Der Vermarkter-Leitfaden für Markenleistung auf Google Maps

maps

Hast Du ein lokales Unternehmen, das Kunden beliefert?

Dann musst Du die Gelegenheit nutzen, um die Aufmerksamkeit der Konsumenten zu erregen.

  • ⅓ der mobilen Suchen sind Standort-basiert.
  • Insgesamt wachsen lokale Suchen 50% schneller, als die mobilen Suchen insgesamt.

Google merkt auch, dass Dein Unternehmen etwas Besonderes ist und hat im Juli 2014 ein Algorithmus-Update veröffentlicht, um lokale Unternehmen bei Suchanfragen zu unterstützen, die sich auf die Nachbarschaft konzentrieren.

In diesem Artikel gehe ich insbesondere auf Google Maps Marketing ein.

Google Maps begann eigentlich als C++ Programm bei Where 2 Technologies. Nachdem Google eine Reihe Unternehmen erworben hatte, begannen sie 2005 mit ihrem Desktop Mapping Service. Im September 2008 wurde die mobile Google Maps App für Android eingeführt.

Die Applikation ist aufgrund ihrer Funktionen wie Navigation, Street View, den Informationen über öffentliche Verkehrsmittel und der Suche nach regionalen Unternehmen bei Pendlern sehr beliebt. 2013 war die App die meistgenutzte Smartphone-App weltweit.

Ich habe bereits zuvor über die Vermarktung regionaler Unternehmen und lokales SEO geschrieben. Auch wenn die Optimierung Deiner Webseite für die Suchergebnisse auf Google ein guter Anfang ist, gibt es einen Unterschied zwischen den Map- und Web-Suchergebnissen. Es kann also sein, dass Du den Eintrag Deines Unternehmens separat optimieren musst, um in den Google Maps Ergebnissen höher platziert zu werden.

Des Weiteren kannst Du auch Deine lokalen Produkte/Dienstleistungen darstellen und Platz kaufen, um höher in den Google Maps Ergebnissen platziert zu werden. Legen wir also mit Google-Maps-Marketing los und bringen mehr lokalen Traffic zu Dir.

Sorg dafür, dass Deine Zitate genau sind und optimiere den Eintrag Deines Unternehmens

Der erste Schritt, damit Dein Unternehmen leichter auf Google Maps zu finden ist: Geh auf Google My Business und beanspruche eine Platzierung für Dein Unternehmen. Diese Platzierung erscheint in den Suchergebnissen und in den Maps-Ergebnissen.

Google betont, dass die Informationen, die Du über Dein Unternehmen preisgibst, der Wahrheit entsprechen müssen.

image07

Google bestimmt den Standort Deines Unternehmens und stellt Deine Platzierung, ausgehend von der Verfügbarkeit und der Genauigkeit von NAP (Name, Adresse, und Telefonnummer mit Vorwahl), in den Ergebnissen dar. Eine derartige On-Page SEO ist eine Marketing-Zutat, um die Du Dich als Unternehmer kümmern musst.

image06

Aber weißt Du was?

Viele lokale Unternehmen geben unvollständige und falsche Informationen an. Leider geben sie sich nicht einmal die Mühe, ihre Platzierungen zu aktualisieren.

Das ist jedoch nicht nur der Fehler der Unternehmer.

Du musst besonders aufpassen, wenn Du Daten über Dein Unternehmen angibst. Gib Deine Adresse, mit Straße und Hausnummer an. Die Adresse muss GENAU so im Internet – auf Deiner Webseite und in anderen lokalen Verzeichnissen – erscheinen. Sogar die Formatierung Deiner Adresse sollte gleich bleiben.

Bist Du der Inhaber eines lokalen Unternehmens? Lade Dir diesen Spickzettel herunter um Markenleistung auf Google Maps zu bekommen.

Die Nennung Deines Unternehmens in anderen Suchergebnissen, wie Yelp, wird als Zitat bezeichnet. Die Widersprüchlichkeit von Zitaten ist das Hauptproblem lokaler Unternehmen. Außerdem haben fast alle lokalen Unternehmen eine doppelte Platzierung bei Google+ (was zu Ranking-Sanktionen führen kann).

Ich rate Dir also, die Unternehmensadresse, die Du bei der zuständigen Post angibst, zu überprüfen. Für eine gründlichere Analyse solltest Du meinen Artikel über die Durchführung von lokalen SEO-Prüfungen lesen.

Jetzt sehen wir uns die Unternehmensplatzierung eines Friseurs in Kalifornien an. Das wird bei Google Maps angezeigt, wenn ich nach einem Salon suche:

image08

Nun sehen wir uns die Informationen an, die der Saga Hair Salon angegeben hat (das ist die erste Platzierung mit einer öffentlichen Bewertung). Im Ergebnis stehen die Adresse, die Öffnungszeiten, eine Nummer und die offizielle Webseite. Wenn Du runterscrollst, siehst Du auch Fotos, die den Salon zeigen.

image04

Nun besuchen wir die Website und überprüfen die Informationen. Beachte, dass wir das Design an diesem Punkt mal außen vor lassen.

Auf der Seite werden oben die gleiche Adresse und Nummer im gleichen Format angezeigt. Plus, die Informationen sind nicht in ein Foto eingebettet – Suchmaschinen haben Zugang. So weit, so gut.

image05

Wenn ich nach unten scrolle, werden mir die gleiche Informationen, Kontakt und Öffnungszeiten, (wie auf Google Maps) angezeigt. Super!

image02

Auf der Kontakt-Seite machen sie den ersten Fehler. Ihre Telefonnummer wird in einem anderen Format dargestellt. Auch wenn die Grafik, die ihren Standort zeigt, in Ordnung ist, hätten sie stattdessen ihre Google Maps Platzierung einbetten können.

image01

Ich habe auch die anderen Online-Zitate des Salons ausgewertet und auf Google nach dem Unternehmensnamen gesucht. Ihre Facebook-Seite stellt NAP auch in einem anderen Format dar. Und auf Yelp steht, dass sie 7 Tage pro Woche geöffnet haben (obwohl sie auf ihrer Webseite angeben, dass montags Ruhetag ist).

image13

Derartig widersprüchliche Informationen können der Glaubwürdigkeit eines Unternehmens schaden. Es kann auch die Platzierung in den Google Maps Ergebnissen beeinflussen, wenn die NAP-Informationen eines anderen Unternehmens über alle Zitate hinweg richtig sind.

Ich hoffe, meine Aufschlüsselung des Saga Salons bietet Dir eine Perspektive, wie Du Deine eigene NAP-Konsistenz überprüfen kannst. Nach der Optimierung Deiner Platzierungen, solltest Du Dir Deine Google Maps Platzierungen noch einmal ansehen, um sicherzugehen, dass Deine Adresse und die anderen Informationen richtig angezeigt werden.

Ich würde Dir außerdem empfehlen, Dein Unternehmen verifizieren zu lassen (das dauert ein paar Wochen).

Schließlich solltest Du qualitativ-hochwertige Fotos hinzufügen, die Dein Unternehmen in einem guten Licht erscheinen lassen. Wenn das Ambiente wichtig für Deine Kunden ist, kann ein Foto Deine CTR verbessern. Und die Kunden können sich die zusätzlichen Fotos, die Du hochlädst, ansehen (indem sie durch Deinen Eintrag scrollen).

Sieh Dir mal die Google Maps Ergebnisse an, wenn ich nach chinesischen Restaurants in Los Angeles suche. Die Abbildung des Phoenix Inn Chinese Cuisine Restaurants erregt sofort meine Aufmerksamkeit.

image09

Um Deine Bilder zu optimieren, kannst Du relevante lokale Informationen über Dein Unternehmen, sowie Metadaten, einfügen.

Willst Du ein gutes Beispiel dafür sehen, wie Du Deinen Google My Business Eintrag vervollständigen kannst?

Sieh Dir die Erfolgsgeschichte von Otis James unten an (er bringt das altmodische Basteln zu den Leuten nach Hause).

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=W1VmT5Vlxww]

Greif nach den Sternen

Wenn Du mit den Grundlagen vertraut bist, solltest Du die Kunden, die Deinen Laden besuchen, dazu auffordern, Dein Geschäft zu bewerten. In einer Umfrage von Search Engine Land haben 72% der Kunden angegeben, dass sie Unternehmen mit positiven Bewertungen eher vertrauen.

Social Proof ist wichtig.

image11

Leider veröffentlichen Kunden eher negative Erfahrungen als positive.

Zuerst musst Du Deine Kunden ermutigen und daran erinnern, Dein Unternehmen zu bewerten.

Zweitens musst Du die Spitze der Bewertungen mit einem guten Kundenservice dominieren. Du musst wissen, dass nur 23% der Kunden negative Kommentare aus Rache veröffentlichen. Und 70% der Menschen, die sich online beschweren, hoffen auf eine Antwort.

Mit dem Google My Business Dashboard kannst Du ganz einfach alle neuen Bewertungen sehen und sie beantworten.

image16

Wenn Du eine negative Bewertung bekommst, solltest Du nicht gleich zum Angriff übergehen. Sei höflich und bedanke Dich beim Kunden fürs Feedback. Nach den Richtlinien von Google, kannst Du eine Bewertung auch als unangemessen kennzeichnen, wenn sie gegen die Richtlinien von Google verstößt. Aber Du kannst Deine negativen Bewertungen nicht bearbeiten.

Hier beschreibe ich genauer, wie Du viele online Bewertungen bekommen kannst. Denk daran, dass mehr 5-Sterne-Bewertungen alleine noch keine höhere Platzierung garantieren.

Die Rolle von Bewertungen im Algorithmus ist nicht bekannt. Du solltest Dir die Anzahl der Bewertungen des ersten Eintrags Deiner Branche/Lokalität ansehen.

Zurück zu meiner Suche nach chinesischen Restaurants in Los Angeles:

image15

Es scheint so, als ob ich nur Zugang zu den Top 5 Ergebnissen mit mindestens 40 Bewertungen habe – und die Bewertung muss mindestens 4 Sterne haben.

Bezahltes Marketing: Lokale Such-Anzeigen und Google Maps Anzeigen

Google hat bereits zuvor mit Anzeigen auf Maps experimentiert und AdWords Standort-Erweiterungen eingeführt.

Aber beim Performance Summit hat Google neue Formen lokaler Such-Anzeigen veröffentlicht. Die neuen Google Maps Anzeigen können Fuß-Traffic für Dein physisches Geschäft bedeuten.

Sie erscheinen mit lila Anzeigen-Kennzeichnungen über den organischen Suchergebnissen. Sie zeigen Dein Unternehmen auch als lila Symbol auf der Karte. Hier ist das Beispiel für ein Maps-Ergebnis für eine Suche nach veganen Restaurants in New York.

image10

Und wo werden die Anzeigen gezeigt?

Sie werden in der Google Maps App sowie auf den mobilen, Desktop und Tablet-Seiten angezeigt. Sie erscheinen auch in den Standort-basierten Suchanfragen der Hauptsuchen auf Google.com – aber nur bei Nutzern, die auf „Mehr Orte“, am Ende des Local-3 Packs klicken.

Beachte: Obwohl Benihana New York und Panera Bread tolle Platzierungen und eine prominente Sichtbarkeit gekauft haben, haben sie keine beeindruckenden Bewertungen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich trotz der drei organischen Suchergebnisse, die mindestens mit 4 Sternen bewertet wurden, auf sie klicken würde.

Bezahlte Anzeigen alleine sind kein Ersatz für organisches Marketing – sie können es nur erweitern.

Du solltest auch wissen, dass Google aktuell nur zwei Anzeigen über den organischen Suchergebnissen anzeigt. Diese Ergebnisse basieren auf dem Nutzerverhalten sowie weiteren Signalen, die sicherstellen, dass die Anzeigenplätze mit relevanten Einträgen gefüllt werden.

Als nächstes will Google beworbene Pins einführen. Vermarkter müssen Standort-Erweiterungen verwenden, um in diesen Pins zu erscheinen. Du kannst Menschen, die an Deinem Standort vorbei kommen, ans Schaufenster locken.

So geht’s:

Google will die lokalen Seiten umgestalten, ihre Funktionen erweitern und den Unternehmen sogar erlauben, neue Inhalte hinzuzufügen.

Als Einzelhändler kannst Du Deine Seite anpassen, um Deinen verfügbaren Bestand darzustellen – Du musst Deinen Bestands-Feed mit Google teilen. Hier sind die lokalen Bestands-Feed-Spezifizierungen von Google.

Das ist unglaublich hilfreich für Einzelhändler, da einer von vier Kunden Besuche im Laden vermeidet, wenn er sich nicht sicher ist, ob ein bestimmtes Produkt vorrätig ist.

Den lokalen Bestand anzuzeigen, hat Sears Hometown und Outlet Stores tatsächlich dabei geholfen, die Ladenbesuche um 122% zu erhöhen.

Eine weitere tolle Funktion der Anzeige ist, dass Du In-Store Werbung bekommst. So kannst Du Rabatte und Werbung erweitern, potentielle Kunden anlocken und Besuche in Deinem Laden anregen.

image12

In Zukunft können selbst kleine Unternehmen mit den Daten der Ladenbesuche rechnen. Mit einer Hardware-Lösung (wie Beacons) wäre das möglich. Große Marken und Einzelhändler haben bereits Zugang zu diesen Online-to-Offline-Kennzahlen. Nach einer Fallstudie von Nissan, UK – haben „6% der mobilen Anzeigen-Klicks zu einem Besuch im Laden geführt.“ Es wurde geschätz, dass der ROI ca. 25-mal höher ausfällt.

Welche Kennzahlen nutzt Du, um den Erfolg Deiner Anzeigen zu beurteilen?

Für den organischen Traffic:

Im Google My Business Dashboard werden Dir viele Kennzahlen zur Verfügung gestellt, damit Du sehen kannst, wie gut Dein Unternehmen läuft.

Du kannst die Klicks auf Deine Telefonnummer sehen.

image03

Du erhältst auch eine Aufschlüsselung der Telefonanrufe, die an verschiedenen Tagen eingegangen sind.

image14

Dir wird die Anzahl der Klicks von Menschen, die nach der Wegbeschreibung zu Deinem Unternehmen suchen, angezeigt.

image00

Such-Anzeigen generieren 3 Arten von Klicks und sind eine gute Möglichkeit, um den Erfolg Deiner Kampagnen zu messen.

  1. Standort-Details: Ein guter Indikator für das Interesse an Deinem Unternehmen
  2. Wegbeschreibung: Zeigt, wie gut Deine Anzeigen Kunden in Deinen Laden locken
  3. Mobil Clicks-to-Call: Das sind wertvolle Leads. Du musst diese Interessenten zu Kunden machen.

Die neuen Google Map Anzeigen sind bei lokalen Unternehmen noch immer in der Einführungsphase. Wahrscheinlich kannst Du sie bald schon nutzen.

Fazit

Google Maps ist die wohl nützlichste App von Google. Du solltest gleich mit dem Marketing auf Maps beginnen, indem Du Deinen Google My Business Eintrag optimierst und die Kunden bittest, Dich zu bewerten.

Wenn Du ein Reise-Unternehmen hast, kannst Du kreativ werden und Deinen Kunden Reiserouten mit personalisierten Karten anbieten. Sogar andere lokale Unternehmen können mit personalisierten Karten lokale Führer veröffentlichen und mehr potentielle Kunden anziehen, da gutes Content Marketing immer funktioniert.

Hast Du Google Maps schon mal für das Marketing Deines lokalen Unternehmens benutzt? Berichte mir in den Kommentaren davon.

Share