folge diesen einfachen Schritten, um eine SlideShare-Präsentation in Deinen Inhalt einzubinden:

Schritt Nr. 1: Geh auf SlideShare.net. Gib Dein Keyword ein, um nach relevanten Präsentationen zu suchen.

image35

Schritt Nr. 2: Sieh Dir die besten Präsentationen an.

image19

Schritt Nr. 3: Kopiere Deinen Einbettungscode und füge ihn Deinen Blog-Beitrag ein.

image14

iv). Verlink auf seriöse Webseiten: Ich kann die Wichtigkeit dieses Punktes nicht oft genug betonen. Wenn Du meine Artikel liest, ob auf QuickSprout oder auf diesem Blog, dann weißt Du, wie sehr ich die Seiten anderer Leute wertschätze.

Optimum 7 erhöhte seinen organischen Traffic um 214%, indem sie eine wettbewerbsfähige Rückverweis-Suche für 10-20 der besten Keywords durchführten, und zudem den Seitenaufbau und die Elemente jedes Ergebnisses auf der ersten Seite analysierten.

image03

Ich kann auf über 50 seriöse Seite verlinken, Traffic zu ihnen schicken und dadurch wiederum meinen eigenen organischen Traffic verbessern. Interessanterweise wird das Verlinken auf seriöse Seiten den Ruf Deiner Marke direkt oder indirekt verbessern.

image20

Vergiss nicht, wofür das Internet konzipiert wurde. Sein ursprünglichster Zweck war es, Webseiten zu verbinden und den Endverbrauchern dabei zu helfen, mithilfe von Suchmaschinen zu finden, wonach sie suchen. So ist auch Google entstanden.

Eine der seriösen Webseiten, die für so gut wie alle Keywords in den verschiedenen Branchen gelistet wird, ist Wikipedia. Die Gründer verstehen genau, wie On-Page SEO-Strategien, internes Verlinken und das Verlinken auf seriöse Seiten, ihren Suchmaschinen-Traffic verbessert, ohne dass sie zusätzlichen Linkaufbau betreiben müssen.

Das Verlinken auf interne Seiten ist dann wirksam, wenn Du beginnst, nach außen auf seriöse Webseiten zu verlinken. Das unterscheidet Wikipedia vom Rest – und ist der Grund für ihren enormen Erfolg.

image13

Zusammengefasst kann man sagen, dass Du, sobald Du auf seriöse und relevante Seiten innerhalb und außerhalb Deiner Branche verlinkst, wie von selbst Link-Juice erhältst. Die Leute werden gerne auf Deine Seite zurückverlinken, den Inhalt tweeten und sogar die veröffentlichte URL über ihren E-Mail-Verteiler teilen.

 

4. Aktualisiere bestehende Inhalte, um Deinen E-Mail-Verteiler aufzubauen

Aktualisierungen sind eine einfache Content-Strategie, bei der Du einen bestehenden Inhalt (normalerweise einen älteren) aktualisierst, um ihn besser zu machen. Dann nutzt Du diesen Inhalt, Deinen E-Mail-Verteiler aufzubauen. Brian Dean, Gründer von Backlinko, erhöhte die Conversion-Rate seiner Blog-Beiträge mit diesem Ansatz von 0,54% auf 4,82%.

Sobald Du Deine Inhalte aktualisierst, wird Google das bemerken, denn die Engagement-Rate Deines Inhaltes wird steigen. Wenn Du bereit bist, die Content-Aktualisierungs-Strategie zu benutzen, um Deinen Suchmaschinen-Traffic ohne die Hilfe von Link-Building zu erhöhen, dann folge diesen einfachen Schritten:

Schritt Nr. 1: Nutze Google, um veraltete Überschriften und Ideen aus Deiner Branche zu finden, die Du verbessern kannst. Gib ein beliebtes Keyword ein und füge ein Datum hinzu. Zum Beispiel:

Marketing auf sozialen Netzwerken 2010

image15

Du kannst sehen, dass der Inhalt von Social Media Examiner bereits veraltet ist. Das ist ein Inhalt, der umgeschrieben, aktualisiert und übersichtlicher gestaltet werden muss.

Der Beitrag über Tools für die sozialen Netzwerke und der Bericht waren beide sehr beliebt. Der Bericht wurde jedoch vor fünf Jahren geschrieben, und seitdem hat sich einiges verändert.

Mit all den Veränderungen auf den sozialen Netzwerken, in der SEO-Welt und im digitalen Marketing werden noch weit mehr Leute Deinen E-Mail-Verteiler abonnieren und Dir treu bleiben, wenn Du einen gründlichen und nützlichen Artikel basierend auf aktuellen Informationen schreiben kannst.

image21

Schritt Nr. 2: Recherchiere aktuelle Informationen. Sobald Du ein veraltetes Thema gefunden hast, das eine Aktualisierung gebrauchen kann, musst Du aktuelle Informationen zu diesem Thema recherchieren.

Beispielsweise war es einmal relativ einfach, in den Top 10 auf Google gelistet zu werden, wenn Du ein bestimmtes Keyword mit minimaler Konkurrenz anvisiert hast. Was das SEO einmal war und was es jetzt ist, sind zwei sehr verschiedene Welten, wie zwei parallele Geraden.

Wenn Du einen Artikel über „Keyword-Recherche“ aktualisieren willst, dann finde zuerst die letzte Algorithmus-Aktualisierung. Bei ungefähr 69% des modernen SEOs dreht sich alles um Conversion-Rate und Performance-Kennzahlen.

image23

Beispiel Nr. 1: Um die neuesten Informationen zu unserem Thema zu finden, kannst Du Google benutzen. Gib einfach das entsprechende Keyword ein und dazu den aktuellen Monat und das Jahr, in dem wir uns befinden, z.B.: „Google Panda + December 2014“.

image30

Im oberen Screenshot kannst Du die neuesten Information zu Google Panda und anderen Algorithmus-Aktualisierungen lesen. Was auch immer Deine Branche ist, es gibt stets aktuelle Informationen, aus denen Du einen Nutzen ziehen kannst.

Beispiel Nr. 2: Ein weiterer effektiver Weg, um die aktuellsten Informationen zu Deinem Thema zu finden, ist Amazon. Was haben Autoren im letzten Jahr, den letzten 6 Monaten oder erst kürzlich zum Thema veröffentlicht?

image17

Nehmen wir mal an, Du willst einen ausführlichen Artikel zum Thema „Marketing-Automatisierung“ verfassen. Du willst, dass dieser Inhalt viral geht, Suchmaschinen-Traffic auf Deine Seite zieht und Deine Webseiten-Rankings verbessert.

Geh einfach auf Amazon und gib Dein Thema + 2015 (z.B. Marketing-Automatisierung + 2015) ein. Die Suchmaschine von Amazon wird Dir hunderte Kindle-Bücher vorschlagen, aus denen Du wählen kannst.

image16

Klick auf ein Buch, um einen Blick hineinzuwerfen. Dein Ziel ist es, Dir die Inhaltsangabe und Einleitung anzusehen, um aktuelle Ideen zu finden. Das ist unbezahlbar.

image05

Lass uns als Nächstes einige Ideen für einen Inhalt herausfiltern. Das ist ganz einfach. Sieh Dir einfach die „Vorschau“ des Kindle-Buches an. Ich versichere Dir, die Ideen werden Dich von den Socken hauen.

image18

Si finde ich meine Ideen ausführliche Blog-Beiträge, die beständig Suchmaschinen-Traffic auf meinen Blog ziehen. Und spar nicht an der Länge Deiner Inhalte. SerpIQ analysierte über 20.000 Top-Suchergebnisse und fand heraus, dass Webseiten, die in den Top 10 platziert waren, mindestens 2.000 Wörter enthalten.

image06

Du weißt bereits, dass das Blogging einer der besten Wege ist, um neue Kunden für Dein Online-Unternehmen zu gewinnen. Laut HubSpot, „zieht aktives Unternehmens-Blogging 6,9-mal mehr organische Suchmaschinenbesucher an, als jede andere Methode.“

Wenn Du beständig nützliche Inhalte für Deinen Blog verfasst, werden die Leute ihn teilen und sich intensiv mit ihm beschäftigen.

Das nennt sich Engagement und Google verfolgt genau, wie lange ein Suchmaschinennutzer auf Deiner Seite verweilt, ohne auf ein anderes Suchergebnis zu klicken – was auch als Pogo-Sticking bekannt ist.

Solange Du Deiner Content-Strategie treu bleibst, wirst Du bald für Long-Tail-Keywords auf der ersten Seite von Google gelistet – mit oder ohne Rückverweise.

image26

Schritt Nr. 3: Entwirf Überschriften, die Vorteile darstellen. Wenn Du die Content-Aktualisierungs-Strategie nutzt, musst Du auch anziehende Überschriften verfassen. Das stellt sicher, dass die Leute sie anklicken, die Einleitung lesen, auf der Seite bleiben und letztendlich Deinen Verteiler abonnieren.

Einer der wichtigsten Aspekte jedes Inhaltes, den Du schreibst, ist die Überschrift. Eine Studie zeigt, dass zwar 80% aller Leute eine Überschrift lesen, aber nur 20% auch den ganzen Artikel durchlesen.

image01

Upworthy, ein riesiger Nachrichten- und Unterhaltungs-Blog, fand heraus, dass besser verfasste Überschriften über 16% mehr Traffc generieren.

Behalte die folgenden Tipps im Hinterkopf, wenn Du eine Überschrift verfasst, die Vorteile darstellt:

  • Halte die Überschriften kürzer als 75 Zeichen, z.B.:
    Wie man einen E-Mail-Verteiler aus dem Nichts aufbaut
    Fallstudie: Diese 4 Strategien haben meinen Blog-Traffic verdreifacht
    10 einfache Wege, um einen großartigen Kundendienst anzubieten
  • Verwende eine Zahl in Deiner Überschrift, z.B. 7 Wege, um die Ladezeit Deiner Seite zu verbessern. Indem Du eine Zahl hinzufügst, wird die Überschrift 36% mehr Klicks erhalten.
  • Visiere die Haupt-Keywords an, für die Du platziert werden willst, z.B. „Wie Du Deinen Ex-Freund zurückgewinnst“ oder „Wie man mit einfachen Schritten einen WordPress-Blog startet
  • Verstehe die Keyword-Intention, bevor Du sie in Deiner Überschrift benutzt.

Wo man ein Kindle Fire online kaufen kann

Es gibt nur einen Grund, warum Leute nach diesem Keyword suchen. Sie wollen das Produkt sehr wahrscheinlich in einem Online-Shop, nicht in einem Laden kaufen.

Wasserdichte DSLR-Kameras Bewertungen

Dieser Suchende möchte Bewertungen zu verschiedenen wasserfesten DSLR-Kameras finden. Er will das Produkt nicht sofort kaufen, denn er hat noch keine definitive Auswahl getroffen (z.B. eine bestimmte Kamera).

  • Ein Überschrift, die voller Bedeutung ist, ist besser als eine einprägsame: z.B. ist „So eröffnest Du einen Online-Shop mit Shopify“ besser als „So verdienst Du tausende von Dollars mit Deinem Online-Shop“.
  • Schreib im Aktiv, nicht im Passiv, z.B. ist „So ziehst Du organischen Traffic mit Inhalten in nur 30 Tagen an“ (aktiv) besser als „So wird mit Inhalten organischer Traffic gezogen“ (passiv).

Fazit

Indem Du die richtigen Überschriften und interessante Inhalte verwendest, kannst Du beständigen Traffic mit den Suchmaschinen gewinnen, auch wenn Du keine Zeit und Energie ins Link-Building investieren kannst.

Konzentrier Dich auf die Optimierung Deiner Inhalte, um bei Deinen Lesern Anklang zu finden, ein bestimmtes Problem zu lösen und die Bots von Google mit der Art von Inhalt zu füttern, die sie bevorzugen. 

Stimmt, es ist vielleicht nicht so einfach, Dein Google-Ranking zu verbessern, ohne nach Verlinkungen zu suchen, besonders, wenn Du glaubst, dass Links die einzig wahre Währung sind.

Doch es ist definitiv möglich. Wenn Du einige der oben genannten Strategien anwenden kannst, wirst Du einen signifikanten Anstieg Deines organischen Traffics feststellen, besonders, wenn Du soziales Engagement integrierst, wie die Ermutigung nützliche Kommentare zu hinterlassen. Du wirst auf diese Weise auch Deine Absprungrate reduzieren und Deine Seite schneller machen.

Nutzt Du andere Strategien, um Deinen Suchmaschinen-Traffic ohne Jagd auf Links zu verbessern?

Share