Wie Du Deinen Referral Traffic in 90 Tagen um 77 % steigern kannst

traffic optimization

Wie bringst Du Besucher auf Deine Webseite? ? Die meisten Menschen konzentrieren sich dabei nur auf die Suchmaschinenoptimierung. Hinterher wundern sie sich dann, warum sie keine wesentliche Steigerung in Bezug auf ihren Search Traffic sowie ihr Suchmaschinen-Ranking zu verzeichnen haben.

In Wirklichkeit braucht SEO Zeit, um Ergebnisse zu erzielen. Daher musst Du zusätzliche Methoden einsetzen, wie soziale Netzwerke, Mundpropaganda, Pressemitteilungen usw., um für stabile Besucherzahlen zu sorgen.

In Bezug auf Social Media Marketing bringt LinkedIn die engagiertesten Besucher auf meinen Blog. Als ich mein LinkedIn-Engagement um 586 % erhöht habe hat sich mein Traffic über soziale Netzwerke sogar fast verdoppelt.

Die Steigerung des Referral Traffics ist für einen Anfänger viel schwieriger als für einen Authority Blogger. Es ist aber nicht unmöglich.

Lade Dir diesen Spickzettel herunter, um Deinen Referral Traffic in 90 Tagen um 77 % zu steigern

Aus diesem Grund habe ich diesen ausführlichen Beitrag geschrieben: um Dir dabei zu helfen, dass Deine Webseite in Fahrt kommt, ohne ein hohes Google-Ranking den Organic Traffic anzukurbeln sowie Deine persönliche Marke zu verbessern.

image82

Zeit ist eine endliche, kostbare Ressource. Wenn Du also herausragende Ergebnisse für Dein Online-Business erzielen möchtest, musst Du am Ball bleiben.

Webseiten, wie Scoop.it, Storify.com, growthhackers.com u.a., können für eine Steigerung Deines Referral Traffics sorgen. Wir werden im Detail erläutern, wie man dies erreichen kann – mit konkreten Beispielen von Vermarktern, die von Referral Traffic profitiert haben.

Wenn Du also für mehr Referral Traffic sorgen möchtest, solltest Du die nachfolgenden Schritte in Betracht ziehen. Diese Schritte funktionieren so gut, dass ich dadurch meinen Referral Traffic in 90 Tagen um 77 % steigern konnte. 

Schritt #1: Verfasse einen Gast-Beitrag auf branchenführenden Blogs

Ich habe enormen Erfolg als Gast-Blogger erzielt. Glaub mir: Die meisten Leute, die behaupten, dass Schreiben von Gast-Beiträgen nicht funktioniert, haben dies nie wirklich getan – oder dies zumindest nicht richtig gemacht. Wenn Du jedoch willst, dass es funktioniert, solltest Du Gast-Beiträge auf den richtigen Blogs verfassen..

Du kannst nach wie vor qualitativ gute Links durch das Schreiben von Gast-Beiträgen aufbauen, wenn Du Dich dabei auf den User Intent konzentrierst und nur Links aufbaust, die für ein besseres Nutzererlebnis sorgen. Was ich an der Tätigkeit als Gast-Blogger liebe, ist, dass man dadurch enormen Search Traffic durch Long Tail Keywords erzeugen kann.

Wenn Du willst, dass es bei Dir mit dem Schreiben von Gast-Beiträgen klappt, solltest Du dabei einige Regeln im Hinterkopf behalten:

image17

Ann Smarty hat 8 Marken aufgelistet, die vom Schreiben von Gast-Beiträgen profitiert haben, darunter Intel und Evernote, deren Mitarbeiter für natürliche Links auf ihre Landing Pages und dadurch für Referral Traffic und Inbound Links sorgen.

image25

Wie findest Du aber die richtigen Blogs, um Deine Idee für einen Gast-Beitrag anzupreisen? Fang mit Google an und vertiefe ich in die Materie.

So kannst Du dabei vorgehen: Gib Dein wichtigstes Keyword (z. B. Social-Media-Marketing-Strategien) + „Gast-Beitrag einreichen“ oder eine der folgenden Suchphrasen in Anführungszeichen ein:

„Richtlinien für die Einreichung“

„Richtlinien für Gast-Beiträge“

„Gast-Beitrag einreichen“

„Gast-Beiträge annehmen“

„einen Artikel beisteuern“

„Inhalte einreichen“

„Gast-Beitrag“

„schreiben wollen“

„Schreiben Sie für uns“

„Einen Beitrag hinzufügen“

„Ein Artikelschreiber werden“

„Gast-Beitrag von“

„Ihren Beitrag einreichen

image44

Du möchtest hauptsächlich branchenführende Blogs ermitteln, die so ähnliche Inhalte zu Themen wie Du veröffentlichen. Du kannst diese Blogs auf AllTop.com finden. Wenn Du jedoch Kunden gewinnen willst, solltest Du Dich jedoch eher auf Blogs konzentrieren, die Deine Zielgruppe häufig lesen – egal, ob diese zu Deiner Branche gehören oder nicht.

image50

Um Referral Traffic zu erhalten, sollten jedoch branchenführende Blogs Dein primäres Ziel darstellen.

Es würde sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, die branchenführenden Blogs einzeln zu recherchieren. Schau Dir dafür lieber die Zusammenstellung von Peter Sandee mit den besten Webseiten zum Veröffentlichen von Gast-Beiträgen an. Dort werden mehr als 140 Blogs aufgelistet.

image94

Du solltest sicherstellen, dass der Blog, für den Du schreiben möchtest, eine ziemlich große sowie aktive, enthusiastische und empfängliche Leserschaft aufweist. Im Jahr 2013 verfasste Greg Digneo einen Gast-Beitrag für Boost Blog Traffic und erzeugte dadurch eine beeindruckende Zahl an Referral Traffic auf seinen Blog.

image96

Eine weitere einfache aber effektive Methode, Authority Blogs für Deinen Gast-Beitrag zu finden und den Referral Traffic anzukurbeln, ist die Suche nach Webseiten, für die ein berühmter Blogger in der Vergangenheit bereits Beiträge verfasst hat. Ich wende diese Strategie häufig an. Sie funktioniert besser als jede andere Strategie oder jedes andere Tool, das ich jemals eingesetzt habe.

image19

Beispielsweise weiß ich, dass Gregory Ciotti sehr viele Gast-Beiträge für HelpScout.net. verfasst. Wenn ich die anderen Blogs, bei denen er mitgewirkt hat, genau bestimmen kann, kann ich dem Blog-Inhaber ähnliche Themen und Überschriften vorlegen.

Im Folgenden wird meine Vorgehensweise dargestellt:

Gehe auf das Google-Suchfeld und gebe folgende Suchanfrage ein: „Gast-Beitrag von Gregory Ciotti“ (setze dabei Anführungszeichen, um gezieltere Ergebnisse zu erhalten).

Dies sind die Suchergebnisse für alle Authority Blogs, auf denen Ciotti einen Gast-Beitrag veröffentlicht hat:

image68

Merke Dir, dass das Schreiben von Gast-Beiträgen auf allen möglichen Blogs nicht unbedingt zu einer signifikanten Steigerung Deines Referral Traffics führt Daher solltest Du eine Strategie ausarbeiten, damit A-Blogs und stark frequentierte Blogs „Ja“ zu Deinen vorgeschlagenen Blog-Beiträgen sagen.

Darüber hinaus kannst Du Deine persönliche Marke schneller aufbauen, das Vertrauen der Leser für Dich gewinnen und Deinen Search Traffic steigern, indem Du gut recherchierte und datenbasierte Gast-Beiträge schreibst.

Nach Veröffentlichung Deines Gast-Beitrags solltest Du aktiv auf Kommentare eingehen und die Werbetrommel lautstark für den Beitrag rühren, umso mehr Besucher und Leser auf Deine Webseite zu lenken.

Schritt #2: Nutze lokale Partner-Webseiten

Du kannst Leute auf Deine Webseite locken, indem Du Dir lokale Partner-Webseiten zu Nutze machst. Du kannst Deine Ergebnisse jedoch auch verbessern, indem Du Deine Webseite mal links liegen lässt und Beziehungen offline aufbaust.

Als Content Marketer kannst Du Dich in mehrfacher Hinsicht mit Unternehmen und Vermarktern in Deinem Ort zusammenschließen:

1).   Werde Sponsor von lokalen Veranstaltungen : Du hast sehr wenig zu verlieren, wenn Du eine lokale Veranstaltung mit ein paar Hundert Euros finanziell unterstützt. Wenn es sich um eine sehr zielgerichtete Veranstaltung handelt, kannst Du qualifizierte Besucher auf Deiner Webseite erwarten. Du solltest Dich über lokale Veranstaltungen immer auf dem Laufenden halten. Dadurch kannst Du bei einer geplanten Veranstaltung mit der passenden Zielgruppe als Sponsor dabei sein.

2).   Halte eine Rede bei lokalen Veranstaltungen: Wenn Du nicht über das Budget verfügst, eine Veranstaltung zu sponsern, versuche, ein Redner bei einer Veranstaltung zu werden. Als Redner auf bisher über 250 Konferenzen habe ich mir einen soliden Vorteil beim Aufbau meiner Marke verschafft.

Durch den persönlichen Aufbau von Beziehungen zu Leuten kannst Du Dich vom Hype abheben, der in der Welt des Bloggens und Internet Marketings weit verbreitet ist.

image23

Wenn Du noch nie eine öffentliche Rede gehalten hast, solltest Du mit lokalen Veranstaltungen beginnen. Du kannst Dich dafür entscheiden, Deine Leistung als Redner kostenlos anzubieten, nur um Dir dadurch einen Namen zu machen. So wirst Du letztendlich zu einem gefragten Experten in Deiner Branche und verdienst Geld durch Referral Traffic sowie die Honorare als Redner.

Schritt #3: Kommentiere strategisch auf Blogs

Täusche Dich nicht: Kommentare auf Blogs schreiben ist eine Strategie, die funktioniert.

Bis jetzt habe ich knapp über 240 Kommentare auf verschiedenen Blogs geschrieben. Diese Kommentare haben 3.973 Besucher und sechs qualifizierte Leads zu meinem Beratungsgeschäft weitergeleitet. Ich konnte mit einem davon sogar einen Auftrag als Redner auf einer Unternehmensveranstaltung mit einem Honorar in Höhe von 25.000 $ an Land ziehen.

Comment keyboard key. Finger

Die meisten Blog-Betreiber nutzen die Messwerte bezüglich der Kommentare, um die Leserinteraktion zu messen, die ihre Inhalte generieren. Zwar ist dies nicht der wertvollste Messwert, den Du verfolgen kannst. Durch diesen erfährst Du jedoch viel über Deine Nutzer, Deine Inhalte und Deine Strategie.

Laut dem Torque Magazine werden jeden Monat rund 5,5 Milliarden Kommentare auf WordPress-Blogs hinterlassen. Viele davon sind natürlich Spam-Kommentare. Zum Glück verhindert das Plug-in von Akismet dass Spam-Kommentare die harte Arbeit eines Bloggers zerstören.

Das Schreiben von Kommentaren auf Blogs kann für eine Steigerung Deines Referral Traffics sorgen, wenn Du lernst, wie man das richtig anstellt.

image95

Bevor ich Dir zeige, wie das geht, stelle ich Dir kurz die Entwicklung des Bloggens vor:

Als das Bloggen in den 1990er Jahren als eine Form des Online-Tagebuchs anfing, begannen die Menschen ihre Meinung zu veröffentlichen und interessenspezifische Communities zu bilden. Damals schrieben die meisten Blogger aus reiner Leidenschaft. Sie definierten digitalen Erfolg mit dem Umstand, dass Leute ihre Blogs lasen.

Leider war Leidenschaft auch der Grund dafür, warum viele Blogger der Anfangszeit sich nicht um einen Domainnamen und einen professionellen Hosting-Anbieter für ihre Blogs kümmerten.

Sie haben lieber blogger.com (dadurch erhältst Du DeinName.blogspot.com) oder WordPress.com (DeineWebseite.wordpress.com) verwendet. Die Nutzung dieser Lösung war zwar kostenlos, aber Blogger hatten nicht die Kontrolle über ihre Blogs.

image60

Im Jahr 2012 entwickelte sich das Bloggen zu einem wichtigen Publishing-Business. Diese Entwicklung wurde rund ein Jahr nach dem Verkauf der Huffington Post an AOL für 315 Millionen $ noch weiter angeheizt.

Im darauffolgenden Jahr – 2013 – stellte das Bloggen bereits einen festen Bestandteil des digitalen Marketings dar (auch wenn dies einige Blogger schon die ganze Zeit gemacht haben).

Zwar gibt es immer noch einige kostenlose Blogs mit aktiven Communities. Die meisten Blogger wissen aber, dass man am besten damit fährt, die totale Kontrolle über seine Inhalte zu übernehmen, so ähnlich wie Regie über sein eigenes Leben zu führen.

image28

Heute stellt Bloggen eine wirksame Methode zur Kundengewinnung und Umsatzsteigerung dar. Beispielsweise hat Pete Cashmore seinen Blog Mashable im Alter von 19 Jahren gestartet. Innerhalb von 18 Monaten hat er die Besucherzahlen seines Blogs auf 2 Millionen Leser pro Monat erhöht Im Jahr 2012 hätte Cashmore Mashable für 200 Millionen $ verkaufen können, wenn er Interesse daran gehabt hätte.

Bloggen stellte auch für Mint einer Buchhaltungs-Lösung, den wichtigsten Wachstumsfaktor bezüglich Traffic und Leads dar. Mint wuchs auf 1,5 Millionen Nutzer an und wurde für 170 Millionen $ verkauft.

image90

Survival Life ein Blog, der Outdoor-Überlebensausrüstung und Blogs über Überlebenstechniken bewertet, macht jeden Monat 1 Millionen $ Umsatz. Wie? Nur durch Bloggen und Bewerben der Inhalte (Blog Posts, Videos, Produktbewertungen, etc.).

image21

Und wenn Du die totale Kontrolle über Deinen Blog hast, kannst – und solltest – Du die Kommentare strategisch verfolgen und mithilfe derer für den Aufbau von Bindungen, Beziehungen und Vertrauen seitens Deiner Zielgruppe sorgen.

Zu guter Letzt: Pat Flynn hat durch Bloggen seine ersten 3 Millionen $ als passives Einkommen verdient.Im Jahr 2014 wurde er von Laura Shin von Forbes interviewt.

image41

Jetzt, wo Du die Bedeutung der totalen Kontrolle über Deinen Blog sowie die Auswirkungen davon für Dich kennst, lass uns über das strategische Kommentieren auf Blogs sprechen.

Wie kannst Du Deinen Referral Traffic steigern wenn Du Kommentare auf echten Blogs hinterlässt? (Mit „echten Blogs“ sind Blogs gemeint, über die der Betreiber/Autor, die volle Kontrolle hat.)

image36

In erster Linie bedeutet ein strategisches Vorgehen beim Kommentieren, über einen festen Plan zu verfügen Ein guter strategischer Plan hilft Dir dabei, die richtigen Blogs zum Kommentieren zu ermitteln zu messen, wie autoritativ diese Blogs sind und wie stark Leser auf Kommentare reagieren. Lesen Nutzer auch die Kommentare von anderen? Antwortet auch der Blog-Betreiber auf die Kommentare? Wenn keine Antworten vorliegen, klicken sie auch nicht Deinen Link an oder genehmigen die Weiterleitung an andere.

Ich antworte auf die meisten meiner Kommentare – vor allem, wenn diese nützlich sind oder der Kommentator eine Frage stellt:

image73

Dieser Abschnitt soll Dir Beispiele des strategischen Ansatzes aufzeigen, Blog-Kommentare zu schreiben, was für mehr Referral Traffic auf Deine Webseite sorgen wird.

Verpflichte Dich dazu, Dich für rund 90 Tage fest daran zu halten. Dann wirst Du sehen, wie viel Referral und Search Traffic dies auf Deiner Seite generieren wird.

image33

Lass uns darüber hinaus ein paar weitere Aspekte von Blog-Kommentaren anschauen, mithilfe derer Du Deinen Referral Traffic steigern kannst:

1).    Begreife das effektive Schreiben von Blog-Kommentaren: Wenn Referral Traffic Dein Ziel ist, solltest Du Dich auf den Nutzen konzentrieren. Die Verleihung von Nutzen ist der Grundstein und das Lebenselixier des Content Marketings.

image03

Du hast wahrscheinlich verschiedene Blog Posts mit neuen Marketingtricks gelesen. Wenn ein Beitrag jedoch nicht mit Qualität und Dienstleistungen einhergeht, ist er nichts wert.

Schau Dir den Blog genau an, bevor Du einen Kommentar schreibst. Bevor Du einen Beitrag kommentierst, solltest Du Dir etwas Zeit nehmen, um mehr über die Community zu erfahren, zu schauen, wie Kommentare strukturiert sind und ob der Blog-Betreiber Links innerhalb der Kommentare erlaubt oder nicht (die meisten von ihnen gestatten dies nämlich nicht).

Das eigentliche Verstehen ist die Schnittmenge zwischen der Offenbarung und dem Zuhören. Mit anderen Worten: Du liest, was der Blog-Autor offenbart und hörst (bzw. liest) dann vorhandene Kommentare, um tiefere Erkenntnisse aus dem Beitrag zu gewinnen.

image27

Du weißt ja bereits, dass das tägliche Veröffentlichen von Beiträgen zu 4 Mal mehr Leads führt. Du weißt auch, dass 80 % Deiner Blog-Besucher neu sind Behalte dies beim Schreiben von Kommentaren im Hinterkopf.

image14

Wenn die Mehrheit der Besucher eines Blogs neu ist, bedeutet dies letztendlich, dass Deine Kommentare äußerst nützlich sein sollten. Denn es kennt Dich noch niemand wirklich persönlich. Doch wenn Dein Kommentar stichhaltig und hilfreich ist, wollen die Leute wissen, wer Du bist.

Sie können Deine wahre Identität erfahren, wenn sie auf Deinen Namen klicken und Deine Webseite besuchen.

image59

Du solltest auch über die Wörter und Begriffe Bescheid wissen, die Du in Deinen Kommentaren verwendest.

Wenn Du beispielsweise einen Kommentar auf einem Blog zum Thema Suchmaschinenoptimierung schreibst, wäre die Erwähnung der Begriffe SEO oder kanonische URLs gut – denn die Zielgruppe ist mit diesen Begriffen vertraut.

Wenn Du jedoch in der Marktnische Consulting für Kleinunternehmen tätig bist oder einen Blog hast, der auf Krankenschwestern, Lehrer oder andere nicht auf das Internet spezialisierte Marketing-Fachleute ausgerichtet ist, klingen die Abkürzung „SEO“ und Begriffe, wie Suchmaschinen-Spider, Meta-Tags oder Google Hummingbird, wie Kauderwelsch für diese Leute.

Sei Dir darüber im Klaren, dass die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne einer Person 8 Sekunden beträgt – eine Sekunde weniger als die eines Goldfisches. Wenn Dein Kommentar also eine Wirkung hinterlassen soll, sollte er vom ersten Satz an überzeugend sein.

image76

Die Bedeutung des Verstehens kann nie zu oft betont werden. Denk dran: Um ein erfolgreicher Content Marketer zu werden, musst Du Dich mit einigen Dingen sehr gut auskennen, darunter Bloggen, überzeugende Texte schreiben, E-Mail-Marketing (besonders Öffnungsraten von E-Mails) Beziehungsmarketing usw.

image78

Das gleiche gilt für den Einsatz von neuen Strategien zur Steigerung des Referral Traffics. Konzentriere Dich zunächst darauf, zu verstehen, wie Kommentare funktionieren, bevor Du Dich kopfüber hineinstürzt.

Selbstverständlich erfordert es Zeit, bis Du etwas beherrschst. Und es gibt immer neue Dinge, die man lernen kann. Bleib jedoch bei der Stange. Denn so kannst Du ein erfolgreiches Online-Business aufbauen.

image48

2).   Suche Dir stark frequentierte Dofollow- & Commentluv-Blogs: Dein Ziel sind mehr Besucherzahlen. Warum dabei nicht zusätzlich einige qualitative Dofollow-Links erhalten?

Word on yellow wall

Aus diesem Grund solltest Du nach Dofollow-Blogs Ausschau halten (Blogs, die Deinen Links Nutzen/Besucherstrom bringen). Damit kannst Du mühelos zwei Fliegen (Traffic und Link) mit einer Klappe schlagen. Dafür musst Du stark frequentierte Dofollow-Blogs ausfindig machen, auf denen der Commentluv-Plug-in installiert und aktiviert ist.

image39

Das Plug-in ruft Deine jüngsten Blog Posts auf, wenn Du die Internetseite Deines Blogs in dem entsprechenden Feld eingibst, bevor Du einen Kommentar hinterlässt.

Salini Dinesh von Site Sprint hat festgestellt, dass nur etwa 10 % der im Internet aufgelisteten Dofollow-Blogs auch tatsächlich Dofollow-Blogs sind. Um die genauen Blogs mit Dofollow-Eigenschaften auf externe Links zu bestimmen, befolge diese einfachen Schritte:

Schritt #1:  Melde Dich auf DropMyLink.com an. Klicke einfach auf die Schaltfläche „Sign up for free“ (Kostenlos anmelden) und fülle die Formularfelder aus. Das war´s.

image88

Gib als nächstes Deine E-Mail-Adresse ein:

image22

Gib zum Schluss Dein Passwort ein und verifiziere dies. Klicke anschließend auf die Schaltfläche „Complete signup“ (Anmeldung abschließen):

image00

Schritt #2:  Gib Dein Keyword ein und wähle anschließend „Blog Platforms“ und „WordPress (no comments)2“ aus:

image26

Schritt #3:  Besuche von den unten aufgeführten Ergebnissen mindestens die wichtigsten 10 Blogs und hinterlasse Kommentare. Wenn Du der erste Kommentator bist, findest Du mehr Beachtung.

image09

Um Zeit zu sparen und sofort mit dem Kommentieren beginnen zu können, haben verschiedene Blogger all die harte Arbeit getan und die Dofollow-Blogs bereits für Dich ermittelt. Zu den Authority Blogs gehören u. a.:

  • Searchenginejournal.com
  • Problogger.net
  • Btemplates.com
  • Alltop.com
  • Tripit.com
  • Japantoday.com
  • Socialtimes.com
  • Globeofblogs.com
  • Host.madison.com
  • Blogtoplist.com
  • Missoulian.com
  • Blog-directory.org
  • Weblogtoolscollection.com
  • Interactiondesign.sva.edu
  • W3blog.dk
  • Intenseblog.com
  • Jiscdigitalmedia.ac.uk/blog
  • Links.org.au
  • Gazettetimes.com
  • Helenair.com
  • Wiscnews.com
  • Uwesu.org
  • Finweb.com

Schau Dir die vollständige Liste hier an: Liste der Kommentarseiten von Dofollow-Blogs aus dem Jahr 2015

Wenn Du mehr Dofollow-Authority-Blogs mit der Commentluv-Funktion ermitteln möchtest, gehe zu Google und gib „Dofollow-Commentluv-Blogs“ in das Suchfeld ein.

image63

3).   Bleibe auf dem Laufenden und kommentiere frühzeitig:  Wenn Du kurz nach Veröffentlichung eines Blog Posts einen Kommentar schreiben kannst, generierst Du mehr Referral Traffic von Top-Quellen.

image34

Im Jahr 2013 habe ich festgestellt, dass ich – immer wenn meine Kommentare ganz oben in der Kommentarleiste erscheinen – mehr Inbound Links und Besucher auf meinen Blog leite. Natürlich muss mein Kommentar sinnvoll sein und zur Diskussion beitragen.

Leider hat der erste Kommentar unten nicht zur Diskussion beigetragen. Er war zu kurz und konzentrierte sich nur auf den Kommentator.

image61

Vergleiche den ersten Kommentar oben mit dem darunter von Andrew. Siehst Du den Unterschied? Andrew war die erste Person, die einen wertvollen Kommentar auf Boost Blog Traffic geschrieben hat:

image81

Das frühzeitige Kommentieren stellt keine Garantie für Deinen Erfolg dar. Als erster ein Kommentar zu schreiben, bedeutet, dass Du die Möglichkeit hast, einen super Kommentar zu hinterlassen, der sowohl den Autor als auch andere Leser begeistern wird.

Es müssen Referral-Traffic-Elemente wie eine Landing Page mit einer hohen Conversion Rate, ein überzeugender Call-to-Action-Button sowie qualitativ hochwertige Inhalte, vorhanden sein, damit sich Dein Kommentar hervorheben kann und gewinnbringend ist.

image93

OSobald Du diese Elemente zusammen hast, kannst Du mithilfe von verschiedenen Empfehlungsprogrammen die Besucherzahlen auf Deiner Webseite ankurbeln. Egal, wie lange Deine Webseite schon besteht – du kannst etwas bewirken, indem Du über Deine unmittelbaren Kontaktpunkte hinaus Deine Reichweite erhöhst.

image31

Der Aufbau einer profitablen Webseite ist nichts für faule Blogger oder Content Marketer. Es erfordert viel harte Arbeit und kreatives Denken, dies zu schaffen.

Die beste Methode, um dafür zu sorgen, dass Du der erste Kommentator auf einem stark frequentierten Blog bist, ist es, den Newsletter zu abonnieren.

Wenn Du beispielsweise den Newsletter vom Blog von Quicksprout.com, abonniert hast, erhältst Du jedes Mal, wenn ich einen neuen Blog Post veröffentliche, eine Benachrichtigung per E-Mail.

image87

So wurde Adarsh Sojitra die erste Person, die einen Kommentar zu meinem kürzlich erschienenen Blog Post geschrieben hat. Ich habe auf seinen Kommentar geantwortet, um zu zeigen, wie sehr ich seine zur Verfügung gestellte Zeit schätze:

image01

Wie schreibst Du also als erste Person einen Kommentar auf einem stark frequentierten Authority Blog, sobald ein neuer Blog Post veröffentlicht wird? Ganz einfach: Abonniere den Newsletter. Vielleicht möchtest Du einen neuen Gmail-Account einrichten, da Du Dich zu fünft oder mehr Authority Blogs anmelden musst.

Wenn Du einen Kommentar hinterlässt, sollte er auch für andere Kommentatoren nützlich sein. Dein Kommentar sollte sicher sein und kein Risiko für eine Strafe für den Blog darstellen.

Gehe nach Eröffnung Deines neuen Gmail-Benutzerkontos auf die Blogs, von denen Du aktuelle Meldungen erhalten möchtest, und melde Dich an.

image16

Die Anmeldefelder sind leicht zu finden. Meines befindet sich rechts im oberen Teil der Webseite.

image52

4).   Erstelle relevante Landing Pages: Wie ich bereits erwähnt habe, ist eines der Elemente für Referral Traffic eine Landing Page mit hoher Conversion Rate. Du kannst Dich an die Vorlage für eine perfekte Landing Page halten, um sicherzustellen, dass jedes Element vorhanden und relevant ist, um die Webseitenbesucher zu überzeugen.

image06

Mithilfe der obigen Vorlage kannst Du Dein Nutzenversprechen so positionieren, dass es mit dem Rest der Textelemente in Einklang steht. Und es gibt noch mehr:

image07

Dies ist Dein Dreh- und Angelpunkt für den Aufbau einer Beziehung, Deines E-Mail-Verteilers und der Pflege Deines Leserkreises.

Zu viele Blogger machen beim Schreiben von Kommentaren den Fehler, einfach nur auf ihre Blog-Homepage zu verlinken. Werde stattdessen konkret – und kreativ – mit der Gestaltung Deiner Landing Pages.

Du solltest eine überzeugende Überschrift, Unterüberschriften und Aufzählungspunkte erstellen. Zudem sollte Dein Text für Besucher relevant sein, die von Deinem Kommentar auf einem Blog auf Deine Landing Page weitergeleitet wurden.

image49

Sich an eine bewährte Vorlage zu halten, ist ein guter Anfang. Sei jedoch auch ein bisschen kreativ. Dabei kannst Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Du möchtest dabei jedoch sicherstellen, dass alle erforderlichen Elemente vorhanden sind, damit Deine weitergeleiteten Besucher von verschiedenen Quellen und Deinen Kommentaren auf der richtigen Webseite mit sehr vielen, für sie relevanten Informationen landen.

image62

Eine aktuelle Studie von Shareaholic ergab, dass 51 % des Referral Traffics von Facebook mobile Nutzer sind. Daher ist eine mobilfreundliche Gestaltung Deiner Landing Page genauso wichtig.

image75

Wenn es sich bei Deiner Webseite um Fahrzeugwartung und -handel handelt und Du zufällig Kommentare auf Blogs zum Thema „Autos“ hinterlässt, ist Deine Landing Page von Bedeutung.

image66

Bestimmte Webseiten eignen sich für verschiedene Kommentare.

Wenn Du zum Beispiel einen Beitrag zum Thema „Geld sparen“ kommentierst, wäre es sinnvoll, alle Besucher, die letztendlich auf Deinen Link klicken, auf eine Webseite mit mehr Informationen zum Thema „Wie man Geld sparen kann“ weiterzuleiten.

image71

Dies könnte ein Überblick über persönliche Finanzen oder eine bescheidene Lebensführung sein. Außerdem könnte dies eine Möglichkeit aufzeigen, mehr Geld zu verdienen, damit sich die Leute kaufen können, was sie möchten, und sich keine Gedanken mehr über die Altersvorsorge zu machen oder Geld für die Hochschulausbildung ihrer Kinder beiseite zu legen.

Andererseits gilt: Wenn Du auf eine Webseite zum Thema „WordPress-Bloggen“ oder „Conversion Rates“ verlinkst, während Du einen Kommentar zu einem Beitrag zum Thema „Bescheidene Lebensführung“ geschrieben hast, schaffst Du es vielleicht, Besucher auf Deine Webseite weiterzuleiten. Es wird aber sonst nichts passieren.

Auch wenn ein Anmeldefeld auf dieser Webseite bereitstehen würde, würden sich nur sehr wenige Leute anmelden, da Deine Landing Page nicht Ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

Ein typisches Beispiel für eine Landing Page mit allen Elementen, die Besucher in Abonnenten umwandelt, ist die von H Bloom einem Dienstleistungsunternehmen für kundenspezifische Blumengestecke.

image72

Mit einer fetten Überschrift und klaren Formen stellt diese eine großartige Landing Page dar.

Auch Conversion Lab verfügt über eine Landing Page mit hoher Conversion Rate – besonders durch das Foto des Autors für den visuellen Anreiz, das das menschliche Gehirn 60.000 Mal schneller verarbeitet als reinen Text.

image77

Die Anmelde-Landing-Page von Litmus wendet das KISS principle an, um die Dinge übersichtlich zu halten. Du wirst feststellen, wie umfangreich ihre Landing Page ist. Neben einem einzigen Anmeldefeld verfügen sie außerdem über nützliche Inhalte für die Nutzer. Dies bedeutet, dass Deine Landing Page nicht ausschließlich dem Aufbau eines E-Mail-Verteilers dient. Vielmehr sollte diese Lesern und Deiner Zielgruppe helfen. Konzentriere Dich auf die richtigen Inhalte. So wirst Du stets Erfolg haben.

image10

Mithilfe der richtigen Landing Page und einer klaren Strategie kannst Du auf jeden Fall für eine stärkere Bindung und Referral Traffic von den Kommentaren sorgen.

Für bessere Ergebnisse empfiehlt Ann Smarty, dass Du eine Frage in Deinem Kommentar stellst. Vergiss außerdem nicht, auch Fragen zu beantworten. Denn dies sorgt für eine engere Beziehung und definitiv für eine Steigerung Deines Referral Traffics.

Meine Blog-Leser stellen in der Regel kluge Fragen. Wirf einen Blick auf diese Frage und meine Antwort dazu:

image38

Als Randbemerkung: Beachte, dass Du durch Links von Kommentaren bestraft werden kannst, wenn Du jeden Blog mit Kommentaren, wie „toller Beitrag“ oder „sehr schön“ vollspammst.

Google hat es immer wieder klar gesagt, dass unnatürliche Links hinüber sind. Deine Pflicht als Webseitenbetreiber ist es, Dich an das zu halten, was funktioniert.

Wenn Du also vor der Wahl stehen würdest, einen Kommentar auf einem branchenführenden Blog zu hinterlassen oder einen Gast-Beitrag zu verfassen, bin ich mir sicher, was Du wählen würdest. Natürlich einen Gast-Beitrag verfassen!

Schritt #4: Erstelle schmeichelnde Inhalte, die das Ego steigern (Egobaiting)

Wenn es um das Selbstwertgefühl geht, kannst Du Dich mit vielen Unternehmern vernetzen. Denn diese lieben es, wenn Du sie in den Vordergrund stellst. Auch durch die Erwähnung eines neuen Produkts von jemandem kannst Du Dir einen Inbound Link verschaffen.

Die persönliche Meinung von jemandem zu erfahren, mit dem Ziel, besser zu werden, nennt man Ego – und daran gibt es auch nichts auszusetzen. Market Domination Media zeigt, wie man durch Egobaiting für qualitative Links sorgen kann.

Einstein hat Ego klar definiert um den richtigen Kurs zu verfolgen – unabhängig davon, in welcher Branche Du tätig bist. Seine Formel weist darauf hin, dass die Leute, die Ihr Ego übertriebenermaßen heraushängen lassen, nicht unbedingt auch eingehende Kenntnisse in ihrem Fachgebiet besitzen.

Aus diesem Grund stellen die meisten erfolgreichen Blogger und Content Marketer – im Gegensatz zu vielen Anfängern – ihr Ego nicht zu sehr zur Schau.

Für unsere Zwecke sorgt ein Egobait für mehr Webseitenbesucher und den Aufbau enger Beziehungen zu anderen – vor allem wenn Du Autoren, Texter und Blogger aus der gleichen Branche ins Visier nimmst.

image02

Die Erstellung von Egobaits dient dazu, so über andere Leute zu schreiben, dass es ihnen und Deinen Lesern Nutzen bringt und Editorial Links generiert, die dabei Deinen Search Traffic und Deine Suchmaschinen-Rankings verbessern.

In seinem Buch E-go: Ego Distancing Through Mindfulness, Emotional Intelligence and the Language of Love (E-go: Die Distanzierung vom Ego durch Achtsamkeit, emotionale Intelligenz und die Sprache der Liebe) teilt Taite Adams wichtige Erkenntnisse und gut recherchierte Studien, mithilfe derer Du ungerechtfertigte Egos los wirst, die Dein Leben zerstören können. Ja, das Ego kann eine gute oder schlechte Funktion haben – je nachdem, wie Du es einsetzt.

Alles in allem kannst Du von dem Ego anderer Kapital für den Aufbau Deines Blogs schlagen – nicht auf eine betrügerische Weise, sondern durch die ehrliche Werbung für sie und großes Lob. Es geht hierbei also nicht um Manipulation oder Tricks, sondern um reines Content Marketing (Nutzen verleihen und die Aufmerksamkeit der richtigen Leute auf Dein Business lenken).

Befolge die nachfolgenden Tipps. Damit bist Du startbereit, um durch Egobaits für Referral Traffic, qualitative Inbound Links , und Markenbekanntheit für Deine Webseite zu sorgen.

1).   Suche nach verlinkbaren Ideen und Themen: In seinem Buch Ideas Rule the World, (Ideen regieren die Welt) geht Sam Adeyemi auf die Notwendigkeit ein, neuen Ideen eine Chance in Deinem Leben zu geben. Wenn etwas bei Dir nicht klappt, brauchst Du eine Idee, bevor Du eine Änderung vornehmen kannst – und nicht Geld oder andere Leute.

image89

Wenn Du die richtige Idee findest, erhältst Du im Endeffekt Aufmerksamkeit, so dass Dich Deine Zielgruppe beachtet Diese Idee umzusetzen, macht den Unterschied. Du musst aber zuerst auf diese Idee kommen.

Gleichermaßen kann man durch eine starke Idee  oder eine alte Idee auf clevere Weise einen Beitrag so umgestalten, dass dieser viral wird.

Die bekannteste Version von Egobait ist die Zusammenfassung von Experten-Meinungen. Dabei geht es um eine Art von Blog Post, bei dem Du andere Blogger interviewst, zu deren besten Beiträgen/Produkten verlinkst und die Blogger in einer E-Mail darüber informierst, dass Du sie in Deinem Beitrag erwähnst.

image18

Die bewährte Strategie, mit der ich nach Ideen und Themen für meine Zusammenfassungen von Experten-Meinungen suche, ist es, mir Überschriften anzuschauen, die in meiner Branche viral geworden sind.

i).  Virale Beiträge ermitteln: Du kannst diese Strategie unabhängig von Deiner Nische anwenden. So gehe ich dabei vor: Gehe auf Buzzsumo.com. Gib „Content Marketing“ in das Suchfeld ein und suche nach den meist geteilten Inhalten.

image30

ii).   Die Überschriften umgestalten: Daraufhin siehst Du Blog Posts, die in den letzten sechs Monaten viral geworden sind. Der nächste Schritt ist es, diese Überschriften als Vorlage für die Erstellung eines Egobaits in Form einer Zusammenfassung einer Experten-Meinung zu nehmen.

image57

Der im obigen Screenshot aufgeführte Titel meines im Entrepreneur veröffentlichen ausführlichen Artikels „Writing Tips: How To Come Up with 50 Topic Ideas in 30 Minutes“ (Tipps zum Schreiben: Wie Du Dir in nur 30 Minuten 50 Themen einfallen lassen kannst) hat in den letzten sechs Monaten die meisten Social Shares erzielt. Beeindruckend!

Lass uns nun einige Überschriften für einen brauchbaren Artikel mit der Zusammenfassung von Experten-Meinungen erstellen:

  • 30 erfahrene Bloggers enthüllen ihre Schreibstrategien, wie sie sich in nur 30 Minuten 50 Themen einfallen lassen
  • 25 Authority Blogger zeigen, wie sie in nur 30 Minuten auf 50 Themen kommen
  • Die 10 besten Quellen für 50 Ideen für Blog-Themen aufgezeigt von 30 Content Marketern

Jede der obigen Überschriften beleuchtet die Arbeiten verschiedener Autoren, auf welche Du verlinken und die Du hinterher über den veröffentlichten Beitrag informieren kannst. Möglicherweise werden sie zurück auf den bereits erschienenen Blog Post verlinken oder Referral Traffic auf Deine Webseite weiterleiten.

Amanda Nelson hat einen nützlichen Beitrag mit Zusammenfassungen von Experten-Meinungen verfasst. Dabei ist sie nicht dem üblichen Trend gefolgt, Experten-Meinungen offenzulegen. Stattdessen hat sie berühmte Zitate von Content-Marketing-Experten aufgelistet.

image70

Eindringliche Zitate sind unsterblich. Du erinnerst Dich bestimmt an die Zitate von Martin Luther King Jr., Abraham Lincoln, Steve Jobs und anderen einflussreichen Persönlichkeiten. Obwohl diese Personen schon lange nicht mehr leben, sind ihre Zitate immer noch präsent.

Ein weiterer erfolgreicher Beitrag mit Zusammenfassungen von Experten-Meinungen ist der von Richard Marriott mit dem Titel „50 Experts Share How To Promote Your Blog With Just 3 Tools“ (50 Experten zeigen, wie Sie Ihren Blog mit nur 3 Tools bewerben können). Der Beitrag hat bisher über 130 Kommentare und mehr als 1.000 Social Shares generiert.

image12

Und wie viele Backlinks hat der Blog Post bisher generiert?

image91

Loz James hat vor kurzem einen ausführlichen Egobait in Form eines Beitrags mit der Zusammenfassung von Experten-Meinungen auf WordTracker verfasst. Dieser Beitrag hat zahlreiche Social Shares sowie Kommentare generiert. Noch auffälliger ist der Fakt, dass diese Art von Blog Post für mehr Besucherzahlen sorgt.

image58

2).    Beziehungen zu A-Bloggern aufbauen:  Im Leben geht es darum, Beziehungen zu anderen Leuten aufzubauen und diesen zu helfen. Gleichermaßen geht es beim Bloggen und dem Aufbau eines erfolgreichen Business darum, Probleme für andere zu lösen.

Genauso hat Richard Branson sein mehrere Milliarden schweres Unternehmen, Virgin Group, gegründet und diesem zu Wachstum verholfen – durch die Vernetzung mit anderen und kontinuierliches Lernen. Das kannst Du auch, wenn Du Dich traust, Dich mit Authority Bloggern in Deiner Branche zu vernetzen und diese zu unterstützen.

image45

Auf die gleiche Weise wie beim Aufbau von Beziehungen zu A-Bloggern möchtest Du Dich mit Social-Media-Influencern auf Twitter, Facebook, LinkedIn sowie Google+ vernetzen und diesen folgen. Schließe Freundschaften mit ihnen und fange an, regelmäßig mit ihnen zu kommunizieren.

Hab keine Angst davor, mit Experten zu sprechen. Richard Branson erklärt, dass man mutig sein soll. Denn ein schüchterner Content Marketer bringt es zu nichts.

image13

Je enger Eure Beziehung ist, desto eher sind sie bereit, Deinen nächsten Blog Post mit ihren Fans und Lesern zu teilen.

Denk dran: Erfolgreiches Netzwerken und der Beziehungsaufbau reduzieren sich auf die Qualität und Nützlichkeit Deiner Inhalte. Wenn Du der Typ bist, der nicht genügend Zeit für die Recherche, strategisches Schreiben und Marketing aufbringt, wird kein Authority Blogger gerne mit Dir zusammenarbeiten.

Glaub mir: A-list bloggers wollen größer werden. Es sollte Dich nicht überraschen, dies von mir zu hören. Auch in Anbetracht meines bisherigen Erfolges bin ich immer noch nicht zufrieden. Ich will neue Kunden gewinnen und meine Bestandskunden an mich binden.

Dieser immanente Wunsch, immer mehr zu wollen, wurde von der Natur geschaffen – das glaube ich zumindest. Zu den Möglichkeiten, einem Authority Blogger/Content Marketer zu Wachstum zu verhelfen, gehören: ihre Links auf Twitter teilen, ihre Blog Posts auf Deinem Blog zitieren und ihre Produkte kaufen.

Der folgende Screenshot zeigt, wie ich auf natürliche Weise auf den Blog von Jonah Berger verlinkt habe. Durch diesen einen Link kann ich eine Freundschaft zu ihm aufbauen. Und ich kann Dir versichern, dass dies zu besseren Ergebnissen für uns beide führt.

image51

Schritt #5: Werde in sozialen Netzwerken aktiv

Laut The SITS Girls ist eine Instanz zu werden, eine Entscheidung und keine Ernennung. Dies gilt für alles, was Du tust. Ob es um Bloggen oder soziale Netzwerke geht – das richtige Timing ist dabei wichtig. Diese Statistik zeigt dass 70 % der Nutzer Blogs morgens lesen. Zudem geht hervor, dass mehr Männer als Frauen Blogs in der Nacht lesen.

image46

Aus einer Marketing-Statistik von HubSpot geht hevor, dass 83 % der Vermarkter angeben, dass soziale Netzwerke eine wichtige Marketing-Plattform für ihr Business darstellen. Wenn Du für eine Steigerung des Referral Traffics zu Deiner Webseite sorgen möchtest, werde in den sozialen Netzwerken aktiv.

Social-Media-Marketing hat eine große Wirkung. Investiere Deine Ressourcen darin, zu lernen, wie dies funktioniert. Dadurch kannst Du die besten Ergebnisse erzielen.

Aus einer weiteren Statistik von HubSpot geht hervor, dass 61 % der Unternehmen, die Social-Media-Marketing einsetzen, die Besucherzahl ihrer Webseite erhöhen konnten. Social-Media-Giganten, wie Facebook, Twitter und LinkedIn, haben einen großen Einfluss auf die Steigerung Deines Referral Traffics. Nach einer Weile wirst Du den Lohn davon ernten.

image15

Du wirst für eine Verdoppelung Deines Referral Traffics und Deiner Leads sorgen, wenn Du damit anfängst, Deine Zielgruppe auf verschiedenen Plattformen zu erreichen. Dafür musst Du Deine Landing Pages und Webseiten optimieren, damit diese auf jeder Plattform gut angezeigt werden. Google sagt, dass Mobilfreundlichkeit nun einen Ranking-Faktor darstellt.

Mit anderen Worten: Wenn Deine Webseite auf verschiedenen Mobil- und Handheld-Geräten nicht richtig angezeigt wird, sind Deine Aussichten auf weitergeleitete Organic Visitors sehr gering. Sorge deshalb bei Deiner Webseite für ein Responsive Design und begreife, dass Content wie Wasser ist.

image20

1).    Über das richtige Timing in sozialen Netzwerken Bescheid wissen:  Wann ist der beste Zeitpunkt, um auf Facebook und LinkedIn zu tweeten oder Posts zu teilen? Was ist mit Pinnen auf Deiner Pinterest-Pinnwand – gibt es einen perfekten Zeitpunkt, der erwiesenermaßen funktioniert?

Gut recherchierte Nutzerdaten ergaben, dass die perfekte Uhrzeit, um auf Facebook zu posten, 13:00 Uhr ist, wenn Du die meisten Social Shares bekommen möchtest. Die meisten Klicks bekommst Du, wenn Du Inhalte um 15:00 postest.

image08

Erfolg ist auf das richtige Timing in sozialen Netzwerken zurückzuführen. Die meisten Vermarkter, die keine bedeutenden Besucherzahlen über soziale Netzwerke bekommen, machen einen Fehler bezüglich des Timings: Sie posten neue Inhalte zu jeder Tageszeit und wundern sich dann, warum nichts passiert.

Insbesondere kann Google+ den entscheidenden Unterschied machen, denn diese Plattform sorgt für eine schnellere Erhöhung Deiner Reichweite.

Diese Statistik zeigt dass Webseiten mit dem Button „+1“ 3,5 Mal mehr Zugriffe auf Google+ erhalten als Webseiten ohne diesen Button. Cadbury hat mehr als 1,2 Millionen Leute in seinem Google+-Kreis. Zudem sorgt das Unternehmen jeden Tag für unbeirrbare 10.000 neue Google+-Follower.

image04

Wenn es um Social Media Marketing geht – was für eine Steigerung der Besucherzahlen und Leads führt – kannst Du das richtige Timing nicht außen vor lassen. Wirf einen Blick auf die perfekte Uhrzeit, um zu tweeten und die Aufmerksamkeit Deiner Twitter-Follower zu erregen.

Da sich visuelles Marketing besser als reiner Text in Bezug auf die Interaktion und Social Shares macht, lade Bilder samstags auf deiner Pinnwand hoch – in der Zeit zwischen 20:00 und 23:00 Uhr.

image65

Um mehr über den besten Zeitpunkt für Posts auf Instagram, LinkedIn usw. zu erfahren, lies Dir Folgendes durch: Welche sind die besten Zeitpunkte, um Inhalte in sozialen Netzwerken zu posten?

image80

 

Merke Dir: Beim Social Media Marketing und qualifizierten Referral Traffic sorgen tweetbare Zitate dafür, dass Deine Blog Posts leichter geteilt werden können – und dies bringt schließlich mehr Besucher auf Deine Webseite.

image42

Tweetbare Zitate können mithilfe von ClicktoTweet.com. generiert werden. Erfahre hier, wie das geht.

Was ist mit Deiner Marke und sozialen Netzwerken? Nun, Facebook kann für ein schnelleres Wachstums Deines Blogs sorgen. Third River Marketing hat festgestellt, dass 58 % der Facebook-Nutzer schon einmal eine Marke geliked und 41 % einen Link, ein Video oder eine Geschichte über eine Marke geteilt haben.

image56

Fazit

Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt, um den Referral Traffic auf Deinem Blog zu steigern. Content Marketing stellt eine der besten Strategien dar, die gewährleistet, dass Deine Mühe nicht umsonst ist. Niemand hat Zeit für Marketingstrategien, die keine Ergebnisse liefern.

Ab und zu schreibe ich einen ausführlichen Artikel mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erreichung eines bestimmten Marketingziels – dies wiederum positioniert Deine Webseite so, dass Du mehr Search Visitors erhälst, auch wenn Du nicht aktiv Linkaufbau betreibst.

Alle der hier besprochenen Traffic Hacks werden keine Ergebnisse über Nacht liefern. Dies kann zwar passieren, aber es gibt keine Garantie dafür.

Egal, ob Du als Content Marketer in Teilzeit oder in Vollzeit arbeitest – Du musst am Ball bleiben. Wenn Du laufend qualitativ hochwertige Inhalte erstellst, generierst Du mehr Leads.

Du willst für Referral Traffic sorgen. Deine Zielgruppe möchte jedoch nützliche Inhalte, die Ihnen ein Gefühl der Hoffnung verleihen und Unterstützung bieten. Höre auf, Dich zwanghaft mit Deiner Kampfansage zu beschäftigen, und setze den Nutzer an erste Stelle. Gib ihnen das, was sie wollen. Dadurch erhältst auch Du genau das, was Du willst.

Was sind die besten Methoden, mit denen Du innerhalb eines bestimmten Zeitraums für eine Steigerung des Referral Traffics auf Deiner Webseite gesorgt hast?

Share