Wie Du 75% mehr Traffic von den sozialen Netzwerken bekommst, obwohl Du nicht beliebt bist

lonely

Es gibt mehr soziale Netzwerke als jemals zuvor, doch nicht annähernd genügend Vermarkter ziehen ihren Nutzen aus den meisten von ihnen.

Lass mich Dir eine also Frage stellen.

Wenn Du die Worte „soziales Netzwerk“ siehst, welcher Name kommt Dir dabei in den Sinn? Ich wette es ist Facebook, Twitter oder Instagram.

Vielleicht ist es für Dich auch Pinterest, Snapchat oder sogar YouTube.

Doch mir ist etwas aufgefallen. Es muss noch andere soziale Netzwerke geben, die Traffic, warme Leads und mehr Einnahmen zu bieten haben.

Schließlich befinden wir uns im Zeitalter der sozialen Netzwerke! Es gibt mehr als nur eine Handvoll Plattformen, die Vermarkter für mehr Traffic nutzen sollten, richtig?

Ja, ich weiß, Facebook ist gewaltig. Nichts wird Facebook das Wasser reichen können.

Doch gibt es keinen anderen Ort, an dem wir Leads, viel Traffic und ein engagiertes Publikum finden können?

Die Antwort lautet: „Natürlich gibt es die“.

Ich habe mich umgesehen und mehrere soziale Netzwerke entdeckt, die viele Nutzer haben. Nein, sie sind nicht so groß wie Facebook oder Instagram, aber sie sind dennoch groß genug.

Übersieh diese kleineren und dennoch fähigen sozialen Netzwerke nicht. Du kannst ein brandneues Publikum anzapfen, indem Du das Potential dieser Seiten ausnutzt.

Tatsächlich können Dir diese weniger bekannten Netzwerke bis zu 75% Deines verweisenden Traffics bescheren, wenn Du Dich auf sie konzentrierst.

Ich habe eine Weile gebraucht, bis ich diese kleinen Seiten nutzen konnte, um Traffic zu ziehen. Indem ich diese kleinen Webseiten ignoriert habe, habe ich mir eine ganze Menge Chancen durch die Lappen gehen lassen.

Diese Seiten haben an sich vielleicht nicht soviel Potential wie Facebook, doch wenn Du sie strategisch nutzt, sind sie extrem nützlich.

Hier kommen die 6 sozialen Netzwerke, die Du nutzen kannst, um eine gewaltige Menge verweisenden Traffic zu gewinnen.

Finde heraus, wie ich diese Strategien für die sozialen Netzwerke mit SEO kombiniert habe, um monatlich 195.013 Besucher zu gewinnen, ohne dabei auch nur einen Euro für Werbung auszugeben.

1. Medium

image19

Medium ist eine der bekannteren Seiten auf dieser Liste, aber vielleicht bist Du mit ihr noch nicht vertraut.

Vielleicht hast Du nicht mal gedacht, dass sie überhaupt wichtig ist. Aber Medium wächst unglaublich schnell! Im Dezember 2016 gab Medium an, dass sie 60 Millionen Besucher pro Monat erreicht haben!

Die Seite ist seit ihrer Gründung im Jahr 2012 stetig gewachsen und zeigt keine Zeichen einer abfallenden Tendenz.

Auf Medium findest Du alle möglichen Inhalte—politische Tiraden, persönliche Geschichten und natürlich normale Artikel im Blog-Stil.

Der Gründer, Evan Williams, sagt:

Bei Medium geht es nicht darum, wer Du bist oder wen Du kennst, sondern darum, was Du zu sagen hast.

Das betrifft uns, die Vermarkter! Wir sind Leute, die etwas zu sagen haben! Der Inhalt, den wir produzieren, erleichtert den Menschen das Leben und bietet ihnen einen Mehrwert. Medium ist die perfekte Plattform dafür.

Die Webseite von Medium zeigen algorithmisch kuratierte Beiträge:

image13

Die Art und Weise, auf die Medium Inhalte kuratiert, erlaubt es auch neuen Stimmen, gehört zu werden. Mit anderen Worten, Du musst kein Star oder Influencer sein, um es auf die erste Seite zu schaffen.

Medium ist in mehrere Kategorien unterteilt, die sich Publikationen nennen. Das sind kuratierte Sammlungen verwandter Beiträge in verschiedenen Nischen.

Hier ist eine Publikation zum Thema persönliches Wachstum:

image16

Autoren können Artikel für die Publikationen einreichen. Wenn der Publikation Dein Artikel gefällt, dann wird er gezeigt. Und das Publikum kann durchaus riesig sein!

Die Artikel selbst sind einfach und minimalistisch gestaltet. Es gibt keine ablenkenden Anzeigen oder CTAs. Es ist einfach nur eine großartige Möglichkeit, mit Deinem Inhalt einen Mehrwert zu bieten.

image11

Die Leser können Deinen Artikel empfehlen, was bedeutet, dass sie ihn mit ihren Followern teilen. Da Medium ein Empfehlungssystem verwendet, kann Dein Artikel viral werden.

Benji Hyam, Mitbegründer von Grow and Convert, erhielt mehr als 10.000 Aufrufe in nur 4 Tagen für seinen ersten Beitrag auf Medium, und sein Erfolg kann nachgeahmt werden.

image28

Also ich würde zusätzliche 10.000 Aufrufe in nur ein paar Tagen nicht ausschlagen!

Wie kannst Du Medium benutzen, um Traffic zu ziehen?

Erstell zuerst ein kostenloses Konto.

(Profi-Tipp: Wenn Du Twitter oder Facebook für die Anmeldung benutzt, wird Medium alle Deine Freunde und Follower importieren, die bereits auf Medium sind, was Dir gleich von Anfang an ein Publikum verschafft.)

Folge dann diesen 3 Schritten:

1. Finde eine auf Medium zugeschnittene Idee.

Die Leser auf Medium reagieren am besten auf kontroverse Ideen, die sie zum Staunen bringen. Als ein Angestellter von Yelp einen offenen Brief an CEO Jeremy Stoppelman veröffentlichte, verbreitete sich der Artikelwie ein Lauffeuer.

Die Artikel auf Medium sind nicht mittelmäßig. Alle beinhalten eine gewagte Aussage und das sollte auch Dein Ziel sein.

Sobald Du Deine Idee hast, geh auf Medium und klick auf „Schreib eine Geschichte“ in der oberen rechten Ecke der Homepage.

Dann siehst Du das Editor-Programm:

image12

Du kannst Deinen Text direkt eintippen oder einen Artikel kopieren und einfügen (aber beachte den nächsten Punkt zum Thema Überschrift)

2. Verfasse eine Überschrift – aber richtig.

Werbetext-Legende David Ogilvy sagt:

Wenn Du Deine Überschrift gefunden hast, bist Du schon 80 Cent Deines Dollars los.

Mit anderen Worten, die Überschrift macht 80% Deines Artikels aus. Das stimmt auf Medium umso mehr, da die richtige Überschrift bestimmt, ob Du viral gehst oder vergessen wirst.

Um diesen Punkt zu verdeutlichen, lass uns mal einen Blick auf zwei Überschriften werfen. Welche hat wohl besser abgeschnitten?

image22

image15

Wenn Du auf die zweite Überschrift getippt hast, liegst Du richtig! „30 Verhaltensweisen“ erhielt 2.400 Empfehlungen und 106 Kommentare, während „Weihnachten“ nur 12 Empfehlungen und eine Antwort bekam.

Einige andere Überschriften, die den Nagel auf den Kopf getroffen haben:

image03

image04

Halte die Überschrift kurz und effektiv. Zahlen funktionieren auch gut und machen Deine Überschrift auffälliger.

3. Teile Deinen Beitrag.

Sobald Du Deinen Beitrag veröffentlicht hast, beginnt das Warten. Doch trödle nicht herum – nutze Deine anderen sozialen Netzwerke und teile Deinen Artikel.

Es kann passieren, dass Du mit Medium tausende Besucher in nur wenigen Tagen bekommst, oder es dauert einige Wochen. So oder so, Du bist auf dem besten Wege, tonnenweise verweisenden Traffic zu erhalten.

2. Reddit

Zugegeben, Reddit wurde in den letzten Jahren immer beliebter. Dafür gibt es viele gute Gründe. Sieh Dir diese Statistiken an:

image29

Mit 150 MillionenSeitenaufrufen pro Monat besteht kein Zweifel daran, dass Reddit ein einflussreiches Tool ist.

Doch es gibt einen großen Fehler, den die Leuten auf Reddit immer wieder machen. Sie bemühen sich zu sehr, sich selbst zu vermarkten.

Rate mal, was dann passiert. Erfahrene Reddit-Nutzer zerstören sie. Die Reddit-Profis riechen Vermarkter auf 10 Meter gegen den Wind. Wenn sie merken, dass Du ein Produkt oder eine Dienstleistung an den Mann bringen willst, dann hast Du verloren.

Reddit hasst Marketing, doch es liebt hilfreiche Inhalte. Leider machen zu viele Vermarkter den Fehler, zu aggressiv an Reddit heranzugehen.

Der Schlüssel zum Erfolg ist, tonnenweise Mehrwert bereitzustellen. Konzentriere Dich nicht aufs Verkaufen. Wenn Du das tust, wird Dich das nirgendwo hinführen. Doch wenn Du einen Mehrwert bietest, werden die Reddit-Nutzer Deine Webseite besuchen.

Lass uns zunächst einen Blick auf Reddit werfen.

Wenn Du Dich nicht auskennst, kann Reddit auf den ersten Blick etwas verwirrend sein.

Es sieht aus wie ein Forum aus dem Jahr 2001, nicht wahr?

image20

Lass Dich davon nicht täuschen. Hier passiert so einiges!

Reddit besteht aus Gemeinschaften, sogenannten Subreddits. Es gibt Subreddits für alles, vom Finanzratgeber bis hin zur Geschichte der Luftfahrt.

Eine beliebte Sparte ist AMA – Ask Me Anything (Frag mich, was immer Du willst). Im Prinzip eröffnet ein Experte einen Thread und öffnet so die Tür für Fragen.

Typischerweise verbringt er dann ein oder zwei Stunden damit, die Fragen der Leute zu beantworten. (Wir werden später darauf zurückkommen).

Hier ist der Subreddit „Entrepreneur“ für Unternehmer:

image23

Jeder Artikel und Kommentar wird von einem System aus Up- und Downvotes beherrscht. Stelle sie Dir als „Like“ und „Dislike“ Schaltfläche vor.

Je mehr Upvotes Dein Beitrag bekommt, desto höher klettert er auf der Subreddit-Seite und das bedeutet, dass mehr Leute Deinen Beitrag sehen.

Doch wenn Du zu sehr aufs Vermarkten aus bist, werden die Reddit-Nutzer das merken. Sie werden Deinen Inhalt aus diesem Grund downvoten.

Meiner Erfahrung nach hassen Reddit-Nutzer die meisten Formen von Selbstvermarktung und möchten nicht das Gefühl bekommen, dass man ihnen etwas verkaufen will.

Wie gesagt, der Schlüssel zum Erfolg ist der Mehrwert. Das wird den Gegenseitigkeits-Trigger auslösen und die Leute für Dich einnehmen, anstatt sie abzuschrecken.

Lass uns jetzt einen Blick auf Inhalte voller Mehrwert werfen, mit denen man Traffic gewinnen kann.

image31

Das ist ein großartiges Beispiel für ein AMA, das viel Mehrwert bietet. Der Nutzer hat Fragen beantwortet und Informationen über seinen Hintergrund bereitgestellt.

Das Ergebnis waren 381 Kommentare und der Beitrag erhielt 899 Upvotes, was wirklich super ist.

Beachte, hier dreht sich alles um das Beantworten von Fragen. Der Nutzer integriert drei Links in die Mitte des Beitrages, doch darauf kommt es nicht an.

Er etabliert sich als Experte, was ihm die perfekte Gelegenheit bietet, um über seine Webseite zu sprechen. Und die Reaktionen waren überwältigend positiv.

Hier ist ein anderer beliebter Beitrag:

image10

Das ist ein weiterer AMA-Beitrag, der viel Aufmerksamkeit bekommen hat – 413 Upvotes und 318 Kommentare. Dieser Beitrag enthält mehr Selbstvermarktung, doch auch hier waren die Reaktionen überwiegend positiv.

In beiden Beiträgen verweisen die Autoren nur sehr subtil auf ihre Unternehmen, wenn es mit dem Thema zu tun hat. Sie fügen ein oder zwei Zeilen hinzu, um die Reddit-Nutzer einzuladen, sich ihre Seite anzusehen. Mehr nicht.

Sieh Dir im Gegensatz dazu diesen Beitrag an:

image09

Dieser Artikel scheitert ganz klar. Er sieht vielleicht unschuldig aus, doch aus der Sicht der Reddit-Nutzer hat er Todsünden begangen.

Der Autor behauptet, 39 Produktivitäts-Hacks bereitgestellt zu haben, doch es sind nur 9 zu sehen. Allein so zeigt sich schon, dass er nicht genug Mehrwert bietet.

Wenn Du dann zum Ende des Beitrages kommst, siehst Du einen auffälligen Link zum Blog des Autors. Jeder Reddit-Nutzer würde sofort erkennen, dass das eine Vermarktungsstrategie ist, um Webseiten-Besucher zu sammeln.

Ich kann ganz klar sehen, dass dieser Poster zu sehr auf den Verkauf ausgerichtet ist. Der Beitrag ist mit nur 4 Upvotes und 7 Kommentaren ganz offensichtlich gescheitert.

Da Du nun das Wesentliche über Reddit weißt, erfährst Du hier wie Du Traffic ziehen kannst:

 

1. Melde Dich an und erstelle ein Konto, falls Du noch keins hast.

Geh zur Anmeldeseite und erstell ein neues Konto. Wenn Du ein bestehendes Konto hast (und es Dir nichts ausmacht, es für Dein Unternehmen zu nutzen), dann kannst Du auch das benutzten.

 

2. Identifiziere relevante Subreddits.

Du kannst relevante Subreddits mithilfe des Subreddit-Such-Tools finden. Du kannst auch das allgemeine Such-Tool verwenden, um Inhalte zu finden, die mit Deiner Branche oder Deinem Thema zu tun haben.

 

3. Benutze Dein Konto.

Wenn ein Reddit-Nutzer, mit einem zwei Tage alten Konto, mehrere Beiträge erstellt, die Links beinhalten, ist das einfach zu offensichtlich.

Wenn Du Subreddits findest, die Du gerne verwenden möchtest, verbringe einen Monat oder zwei damit, Fragen zu beantworten und behilflich zu sein. Ja, das dauert ein bisschen, aber es ist die Mühe wert.

 

4. Biete wertvolle Inhalte.

Sobald Du ein Gefühl dafür entwickelt hast, wie es im Subreddit zugeht, erstell einen langen Beitrag der mit Mehrwert vollgepackt ist. Du solltest Artikel speziell für Reddit verfassen.

Dann binde einen Link zu Deiner Seite am Anfang oder am Ende ein. Wenn Du Zweifel hast, halte Dich an die beiden Beispiele oben und kopiere sie.

(Du kannst auch Reddit-Anzeigen ausprobieren.)

 

3. SoundCloud

SoundCloud verdankt seinen Erfolg der einfachen Benutzung und dem ansprechenden Interface für das Teilen von Musik. Es wurde zu einer einflussreichen Plattform mit 175 Millionen monatlichen Hörern.

image30

Doch SoundCloud ist nicht nur für Musik gedacht. Es ist die ideale Plattform für Podcasts.

image17

Podcasts sind „in“ und Du bist wahrscheinlich schon auf den fahrenden Zug aufgesprungen. Doch Du bist vielleicht einem Problem begegnet: iTunes.

iTunes ist die Plattform der Wahl, aber sie ist wirklich überlaufen. (Glaub mir, ich weiß, wovon ich spreche.)

Im Juni 2015 schätzte der Soziologe Josh Morgan, dass es im iTunes Store ungefähr 206.000 Podcasts gibt. Und die Zahl steigt kontinuierlich.

Als viel kleinere Plattform (und dennoch nicht wirklich klein) bietet SoundCloud ein anderes Publikum und Du kannst auch von der SoundCloud Community profitieren.

Wenn Du keine Podcasts machst, keine Sorge! Du kannst jede Art von Audio-Inhalt teilen. Du kannst Interviews, Audio-Versionen von Web-Seminaren und vieles mehr veröffentlichen.

SoundCloud ist extrem einfach zu benutzen.

 

1. Erstell ein kostenloses Konto.

Geh zuerst auf die Homepage und erstell ein kostenloses Konto, indem Du auf „Konto erstellen“ in der oberen rechten Ecke klickst.

2. Lade Deine Audio-Datei hoch.

Mit dem Interface von SoundCloud ist das Hochladen von Dateien ein Kinderspiel.

image07

Wenn Du einen Podcast hochlädst, solltest Du einen RSS-Feed einrichten. Wenn das ganz neu für Dich ist, bietet SoundCloud Dir hier eine Anleitung für Podcasts an:

image24

Wenn das noch nicht genug ist, hat SoundCloud eine lebendige Podcast Community, der Du beitreten kannst, um andere Podcaster kennenzulernen und Fragen zu stellen:

image14

Wenn Du Audio-Inhalte veröffentlichst, ist SoundCloud der richtige Ort. (Und vergiss nicht, Deine Podcasts auch auf anderen Plattformen wie Stitcher und Podbean zu veröffentlichen.)

 

4. Google+

Ahhh, Google+. Kennst Du das noch?

Google+ hat viele Veränderungen durchgemacht. Diejenigen unter Euch, die es kennen, werden es wahrscheinlich nicht wiedererkennen.

Ich weiß, viele Leute denken, dass Google+ tot ist, doch es verdient definitiv noch Deine Aufmerksamkeit.

Auch wenn es viel kleiner ist als die Titanen Facebook und Twitter, floriert es immer noch. Viele Google+ Communities haben hunderttausende Mitglieder.

Die aktuelle Version hat zwei wichtige Funktionen: Communities und Sammlungen.

Google+ Communities funktionieren im Prinzip wie Facebook-Gruppen. Mitglieder können Inhalte veröffentlichen, Medien teilen und miteinander kommunizieren.

Einige Communities sind riesig. Die Google Analytics Community hat 168.594 Mitglieder.

image01

Communities sind großartig, um Deinen Inhalt zu teilen und Gespräche zu beginnen.

Außerdem stehen die Chancen gut, dass Dein Inhalt geteilt wird und so noch mehr Leute zu erreichen.

Sammlungen. So kannst Du auf Google+ Deine Inhalte nach Themen gruppieren. Andere Nutzer können Deinen Sammlungen dann folgen, um die neuesten Inhalte zum Thema zu erhalten.

image05

Sammlungen zu fast jeder Thematik können ganz schnell tausende Follower gewinnen. Diese Sammlung über semantische Suche & SEO hat 115.377 Follower:

image26

Und so kannst Du Google+ benutzen:

 

1. Melde Dich in Deinem Google-Konto an.

Wenn Du bereits auf Google angemeldet bist, klick auf Dein Profilbild in der oberen rechten Ecke und dann auf „Goolge+ Profil“.

 

2. Erstell Sammlungen.

Jetzt kannst Du Inhalte veröffentlichen und Sammlungen erstellen. Folge den gleichen Regeln wie schon zuvor––teile großartige Inhalte und sei behilflich.

 

3. Tritt ein paar Communities bei.

Finde die richtigen Communities auf Google+, stürze Dich ins Geschehen und nimm am Gespräch teil.

 

5. About.me

Ich teile gerne Geheimwaffen mit meinen Lesern – die Tools und Ressourcen, die sonst fast niemand kennt. Und About.me ist eine extrem nützliche Geheimwaffe.

About.me ist ein Zentrum für persönliche Seiten, um die Kontaktaufnahme zu erleichtern.

image27

About.me erscheint zunächst etwas eingeschränkt zu sein. Du kannst nichts posten und niemandem folgen.

Das klingt nicht gerade toll, oder?

Aber warte mal einen Moment.

About.me hat viele versteckte Vorzüge. Hier ist der Aufbau einer typischen About.me Seite:

image21

Du kannst sehr viele Dinge auf dieser Seite individuell anpassen. Der CTA ist ebenfalls personalisiert. About.me bietet Dir verschiedene CTAs, die auf externe Seiten verlinken.

Du könntest Deine About.me Seite benutzen, um Traffic auf Deinen Blog, Podcast, Deine Videos oder auch alles andere, das Dir in den Sinn kommt, zu lenken.

About.me funktioniert wirklich gut in den SERPs. Wenn Du schon mal eine Seite erstellt und vernachlässigt hast, solltest Du sie jetzt aufräumen.

Wenn Du ein Unternehmer bist oder ein Unternehmen hast, kannst Du mit einer About.me Seite ein komplett neues Publikum erreichen. Diese Seite kann auch als eine Art Online-Visitenkarte dienen.

Um Deine eigene About.me Seite zu bekommen, folge diesen Schritten:

 

1. Melde Dich an und geh auf Deine persönliche Seite.

Deine Seite sollte angezeigt werden, wenn Du “about.me” in die Adresszeile Deines Browsers eingibst.

 

2. Bearbeite Deine Seite.

Du siehst ein Werkzeug-Symbol mit Deinem Namen in der rechten oberen Ecke. Klick drauf, um die Optionen aufzurufen.

image06

Du kannst fast alles verändern, um eine Seite zu erstellen, die Deinen Wünschen entspricht.

Sobald das getan ist, tauchst Du automatisch auf der Entdeckungs-Seite der Webseite auf. Dann können Leute aus aller Welt Dein Profil sehen.

image25

About.me ist vielleicht nicht das einflussreichste soziale Netzwerk, doch es ist eine Plattform, die nicht viele Leute nutzen, was bedeutet, dass Du bessere Chancen hast aus der Masse herauszustechen.

 

6. Stack Exchange

Du hast wahrscheinlich viele Artikel gelesen, in denen ich über die Vorteile von Quora spreche. Es ist eine großartige Seite und ich empfehle sie auch weiterhin. Doch es ist nicht die einzige Q&A-Seite auf dem Markt.

Stack Exchange ist eine florierende Q&A-Seite mit 162 aktiven Communities. Sie ist Quora sehr ähnlich. Wenn Du an Quora gewöhnt bist, wirst Du Dich auf Stack Exchange schnell zurechtfinden.

image00

Praktischerweise bietet Stack Exchange eine Tour an, deshalb lass uns gleich einen Blick darauf werfen.

Auf den ersten Blick fühlt sich Stack Exchange wie ein typisches Forum an. Es ist wie ein Forum aufgebaut. Du veröffentlichst Inhalte und antwortest anderen Nutzern.

Aber Stack Exchange ist in kleinere Communities, in denen es nur um das Beantworten von Fragen geht, unterteilt.

image08

Wie die Seite bereits sagt: „Es ist kein Diskussionsforum. Es gibt kein Geplauder.“

Die Seite weist auch Ähnlichkeiten mit Reddit auf. Sie hat ein System aus Upvotes und Downvotes. Außerdem können Nutzer positives Feedback für gut beantwortete Fragen hinterlassen. Das wird von Stack Exchange als Reputation bezeichnet.

Tatsächlich erhältst Du sogar Zugang zu Moderations-Funktionen, wenn Du erfolgreich genug bist:

image02

Auf Stack Exchange zählen Antworten. Um ein hervorragender Antwortgeber zu werden, musst Du über Dich hinauswachsen und Fragen im Detail beantworten.

Und so wirst Du zum Meister:

 

1. Erstell ein Konto und stürze Dich ins Geschehen.

Sobald Du ein kostenloses Konto erstellt hast, musst Du relevante Communities zu Deinen Expertise-Themen finden. Du kannst alle möglichen Stack Exchange Communities finden. Oder Du kannst Dir die Tags ansehen.

 

2. Bring Dich ein.

Jetzt ist es an der Zeit, Fragen zu beantworten.

Wie ich bereits auf QuickSprout erwähnt habe, solltest Du nach Fragen suchen, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie wurden erst kürzlich gestellt.
  • Sie haben viele Aufrufe.
  • Sie haben nicht viele Antworten.

Wie diese Frage, mit 17 Upvotes und 3 Kommentaren:

image18

Fragen, die diese Kriterien erfüllen, sind für gewöhnlich hart zu knacken, deshalb die vielen Aufrufe und die geringe Anzahl an Antworten.

Wenn Du sie beantworten kannst, hilfst Du, diese harten Nüsse zu knacken und Deine Antwort wird auch mehr Beachtung finden.

Stelle sicher, dass Du nur Fragen zu Themen beantwortest, über die Du bereits Inhalte geschrieben hast. Sonst wäre es unnatürlich, Traffic auf Deine Seite zu ziehen.

Du kannst auch eine kurze Antwort geben und dann auf Deinen Inhalt verweisen. Dann sagst Du: „Ich habe diese Frage in einem Artikel schon beantwortet, sieh ihn Dir an.“

Oder Du verlinkst im Text einer längeren Antwort auf Deinen Inhalt. Eine ausführlichere Antwort verbessert normalerweise Deine Glaubwürdigkeit und das ist vorteilhaft.

Wie auch bei Reddit, solltest Du auf Stack Exchange einen Mehrwert bieten. Du solltest mit ausführlichen und detaillierten Inhalten antworten.

Wenn Du alles richtig machst, wirst Du schnell zur Autorität und bekommt sogar noch mehr Traffic. Das ist das Potential von Stack Exchange.

 

Fazit

Ich weiß was Du denkst: „Warum sollte ich diese Plattformen benutzen, wenn die großen sozialen Netzwerke so einflussreich sind?“

Ich rate Dir auf keinen Fall von Facebook, Twitter, Instagram oderanderen sozialen Netzwerken ab! Du solltest die großen vier Netzwerke auch verwenden. Doch was, wenn Facebook seinen Algorithmus mal wieder verändern oder ein soziales Netzwerk das Zeitliche segnet?

Du solltest Dich nicht auf die etablierten Plattformen verlassen. Du musst Deine Traffic-Quellen erweitern und neue Orte für noch mehr wertvollen Traffic finden.

Diese „kleinen“ sozialen Netzwerke sind einflussreicher als Du denkst.

Probiere sie aus und finde heraus, ob sie ihren Platz in Deiner Marketing-Strategie finden.

Wähle eins aus. Schenk ihm für einen Monat Deine volle Aufmerksamkeit und finde heraus, was passiert.

Ich garantiere Dir, Du wirst nicht enttäuscht sein.

Welche sozialen Netzwerke werden Deiner Meinung nach oft übersehen? Welche bringen Deiner Webseite den meisten verweisenden Traffic?

Share