Werde ein guter Autor: Ideenfindung leicht gemacht

shy writer

Wenn Du Dich zur Zeit mit Online-Marketing beschäftigst, ist es sehr wahrscheinlich, dass Du viele Inhalte verfasst.

Für manche kann das Erstellen von Blog-Posts zu einer wahren Herausforderung werden – eine Herausforderung, die viele Leute davon abhält, überhaupt mit dem Schreiben von Blog-Posts zu beginnen.

Wenn das der Fall sein sollte – mache Dir keine Sorgen!

In diesem Post schauen wir uns an, wie Du Dir tolle Ideen für Deine Blog-Posts einfallen lassen kannst.

Wir schauen uns Tools und Webseiten an, die Du benutzen kannst, um dich inspirieren zu lassen.

Lade diese Checkliste mit fünf Tools herunter, um auf bessere Ideen für Inhalte zu kommen.

Am Ende dieses Posts, weißt Du dann alles was Du wissen musst, um selbst auf brillante Ideen für Blog-Posts zu kommen.

Lass uns anfangen!

Das Google Keyword-Tool

Auf Google gibt es über 100 Milliarden Suchanfragen pro MonatTendenz steigend.

Das Keyword-Tool von Google sammelt alle Daten dieser Suchanfragen und gibt Dir kostenlosen Zugang zu ihnen!

Das Tool kann sehr nützlich sein, wenn Du versuchst, neue Ideen für Blog-Posts zu sammeln. Wenn Du es benutzt, kannst Du herausfinden, wonach Leute in Deiner Branche suchen.

Denk daran, Deine Blog-Posts sollten so gestaltet sein, dass sie Probleme lösen und den Menschen in Deiner Branche zeigen, wie sie bestimmte Ziele erreichen können.

Mit dem Keyword-Tool von Google kannst Du herausfinden, nach welchen Problemlösungen die Leute in Deiner Branche suchen.

Sobald Du diese Themen gefunden hast, kannst Du Inhalte erstellen, die die Sorgen Deiner Leser ansprechen.

Diese Inhalte sind von großer Bedeutung für eine Vielzahl von Menschen innerhalb Deiner Branche – da bereits viele Leute nach Details zur Lösung dieses Problems auf Google gesucht haben.

Schauen wir uns also an, wie Du dieses Tool nutzen kannst.

Zuerst gehst Du auf https://adwords.google.com/ko/KeywordPlanner

Wähle die Option „Mithilfe einer Wortgruppe, einer Website oder einer Kategorie nach neuen Keywords suchen“ und gib ein relevantes Keyword aus Deiner Branche ein.

Benutze am Anfang ein umfangreiches Keyword oder eine Redewendung.

Diesem Post zuliebe nehmen wir mal an, dass ich Ideen für einen Paleo-Blog benötige.

image15

Klick auf „Ideen abrufen“.

image17

Dann erhältst Du eine Liste mit „Anzeigengruppen-Ideen“. Für diesen Post musst Du nicht wirklich verstehen, was das ist.

Aber Du solltest wissen, dass diese „Gruppen“ umfassende Themen darstellen, die wir zur Inspiration unserer Blog-Posts nutzen können.

Für Paleo erhalte ich potentielle Themen über „Paleo Snacks“ und „Paleo Frühstück“.

Zusätzlich zu den „Anzeigengruppen-Ideen“, gibt es Daten über die Anzahl der Leute, die pro Monat nach Keywords aus diesen Gruppen suchen.

Wenn ich auf diese Gruppen klicke, erhalte ich genauere Informationen in Form von Keywords.

image02

Wenn Du Dir das obere Bild mal anschaust, siehst Du die unterschiedlichen Keywords, die Leute in Google eingeben, wenn sie nach dem Thema „Paleo Frühstücks-Ideen“ suchen.

Wenn Du auf der Suche nach einem Thema bist, über das Du schreiben kannst, ist das Betrachten der Gruppen eine gute Idee.

Die genaue Untersuchung der „Keywords“ kann von Vorteil sein, wenn Du Inspiration für die Überschrift eines Posts benötigst.

So kannst Du den Keyword-Planner von Google nutzen, um Ideen für Inhalte zu finden.

Lass uns zur nächsten Methode übergehen.

Die Vorschläge von Google

Diese Methode ist dem Keyword-Planner sehr ähnlich, verdient jedoch eine gesonderte Betrachtung.

Du hast vielleicht schon bemerkt, dass Du bei einer Suche oft Google-Vorschläge erhältst, wenn Du einen Suchbegriff eingibst.

Diese Vorschläge basieren auf den vorherigen Eingaben anderer Leute.

Darum weißt Du, dass die Vorschläge sich auf Dinge beziehen, nach denen Leute suchen. Du kannst diese Informationsquelle für Deine Inhalte nutzen.

Du musst einfach nur ein Keyword für Dein Thema eingeben und solange ein neues Keyword auswählen, bis Du ein Thema gefunden hast, das sich gut anhört.

Im unteren Bild siehst Du die Methode, die ich genutzt habe, um herauszufinden, was Nutzer zum Thema „Paleo Frühstück“ interessiert.

image10

image19

image16

Nach diesem Vorgang kann ich einen Blog-Post zum Thema „Paleo Frühstück Müsli“ erstellen.

Diese Methode funktioniert übrigens auch auf YouTube.

image08

Lass uns nun eine andere Möglichkeit betrachten, um Ideen für Blog-Posts zu sammeln.

Die Suche nach Anregungen in Foren, auf Reddit und Quora

Das Durchsuchen von Seiten mit vielen öffentlichen Diskussionen kann ebenfalls brillante Ideen für Blog-Posts liefern.

Die Seiten, auf denen Du suchen solltest, sind „relevante Foren“ wie Reddit und Quora.

Relevante Foren sind relativ einfach zu finden.

Du musst einfach nur nach einem umfangreichen Keyword aus Deiner Branche, zusammen mit dem Wort „Forum“, suchen.

Für Paleo würde ich also nach „Paleo Forum“ suchen.

image14

Wenn ich eine der Seiten im oberen Bild anklicke, kann ich Themen finden, an denen Menschen interessiert sind.

image03

Du solltest alle relevanten Foren durchsuchen, um eine lange Liste mit Ideen zu erstellen.

Die nächste Seite, die Du Dir anschauen solltest, ist Reddit.

Allein im März 2016 erzielte Reddit 227.549.237 einmalige Besucher – die Chancen stehen also gut, dass Du dort relevante Diskussionen findest.

Auch hier solltest Du nach einem Keyword aus Deiner Branche suchen und herausfinden, ob es dazu ein „Subreddit“ gibt.

Das hab ich gefunden, als ich nach einem Paleo-Subreddit gesucht habe.

Einige der unten aufgeführten Subreddits gehören ebenfalls zu Paleo-Rezepten.

image13

Wenn Du einen Subreddit durchsuchst, solltest Du auf den „Top“-Bereich klicken.

Dann siehst Du die besten Diskussionen dieses spezifischen Subreddits.

image07Anmerkung: Du kannst Dir auch Diskussionen für einen bestimmten Zeitraum anzeigen lassen.

Ein weiterer Ort, um nach Ideen für Blog-Posts zu suchen, ist Quora.

Gib einfach ein generelles Keyword aus Deiner Branche ein.

Dann erhältst Du beliebte Diskussionen zum ausgewählten Thema, die gerade stattfinden.

Manchmal gibt es auf Quora auch Themen, die zu Deiner Nische gehören – in diesem Fall lohnt es sich, sich da mal durchzuarbeiten.

image18

Auf diese Weise kannst Du sogar noch mehr interessante Diskussionen zum Thema finden.

image01

Du kannst all diese Diskussionen als Inspiration verwenden, wenn Du Ideen für Blog-Posts entwickeln möchtest.

Frag Dein Publikum nach Ideen

Du kannst auch Deine Zielgruppe nach Ideen für Blog-Posts fragen.

Es gibt keine festgelegte Vorgehensweise, die ich Dir raten kann.

Wenn Du beispielsweise über eine E-Mail-Liste verfügst, kannst Du Deine Empfänger fragen, worüber sie gerne mehr lesen möchten. Ich selbst habe das in der Vergangenheit bereits getan.

image21

Alternativ kannst Du, wenn Du eine beliebte Fanpage oder eine Gruppe auf Facebook hast, einfach einen Post hinterlassen, in dem Du Dein Publikum fragst, worüber sie gerne mehr erfahren würden.

Wenn Du eine Gruppe auf Facebook hast, kannst Du sogar eine Umfrage zum Thema starten.

Das geht ganz einfach, indem Du in Deiner Facebook-Gruppe auf „Umfrage“ klickst.

image04

Wenn Du Deine Zielgruppe um Themenvorschläge bittest, kannst Du sie auch fragen, wie die Überschrift aussehen sollte.

So kannst Du eine Überschrift erstellen, die sich lange hält und Deinen Post langfristig attraktiv macht.

Schau Dir die Buchverkäufe im Kindle Store an

Du kannst Dich ebenfalls erkundigen, welche Bücher sich innerhalb Deiner Branche gut im Kindle Store verkaufen.

So kannst Du erkennen, welche Informationen gefragt sind und wofür die Leser bezahlen würden.

Um mit dem Kindle Store Ideen für Blog-Posts zu finden, besuch zunächst http://www.amazon.com/Kindle-eBooks/.

Starte dann eine Suche mit einem Keyword aus Deiner Branche.

In diesem Fall suche ich also nach „Paleo“.

Dann erhalte ich eine lange Liste mit Kindle Büchern, die sich mit Paleo beschäftigen.

image12

In einigen Fällen ist das bereits genug, um Ideen für Blog-Posts zu finden.

Dennoch kann es sich lohnen, sich durch einige der Verkaufsseiten dieser Bücher zu klicken. So kannst Du noch mehr Ideen für Blog-Posts finden.

Wenn Du Dir zum Beispiel die unten dargestellte Beschreibung für ein Kindle-Buch anschaust, fällt Dir auf, dass es viele Themen gibt, die Dich zu einem Blog-Post inspirieren können.

image20

Wenn Du Dich dazu entscheidest, über ein bestimmtes Unterthema aus Deiner Branche zu schreiben, kann diese Methode sehr hilfreich sein.

Nehmen wir einfach mal an, dass ich einen Blog-Post zum Thema „Paleo mit wenig Geld“ verfassen möchte.

Wenn ich im Kindle Store nach „Paleo wenig Geld“ suche, erhalte ich Kindle Bücher zu diesem Thema.

image06

Es werden mir erneut Buchbeschreibungen angezeigt, die mir helfen, herauszufinden, über welche Themen ich schreiben sollte, wenn ich mich mit „Paleo Diät mit wenig Geld“ befassen möchte.

Außerdem kann ich mich auch an den Bewertungen der Bücher orientieren, denn diese zeigen mir, was die Leute von den Inhalten zum Thema erwarten – und was noch nicht im Buch behandelt wurde.

Such nach Produkten/Kursen, die Deine Mitbewerber anbieten

Du könntest ebenfalls einen Blick auf einige Kurse werfen, die innerhalb Deiner Branche angeboten werden, um Ideen für Blog-Posts zu sammeln.

Das funktioniert am besten, indem Du zu Udemy gehst und ein Keyword aus Deiner Branche eingibst.

Es gibt über 40.000 Kurse auf Udemy. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Du auch etwas relevantes findest.

Folgendes erscheint, wenn ich „Paleo“ eingebe.

image05

Es gibt viele Kurse, die sich mit dem Thema Paleo beschäftigen. Ich muss nur auf einen Kurs klicken und kann dann überprüfen, worum es im Kurs geht.

Das untere Bild zeigt das Beispiel für einen Kurs.

image00

Wie Du siehst, gibt es dort viele Ideen, die ich in einem umfassenden Blog-Post behandeln kann, um meine Leser mit Themen zu versorgen, die sie interessieren.

Erkundige Dich, was bei anderen Leute in Deiner Branche gut funktioniert

Du kannst auch schauen was andere Leute in Deiner Branche tun, um herauszufinden, was bereits funktioniert und was Nutzer wissen möchten.

Dafür kannst Du Buzzsumo verwenden.

Mit Buzzsumo kannst Du schnell beliebte und bereits bewährte Inhalte aufspüren.

Sobald Du einen beliebten Inhalt entdeckt hast, musst Du diesen in einen viel besseren verwandeln.

Geh auf Buzzsumo und gib ein Keyword Deiner Nische in das dafür vorgesehene Suchfeld ein.

Buzzsumo zeigt dann relevante Inhalte, die zuvor schon weitläufig geteilt wurden.

Hier siehst Du das Ergebnis für Paleo.

image09

Wie Du siehst, haben die meisten Inhalte mit Rezepten zu tun. Allerdings will ich nicht immer über Rezepte schreiben.

Daher ist es ratsam, bei der Suche nach beliebten Themen etwas spezifischer zu sein, wenn Du ein Keyword eingibst.

So erhältst Du bessere Ergebnisse.

In diesem Fall würde ich also „Paleo mit wenig Geld“ eingeben.

image11

Dann erhalte ich eine bessere Liste mit Ergebnissen, die ich nutzen kann, um einen zielgerichteteren Blog-Post zu erstellen.

Es ist nicht verkehrt ein wenig Ideen, worüber man überhaupt schreiben möchte, mitzubringen. Das hilft dabei Deine Suche spezifischer zu gestalten, wenn Du nach Ideen für Inhalte suchst, die Du noch nicht behandelt hast.

Fazit

Wenn Du willst, dass Dein Blog einen gewissen Beliebtheitsstatus erlangt, musst Du herausfinden, wie Du exzellente Ideen für Blog-Posts findest.

Ich hoffe, dass mein Beitrag Dir das Rüstzeug dafür gegeben, um gewinnbringende Ideen für Blog-Posts zu finden.

Ganz egal, ob Du das Keyword-Tool von Google verwendest oder nach einem beliebten Buch im Kindle Store suchst, das Finden von Ideen sollte ab jetzt keine Herausforderung mehr darstellen.

Experimentiere mit den in diesem Artikel vorgestellten Methoden, und finde heraus, wie die neuen Ideen ankommen.

Viel Erfolg!

Was hat bei Dir funktioniert, als Du nach besseren Ideen für Blog-Posts gesucht hast?

Share