Meistere Deine Keyword-Recherche mit diesen 10 Tools

research

Was kommt Dir in den Sinn, wenn Du den Begriff „Keyword-Recherche“ hörst?

Während einige schon beim Gedanken daran zusammenzucken, haben andere viele Tools und Strategien in der Hinterhand, die sich den Erfolg zu sichern.

Niemand kann bestreiten, dass die Keyword-Recherche Teil einer fortgeschrittenen SEO-Strategie ist. Das bedeutet aber nicht, dass der Vorgang lang, hart und kostenintensiv sein muss.

Ist sie wirklich so wichtig? Ob Du es glaubst oder nicht, ich spreche ständig mit Leuten, die niemals Keyword-Recherchen durchführen. Sie sehen keinen Sinn darin und es gibt viele Gründe dafür:

  • Sie kennen ihre zwei oder drei Haupt-Keywords schon.
  • Sie glauben nicht an das Potential von Long-Tail-Keywords.
  • Sie denken, dass das viel Zeit und Geld kostet.

Wenn Du Dir ständig diese oder ähnliche Ausreden einfallen lässt, wirst Du nie eine angemessene Keyword-Recherche durchführen. Und Deine Webseite wird nie ihr volles Potential erreichen können.

Ich möchte Dir in diesem Post zeigen, wie einfach es sein kann, die Keyword-Recherche zu meistern. Im Speziellen werde ich Dir 10 Tools vorstellen, die Dir helfen können, Deine Ziele zu erreichen.

Lade Dir diese Checkliste mit 10 Tools herunter, um die Keyword-Recherche zu meistern.

Lass uns anfangen!

1. Der Google Keyword-Planer

Wenn Du Daten direkt von der Quelle erhalten willst, dann ist der Keyword-Planer das richtige Tool für Dich. Da es ein Google Produkt ist, kannst Du Dir sicher sein, dass die Informationen akkurat sind und einfach in Deinen Marketing-Plan integriert werden können.

Nachdem Du Dich eingeloggt hast, kannst Du einfach mithilfe eines Begriffes, einer Webseite oder einer Kategorie nach Keywords suchen.

Wenn Du beispielsweise nach dem Begriff „Internet-Marketing“ suchst, erhältst Du Folgendes:

image13

Neben den durchschnittlichen monatlichen Suchanfragen und der Wettbewerbslage, gibt es noch eine andere Spalte, die Dir das vorgeschlagene Gebot zeigt. Das ist vielleicht im Moment noch nicht relevant für Dich, doch solltest Du Dich dafür entscheiden, Google AdWords zu benutzen, dann ist das sehr nützlich.

Wenn Du Dich weiterentwickeln willst, dann teste einige Targeting-Tools des Keyword-Planers.

image08

Du kannst spezifischere Keyword-Daten sammeln, z.B. die für ein bestimmtes Land oder eine bestimmte Sprache.

Der Google Keyword-Planer ist das Keyword-Recherche-Tool, mit dem sich die meisten Leute zuerst beschäftigen. Es ist vielleicht nicht das aller Beste. Es ist auch nicht das einzige, das Du nutzen solltest. Doch da es von Google selbst verwaltet wird, solltest Du es immer im Hinterkopf behalten.

2. 7search

So wie auch der Google Keyword-Planer ist 7search extrem einfach zu bedienen.

Wenn Du auf die 7search-Webseite gehst, klick auf die Schaltfläche „Advertisers“ im Navigationsmenü. Dann kommst Du auf eine Seite, die so aussieht:

image17

Um beim vorherigen Beispiel zu bleiben, führen wir eine Suche für den Begriff „Internet-Marketing“ durch. Hier sind die Ergebnisse:

image16

Zusätzlich zu den Keyword-Vorschlägen, solltest Du auf die Anzahl der monatlichen Suchanfragen achten. Das gibt Dir eine gute Vorstellung davon, welche Long-Tail-Keywords den meisten Traffic generieren.

Wer sich für Pay-Per-Click-Traffic interessiert, hat Glück. In der Spalte ganz rechts, siehst Du die durchschnittlichen Kosten pro Klick. Das gibt Dir eine klare Vorstellung davon, wie viel Du für jeden Klick in Bezug auf das jeweilige Keyword bezahlen musst.

Das 7search-Tool ist eins meiner Favoriten, denn es ist kostenlos, einfach zu benutzen und es liefert tolle Ergebnisse. Wenn Du es zusammen mit dem Google Keyword-Planer benutzt, gehen Dir die Keyword-Vorschläge nie aus.

 

3. Long Tail Pro

So beschreibt Long Tail Pro sich selbst:

„Die weltweit vollständigste Software für die Keyword-Recherche & Wettbewerbsanalyse.“ 

Das mag vielleicht ein bisschen hochgegriffen klingen, doch sobald Du Long Tail Pro mal selbst benutzt hast, wirst Du dieser Aussage zustimmen. Das Tool verlangt eine monatliche Gebühr von $37, doch dafür erhältst Du auch zahlreiche Funktionen.

Long Tail Pro hat viele Vorteile, einschließlich seiner Geschwindigkeit. Wenn Du schon mal Keyword-Recherche-Tools ausprobiert hast, dann weißt Du, dass einige extrem langsam sind. Manchmal sogar so langsam, dass Du die Suche am liebsten abbrechen würdest, bevor die ersten Ergebnisse geliefert werden.

Laut Long Tail Pro, ist das Tool 8-mal schneller als Market Samurai, ein weiterer führender Anbieter.

Zudem generiert eine einzelne Suche bis zu 800 Keywords. Das bedeutet, dass Du eine Liste mit 1.000 oder mehr Keywords in nur wenigen Sekunden erstellen kannst. Das nenn ich mal fix.

Darüber hinaus hilft Dir Long Tail Pro auch bei der Wettbewerbsanalyse. Anstatt die Top-10 Ergebnisse Deiner gezielten Keywords manuell zu suchen, erledigt das Tool die ganze Arbeit für Dich. Die Ergebnisse beinhalten Informationen auf höchstem Niveau, wie die Keyword-Nutzung in den Meta-Daten, das Ranking auf Moz, das Alter der Domain und die Anzahl der Backlinks.

Wer nach dem umfangreichsten und fortgeschrittensten Keyword-Recherche-Tool auf dem Markt sucht, wird kaum etwas finden, dass mit Long Tail Pro mithalten kann.

image06

4. Der Bulk Keyword Generator

Einige Tools eignen sich besser für bestimmte Aufgaben, und genau das ist beim Bulk Keyword Generator der Fall.

Wer am lokalen SEO interessiert ist, um beispielsweise bei den lokale Suchanfragen von Kunden höher gelistet zu werden, für den ist dieses Tool ein Muss.

Kurzgesagt, sein primäres Ziel ist es, Dir dabei zu helfen, lokale Keywords zu finden, nach denen Deine Kunden momentan suchen.

Zuerst musst Du ein Geschäftsmodell auswählen:

image05

Wähle dann Deinen Standort aus. Zum Beispiel: Los Angeles, Kalifornien.

image11

Sobald Du auf die Schaltfläche „Generate Keywords“ geklickt hast, erhältst Du eine umfangreiche Liste mit lokalen Keywords.

image01

Mit diesem kostenlosen und schnellen Tool kannst Du so viele Keyword-Listen erstellen, wie Du willst. Es dauert nur wenige Sekunden, somit weißt Du in kürzester Zeit, welche Keywords Du anvisieren solltest.

Tipp: Du kannst die Ergebnisse auch als CSV-Datei exportieren. Das kann bei der Organisation und Berichterstattung sehr hilfreich sein.

Wenn Du am lokalen SEO interessiert bist, mach Dich mit dem Bulk Keyword Generator vertraut. Er ist wie geschaffen für professionelle Vermarkter wie Dich.

 

5. SECockpit

Jedes Tool auf dieser Liste ist in einer bestimmten Sache besonders gut. Doch SECockpit liegt in allen Bereichen ganz weit vorne.

SECockpit ist ein fortgeschrittenes Tool. Es stellt Dir wahnsinnig gute Ergebnisse zur Verfügung. Am wichtigsten, SECockpit ist einfach zu bedienen.

Eines der Dinge, die ich an diesem Tool am meisten schätze, ist die Option Keywords mit niedriger Wettbewerbsquote zu generieren. Mit dieser Funktion kannst Du ausführlicher recherchieren als Deine Konkurrenz, und auf diese Weise Keywords finden, für die Du sehr wahrscheinlich besser platziert wirst.

Wie auch bei Long Tail Pro, ist eine Suche nicht nur eine Suche. Du erhältst eine volle Analyse der Top-10 Webseiten für jedes Keyword. Die Analyse beinhaltet die Anzahl der Backlinks, die On-Page SEO-Faktoren, den PageRank und vieles mehr.

Wenn Du das Potential für die Durchführung einer schnellen und effizienten Suche mit starken Funktionen für die Wettbewerbsanalyse kombinierst, hast Du ein Tool, das alles kann. Deshalb machen so viele Vermarkter SECockpit zu ihrem Standard-Keyword-Recherche-Tool.

image07

6. Seed Keywords

Fragst Du Dich auch manchmal, ob die Leute wirklich nach den Keywords suchen, die Du in Deine Inhalt einbaust? Falls ja, stehst Du damit nicht alleine da. Und Du bist nicht die erste Person, die Seed Keywords nutzt, um Klarheit zu schaffen.

So wird das Tool auf der offiziellen Webseite beschrieben:

„Finde wertvolle Keywords – mit ein wenig Unterstützung Deiner Freunde. Erstell einfach ein Suchszenario und bitte Deine Kontakte dann die Keywords einzugeben, die sie nutzen würden, um das Problem zu lösen.“

Wie Du siehst, ist das ein ganz anderer Ansatz.

Mit diesem kostenlosen Tool bekommst Du eine klare Vorstellung davon, nach was die Leute wirklich suchen.

Und so funktioniert es:

  • Erstell ein Szenario für eine Suchanfrage
  • Gib die benutzerdefinierte URL an Deine Kontaktliste weiter
  • Beobachte, wie sich Deine Keyword-Liste füllt

Das ist ein interessanter Ansatz für die Keyword-Recherche. Er kann Dir dabei helfen, besser zu verstehen, was echte Menschen tatsächlich in die Suchmaschinen eingeben.

Hier siehst Du, wie eine Ergebnisseite aussehen kann, wenn folgende Frage gestellt wurde:

„Dein PC funktioniert nicht richtig. Du willst ihn reparieren lassen. Wonach suchst Du?“

image14

Das ist eine interessante neue Herangehensweise an die Keyword-Recherche. Ganz so, als ob Du echte Informationen von echten Nutzern erhalten würdest. Da es aber auch mehr Arbeit bedeutet, ist es vielleicht nicht das beliebteste Tool. Doch die Ergebnisse sind gezielt und akkurat. Deshalb greifen Nutzer immer wieder auf dieses Tool zurück.

 

7. Soovle

Wenn Du dieses kostenlose Recherche-Tool noch nie benutzt hast, dann wird es Zeit, Dich mit ihm auseinanderzusetzen. Hier sind einige gute Gründe dafür:

  • Es ist kostenlos.
  • Das Durchführen einer Suche dauert nur wenige Sekunden.
  • Das Tool bietet Autovervollständigung von vielen Quellen an, inklusive, doch nicht ausschließlich, von Google, Amazon, Yahoo und Wikipedia.

Lass uns beim Begriff „Internet-Marketing“ bleiben. Hier siehst Du, was Du bekommst, wenn Du eine Soovle-Suche durchführst:

image04

Du kannst die Ergebnisseite durchstöbern, um die Ergebnisse mit anderen Quellen zu vergleichen. Hier siehst Du die Ergebnisse für Yahoo:

image02

Und hier die für Wikipedia:

image12

Du siehst, worauf ich hinaus will. Soovle bietet Dir eine Autovervollständigung anhand der Quellen, auf die es ankommt, an. Obwohl Du Google und Yahoo natürlich am meisten Aufmerksamkeit schenkst, da sie die großen Suchmaschinen sind, übersieh die anderen dennoch nicht.

Vergiss nicht, Du benutzt Soovle, um Keywords zu finden. Du willst nicht unbedingt bei dem bleiben, was Google bietet. Manchmal musst Du über den Tellerrand hinausschauen, um zu finden, wonach Du wirklich suchst.

 

8. Term Explorer

Willst Du die profitabelsten Keywords finden? Dann ist das hier das Tool, das Dir die Daten zur Verfügung stellen kann, nach denen Du suchst. Hier ist der Slogan:

„TermExplorer bietet die größte Menge an relevanten Keywords und die Wettbewerbsdaten mit dem höchsten Aktionspotential auf dem Markt.“

Im Vergleich zu anderen Tools, stehen Dir im Term Explorer mehr Funktionen und Optionen zur Verfügung. Du wirst sehen wie wichtig das ist, sobald Du Deine erste Anfrage erstellst.

image18

Die Ergebnisseite ist voller hochwertiger Daten, die Dich einige Zeit beschäftigen werden. Glücklicherweise dauert es nicht lange, um die Daten, die für Dich am wichtigsten sind, zu filtern. Du musst nur lernen, wie man das Tool am besten anwendet.

Eine Suche nach „Internet-Marketing“ brachte 976 Keywords zum Vorschein. Die Ergebnisse werden in sechs Spalten unterteilt, und zwar:

  • Keyword
  • PPC-Wettbewerbslage
  • Durchschnittliche monatliche Suchanfragen
  • Durchschnittliche CPC
  • Rekursive Ebene
  • EMD verfügbar?

Sieh Dir die Keywords und die durchschnittlichen monatlichen Suchanfragen genau an.

image00

Neben der Funktion der Keyword-Analyse, schenk auch dem URL-Analyser Deine Beachtung. Er kann Dir Einsichten auf hohem Niveau zu jeder URL bieten:

image03

Das ist nicht nur hilfreich, wenn Du Deine eigene Webseite analysierst. Es erlaubt Dir auch, einen besseren Einblick über die Aktionen Deiner Konkurrenz zu erhalten.

Der Term Explorer ist kein schlichtes Keyword-Recherche-Tool. Seine Daten sind fortgeschritten. Ers versorgt Dich mit allem, was Du brauchst.

 

9. Der Keyword Tool Dominator

Ein weiteres Keyword-Tool, das Autovervollständigung anbietet, in diesem Fall Daten von hochkarätigen Quellen wie Google, Bing und YouTube.

Laut Aussage des Keyword Tool Dominator, bietet es etwas, das andere Tools nicht haben:

„Das Geheimnis liegt in der Art und Weise, wie der Keyword Tool Dominator einen echten Nutzer nachmacht, der wieder und wieder, mit leichten Variationen, Suchbegriffe eingibt, So findet er hunderte von Keyword-Vorschlägen in kürzester Zeit.“

Wenn Du denkst, dass das interessant klingt oder Dir dabei helfen könnte, hochqualitative Long-Tail-Keywords zu finden, dann solltest Du den Keyword Tool Dominator mal ausprobieren.

Und so geht’s:

image09

Sobald Du eine Suchanfrage startest, siehst Du zwei Boxen:

  • Keyword-Ergebnisse
  • Deine Keyword-Liste

Während Du die Keyword-Ergebnisse durchgehst, hast Du die Möglichkeit, diese zur Keyword-Liste hinzuzufügen.

image15

Du kannst drei kostenlose Suchanfragen mit dem Tool durchführen, deshalb schlage ich vor, dass Du die auch nutzt. Das wird Dir eine bessere Vorstellung davon geben, wie das Tool funktioniert. Du kannst sehen, ob die Ergebnisse Deinen Bedürfnissen entsprechen und ob Dir das Tool dabei helfen kann, die richtige Keywords zu finden.

Der Name Keyword Tool Dominator sagt eigentlich schon alles. Die einzige Frage, die bleibt, ist: „Bringt Dir die Verwendung des Tools einen dauerhaften Nutzen?“ Das findest Du erst dann heraus, wenn Du ein paar Suchanfragen durchgeführt und die Ergebnisse gesehen hast.

 

10. HitTail

HitTail bietet viele Vorteile, einschließlich des Folgenden:

„Mit über 1,3 Milliarden analysierten Keywords hat sich HitTail als ein Tool bewährt, dass Deiner Webseite mehr Besucher mit Suchmaschinen bringt.“

Nachdem wir das geklärt haben, musst Du selbst entscheiden, ob HitTail etwas zu bieten hat, dass seine Konkurrenten nicht bieten. Die meisten Leute sehen das so.

Diese drei Dinge zeichnen das Tool besonders aus:

  • Die Verwendung eines ausgeklügelten Algorithmus, der sicherstellt, dass Du Keyword-Vorschläge basierend auf echten Daten erhältst.
  • Du brauchst keinen Tracking-Code. Du kannst es in wenigen Minuten auf Deiner Webseite installieren.
  • Es stellt eine Liste mit Keywords zur Verfügung, die den meisten Traffic bringen. Mit anderen Worten, kein Herumraten, was Dein Publikum interessieren könnte, mehr.

Wie genau funktioniert HitTail? Wenn Du ein Konto erstellt hast, erhältst Du folgenden Hinweis:

image10

Keyword-Vorschläge werden nicht durch die Suchanfragen generiert, die Du durchführst. Stattdessen erhältst Du Ideen basierend auf Daten Deines Google-Search-Console-Accounts. Diese zusätzliche Ebene an Raffinesse fehlt anderen Tools.

Sobald alles eingestellt ist und HitTail die Daten aus Deinem Google-Search-Console-Account extrahieren kann, bist Du dabei. Jetzt erhältst Du regelmäßig Keyword-Vorschläge.

Das Tool importiert die Keywords aus der Google-Search-Console nicht nur. Jedes einzelne wird vom HitTail-Algorithmus analysiert, um Themen zur Verfügung zu stellen, die helfen können, Deine Such-Rankings anzukurbeln und Deinen Traffic zu erhöhen.

Obwohl Du HitTail kostenlos testen kannst, wirst Du irgendwann auf ein kostenpflichtiges Konto umstellen müssen. Dann hast Du Zugriff auf alle Funktionen. Ein persönliches Konto kostet $9,95 im Monat und versorgt Dich mit 200 Keywords monatlich. Zusätzlich erhältst Du wöchentlich ein paar Keyword-Vorschläge per E-Mail.

HitTail ist einer meiner Lieblinge unter den Recherche-Tools. Du solltest das nicht als Ausgabe, sondern als Investition in das Wohl und die Zukunft Deines Unternehmens betrachten.

 

Fazit

Eine Keyword-Recherche auf hohem Niveau durchzuführen hat viele Vorteile, einschließlich der Tatsache, dass es zu tausenden und abertausenden von Long-Tail-Keywords führen kann.

Du wirst wahrscheinlich nicht alle 10 Tools gleichzeitig nutzen, da viele ähnliche Funktionen haben, doch es lohnt sich jedes einzelne mal auszuprobieren. Sobald Du ein Tool findest, das zu Deinem Marketing-Stil passt, kannst Du Dich darauf verlassen, dass es Dich in allen Aspekten Deiner Keyword-Recherche unterstützt.

Welche anderen Tools würdest Du dieser Liste hinzufügen? Teile Deine Ideen mit uns im Kommentarbereich.

Share