Die Psychologie der Farben: Wie Du mithilfe von Farben für eine Steigerung Deiner Conversion Rates sorgen kannst

colors

Wenn es um Überzeugung geht, sind die Emotionen das primäre Ziel. Und nichts – noch nicht einmal Bilder – sprechen die Gefühle der Menschen mehr an als Farben.

Die Farbpsychologie ist ein Thema, über das in der Marketingwelt oftmals Meinungsverschiedenheiten herrschen. Denn Farbpräferenzen unterscheiden sich zwischen Individuen stark. Beispielsweise bevorzugen viele Leute die Farbe Rot gegenüber Blau, wobei selbst siamesische Zwillinge unterschiedliche Farben für T-Shirts bevorzugen können.

image43

Farben wirken auf jeden. Egal, ob Du eine Software entwickelst, ein Bucheinband gestaltest oder einfach Dein Business brandest: Farben bestimmen die Stimmung und beeinflussen Reaktionen.

image20

NeuroMarketing erklärt: „Wenn sich eine gute Farbe gut verkauft, verkauft sich die richtige Farbe noch besser.“ Unternehmen, Top-Marken und Unternehmer verbessern kontinuierlich ihr Wissen über Farben und darüber, wie diese zu mehr Leadgenerierung und Umsatz führen können.

Da so viele Leute Farben in ihren Online-Marketingwie diese für Geschäftswachstum sorgen können, dachte ich, dass es an der Zeit ist, diesen ausführlichen Artikel zu schreiben.

Beachte dabei, dass das Verständnis von Farbpsychologie nicht bedeutet, dass Du Kunden manipulieren oder durch Täuschung zu einem unnützen Kauf veranlassen sollst.

Vielmehr verschafft Dir der Einsatz der richtigen Farben einen Vorteil gegenüber Deiner Konkurrenz. Zudem kannst Du mithilfe von Farben Deine Botschaft wirksam rüberbringen, den Bedürfnissen Deiner Zielgruppe gerecht werden und Deine Marke aufbauen

1.  Psychologie der Farben

Wenn Du die Farbpsychologie verstehst, kannst Du mithilfe dieses Wissens Deine Conversion Rate steigern. Mithilfe der Farbpsychologie kannst Du vorhersagen, wie Deine Kunden auf Deine Werbebotschaften reagieren, basierend auf der Farbe des Textes, der Call-to-Action-Buttons und Links. All dies gehört dazu, die Kundenpsychologie zu verstehen.

image65

Farben haben schon immer einen großen Teil unserer Existenz und unserer Geschichte ausgemacht. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der von uns erzählten Geschichten, der von uns erschaffenen Kunst und der Symbole, der wir Bedeutung verleihen. Denk beispielsweise an die Geschichte von Noah und dem Regenbogen – der durch Reflexion, Lichtbrechung und Streuung des Lichts in Wassertropfen verursacht wird, wodurch ein Lichtspektrum am Himmel erscheint.

image41

Unter Psychologie versteht man natürlich die Lehre des menschlichen Verstands. Beim Internet-Marketing hilft uns die Psychologie dabei, Prognosen über die Reaktionen Deiner Zielgruppe auf verschiedene Werbebotschaften zu stellen, bevor sie ein bestimmtes Produkt kaufen.

Ob Du Kleidung, Digitalkameras oder Deine Dienstleistungen verkaufst – es ist wichtig, dass Du dafür sorgst, dass Deine Farben mit jedem Element Deines Marketingplans perfekt funktionieren.

Beispielsweise verrät uns die Psychologie, dass Fotos von Menschen wirksamer sein können, wenn wir sicherstellen, dass die Stimmung des Motivs zur Werbebotschaft passt. Im Folgenden wird ein Beispiel von RainBowShops.com dargestellt:

image08

Farben können den Wert einer Webseite und des angebotenen Produkts erhöhen. Wenn die richtigen Farben eingesetzt werden und der richtige Kunde die richtige Botschaft erhält, sorgst Du für weniger Einwände bezüglich des Kaufs – unabhängig vom Preis.

Ein Beispiel dafür ist Richdad.com, das Produkte im Bereich Finanzwissen anbietet. Die Webseite zeichnet sich durch ein professionelles Design aus, mit der perfekten Farbmischung in den Produktkategorien und den wichtigsten Bereichen, wie dem Feld mit dem kostenlosen E-Book „CashFlow Quadrant“:

image11

Wenn Deine Webseite auf Frauen ausgerichtet ist, die ihr Make-up verbessern möchten, dann sollte das Bild auf Deiner Landing Page der Benutzerin sagen, dass Du die Lösung dafür hast. Deine Kunden wollen nicht eine heruntergekommene und ungepflegte Frau sehen. Vielmehr möchten sie sich mit einer strahlenden, glücklichen und gesunden Frau identifizieren, die den Eindruck vermittelt, Dein Produkt zu lieben.

Beispielsweise wird auf der Homepage von Milanicosmetics.com diese Art von Bild mit einem ansprechenden rosafarbenen Ton gekoppelt.

image01

Laut Bourne Creative, steht die Farbe Rosa für wahre Liebe zu sich selbst und zu anderen. Sie kann außerdem Enthusiasmus, Freundschaft, Harmonie, Zuneigung und inneren Frieden repräsentieren. Viele Frauen reagieren positiv auf sie.

1).   Irrtümer bezüglich der Farbpsychologie: Die Wirkung von Farben auf das Branding und Marketing haben leider zu mehreren weitverbreiteten Irrglauben geführt.

Wenn Du zufällig auf einen Artikel stößt, der behauptet, dass eine bestimmte Farbe die am besten geeignete ist, denke daran, dass keine bestimmte Farbe für jede Kampagne am besten funktioniert. Du musst verschiedene Farboptionen selbst testen.

Ein typisches Beispiel dafür: FoodTruckr.com, eine von Pat Flynn gegründete Webseite zum Thema „Wie man ein Imbisswagen-Geschäft startet“, verfügt über eine tolle Farbmischung, die auf einem Bild mit einem Kopfsalat, Tomaten und einer Zwiebel basiert.

Der Call-to-Action-Button ist grün mit einer weißen Inschrift. Heißt das, dass dies die beste Farbe für die Landing Page ist? Natürlich nicht. Wir müssen diese Kombination zusammen mit anderen testen, um dies genau herauszufinden.

image19

Im Gegensatz dazu verwendet Foodtruckempire.com (eine andere beliebte Webseite in der gleichen Nische) offensichtlich kein festes Hintergrundbild, anders als Pat Flynn. Infolgedessen gibt es zudem kein lebensmittelbezogenes Farbschema.

image52

Merke Dir Folgendes: Der Grund dafür, warum Du Dir die Farbpsychologie aneignest und lernst, wie diese Deine Conversion Rate steigern kann, ist zu verstehen, wie Farben die Kundenresonanz beeinflussen. Egal, ob es Deinen Kunden bewusst ist oder nicht – Farben haben Einfluss auf ihren Entscheidungsfindungsprozess.

Printwand hat eine Studie durchgeführt, in der sie herausgefunden haben, dass der Einsatz von Farben und Grafiken einen enormen Unterschied machen kann. Sie raten dazu, einen Call-to-Action-Button zu verwenden, die sich mittels einer farblich abgesetzten Schriftfarbe vom Rest des Designs abhebt.

image26

2).   Was ist Branding? Branding ist einfach die Marketingpraxis einen einzigartigen Namen, eine Identität und ein Image für ein Unternehmen zu schaffen – eines, das ein Kunde geistig mit dem Unternehmen selbst gleichsetzt.

Einen Kunden von einer bestimmten Handlung zu überzeugen, hängt natürlich von mehreren Elementen ab. Allerdings ist die Farbe eines der grundlegenden Komponenten Deiner persönlichen Marke.

image15

Deine persönliche Marke ist viel mehr als nur Deine Farbgebung und Dein Logo. Sie repräsentiert Deine Grundwerte, Deine Vision und Mission. Zappos ist eine beliebte Marke, da sich ihre Grundwerte durch den gesamten Umgang mit ihren Kunden ziehen.

image50

Es ist jedoch vollkommen richtig, Farben starke Brand-Builder sind. Aus diesem Grund, sind Top-Marken leicht an ihrem Logo zu erkennen – nicht unbedingt wegen des Texts oder der Design-Elemente, sondern aufgrund der charakteristischen Farbe und Farbkombinationen. Schließlich verarbeitet das Gehirn visuelle Informationen 60.000 Mal schneller als reinen Text.

image64

2.  Die Bedeutung von Farben beim Branding

Mithilfe von Farben kann man Werte kommunizieren und ein Produkt verkaufen. Als das Unternehmen Coca-Cola sein 125-jähriges Firmenjubiläum beging, setzte es beim Branding der Kampagne sein klassisches, auffallendes Rot ein.

image22

In diesem Abschnitt werden wir einige der Vorteile von Farben beim Branding erörtern. Jetzt, wo Du weißt, dass das Branding Identität und Werte repräsentiert, ist der nächste Schritt, die Effekte der Wahl der richtigen Farbe für Dein Business-Branding zu untersuchen.

Deine Markenpersönlichkeit ist von größter Bedeutung. Deine Farbgebung mit dieser Persönlichkeit im Einklang zu halten, ist dann möglich, wenn Du Dir voll darüber im Klaren bist, wie Farben emotionale Zustände sowohl wiederspiegeln als auch beeinflussen.

image18

Zu den wichtigsten Vorteilen einer sorgfältigen Farbauswahl beim Branding gehören:

1).   Klares Ziel: Deine Markenstimme wird durch das richtige Farbschema gestärkt.

image51

Solange Du nicht die Sprache Deiner potentiellen Kunden kennst und diese sprichst, ist Dein Produkt in einem Meer von Konkurrenten verloren – egal, wie wertvoll oder effektiv es auch sein mag.

McDonald’s ist für seine berühmten goldenen Bögen und seinen roten Hintergrund bekannt. Die rote Menüleiste auf der linken Seite kommuniziert klar, was McDonald’s anbietet. Es dient aber auch als visueller Maßstab, der ein einheitliches Markenimage schafft.

image57

2).   Der erste Eindruck: Man hinterlässt nur einen einzigen ersten Eindruck. Jedoch kann die sorgfältige Farbgebung zur Schaffung dieses ersten Eindrucks Erstbesucher auf Deiner Webseite fesseln und gleichzeitig die Beziehung zu Deinen treuen Kunden pflegen. Und der erste Eindruck ist sehr wichtig – denn er wird selten vergessen.

image27

Ein perfektes Beispiel für einen einflussreichen Blogger, der mit seiner farbenfrohen Homepage einen tollen ersten Eindruck schafft, ist Michael Hyatt. Sein Logo und sein Handlungsaufruf weisen das gleiche Cyanblau auf. Die Aufschrift ist hingegen weiß, was für Neutralität steht.

image32

Wenn Du die erste Gelegenheit durch den klugen Einsatz von Farbe nutzt, kannst Du Deine Anmelderaten für den E-Mail-Verteiler steigern, Stammkunden inspirieren und den Leuten einen Grund zum Weiterempfehlen geben – egal, in welcher Nische oder Branche Du tätig bist.

image63

3.  Mithilfe der Farbpsychologie überzeugen

In seinem Klassiker Color Psychology: The Science of Using Colors to Persuade and Influence Purchasing Decisions (Farbpsychologie: Die Wissenschaft des Einsatzes von Farben, um Leute zum Kauf zu bringen und Kaufentscheidungen zu beeinflussen) erklärt Michael Campbell, dass ein farbiger Hintergrund starke Emotionen hervorrufen kann, so wie eine intensive persönliche Begegnung.

image29

Er erklärt außerdem, dass die meisten Leute davon ausgehen, dass ein weißer Hintergrund immer am besten geeignet ist. Diese Annahme ist jedoch falsch.

Wenn Du das über jede mögliche Farbe sagst, dann vermutest Du das im Grunde genommen nur. Du solltest Deine Annahme immer testen, um sicherzugehen . Erfreulicherweise wurden mehrere Studien über den Einfluss von Farben auf die Conversion Rates und die Umsatzzahlen durchgeführt.

Farben können Menschen dazu bringen, auf eine gewisse Weise auf Deine Angebote zu reagieren – oder diese völlig zu ignorieren. Farben können auch die Art und Weise beeinflussen, wie Du Deine tägliche Arbeit ausführst.

Farben können sogar Deine Leistungsfähigkeit beeinflussen – zum Guten als auch zum Schlechten. Und mit gesteigerter Leistungsfähigkeit kannst Du noch bessere Ergebnisse für Dein Business erzielen.

image67

Verwende einladende Farben, um zu Kreativität in Deinem Büro bzw. an Deinem Arbeitsplatz anzuregen. Dadurch steigerst Du Deine Produktivität und fühlst Dich am Ende eines jeden Arbeitstags besser.

image31

Wenn es um Deine Unternehmenswebseite geht, merken Deine Kunden wahrscheinlich gar nicht, wie sie durch bestimmte Farben Deines Produktpakets, Deiner Webseiten-Elemente oder des allgemeinen Webseiten-Designs beeinflusst werden. Deshalb kann es sich schwierig gestalten, genaues Kunden-Feedback bezüglich Deiner Farbgebung zu erhalten.

Wir können jedoch einige allgemeine Schlüsse über Farben und deren psychologische Auswirkungen ziehen. Beispielsweise suggeriert Grün Wohlstand, während Blau Vertrauen herstellt. Dies ist einer der Gründe, warum man auf Webseiten professioneller Dienstleistungsanbieter (Rechtsanwälte usw.) sehr viele auf der Farbe Blau basierte Kopfzeilen vorfindet.

image39

Überzeugung ist die Kunst, die Einstellungen der Menschen zu ändern, um diese zu einer bestimmten Handlung zu bewegen. Dies erreichst Du, indem Du die Leute davon überzeugst, Nutzen in Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung zu finden.

Überzeugung ist weder dasselbe wie eine aufdringliche oder betrügerische Manipulation noch ein leichter „Anstoß“. Du musst Deine Vorgehensweise abwägen, indem Du zunächst Wert schaffst und Deine Zielgruppe anschließend dazu ermutigst, von diesem Wert zu profitieren.

image28

Wenn Du also Deine Conversion Rate steigern möchtest, müssen alle Elemente (Farbe, Text, Design, Geschwindigkeit, Handlungsaufforderung, Angebot etc.) einer Landing Page zusammenpassen.

1).   Die Funktionsweise des Gehirns des Kunden verstehen: Das menschliche Gehirn verarbeitet visuelle Informationen 60.000 Mal schneller als reinen Text.

image13

Im Allgemeinen erinnert sich eine Person beispielsweise eher an die Landing Page von YP.com als die von Wikipedia, da erstere bunt ist und anziehend wirkt, während letztere primär reinen Text darstellt.

image17

Das berühmte „Rad der Emotion“ von Robert Plutchik veranschaulicht, wie verschiedene Farbtöne verschiedenen Gefühlszuständen entsprechen. Diese Illustration und die dargestellte Theorie zielen darauf ab, die Wirkung von Farben auf die alltägliche Kommunikation zu untersuchen.

image09

Farben, die mit einem Glücksgefühl verbunden werden – wie Gelb – can können die Bereitschaft einer Person zum Teilen des zugehörigen Inhalts erhöhen.

In seiner Studie hat Donald Winnicott herausgefunden, dass die erste Stufe in der emotionalen Entwicklung eines Kleinkinds die Reaktion auf das Lächeln der Mutter ist. Da Lachen und Freude ansteckend sind, schließen wir uns oftmals dem gezeigten Gefühlszustand einer anderen Person an.

Falsche Emotionen sind jedoch eine völlig andere Geschichte. Es werden bestimmte Hirnregionen aktiviert, wenn Verbraucher irreführender Werbung ausgesetzt sind.

image14

Gemma Calvert, Leiter der Multisensory Research Group an der University of Bath in Großbritannien, bestätigt, dass Gehirnscans den Unterschied zwischen dem, was wir ausdrücken, und dem, was wir emotional fühlen, zum Vorschein bringen können.

Roger Sperry hat Forschung über die Funktionsweise der menschlichen Gehirnhälften betrieben. Er hat festgestellt, dass die rechte und linke Gehirnhälfte sowohl unabhängig voneinander funktionieren als auch gemeinsam zusammenwirken. Im Folgenden werden beide Gehirnhälften von oben dargestellt:

image55

Es ist ein Irrglaube – wenn auch ein weitverbreiteter –, dass die verschiedenen Gehirnhälften die Logik bzw. Gefühle steuern. Die Forschungsarbeiten von Sperry zeigen jedoch, dass beide Gehirnhälften untereinander Informationen austauschen, um für die zusammenhängende Funktionalität des Gehirns zu sorgen. So werden Informationen (Töne, Wörter, Farben) untereinander ausgetauscht und anschließend eine Entscheidung gefällt.

Auf diese Weise beeinflussen Farben Kaufentscheidungen. Deshalb beeinflussen Produktverpackungen Kaufentscheidungen für viele Haushaltsmarken.

image37

Einzelne Verbraucher verfügen über unterschiedliche Farbpräferenzen. Wissenschaftler haben jedoch festgestellt, dass einige Farben weitreichende Auswirkungen auf uns haben. Wenn Du beispielsweise der Typ bist, der sich bei der Ausführung einer Tätigkeit leicht ablenken lässt, können anregende Farben, wie Gelb, Orange und Rot, umgehend dafür sorgen, dass Du Dich wieder auf Deine Aufgabe konzentrieren kannst.

2).  Farbpräferenzen nach Geschlecht: In einer Studie von Philip Cohen, einem Soziologen an der University of Maryland, wurden 2.000 Männern und Frauen folgende simple Frage gestellt: „Was ist Ihre Lieblingsfarbe?“ Die von beiden Geschlechtern am häufigsten genannte Farbe war „Blau“.

image46

Obwohl die Farbpsychologie sowohl männliche als auch weibliche Verbraucher betrifft, können sich ihre jeweiligen Reaktionen jedoch voneinander unterscheiden – manchmal sehr stark.  Beispielsweise sorgt Rot für Dringlichkeit und eine höhere Herzfrequenz. Zudem erweckt Rot Aggressionen.

image47

Kein Wunder also, dass der neueste Ferrari 488 GTB in einer tiefroten Farbe daherkommt. Dies soll Deinen Herzschlag erhöhen und Dich zum Handeln bewegen – natürlich unter der Voraussetzung, dass Du Dir den Ferrari leisten kannst.

image07

Auf der anderen Seite ist Schwarz eine universelle Farbe, die hauptsächlich zur Vermittlung einer luxuriösen Idee oder zur Vermarktung eines teuren Produkts verwendet wird.

Dies ist einer der Gründe, warum auf so vielen Makler-Webseiten für Privat-Jets Schwarz als Hintergrundfarbe verwendet wird. Ein Beispiel dafür ist JamesEdition.com:

image59

Lass uns nun anschauen – da wir über die Assoziationen von Rot und Schwarz Bescheid wissen – wie sich die Farbpräferenzen zwischen den Geschlechtern unterscheiden.

image48

Demgegenüber bevorzugen Männer leicht unterschiedliche Farben:

image33

Die meisten Männer mögen Blau lieber als andere Farben. Das beliebte Kleidungsgeschäft für Männer des Designers Ralph Lauren verwendet die Farbe Blau, um ein Gefühl von Vertrauen und Sicherheit zu vermitteln, worauf Männer positiv reagieren.

image25

3).   Beispiele von Farbpsychologie bei der Überzeugung: Es können sowohl warme als auch kühle Farben eingesetzt werden, um Leser und Kunden zu überzeugen. Du findest allerdings tolle Beispiele von beliebten Marken, die die Überredungskunst unter dem Einsatz von Farben des gesamten Spektrums beherrschen.

image42

Du solltest außerdem über saisonale Farbpaletten für spezielle Feiertage nachdenken. Beispielsweise musst Du nicht Rot und Grün für Weihnachten wählen. Wenn Du dies jedoch tust, profitierst Du von den Hinweisen mit Aufforderungscharakter (Affordanzen), die in den meisten Menschen tief verwurzelt sind. Somit assoziieren sie Dein Produkt sofort mit dem Feiertag.

image16

Apple hat Farbe auf den Markt eingeführt – auf eine lebhafte Weise, die noch nie zuvor in der Computerbranche ausprobiert wurde. Der ursprüngliche iMac von 1998 war bunt und der erste seiner Art, der Farben, Innovation, Komfort und Prestige miteinander kombinierte. Die Fans und Verbraucher von Apple haben sich sofort in die bunten iMacs verliebt.

image10

Ein weiteres Produkt, das dank der Farbpsychologie phänomenalen Erfolg verzeichnete (zumindest am Anfang), ist der grüne Ketchup aus der Quetschtube von Heinz EZ. Innerhalb von sieben Monaten wurden 10 Millionen Flaschen davon verkauft. Die Fabriken von Heinz mussten dafür rund um die Uhr arbeiten, um der Verbrauchernachfrage nachzukommen. Insgesamt machte das Unternehmen so einen Umsatz von 23 Millionen $.

Allerdings gingen die Umsatzzahlen letztendlich zurück sodass das Unternehmen die Produktion des grünen Ketchups völlig einstellte. Dies belegt die Kernaussage: Farben sind zwar wichtig, aber sie nicht der einzige Faktor für den Erfolg eines Produktes.

image30

4.   Optimierung der Conversion Rate

Die Optimierung der Conversion Rate ist ein integraler Bestandteil beim Aufbau einer erfolgreichen Webseite. Das Ziel ist, den bestmöglichen ROI und Erfolg zu erzielen, egal, wie stark Deine Konkurrenz auch sein mag.

image04

Laut Bryan Eisenberg können Unternehmen 92 $ zur Steigerung der Besucherzahlen ihrer Webseite ausgeben, aber nur 1 $ zur Umwandlung dieser Besucher in Kunden. „Ich weiß, dass die Hälfte meiner Werbeausgaben verschwendet wird. Ich weiß einfach nicht, welche Hälfte“, erklärt John Wanamaker.

Wenn Du das nicht testest, wirfst Du wahrscheinlich Geld zum Fenster hinaus. Wenn Kunden Deinen Online-Shop, Deine Webseite oder Landing Page besuchen, was passiert dann noch? Du hast Dir ein Ziel gesetzt. Wenn dieses Ziel jedoch nicht erreicht wird, wie kannst Du herausfinden, was Du ändern musst?

image03

Hier kommt ein Beispiel: Wenn 10.000 Leute Deine Webseite besuchen und sich 100 davon für den Newsletter anmelden oder eine Bestellung aufgeben, beträgt Deine Conversion Rate 1 %. Optimierung bedeutet einfach die Verbesserung jedes Elements, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

image58

In diesem Abschnitt wirst Du mehr über die Rolle von Farben bei der Optimierung der Conversion Rate erfahren. Es läuft immer noch alles auf das Testen hinaus, wenn Du die besten Farben für Deine Webseite, Produktpakete oder Landing Page ermitteln möchtest.

Laut dem Bericht zur Optimierung der Conversion Rates aus dem Jahr 2012 von Unbounce sehen 46 % der Vermarkter A/B-Tests als die beste Methode zur Steigerung der Conversion Rates an.

image45

A/B-Tests können Dir schnell sofortige Antworten geben.. In einer aktuellen Studie von Marketing Sherpa wurde ermittelt, dass 75 % von Internet-Unternehmen es als Schwierigkeit ansehen, das richtige Know-how für Projekte zur Optimierung der Landing Page zu erhalten.

Wenn Du erstmal mit A/B-Tests vertraut bist, findest Du bald heraus, dass sogar eine kleine Änderung einen großen Unterschied machen kann.

Hier ist der Beweis, dass die Optimierung der Conversion Rate funktioniert. Walmart.ca hat seine Webseite auf ein Responsive Design hochgerüstet und dadurch seine Conversion Rate um 20 % gesteigert.

image38

Ein weiteres Beispiel für die Optimierung der Conversion Rate ist TheTruckersReport.com, ein Netzwerk, mithilfe dessen Berufskraftfahrer Stellenangebote finden können. Die Webseite hat fast 1.000.000 Besucher und mehr als 4.000.000 Seitenaufrufe pro Monat generiert.

image34

Die Landing Page wurde verbessert, indem die Überschrift stärker und klarer dargestellt wurde. Die Webseite wurde zudem für mobile Nutzer optimiert und es wurden neue Bilder hinzugefügt. Nach Vornahme dieser Änderungen erhöhte sich ihre Conversion Rate um 79,3 %.

Es gibt viele Dinge auf Deiner Webseite, für die Du einen A/B-Test durchführen kannst. Lass uns aber auf ein paar davon konzentrieren, die wahrscheinlich erhebliche Auswirkungen haben werden.

Crazy scientist. Young boy performing experiments

1).   Die richtigen Farben für Elemente der Blog-Homepage: Im Laufe der Jahre waren sich Experten immer wieder uneinig über die relative Bedeutung einer Homepage.

Viele Vermarkter glauben, dass die Homepage nicht so wichtig ist wie andere Seiten, Ich denke jedoch, dass ihnen dabei etwas entgeht. Wie Jim Thomas erklärt hat, stellt Deine Homepage eine kurze Vorschau auf Deine Webseite dar. Deshalb sollte Deine Homepage ansprechend sein.

Auf der Blog-Homepage unten siehst Du, wie Chris Ducker passende Farben für sein Logo und die Registerkarte „Erstbesucher“ verwendet hat. Durch einen dunklen Hintergrund sorgt er dafür, dass seine Überschrift heller ist (weiß) und der Call-to-Action-Button in einem hellen Lindgrün gehalten ist.

image53

Es ist wichtig, alle Elemente Deiner Blog-Homepage, wie Überschriften, Call-to-Action-Buttons, Nutzenversprechen und Positionierung, an Deinem Marketingziel auszurichten.

Wenn die Homepage Deiner Webseite mobilfreundlich gestaltet ist, kann dies Deine Conversion Rate um 67 % steigern. Zudem liebt auch Google Responsive Design.

image40

Wenn Du Dir Google Analytics, anschaust, wirst Du merken, dass Deine Homepage mehr Traffic aufweist als fast jede andere Seite.

image36

2).   Farben der Call-to-Action-Buttons: 70 % der B2B-Webseiten verfügen über keine eindeutigen Call-to-Action-Buttons. Ein deutlicher CTA-Button mit einer ansprechenden Farbe kann einen großen Unterschied für Deine Conversion Rate ausmachen.

image06

Eine Studie von Go Globe ergab, dass der Nutzer bei 47 % der Webseiten mit deutlichen Call-to-Action-Buttons weniger als 3 Sekunden braucht, um diesen zu finden und zu verwenden.

Dies zeigt, dass die Positionierung – ähnlich wie die Farbe – für die Konvertierung von Nutzern grundlegend ist. Schau Dir zum Beispiel die nachfolgende Homepage mit dem Button auf der rechten Seite und dem Bild einer lächelnden Frau auf der linken Seite an:

image56

Das Search Engine Journal hat festgestellt, dass die Farbe Rot starke Emotionen erwecken und ein Gefühl der Erwartung beim Benutzer hervorrufen kann. Darüber hinaus haben wir bereits gesehen, wie man mithilfe von Rot Leidenschaft und Intensität vermitteln kann.

Schau Dir nun in Anbetracht dessen den roten Call-to-Action-Button von Verizon Wireless an. Er ergänzt das Logo, die Menüleiste und die Farbe des Links perfekt.

image35

Verizon Wireless möchte, dass Besucher auf diesen Button klicken. Denn sobald sie dies tun, weiß das Unternehmen, dass es eine größere Chance hat, die Besucher zum Kauf zu überreden. Sie haben für Dringlichkeit gesorgt. Der Besucher erlebt nun ein Gefühl der Erwartung – er möchte herausfinden, was sich hinter diesem Button verbirgt.

Für Deine Handlungsaufforderung – wenn Du möchtest, dass Deine Leser das gleiche Gefühl der Aufregung und Erwartung erleben – ist ein roter CTA-Button möglicherweise genau das Richtige für Dich.

Anderseits funktioniert die Farbe Gelb vielleicht am besten für Dich. Es rückt Dich ins Rampenlicht und hebt sich von jedem anderen Element auf dieser Seite hervor. Schau Dir dazu dieses Beispiel an:

image12

Ich persönlich habe großen Erfolg mit meinem gelben Call-to-Action-Button auf QuickSprout.com verzeichnet. Ich hatte dafür gesorgt, dass der Button hervorstach und keine sich überlappenden Elemente aufwies – dadurch war er deutlich, ansprechend und auffordernd.

image23

Hinweis: Merke Dir, dass es keine perfekte Farbe für einen bestimmten Gefühlszustand gibt. Du kannst nicht genau sagen, dass Rot die beste Farbe für CTA-Buttons ist oder Grün Wohlstand und Produktivität symbolisiert, so dass Du diese Farbe immer in solchen Nischen verwenden sollst. Es gibt keine Regel für die perfekte Farbe – Du musst einfach die Optionen selbst austesten.

Um herauszufinden, wie verschiedene Farben je nach Branche oder Produkt für eine Steigerung der Conversion Rates sorgen kann, lass uns anschauen, wie ein großer europäischer E-Commerce-Shop durch die Änderung der Farbe des Buttons von Blau zu Grün seine CTR und Umsatzzahlen um 35,81 % steigern konnte.

image54

Ursprünglich hatte ihr blauer CTA-Button scharfe Kanten. Als sie jedoch die Farbe in Grün änderten, entschieden sie sich dazu, auch abgerundete Kanten auszuprobieren. Infolgedessen verzeichneten sie einen signifikanten Anstieg ihrer Klickrate.

Auf der anderen Seite erklärt Unbounce nach einer Reihe von Tests nachdrücklich, dass die Zukunft der Call-to-Action-Buttons der Große Orangefarbene Button darstellt.

Auch Dmix hat bei über 500 Buttons verschiedene Farben getestet. Genauer gesagt, testeten sie Grün versus Rot. Sie haben festgestellt, dass Rot die Conversion Rate um 34 % gesteigert hat.

image44

Anstatt moderne kaskadierte Stylesheets (CSS) zu gestalten, entschloss sich Bing dazu, die traditionelle Farbe Blau für Links einzusetzen. Interessanterweise steigerten sie dadurch ihren Umsatz um 80 Millionen $.

Einer der Gründe für die Umsatzsteigerung war, dass Millionen von Menschen aus allen Gesellschaftsschichten daran gewöhnt sind, dass die Farbe von Links Blau ist. Damals in der Anfangszeit des Internets, als alle Webseiten aus einfachen HTMLs bestanden, war Blau die Standardfarbe für Links. Dieses unterstrichene Blau ist zu einer Affordanz für Links geworden.

image49

3).    F-förmiges Muster: Um Farben auf Deiner Homepage wirksam einsetzen zu können, solltest Du das F-förmige Muster verstehen. Wenn Du erst einmal verstehst, wie Deine Besucher höchstwahrscheinlich Deine Webseite überfliegen und lesen, kannst Du die richtigen Farben effektiver auswählen und platzieren.

NNGroup erklärt dies gut:

image62

Im Folgenden wird die Heatmap für das F-förmige Muster dargestellt:

image66

Aus diesem Muster kannst Du Folgendes erkennen: Wenn Nutzer eine bestimmte Webseite besuchen, überfliegen sie zunächst den Content und fangen dann von links nach rechts zu lesen an. Als cleverer Vermarkter kannst Du Deine Conversion Rate erhöhen, indem Du Dir das F-förmige Muster zu Nutze machst.

image02

Auch die Positionierung ist für den wirksamen Einsatz von Farben auf Deiner Webseite wichtig. Beispielsweise glauben die meisten Leute, dass die Platzierung des Call-to-Action-Buttons im oberen Teil einer Webseite zu den besten Ergebnissen führt, wie Unbounce dies im folgenden Beispiel tat:

image05

Aber wie gesagt: Dies ist nicht immer der Fall. In der Tat kannst Du die besten Ergebnisse erzielen, wenn Du gegen den Strom schwimmst. Beispielsweise sorgte Michael Lykke Aagaard für eine Steigerung seiner Conversion Rate um 304 % indem er den CTA-Button weit unter den oberen Teil der Webseite platzierte.

image60

BabyAge.com hat seinen Call-to-Action-Button auf die linke Seite verschoben, anstatt auf den üblichen Rat „Rechts ist besser“ zu hören. Dadurch konnten sie ihre Umsatz-Conversion Rate um 16 % steigern.

image24

Durch Kombination eines fundierten Verständnisses der Farbpsychologie und der Platzierung/Positionierung von Elementen kannst Du Deine Conversion Rates erheblich steigern.

Fazit

Mein Ziel dieses ausführlichen Artikels war es, Dir die vielfältigen Möglichkeiten von Farben auf Deiner Webseite zu präsentieren und Dir zu zeigen, wie Du mithilfe von Farben Deine Conversion Rate steigern kannst. Dies erfordert zumindest ein gewisses Verständnis über Farben und Verbraucher. Deine Webseitenbesucher sind schließlich Menschen und keine Roboter.

image21

Natürlich gibt es Individuen mit verschiedenen Vorlieben und Hintergründen. Aber als Gruppe neigen sie dazu, bestimmten Verhaltensmustern bei Kaufentscheidungen zu folgen. Preise, Rabatte sowie ein großartiger Kundenservice sind nicht die einzigen Elemente, die sich auf die Conversion Rates auswirken können.

Nicht ohne Grund nennen wir es die Optimierung der Conversion Rate: Genau wie SEO stellt auch dies einen laufenden Prozess dar, bei dem Du kontinuierlich an der Verbesserung Deiner Ergebnisse arbeitest.

Farben verleihen Deiner Webseite Schönheit, Bedeutung, Wärme und Wirksamkeit. Verwende nicht bloß irgendeine Farbe, wovon Du dann glaubst, dass Du so einen Erfolg erzielt hast – Du musst die Farbe vorher testen.

Wie hat sich die Farbpsychologie auf Deine Conversion Rate ausgewirkt?

Share