SEO Copywriting: Wie man Content für Leser schreibt und für Google optimiert

image19

Wenn Du Dir einen Leserkreis aufbauen willst, musst Du mit Deinem Content geschickter werden.

Eine der größten Herausforderungen für Blogger und Content-Marketer ist es, Content zu schreiben, der einerseits für Suchmaschinen optimiert, gleichzeitig aber auch für den Leser ansprechend ist.

Copyblogger zufolge ist SEO die am häufigsten missverstandene Thematik online. Wenn Du aber erst verstanden hast, dass der Leser an erster Stelle steht und erst dann der Algorithmus kommt, ist SEO gar nicht mehr so schwierig.

Erfolg mit Deinem Online Business haben heißt mehr als nur „Content” schreiben. Deine Texte müssen zwei Punkte erfüllen: Erstens müssen sie die Zielgruppe ansprechen (Verbraucher, Auftraggeber, potentielle Neukunden, Leser etc.), zweitens müssen sie bestimmte Probleme lösen.

Aber wie schreibt man solchen Content? Wie schreibt man Texte, die gleichzeitig ein gutes Ranking bei Google haben und die Leser überzeugen? Genau darum geht es bei SEO Texten.

Und darüber wirst Du in diesem Artikel etwas lernen. Dazu gehört:

  • Was ist SEO?
  • Copywriting verstehen
  • Was ist SEO Copywriting?
  • Elemente des SEO Copywriting
  • Für den Leser nützlichen Content schreiben
  • Keyword-Suche für die Content-Erstellung
  • Copywriting – den Leser zum Handeln anregen

Auf geht‘s…

Downloade diese Schritt-für-Schritt-Checkliste, um Deine SEO-Copywriting-Fähigkeiten zu verbessern.

Was ist SEO?

Wir alle wissen, was passiert, wenn Du eine Anfrage in eine Suchmaschine eingibst und „Enter“ drückst: Du bekommst eine Liste von Resultaten, die Deinem Suchbegriff entsprechen.

Diese Resultate erscheinen als Ergebnis einer Suchmaschinenoptimierung (Search-Engine-Optimization, kurz: SEO). Kurz und gut: SEO ist eine Methode der Optimierung (Steigerung der Effektivität) Deines Contents für Suchmaschinen, damit er im Ranking besser abschneidet als der Content anderer Seiten, die dieselbe Thematik behandeln.

Alpha Bee Design veranschaulicht hier deutlich den SEO Prozess:

image06

Also Schritt für Schritt. SEO ist, wenn:

  1. Du Keywords suchst …
  2. Dann ein bestimmtes Keyword auswählst …
  3. Dieses Keyword benutzt, um Deinen Content zu schreiben …
  4. Den dann Andere lesen und auf Twitter, Facebook, in ihren eigenen Blogs und auf anderen Social-Media-Plattformen teilen.

Redevolution zufolge zeigt Google in den Suchergebnissen Webseiten je nach fachlicher Kompetenz und Relevanz der Seite an. Doch wie werden Kompetenz und Relevanz gemessen?

  • Google bestimmt die Relevanz Deiner Seite, indem ihr Content unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren analysiert wird. Hierunter fallen zum Beispiel, wo und wie oft Du bestimmte Worte in Deinem Content benutzt.
  • Google misst fachliche Kompetenz hinsichtlich der Anzahl an Links, die auf Deine Seite führen, sowie der Zuverlässigkeit dieser Links.

Im Internet sind Links wie Votes, es gibt nur einen kleinen Unterschied: Bei einer Wahl wird der Gewinner nur durch die Anzahl an Votes bestimmt, während der Rank Deiner Webseite weniger von der Anzahl eingehender Links (Quantität), sondern eher von der Qualität dieser Links abhängt.

Qualität ist mittlerweile der wichtigste Ranking-Faktor für Google, besonders seit den Google Panda und Penguin Updates.

Wenn Du mehr Informationen über SEO möchtest, wirf einen Blick auf den SEO Leitfaden für Anfänger und den SEO Leitfaden für Fortgeschrittene.

Copywriting verstehen

Copywriting ist die Kunst und Wissenschaft, Content zu schaffen, der den Leser/Enduser dazu veranlasst, entweder ein Produkt zu kaufen, etwas zu abonnieren, zu testen oder etwas anderes zu tun, was von Vorteil für Dich ist.

Copywriting ist Überzeugungskunst, sagt Bruce Bendinger. Seine Definition von Copywriting wird Dich zum Lachen bringen:

image16

Wer bringt einen User zum Handeln? Ein Copywriter. Ein Copywriter ist ein geschickter Experte, der Texte für Werbungen, Kampagnen und Kundenakquise schreibt. In der Marketing-Welt werden Copywriter oft als „Kreative“ bezeichnet.

Ein Copywriter ist jemand, der die Menschen versteht, weiß, was die Leser mögen, und die richtigen Worte findet, die sie ansprechen. Die Überschriften, Worte, Phrasen, Sätze und Absätze im Content müssen überzeugen und den Leser dazu bringen, in einer bestimmten Weise zu handeln.

Wenn Du ein Blogger, freier Autor oder Onlineunternehmer bist, kannst Du ein begehrter Copywriter werden, sofern Du Deine Kreativität ausbaust und Deine Schreibkompetenz perfektionierst.

Wenn Du ein florierendes Online Business aufbauen und in der sich ständig wandelnden Welt der SEO überleben willst, dann ist Deine Aufgabe, nützliche Contents zu schreiben, die interessant, überzeugend und auf Suchmaschinen angepasst sind – und das ständig.

image20

Was ist SEO Copywriting?

SEO Copywriting hat sich entwickelt, als Google anfing, seine Updates auf den Markt zu bringen.

Wenn Du einen konstruktiven Content schreiben willst, der gleichzeitig gut im Google Ranking abschneidet und Dein Online Business mit neuen Usern und Kunden versorgt, dann musst Du Dir über die Bestandteile des Google Ranking-Algorithmus Gedanken machen.

image01

Beim SEO Copywriting geht es darum, nützlichen, förderlichen, aber auch fesselnden Content zu schreiben, der auf bestimmte, wichtige Stichworte abzielt, damit Deine Leser ihn bereitwillig auf Sozial Media-Plattformen teilen. Das erhöht die fachliche Kompetenz und Relevanz Deines Contents und verbessert sein Ranking bei Google unter den ausgewählten Keywords.

SEO Copywriting hilft Dir, Deine Kunden zu erreichen und ihre individuellen Probleme mit passendem Content zu lösen.

image35

Schritt 1: Elemente des SEO Copywriting

Bestimme Elemente eines nützlichen Contents, zum Beispiel äußere Erscheinung und Aktualität, sind Gütestempel für Dein Copywriting.

SEO Best Practices konsistent in Dein Content einzubauen wird Deinen Content wie selbstverständlich unter die Google Top 10 bringen und Deinen Traffic steigern.

image47

Allerdings wird es immer Elemente geben, die es Dir möglich machen im Google Ranking gut abzuschneiden und gleichzeitig Deine Konversionsrate zu erhöhen. Bevor Du die Elemente des SEO Copywriting jedoch einsetzt, denke daran, dass es noch einige Dinge gibt, die wichtiger sind als On-Page-Optimierung.

Hier sind sechs Elemente des SEO Copywriting, die von Bedeutung sind:

1) Webseitengeschwindigkeit

Eine Studie von Akamai legte die folgenden Fakten offen:

    • 40 % der Leute verlassen eine Webseite, wenn es länger als drei Sekunden dauert, bis sie komplett geladen hat.
    • 47 % der Endnutzer erwarten, dass eine Webseite innerhalb von zwei oder weniger Sekunden geladen ist.

Webseitengeschwindigkeit ist seit 2010 ein Rankingfaktor und ist auch für die User wichtigWenn Deine Webseite länger als zwei Sekunden zum Laden braucht, was die übliche Ladezeit ist, solltest Du daran arbeiten, die Ladezeit zu verkürzen.

Das ist wichtig, denn selbst wenn Dein Content nützlich und interessant ist, werden Besucher Deine Seite verlassen, wenn sie zu lange zum Laden braucht. Die Aufmerksamkeitsspanne der Leute ist kurz!

Wie misst Du also die Ladezeit Deiner Seite? Folge dieser einfachen Checkliste – Ich werde Psychology Today als Beispiel verwenden:

Schritt eins: Nutze Pingdoms Webseiten-Geschwindigkeitstest.

image32

Schritt zwei: Analysiere Deine Webseitengeschwindigkeit. Klicke dann auf „History Tab“

image08

Wie Du siehst, ist Psychology Today ziemlich schnell. Die Ladezeit beträgt 1,97 Sekunden, was die übliche Ladezeit um nur 0,3 Sekunden überschreitet.

Schritt drei: Checke Deinen Verlauf. Du willst die vorherigen Ladezeiten Deiner Seite feststellen.

image23

In unserem Beispiel zeigt uns der Verlauf, dass Psychology Today am 10. Januar 2015 eine Ladezeit von 2,58 Sekunden hatte. Die Größe der Seite war zu diesem Zeitpunkt 1,6 MB. Aber heutzutage ist die Größe der Webseite um 1,5 MB reduziert und die Ladezeit hat sich auf 1,97 Sekunden verkürzt.

Leg los und checke die Ladezeit Deiner Seite via Pingdom!

Wenn Du Deine Webseitengeschwindigkeit erhöhen willst, lies diese Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Bringt eine höhere Seitengeschwindigkeit eine bessere Konversionsrate? Ja, tut sie.

Kathryn Aragon zufolge sorgt eine Erhöhung Deiner Seitengeschwindigkeit für eine Verbesserung Deiner Conversions um 7 %.

Die folgende Fallstudie zeigt, wie Smashing Magazine eine erstaunliche Ankurbelung seiner Konversionsrate erfuhr, als es seine Database von all dem Wirrwarr alter Plugins befreit und die einzelnen Databases zu einer einzigen verschmolzen hatte.

image42

2) Überschrift 

Dein Content mag zwar nützlich sein, wenn Deine Überschrift jedoch mittelmäßig ist, wird Deine Klickrate gering ausfallen.

Im Durchschnitt lesen fünfmal mehr Leute die Überschrift als den Haupttext. Wenn Du die Überschrift geschrieben hast, hast Du 80 Cent Deines einen Euros ausgegeben.  —David Ogilvy

Impression Marketing stellte fest, dass die meisten Blogger und SEOs 55 % ihrer Zeit in Content-Marketing investieren: Content schreiben, soziale Signale und Reaktionen der Verbraucher beobachten, Nachlaufanalyse etc. Aber wie viel Zeit investierst Du in die Formulierung der perfekten Überschrift?

image24

Beim SEO Copywriting sollte Deine Überschrift die Aufmerksamkeit der Leute erregen, sie zum Klicken und Weiterlesen ermuntern.

Wenn Du im Google Ranking unter den Top 10 bist und Deine Überschrift anklickbar und attraktiv ist, dann ist es wirklich egal, ob Du auf Platz eins oder Platz vier bist. Du wirst trotzdem auf natürliche Weise Leser anlocken. Als Faustregel gilt, dass Du Deine Überschrift schreiben solltest, bevor Du zum Haupttext Deines Artikels oder Blog Posts übergehst.

Denke daran: Überschriften, die eine spezifische Message oder Idee übermitteln, funktionieren am besten bei Search-Usern. Conversion XL zufolge liegen Überschriften mit Zahlen stets vorne. Wenn es also Sinn ergibt, nimm Ziffern in Deine Überschrift auf.

image04

Viele kompetente Content-Webseiten nutzen Zahlen in ihren Überschriften. Drei von fünf Post-Überschriften auf Lifehack beinhalten Zahlen. Seiten wie IncBusinessWeekMashable und Upworthy verstehen die Psychologie hinter den Zahlen.

image52

Überschriften, die Zahlen beinhalten, werden üblicherweise auch häufiger auf Facebook und Twitter geteilt. So hat zum Beispiel der zweitbeliebteste Post auf HubSpot eine Überschrift Typ Zahl mit mehr als 10.000 Tweets pro Tag.

image25

Ideen für Artikel entwickeln: Wenn Du gerade festhängst und nicht weißt, was Du schreiben sollst, kannst Du das Inbound Now tool nutzen, um Blog Posts/Ideen für Artikel zu generieren.

image41

Es gibt viele Ressourcen, um Überschriften zu entwickeln, die einen Click-und-Share wert sind. Lass uns zur Demonstration einige aktuelle Überschriften für drei beliebte Branchen schreiben: Kleingewerbe, Fitness und Beziehungen.

Anklickbare und optimierte Überschriften für Kleingewerbe:

      • 7 Trends im Kleingewerbe, die Deinen Umsatz beeinflussen
      • Wie man einen Kleinbetrieb eröffnet, den die Kunden lieben
      • Förderung für Kleinunternehmer: Wie man 20.000 € in 60 Tagen aufbringt

SEO- und benutzerfreundliche Fitness Überschriften:

      • 10 Workout-Geheimnisse für Frauen, die wirklich funktionieren
      • Der beste Weg, 4 Kilo nach der Schwangerschaft zu verlieren
      • Personal Trainer Kits: Ein zertifizierter Personal Trainer werden

Optimierte und einprägsame „Beziehungs“-Überschriften:

      • 3 lustige Wege, Deinen Exfreund zurückzubekommen
      • Wie Du das Liebesleben mit Deinem Ehepartner wieder in Schwung bringst
      • Was braucht man für eine märchenhafte Hochzeit?

Suchmaschinenergebnisse analysieren: Sagen wir, wir machen eine Suchanfrage bei Google für „Geld sparen“. Du wirst sehen, dass die meisten Ergebnisse SEO-freundlich sind (und Dein Keyword enthalten), aber einige der Überschriften für den Benutzer nicht attraktiv sind.

image27

Sobald Du SEO Copywriting beherrschst, kannst Du Content schreiben, der einerseits gut im Google Ranking abschneidet, gleichzeitig aber auch potenzielle Neukunden oder -verbraucher anzieht.

Denk dran: Wenn Du möchtest, dass Dein kompletter Titel in den Suchmaschinenergebnissen sichtbar ist, beschränke Dich auf weniger als 72 Zeichen. Das wird auch Deine Klickrate erhöhen.

3) Content 

Der Content selbst ist ein wesentlicher Bestandteil des SEO Copywriting. Der wichtigste Grund, warum Leute Suchanfragen bei Google oder anderen Suchmaschinen stellen, ist der, dass sie nützlichen Content suchen. Suchmaschinen zehren auch von aktuellem Content, was auch der Grund dafür ist, dass Du Deine Seite ständig aktuell halten musst.

Marcus Sheridan erhöhte die monatliche Anzahl der Besucher seines Swimming Pool Unternehmens von weniger als 10.000 auf 80.000 Besucher innerhalb von sechs Monaten, indem er zwei- bis dreimal wöchentlich bloggte.

image28

Als Marcus begann, Long-Tail-Keywords in seinen Blog Posts zu verwenden, änderte sich alles. Er sagte, dass „binnen Stunden, in denen wir einen Artikel mit bestimmten Keywords schrieben, erschienen wir plötzlich auf der ersten Seite bei Google.“

image49

Wenn Du einen Content schreiben willst, der gut im Google Ranking abschneidet, musst Du also Schlagwörter und -phrasen verwenden. Vermeide Füllwörter oder Überoptimierung. Setze das Keyword idealerweise in Deine Überschrift, gehe aber sicher, dass es sich flüssig liest.

Das Google Panda 4.1 Update wurde designt, um „dünnen“ oder flachen Content zu benachteiligen, indem er ein schlechtes Ranking bei Google erhält. So sollte ein typischer Blog Post oder Artikel mindestens 1.000 Worte umfassen. Aber es geht nicht ausschließlich um die Länge, denn auch viele detaillierte Artikel schneiden nur mit Mühe im Ranking gut ab und halten ihre Position unter den Google Suchergebnissen.

Bevor Du Deinen Content schreibst, ist es essentiell, den Leser zu verstehen. Dann fokussiere Dich auf ein spezifisches Problem des Lesers. Wage Dich daran, das Problem mit Hilfe Deines Contents zu lösen – das ist ein weiteres Ziel, wenn man SEO und Copywriting kombiniert.

4) Metadescription

Bevor Du Deinen Content schreibst und erneut, bevor Du ihn veröffentlichst, nutze Metadescriptions, um Suchmaschinen anzuleiten. Metadescriptions helfen Suchmaschinen und Suchenden zu verstehen, was das Thema Deines Contents ist und warum Deine Keywords und -Phrasen immer wieder im Content auftauchen.

Moz bemerkte, dass die Metadescription das HTML Attribut ist, welches eine „prägnante Erklärung“ des Contents Deiner Seite für die Suchmaschinen bereitstellt. Der Tag ist umschlossen vonsectionauf Deiner Webseite. Hier ein Code Sample:

image51

Google nutzt die Metadescription Deiner Seite als einen Schnipsel Content, wenn die Leute Stichworte suchen, für die Deine Seite von Bedeutung ist. Dieses Snippet bestimmt darüber, ob Du Klicks bekommst oder nicht, egal, wie gut Du im Ranking abschneidest.

Zum Zweck der SEO, sollte die Metadescription 150–160 Zeichen umfassen und üblicherweise wie folgend bei Google auftauchen:

image39

Denke daran: Falls Du einen WordPress Blog besitzt, kannst Du das All-In-One SEO Pack Plugin installieren und nutzen, um Deinen Titel, Metadescription und wichtige Keywords festzulegen. Solltest Du neu in der Blogging-Branche sein, wird Dir der folgende Leitfaden helfen, das Plugin festzulegen.

Die große Frage: Wie schreibe ich Metadescriptions, die die Aufmerksamkeit der Leute erregen und gleichzeitig gut im Google Ranking abschneiden?

Schritt 1: Bedeutung des Keywords verstehen. Die Bedeutung eines Keywords ist das Hauptziel, beziehungsweise der Grund für Keywords (je nachdem, ob es ein Seed- oder Long-Tail-Keyword ist).

Sagen wir zum Beispiel, Du bist Berater für Social Media und möchtest Kunden für Dein Business akquirieren. Dann ist Dein grundlegendes Keyword „fachkundige Beratung für Social Media.”

Wenn potenzielle Kunden dieses Keyword bei Google-Suche eingeben, was denkst Du, woran sie wirklich interessiert sind?
Was sie wollen, ist klar – einen Experten für Social Media mit einem Ratschlag, wie sie ihren Online- oder Roh-Business vorwärts bringen können.
Vielleicht wollen sie mehr Twitter-Follower, eine höhere Beschäftigung oder Tipps, wie sie mehr fachliche Kompetenz erlangen können. Deine Metadescription muss passend sein und sie ansprechen.

Schritt 2: Wenn Dein Artikel oder Blog Post erst geschrieben ist, ist der nächste Punkt das Schreiben Deiner Metadescription. Swell Path empfiehlt, dieser Checkliste zu folgen:

image07

Lass uns zur Demonstration diese Tipps ausprobieren, indem wir zwei Metadescriptions schreiben, die SEO-freundlich sind und unsere Zielgruppe ansprechen.
a) Fange mit einer Frage an: Sie suchen professionelle Tipps hinsichtlich Social Media, um neue Kompetenzen zu erlangen, Besucher in Kunden zu verwandeln und Ihre Marktpräsenz zu verbessern? Setzen Sie sich zuerst ein festes Ziel.

Länge – 201 Zeichen.

b) Konstatiere das Offensichtliche: Viele Firmen haben Social Media Marketing aufgegeben, weil sie nicht wissen, was sie tun sollen. Alles, was Sie brauchen, ist ein erfolgversprechender Expertenratschlag.

Länge – 168 Zeichen.

Denke daran: Du musst nicht unbedingt Deine exakten Keywords in Deine Metadescription aufnehmen, insbesondere, wenn Dein Text sich dann nicht flüssig liest. Ich habe schon viele Webseiten unter den Top 10 im Google Ranking gesehen, die die grundlegenden Keywords nicht enthielten.

image14

5) Frequenz der Keywords

Die Frequenz der Keywords bezeichnet die Häufigkeit, mit der das von Dir gewählte Keyword auf der Webseite auftaucht.

Wenn Dein Keyword beispielsweise „beste Hotels in London“ ist, wie oft wird exakt diese Phrase in Deinem 300, 500 oder 1.000+ Worte umfassenden Artikel vorkommen? Dagegen befasst sich die Dichte des Keywords nur mit dem Verhältnis aus „beste Hotels in London“ und anderen Worten oder Phrasen auf derselben Seite.
Frequenz und Dichte der Keywords sind lange nicht mehr so effektiv, wie sie einmal waren, nämlich bevor Google regelmäßige Updates einführte. Vermeide On-Page-Optimierungsfehler wie Füllwörter, eine exzessive Verwendung des Keywords oder künstliche Kopfzeilen.

Wie auch immer, die Dichte der Keywords beeinflusst das natürliche Ranking noch immer in einem gewissen Umfang. Brian Dean zufolge sind Frequenz und Dichte der Keywords einer der 200 Ranking-Faktoren, was bedeutet, dass Du sie berücksichtigen, es aber nicht übertreiben solltest.
Hier ist, was Brian Clark dazu sagt:

Die einzige Möglichkeit festzustellen, ob die Wiederholung von Keywords gut oder zu viel ist, ist es, ihre Frequenz in Abhängigkeit der Länge des gesamten Textes zu betrachten. Eine Schlagwortdichte von mehr als 5,5 % könnte bedeuten, dass Dein Keyword als Füllmittel dient, wofür Deine Seite von Google benachteiligt werden könnte. Du brauchst nicht gedankenlos immer und immer wieder Dein Keyword wiederholen, um Deinen Text zu optimieren. Im Gegenteil ist es in diesem Fall wahrscheinlicher, dass Du ein gegensätzliches Resultat erzielst.

Um Deine Dichte zu checken, kannst Du das SEObook keyword density tool verwenden.

image38

6) Page-Links

Links sind die Grundbausteine Deiner Webseite. Eins der zehn Dinge, die Google sicher weiß ist, dass „es da draußen immer noch mehr Informationen gibt.“

Page-Links zeigen Google, dass Du verknüpft und gesellig bist und dass Du über nützlichen Content verfügst, auf den die Leute auch woanders zugreifen können. Dieser Content könnte Dein eigener, er könnte aber auch von einem anderen Autor oder einer anderen Seite sein.

Andere, fachlich kompetente Seiten zu verlinken ist ein Zeichen dafür, dass Du wertschätzt, was andere Leute entwerfen. Google wird dich dafür belohnen, mit seiner Mission zu harmonieren: Alle Informationen der Welt organisieren und universell zugänglich zu machen.

image34

Was Copywriter üblicherweise machen, ist geeignete Keywords finden, präzise Informationen suchen und dann beides nutzen, um einen unwiderstehlichen Content zu erzeugen. Deshalb ist Copywriting einer der fundamentalen Faktoren bei der Suchmaschinenoptimierung.

Die Regeln für das Verlinken anderer Seiten sind nicht in Stein gemeißelt. Ebenso wenig gibt es feste und schnelle Regeln für interne Links. Als geschickter Online-Marketer, der große Resultate von Suchmaschinen erwartet, solltest Du:

      • In Deiner Einleitung relevante Pages innerhalb sowie von außerhalb Deiner Seite verlinken
      • Gründliche und detaillierte Contents auf Deiner oder anderen Seiten verlinken
      • Einen Ankertext verlinken, der sich natürlich in Deinen Content fügt

Wie schon gesagt, wurden diese Regeln weder von Google, noch von anderen Suchmaschinen festgelegt. Wenn Du Deine Zielgruppe verstehen kannst und Content schreibst, der die Probleme Deiner Leser löst, brauchst Du Dir keine Sorgen über Keyworddichte, Page-Links und soziale Signale zu machen – das wird von selbst kommen.

Denke immer daran, dass ein nützlicher, brauchbarer Content immer tausende Shares, Kommentare, Leads, Kunden und Sales mit sich bringt.

SEO Copywriting Tools und Ressourcen: Um SEO Copywriting völlig zu verstehen und das bewährte Verfahren anzuwenden, brauchst Du umsetzbare Tools und Ressourcen. Hier ein paar, die ich empfehlen kann:

Unsuck-it:  Das ist eine kostenlose Web App, mit Hilfe derer Du Worte finden und Sätze und Paragraphen in Zusammenhang bringen kannst. Du kannst Jargon innerhalb einiger Sekunden humorvoll umformulieren.

image02

RhymeZone: Viele Leute lieben es, Gedichte zu lesen, und bewundern Dichter. Nutze dieses praktische Tool, um Deinen Text auf Deine Zielgruppe zuzuschneiden.

Read-Able: Dieses einfache Tool hilft Dir, Dein sprachliches Level auf einen allgemeinverständlichen Stand zu bringen. Damit kannst Du sicherstellen, dass eine breitere Leserschaft Gefallen an Deinem Content finden und Deine Überschrift anklicken wird, sobald sie unter den Google Suchergebnissen auftaucht.

Live-Keyword-Analysis: Nutze dieses kostenlose SEO Tool, um die Rate der Keyworddichte Deines Contents präzise zu bestimmen.

Kill Writer’s Block: Mit diesem Tool kannst Du kreative Ideen für Deinen nächsten Blog Post generieren.

Quick Sprout: Finde heraus, warum Du nicht genug Traffic bei Google erzeugst, selbst wenn Deine Long-Tail-Keywords ein gutes Ranking haben.

EMV Headline Analyzer: Inwieweit spricht Deine Überschrift die Gefühle Deines Lesers an? Dieses kostenlose Tool wird Deine Überschrift analysieren und eine Auswertung in Form einer Punktzahl liefern.

image15

Google’s 200 Ranking Faktoren: Die komplette Liste – dieses Tool ist selbsterklärend.

Für eine Liste weiterer Ressourcen und Tools, die für SEO Copywriting nützlich sein können, wirf einen Blick auf Writtent.

Copywriting Optimierungspunkte: Suchmaschinen-Rankings können nicht vorhergesehen werden, egal, wie viel man darüber weiß, da Google ständig seine Ranking-Algorithmen updatet.

Allerdings gibt es Möglichkeiten, wie Du die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Deine Webseite bei Google unter relevanten Suchanfragen auftaucht, steigern kannst. Lass uns diese Faktoren mal genauer untersuchen:

Title-Tags: Es ist eine gute Sache, zu wissen, wie man Title-Tags für SEO schreibt. Der Title-Tag ist ein Meta-HTML-Tag, genau wie die Metadescription, die wir schon kennen. Er ist wie der Titel eines Buches. Das erste, was unter den Google Suchergebnissen auftaucht.

image30

Der Title-Tag sollte eine prägnante und akkurate Beschreibung Deiner Webseite liefern. Google wird 50–60 Zeichen Deines Titels in seinen Suchergebnissen anzeigen. Ebenso wie auf die Länge solltest Du auch darauf achten, dass Du Titel schreibst, die zu Deiner Firma passen.

Moz sagt, das optimale Format für Deinen Titel ist: Erstes Keyword – Zweites Keyword | Firmenname

Zum Beispiel: Lerne CSS online – CSS Formatierungstipps | WebDesignClub

image37

Heading-Tags: Die Heading-Tags sind mit h1 – h6 bezeichnet. Sie werden Deine Schrift vergrößern und hervorheben. Wenn Du Deinen Content schreibst, sollte dieser für den Leser gut strukturiert sein.

image03

Deinen Titel optimieren: Das ist eines der wichtigsten Dinge, die Du tun kannst, um zu gewährleisten, dass Dein Content gut im Google Ranking abschneidet und gleichzeitig Leser anzieht. Dieser Screenshot von Moz hilft Dir, Deine Titel effektiv zu optimieren:

image31

Schritt 2: Nützlichen Content für die Leute schreiben

Worte sind mächtig. Worte animieren. Wenn Du Worte zusammenstückeln kannst, um einen brauchbaren Content zu schreiben, wird Deine Leserschaft Dich dafür lieben – und interessiert bleiben. Es gibt keine Alternative für guten Content.

Die Anzahl an Blogs, die täglich aktuellen Content veröffentlichen, wächst stetig. Denke immer daran, dass Duplicate Content, mit Keywords vollgestopfter und qualitativ schlechter Content Deiner Leserschaft nicht helfen wird. Es wird auch nicht helfen, Dein natürliches Ranking zu verbessern.

image05

Eine aktuelle Studie zeigt, dass, selbst wenn Dein Content nützlich ist, es trotzdem noch drei weitere Elemente braucht, um natürlichen Traffic zu erzielen:

    • Optimierung für viele Keywords mit vielen Suchen
    • Eine angemessene Zahl an vertrauenswürdigen Backlinks
    • Eine immer aktuelle Idee/Thema

So konnte Brian Dean seinen natürlichen Traffic innerhalb von 14 Tagen um 110 % steigern.

image11

Suche nach der Absicht des Lesers: Keywordsuche ist immer noch notwendig, aber der wichtigste Aspekt jedes Keywords, das von Suchmaschinennutzern benutzt wird, ist die Absicht dahinter. Bevor Du einen guten Content schreiben kannst, der ein bestimmtes Problem löst, solltest Du wissen, wofür ein jedes Keyword steht.

Greg Meyers empfiehlt, dass Du auf Keyword-Klassifizierungen achtest. In anderen Worten, Du musst verstehen, wann der User ein Produkt kaufen will und wann nicht.

Es gibt zwei wichtige Keyword-klassifizierungen: Informationstechnische und kommerzielle Keywords.

image13

Informationstechnische Keywords: Der wahrscheinlichste Grund, warum Leute mit diesen Keywords suchen, ist der, dass sie nützliche Informationen wollen, ohne dafür bezahlen zu müssen.

Informationstechnische Keywords sind üblicherweise solche wie „Wie…?“. Hier ein Beispiel:

image50

Die rot eingerahmten Keywords sind informationstechnisch, da die Sucher wahrscheinlich nur an kostenlosen Artikeln, Blog Posts, Videos und Aufgaben interessiert sind.
Du kannst nützlichen Content rund um informationstechnische Keywords schreiben, aber erwarte nicht, dass Du so Leser zu Kunden machen kannst, da die meisten von ihnen nichts kaufen wollen. Nutze stattdessen informationstechnische Keywords in Deinem Content, um einen Interessentenkreis anzulocken und zu ermuntern und Dir einen Namen zu machen.

Kommerzielle Keywords: Kommerzielle Keywords zeigen die „Absicht“ zu kaufen. Diese Stichworte zeigen normalerweise die „Verzweiflung“ der Suchenden. Sie brauchen schnell Lösungen – zum Beispiel: „Verliere 4 Kilogramm in 3 Tagen“.

Personen, die kommerzielle Keywords suchen, sind eher dazu bereit, ein Produkt zu kaufen oder sich in eine E-Mail-Liste einzutragen, was sie eventuell einmal zu Kunden macht.

Die Tatsache, dass jemand ein kommerzielles Keyword bei Google eingegeben hat, bedeutet, dass diese Person bereit ist, zu handeln. Kommerzielle Keywords enthalten üblicherweise Prä- oder Suffixe, wie zum Beispiel Bewertung, kaufen, bestellen, bewerten, Vergleich, vergleichen, versandkostenfrei, beste/-r/-s, schnell etc. Schau Dir dieses Beispiel aus dem Bereich Abnehmen an:

image12

Denke daran: Wenn Du Content mit kommerziellen Keywords schreibst, ist es am wichtigsten, dass Du nützliche Informationen hinsichtlich des Gebrauches, Vorteilen und Features und, falls nötig, wie das Produkt zu verwenden ist, bereitstellst.

Solltest Du Dich auf Keywords verlassen? Ja. Google benutzt noch immer Keywords, um abzuschätzen, worum es bei einer bestimmten Webseite geht. Aber sei vorsichtig und übertreibe es nicht mit der Optimierung.

Ich folge einem dreischrittigen Plan in Bezug auf Stichworte in meinem Content.

      • Ich nehme das primäre Keyword in die Überschrift auf. Wenn mein Keyword beispielsweise „Konversionsraten-Optimierung“ ist, könnte meine Überschrift „7 Wege, wie Dir Konversionsraten-Optimierung helfen kann“ sein.
      • Ich nutze alternative Keywords in der Einleitung, der Metadescription und den Title-Tags. Zum Beispiel: Was ist der beste Weg, Deine Konversionsrate mit jedem Blog Post, den Du schreibst, zu erhöhen? Du weißt, wie wichtig es ist, besonders, wenn es scheint, als könne selbst Dein bester Content nicht genügend natürlichen Traffic, Shares und Sales generieren.
      • Ich schreibe natürlich, um es meinen Lesern Recht zu machen, und nehme dann absichtlich das grundlegende Keyword in meine Schlussfolgerung auf.

image21

Storytelling: Beim SEO Copywriting kannst Du Dich mit Storytelling hervorheben, denn Menschen lieben gute Geschichten. Wenn Du die Geschichte Deiner Marke in Deinen Blog Post, Artikel oder Video einbinden kannst, wirst Du mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Recherchen von Kzero haben gezeigt, dass Storytelling das Geheimnis des exponentiellen Wachstums vieler digitaler Firmen, wie Google, Facebook, Netflix und sogar Zappos war.

image29

Brandstorytelling ist etwas Grundlegendes. Viele Brands haben es früher benutzt und tun das noch heute. Kristen Matthews zufolge hast Du die maximale Wirkung auf den Leser, wenn Du natürliches Storytelling in Deinen Content einbindest.

Letztens habe ich die Story, wie ich mit dem Kauf eines Ferraris eine Million verdient habe, geteilt. Ich schrieb auch einen Blog Post, wie die Investition von 143.629,58 € in Kleidung mir 612.830 € eingebracht hat. Bis jetzt wurden diese Posts mehr als 2.000 Mal auf Facebook, Twitter und Google+ geteilt:

image26

Ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Firmengeschichte ist The Lego Movie. Marcus Sheridan, der auch ein großartiger Storyteller ist, sagte: „Lego verkauft überhaupt keine ,Steine‘, sie verkaufen Möglichkeiten.“

(Lies die ganze Geschichte hier: Das beste Beispiel für Brand Storytelling überhaupt: The Lego Movie)

image17

Mit anderen Worten: Deine Story sollte Anderen die Möglichkeit zeigen, dieselben Resultate zu erzielen. Deine Story sollte jedoch nicht nur über Dich sein. Stattdessen solltest Du einen Weg finden, Deinen Adressatenkreis direkt anzusprechen.
Das ist der Zeitpunkt, zu dem Brandstorytelling Dir hilft, Dein organisches Ranking, Deine Traffic- und Sales-Conversions zu verbessern.

Humor: Einer der Gründe, warum Du humorvoll schreiben solltest, ist es, Deine Leserschaft bei Laune zu halten. Du kannst ebenfalls Humor nutzen, um ein unangenehmes oder kontrovers diskutiertes Thema zu vereinfachen.

Beim SEO Copywriting geht es nicht nur darum, nützlichen Content zu schreiben, der ein bestimmtes Problem auf langweilige Art und Weise löst. Dein Content muss Deine Leser stimulieren.

Sie sollten sich freuen, Deine Überschrift anzuklicken, Deine Einleitung lesen und dann langsam weiter zum Haupttext gehen. So schreibst Du überzeugend, und wenn Du das kannst, dann ist es egal, was Du schreibst: Die Leute werden es lieben.

Hier ist ein Beispiel. Eine professionelle Bloggerin und Public Speakerin, die normalerweise humorvollen Content hat, ist Marie Forleo. Ihre Video Intros fesseln mich immer wieder aufs Neue.

image46

Fallstudie: Die Fallstudie ist eine der 15 Arten von Content, der mehr Traffic für Deine Seite generiert. Fallstudien können einen starken Content ausmachen. Ich habe sie schon unter den Top 10 im Google Ranking gesehen, da sie sehr nützlich sind.

Eine Studie des Content Marketing Institute zeigt, dass B2B Käufer Fallstudien forschungsbasiertem Content bevorzugen.

image43

Wenn Du also ständig nützliche und detaillierte Fallstudien schreibst, wird Dein wichtigstes Long-Tail-Keyword unter den Google Top 10 auftauchen.

image45

Fallstudien erklären üblicherweise, worum es sich bei Deinen Produkten und Services handelt. Eine gute Fallstudie wird die Experimente, Forschungsuntersuchungen und Interviews, die Du durchgeführt hast, genauso zeigen wie Deine Resultate.

Du kannst jede Art von Fallstudien teilen, selbst solche, die nicht die Ergebnisse geliefert haben, die Du Dir erhofft hast. Wenn Du eine brauchbare und optimierte Fallstudie erstellen möchtest, wird Dich dieser Screenshot anleiten:

image48

Schritt 3: Keywordsuche, um Content zu schaffen

Mehr als 66 % aller Klicks entfallen auf die Top 3 Suchmaschinenergebnisse. Wenn Du die seltene Gelegenheit ergreifen willst, unter den Top 3 zu landen, dann solltest Du bewährte Verfahren der Keywordsuche erlernen.

Long-Tail-Keywords sind der beste Weg in der modernen SEO, da top Marken solche Begriffe nicht anstreben. Wenn Du also einen guten Content schreibst, während Du diese Art Stichwort auf natürliche Art und Weise verwendest, wirst Du definitiv die Suchmaschinen beherrschen.

image22

SEO ist ohne Keywordsuche nicht vollständig. So stellst Du zum Teil die Mentalität und Absicht Deiner Zielgruppe fest.
Beim Nischenmarketing ist der schwierigste Aspekt, bei dem Versuch eine profitable Nischenseite zu eröffnen, die richtigen Keywords auszusuchen.

Wenn Du erst ein Thema ausgesucht hast, ist es Zeit, relevante Keywords zu finden. Lass uns versuchen, Keywords für „wasserfeste Digitalkameras“ zu finden.

Erster Schritt: Gehe auf den Google Keyword Planner. Gib das Thema in Suchbox ein und klicke auf „Get ideas“

image36

Einige der Long-Tail-Keywords, durch die wir unseren Content optimieren können, sind:

          • Beste wasserfeste Digitalkameras
          • Wasserfeste Digitalkameras Rezension
          • Wasserfeste Einwegdigitalkameras

Content für Suchroboter optimieren: Suchmaschinenroboter oder Webroboter (zum Beispiel crawlers, spiders etc.) sind Programme, die ständig das Internet bereinigen.

Wenn Google Spider Deine Webseite crawlt, sucht es nach aktuellem Content. Einige Leute sagen sogar, dass Spiders/Crawlers von frischem Content gefüttert werden und Dich für regelmäßige, aktuelle Updates auf Deiner Seite belohnen.

Du musst jedoch verstehen, dass, wenn Google Spiders Dich katalogisieren (Deinen neuen Content zu ihrer Such-Database hinzufügen), sie nur an den Meta-Tags (Title-Tag und Metadescription) interessiert sind.

Für die besten Resultate solltest Du Deine Seite hinsichtlich der Suchroboter optimieren:

          • Füge das primäre Keyword in Deinen Title-Tag und Deine Metadescription einmal hinzu.
          • Schreibe alternative Keywords in Deine Einleitung und stelle sicher, dass sie sich gut liest. Wenn das Stichwort sich nicht gut lesen lässt, ignoriere es und schreibe einfach natürlich weiter.

Keywords wie „bestes SEO Webdesign in New York“ werden für Title-Tag, Beschreibung und Content nicht reichen. Das beste Vorgehen ist, das Stichwort natürlich zu verwenden:

Wie man die beste SEO und Webdesigns in New York findet

On-Page-Optimierung: On-Page SEO muss nicht langweilig oder kompliziert sein. Viele Posts wurden zu diesem Thema schon geschrieben.

Elemente, die Deine Seite verbessern, zum Beispiel interne Links, sind sehr wichtig.

Du kontrollierst 98 % von dem, was auf Deiner Seite passiert.

Das ist der Grund, warum Google auf Deine Webseiten achtet und Verbindlichkeit, AbsprungrateRetentionrate und Shares misst.

Die Basis einer effektiven SEO Kampagne ist, was betriebsintern (auf Deiner Seite) passiert. Mit anderen Worten, achte darauf, wie Du Deine Keywords und welchen Anker Du wählst, um interne Pages, Meta-Tags etc. zu verlinken.

Diese On-Page Optimierungsinfografik von Backlinko wird Dir zeigen, worauf es beim Schreiben von SEO-freundlichen Content-Pages ankommt.

image18

Klicke hier, um die Grafik in voller Größe zu sehen.

Off-Page-Optimierung: Beim heutigen Digital Marketing stellt die Öffentlichkeit fest, wie relevant und nützlich Dein Content ist. Google nutzt Off-Page-Faktoren, um die fachliche Kompetenz und den Wert Deiner Content-Pages abzuschätzen.

Im Allgemeinen kannst Du nicht kontrollieren, was außerhalb Deiner Seite passiert. So kannst Du zum Beispiel nicht beeinflussen, wer Deine Seite verlinkt oder was für eine Qualität die Seiten haben, die auf Deine Seite verweisen.

Wenn Du aber clever bist, kannst Du Off-Page-SEO-Techniken verwenden, um eine zuverlässige Online Marke aufzubauen und natürlichen Traffic zu generieren.

Nach Chris Ainsworth sind hier die 5 geprüften Off-Page-SEO-Strategien, die alle gut funktionieren:

        • Baue und etabliere eine rasende Community mit Hilfe von Social Media
        • Lege Dein Business offen und nutze Deinen Ortsvorteil
        • Schaffe durch Business-Reviews Vertrauen in Dein Unternehmen
        • Sorge für Beständigkeit der örtlichen Zitate und Namen/Adressen/Telefonnummern (NAP)
        • Baue Verlinkungen auf durch: Blogging, Gast-Posts, Analyse der Links Deiner Konkurrenz, Blog-Outreach und Networking und folge Kommentaren Deines Blogs

Schritt 4: Copywriting – Den Leser zum Handeln anregen

Das letzte Teil des Puzzles in diesem Artikel ist „Überzeugung“ – die Fähigkeit Deiner Texte, Leser zum Handeln zu bringen. Das ist nicht schwierig, da es viele qualitativ hochwertige Ressourcen und Tools gibt, die Du nutzen kannst.

Texte werden geschrieben, um ein Produkt, einen Service oder eine Idee zu verkaufen. Aber alles beginnt mit Dir selbst, denn Du hast nicht mehr als 30 Sekunden, Dich selbst zu verkaufen und die Leute mit dem Wunsch nach mehr zurückzulassen.

Nutze Bulletpoints: Einer der besten Wege, Leute zum Handeln zu bewegen, ist, die Schlüsselpunkte Deines Contents oder Themas hervorzuheben, indem Du Bulletpoints benutzt. Bevor Du Blog Posts oder Artikel schreibst, empfiehlt Vivian Giang, drei oder vier Deiner Vorteile oder Besonderheiten aufzulisten. Das ist sehr wichtig, da es Dir auch hilft, starke Überschriften und Paragraphen zu formulieren.

Derek Halpern, Gründer von Social Triggers, kombiniert die Kraft der Psychologie und des Copywriting für einen fesselnden Inhalt. Er nutzt dieselbe Strategie auf seiner Landingpage.

image40

Unwiderstehliche und nützliche Überschriften schaffen: Die Columbia University stuft Überschriften als wichtigstes Element eines Textes ein. Sie rät Dir, wie ein Leser zu denken und die Überschrift zuerst zu schreiben. Die Überschrift sollte ein Keyword enthalten und gleichzeitig attraktiv aussehen.

Lass uns mehr anklickbare Überschriften testen und dabei einige Suchergebnisse von Google benutzen. Wenn ich „Diätpläne“ suche, sind dies die Ergebnisse, die ich bekomme:

image33

Der Screenshot oben zeigt die Titel, die auf Platz eins und zwei bei Google unter dem Stichwort „Diätpläne“ erscheinen.

Original Überschrift:

Gewichtsverlust und Diätpläne – Finde gesunde Diätpläne und…

Hier eine viel bessere Überschrift:

Der beste Diätplan, der Dir hilft, fit zu bleiben

7-Tage-Gewichtsverlust-Diätpläne für Frauen

Original Überschrift:

28-Tage-Fettverbrennungsdiät und Ernährungsplan | Muskeln und Fitness

Lass uns die Überschrift etwas fesselnder und nützlicher gestalten:

28-Tage-Diätplan, der Dir helfen wird, Fett zu verbrennen

BodyBuilding.com hat einige der fesselndsten, einprägsamsten Überschriften, die genau die richtige Länge (50–60 Zeichen) haben und ein bestimmtes Keyword beinhalten.

image10

Sei Dir Deines Zieles bewusst: Dir selbst über Deinen Text, Blog Post und Deine Message im Klaren zu sein ist sehr wichtig. Wider Funnel  erhöhte seine Konversionsrate von 10 % auf 277 %, nur indem sie klarere Call-to-Action-Buttons einführten und die Zahl der Formularfelder reduzierten.

Wenn Du einen Content für Deinen Blog schreibst, fokussiere Dich auf eine Idee und schreibe Deinen Post, indem Du Dich auf eine Herausforderung beziehst, ein Problem löst oder einen schwierigen Sachverhalt erklärst.
Success Consciousness zufolge sind hier einige Wege, mit Hilfe derer Du Klarheit über Deine Ziele beim Schreiben eines Contents erlangen kannst:

          • Du solltest genau wissen, was Du willst, bevor Du es schreibst – zum Beispiel: Wie man 100 € im Lebensmittelladen spart.
          • Benutze das Wort „Du“, wenn Du für B2B Kunden schreibst und „wir“, wenn es sich bei den Empfängern um Business Organisationen handelt.
          • Suche akkurate Daten, die wichtig für Dein Thema sind. Diese Studie von Conversion XL zeigt, dass das Vorgehen mit Hilfe expliziter Daten und Infografiken mit akkuraten Datenpunkten Deine Social Shares verbessert.

image00

              1. Nutze zwei bis fünf Keywords in einem Blog Post und stelle sicher, dass sie sich flüssig lesen lassen. Schau Dir das Beispiel unten an. Wenn Du es laut liest, wirst Du feststellen, wie die Keywords sich natürlich in den Rest des Contents fügen.

image09

Fazit

Ich habe diese SEO Strategien benutzt, um den Traffic in meinem Blog um 203 % zu erhöhen. Selbst wenn Du nicht dieselbe Wachstumsrate erreichst, wirst Du dennoch definitiv mehr Traffic generieren, Deinen Firmennamen etablieren und Dich ins Content-Marketing verlieben.

Wenn Du „Überzeugung“ und „Psychologie“ für die Verbesserung des Rankings und dem Fesseln der Leserschaft zum Durchbruch verhelfen willst, ist jetzt der beste Zeitpunkt, um damit anzufangen.

Wie beurteilst Du SEO Copywriting? Denkst Du, es ist ein grundlegender Faktor für den Erfolg von Online-Marketing?

Share