Wie Du Deinen Inhalt in Google SERP-Snippets darstellst

google seo

Möchtest Du wissen, wie Du extrem viel Traffic für Deine Webseite gewinnst?

Stell Dir folgendes Szenario vor. Du hast einen Artikel über „Content Marketing mit einem begrenzten Budget“ verfasst.

Jemand sucht bei Google nach „Wie man Content Marketing macht“.

Und ihm wird Folgendes angezeigt:

image10

Du hast diese kleine Box wahrscheinlich schon mal gesehen. Das ist ein „Featured Snippet“.

Ich habe 2014 einen Artikel über Content Marketing geschrieben, noch bevor Featured Snippets überhaupt ein Thema waren.

Wenn Du heute nach „Wie man Content Marketing macht“ suchst, wirst Du eine kleine Liste mit Auszügen aus meinem Artikel erhalten.

Die meisten SEO-Berater möchten ihre Seite auf Platz 1 sehen (das erste organische Suchergebnis) auf der ersten Seite. Das ist die beste Position für eine Seite, richtig?

Wenn Du ein Featured Snippet bekommst, wirst Du noch vor dem ersten Ergebnis platziert. Du hast also die Position 0!

Die Vorteile eines Featured Snippets sind offensichtlich: mehr Klicks, mehr Sichtbarkeit, höhere Conversion-Rates. Es ist ein SEO-Traum!

Hier erfährst Du, was Google über Featured Snippets sagt: „Wenn wir feststellen, dass eine Anfrage eine Frage beinhaltet, finden wir die Seiten, die die Antwort auf die Nutzeranfrage haben und stellen diese in den Top-Ergebnissen als Featured Snippet dar.“

Wie bekommst Du ein Featured Snippet? Es gibt keine garantierte Methode, um Deine Seite als Featured Snippet darzustellen.

Google sagt, dass Du Deine Seite nicht als Featured Snippet kennzeichnen kannst. Also heißt es, Daumen drücken und auf das Beste hoffen, richtig?

Ganz und gar nicht. Während Google keinen offiziellen Vorgang für die Anwendung von Featured Snippets hat, gibt es dennoch eine menge Dinge, Die Du tun kannst, um Deine Seite in diesem Bereich unterzubringen.

Bevor wir beginnen, möchte ich betonen, dass es sich hierbei nicht um eine todsichere Methode handelt, um ein Featured Snippet zu erhalten. Du kannst Deine Seiten lediglich optimieren.

Denk mal darüber nach. Du machst Dir nur etwas extra Arbeit und Deine Chancen, beworben zu werden, steigen.

Google hat Featured Snippets absichtlich erschaffen, um Leuten zu helfen. Wenn Du positiv auffällst, indem Du Leuten hilfst, kannst Du das Snippet bekommen.

Wenn Deine Seite als Featured Snippet dargestellt wird, ist es das erste Ergebnis auf der Seite für Dein Keyword. Nur bezahlte Anzeigen (falls zutreffend) können darüber platziert werden.

Search Engine Land hat eine Seite, die als Snippet dargestellt wurde, analysiert und die Ergebnisse sind erstaunlich. Die Seite hatte 516% Wachstum und die Conversion-Rate ist von 2 zu 8% in die Höhe geschnellt!

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber für mich hört sich das alles sehr aufregend an.

Wenn Du interessiert bist, lass uns darüber reden, wie wir Deinen Inhalt für ein Featured Snippet optimieren können.

Lerne, wie ich meinen Traffic auf 195.013 Besucher pro Monat erhöhen konnte, indem ich die Google SERP Featured Snippet Strategie mit 4 anderen SEOTaktiken kombiniert habe. 

Es ist sehr wichtig, Fragen zu beantworten

Bevor wir in die Technik der Optimierung eintauchen, reden wir über das Beantworten von Fragen.

Wenn Dein Inhalt keine Frage beantwortet, wird es nicht als Featured Snipped dargestellt. So einfach ist das.

Das liegt daran, dass Featured Snippets darauf programmiert sind, Fragen zu beantworten.

Kurz gesagt, die Algorithmen von Google finden die Seiten, die Nutzerfragen scheinbar am besten beantworten. Diese Seite wird dann als Snippet dargestellt, um die Suche der Nutzer zu vereinfachen.

Lass uns mal annehmen, dass Du einen informativen Artikel über Blog-Gewinne verfassen möchtest. Dieser Artikel wird wahrscheinlich nie zu einem Featured Snippet.

Wenn Du nach „Blog Gewinn“ bei Google suchst, erhältst Du folgende Ergebnisse:

image09

Es gibt kein Featured Snippet, da es keine Möglichkeit gibt, diese Anfrage als Frage darzustellen.

Wenn Du allerdings eine kleine Änderung vornimmst, kommt ein Snippet zum Vorschein. Suchen wir stattdessen nach „Blog-Gewinn erhöhen“.

image13

Das Snippet taucht auf, weil die Suchanfrage implizit fragt, wie man Blog-Gewinne erhöhen kann. Ein kleines Wort kann den großen Unterschied machen.

Du musst also wissen, welche Fragen Dein Zielpublikum stellt.

Du solltest die richtigen Fragen zur Beantwortung finden

Es gibt zwei Bestandteile, um die Fragen zu finden, die Deine Leser stellen.

Zuerst solltest Du Dir etwas Wissen über Suchanfragen aneignen. Stone Temple fand heraus, dass 19% der auf Fragen basierenden Suchanfragen ihre eigenen Featured Snippets haben.

image11

Mit anderen Worten, die Leute geben Fragen bei Google ein. Und bei Featured Snippets geht es um das Beantworten von Fragen.

image17

Meistens bedeutet das, dass die Suchanfragen eine der folgenden Formulierungen beinhalten:

  • Wie
  • Was ist
  • Wie mache ich
  • Wie funktioniert

Diese Begriffe hat Hubspot verwendet, als es eine Analyse zu Featured Snippets erstellt hat.

Denk über die Suchbegriffe nach, wenn Du Deine Keywords erstellst (darauf gehe ich gleich noch ein).

Einige andere Begriffe, die Du in Betracht ziehen solltest:

  • Warum tut
  • Warum macht
  • Was hatte

Und das ist nur der Anfang. Wenn Dir noch andere Formulierungen einfallen, solltest Du sie der Liste hinzufügen.

Zweitens, Du brauchst ein Keyword Recherche Tool. Der Keyword Planer von Google, SEMrush und WordStream sind die besten Alternativen.

Im Kern sind Recherchen zu Fragen genau dasselbe wie Keyword-Recherchen. Die Suchen enthalten am Anfang der Suchanfrage lediglich die oben genannten Erweiterungen.

Statt also nach „Blog-Gewinn“ zu suchen, musst Du nach „Wie man Blog-Gewinne verbessert“ suchen.

Wir benutzen SEMrush um nach der Frage „Wie ich den Traffic meines Blogs verbessere“ zu suchen. Geh auf SEMrush.com und gib Deinen Schlüsselbegriff in die Suchleiste ein:

image07

Klick auf Suchen. Dann siehst Du sowas:

image03

Einer meiner beliebtesten Funktionen von SEMrush ist der Bereich der organischen Suchergebnisse. Diese Ergebnisse unterscheiden sich von denen, die Du auf Google finden wirst, weil sie keine beworbenen Links, wie diese, enthalten:

image14

Der Bereich der organischen Suchergebnisse gibt Dir einen tollen Überblick über Deine Konkurrenz für jedes organische Keyword. Du kannst Dir dann die Seiten ansehen und die Leistungsfähigkeit ihrer Keywords genau unter die Lupe nehmen.

image12

SEMrush zeigt Dir auch ähnliche Keywords. Beachte, dass all diese organischen Keywords für unser auf einer Frage basierendes Keyword auch fragenbasierte Keywords sind:

image01

Nutze diese Bereiche, um herauszufinden, wonach andere Leute suchen. Du wirst aktuelle Einblicke in die Fragen, die Deine Leser stellen, erhalten.

Musst Du Dir um die Platzierung Sorgen machen?

Die offizielle Hilfe-Seite zu Featured Snippets sagt, dass Google „ein Top-Ergebnis“ für das Frage-Keyword verwendet und es dann veröffentlicht.

Es hört sich also so an, als ob Du ziemlich weit oben platziert sein müsstest, um überhaupt eine Chance zu haben ein Snippet zu ergattern.

Die meisten Snippets bestätigen das. Wenn wir das zuvor verwendete Keyword „Wie man Blog-Gewinne verbessert“ verwenden und uns die SERPs ansehen, sehen wir, dass die im Snippet genannte Seite auf Platz 2 steht:

image05

Lass uns eine anderen zufällige Frage stellen: „Was ist Marketing Automation“. Jetzt ist die Seite des Snippet auf Platz 1 der organischen Suchergebnisse aufgeführt:

image13

Das ist allerdings nicht immer der Fall. Moz hat 981 Snippets analysiert und ihre Platzierung vermerkt. Die meisten Ergebnisse waren nicht überraschend – 70 Snippets wurden aus Inhalten auf den Positionen 1 bis 3 angezeigt.

image04

Aber 30% der Snippets kamen von den Positionen 4 bis 71! Selbst eine Seite, die weit hinter der ersten Ergebnisseite liegt, kann für ein Snippet in Frage kommen.

Musst Du Dir also Gedanken um die Platzierung machen? Nicht mehr als gewöhnlich.

Natürlich solltest Du den Anspruch haben, auf der ersten Seite aufgeführt zu werden und die Leistung Deiner Keywords stets verbessern. Aber selbst wenn Du es nicht auf die erste Seite schaffst, kannst Du noch immer im Snippet auftauchen.

Die Moral von der Geschichte: Wenn Du nicht weit oben für ein Keyword platziert wirst, konzentrier Dich darauf, die Fragen der Nutzer so gut wie möglich zu beantworten. Dann kannst Du noch immer ein Snippet auf der begehrten Position #0 bekommen.

 

Sei der Beste beim Beantworten von Fragen

Du weißt bereits, dass Du Fragen gut beantworten musst, um in den SERPs als Snippet aufgeführt zu erscheinen.

Ist das also schon das Ende der Geschichte? Nicht wirklich. Es ist mit der Beantwortung der Fragen und der Verwendung von Keywords noch nicht getan.

Es gibt einige Dinge, die Du im Hinterkopf behalten solltest.

Zuerst, sorg dafür, dass Du die Fragen sorgfältig und im Detail beantwortest.

Verwenden wir also erneut unser Keyword „Wie man Blog-Gewinne verbessert“ und schauen uns das Featured Snippet an.

Der dargestellte Artikel ist ein wikiHow Beitrag, der die Leser Schritt-für-Schritt durch den Prozess, unter Verwendung von Google Analytics, führt, um die Gewinne eines Blogs zu erhöhen.

image06

Dieser Artikel ist sehr detailliert. Während er zum einen nicht sonderlich lang ist, erläutert er dennoch genau den Vorgang.

Ob Dein Artikel nun lang oder kurz ist, er sollte dennoch dieses Level an Detailinformationen aufweisen.

Hier sind einige Wege, um sicherzugehen, dass Du ins Detail gehst:

  • Breche jeden Schritt bis ins kleinste Teil runter.
  • Verwende viele Medien (z.B. Infografiken, Screenshots, Videos, etc.)
  • Frag Dich selbst: „Würde ein Anfänger den gesamten Artikel verstehen?“

Du musst Deinen Inhalt so gut wie möglich machen, damit er das Snippet ergattern kann.

Zweitens, denke darüber nach, einen Frage-Antwort-Bereich in Deine Seite einzubauen.

Der Wissenschaftler für Daten von SEMrush, Qi Zhao, hat über 10 Millionen Keywords und 1 Millionen Domains analysiert, um herauszufinden, was ein Featured Snippet auslöst.

Ein Frage-Antwort-Bereich ist einer der Tipps von Zhao, um Deine Chancen zu erhöhen, dargestellt zu werden.

Du kannst eine typische FAQ-Seite erstellen oder eine zeitgemäße Frage-Antwort-Seite, wie KidsHealth es getan hat, einrichten:

image00

Zhao sagt, „Wenn Du mehr als eine Zielfrage hast, solltest Du die Erstellung eines Frage-Antwort-Bereiches auf Deiner Seite in Betracht ziehen. Alle verwandten Fragen können auf derselben Seite dargestellt werden.“

Die daraus resultierende Seite wird viele Fragen beinhalten und hat somit bessere Chancen auf ein Featured Snippet.

Wenn ein Frage-Antwort Bereich für Deine Nische nicht in Frage kommt, gibt es gute Alternativen. Duct Tape Marketing zeigt, dass selbst Bereiche zu „Nährwertangaben“ zählen können:

image08

Kurz gesagt, wenn Du eine Seite erstellen kannst, die ein paar Fragen beantwortet, kannst Du ein Snippet bekommen.

Drittens, übertreffe Deine Mitbewerber.

Selbst wenn Deine Konkurrenz ein Featured Snippet für ein bestimmtes Keyword hat, gib die Hoffnung nicht auf.

Verbessere Dich basierend auf ihren Antworten. Hierfür kann ich die Skyscraper-Technik von Brian Dean benutzen.

Es gibt immer Platz für Verbesserungen und der aktuellen Antwort im Snippet fehlt es vielleicht an etwas.

Kannst Du das Design verbessern? Mehr ins Detail gehen? Wenn Du die aktuelle Antwort toppen kannst – tu es!

Wenn Du die neue Antwort erstellst und Traffic dafür gewinnst, könntest Du Deine Konkurrenz beim Featured Snippet ausstechen.

Warum sagen die Leute, dass Snippets Traffic stehlen?

Ich könnte keinen überzeugenden Artikel über Featured Snippets schreiben, ohne auf diesen Punkt einzugehen.

Nicht jeder mag Featured Snippets. Einige Leute streiten sich darüber, ob Featured Snippets zu Traffic-Verlusten auf Deiner Seite führen können oder nicht.

Das hat mit der Nutzerabsicht zu tun. Wenn jemand nur auf der Suche nach einer Antwort ist, könnte es durchaus sein, dass er nicht den gesamten Artikel des jeweiligen Themas lesen möchte.

Lass uns mal annehmen, dass jemand den Begriff „Conversion-Rate“ gehört hat und sich nicht sicher ist, was damit gemeint ist. Also sucht er nach „Was ist eine Conversion-Rate“ und sieht Folgendes:

image15

Das Snippet gibt ihm eine zufriedenstellende Antwort, was wiederum problematisch sein könnte. Wenn das passiert, kann es sein, dass einige der Nutzer nicht auf die Seite des Snippets klicken.

Sie haben schon ausreichend Informationen erhalten und verspüren nicht mehr das Bedürfnis, Deine Seite zu besuchen, um mehr zu erfahren.

Diese Bedenken sind gerechtfertigt. Wenn Du darauf abzielst, das Featured Snippet zu erhalten, solltest Du wissen, wie Du mit dieser Situation umgehst.

Es gibt zwei Methoden, um dem Traffic-Verlust durch Snippets vorzubeugen.

Methode 1: Mach Deine Definition hilfreich, aber generell.

Schau Dir das Snippet zur Frage „Was ist YouTube Marketing“ an.

image18

Es fungiert als eine Art Vorschau für den Artikel. Es gibt dem Leser eine generelle Idee, worum es beim YouTube Marketing geht, aber wahrscheinlich würde der Leser dann auf den Link klicken, um mehr zu erfahren.

Methode 2: Ziele auf Keywords ab, die auf Fragen basieren und Recherche benötigen. Diese können nicht in einem Satz beantwortet werden.

Wenn Du bei Google nach „Was sind LSI Keywords“ suchst, wirst Du Folgendes sehen:

image16

Das ist zwar eine gute Antwort, aber sie kratzt nur die Oberfläche dessen, was LSI Keywords erreichen können, an. Nutzer, die nach Informationen zu LSI suchen, möchten wahrscheinlich mehr über dieses Thema erfahren.

Je komplexer ein Thema ist, desto besser stehen die Chancen viel Traffic mit dem Snippet zu bekommen. Gehe dennoch mit Vorsicht vor. Diese Lösungen ist nicht 100% wasserdicht.

Du solltest keine Angst davor haben, das Snippet zu verfolgen. Wenn Du das richtige Keyword, ein passendes Thema und einen tollen Artikel oder eine tolle Seite hast, kann ein Snippet Wunder bewirken.

Fazit

Es ist durchaus möglich sich ein Featured Snippet zu schnappen.

Google hat die Snippets so konzipiert, dass sie Fragen beantworten. Wenn Du eine passende Antwort hast, erhältst Du das Featured Snippet.

Jetzt hast Du alle Tools, um umfassende, detaillierte Antworten zu Fragen in Deiner Branche bereitzustellen.

Denk aber daran, wie bei vielen Dingen im Marketing und SEO, handelt es sich auch hier nicht um eine todsichere Methode. Du kannst Deinen Inhalt optimieren, aber Du kannst Dir keinen Platz im Snippet garantieren.

Wenn Du Deinen Inhalt aber verbesserst, hast Du gegenüber Deiner Konkurrenz einen deutlichen Vorteil. Und das tut nicht weh!

Wende diesen Vorgang zur Optimierung regelmäßig auf Deine Content-Marketing-Strategie an und schon könntest Du eine Deiner Seiten schneller als erwartet in der Snippet-Box sehen.
Willst Du jetzt versuchen ein Featured Snippet zu ergattern?

Share