Anleitung für Anfänger: Wie Du wahnsinnig viele Anhänger auf Instagram gewinnst und Deine Verkäufe erhöhst

instagram

Mit über 2 Milliarden aktiven Nutzern weltweit sind die sozialen Medien ein großartiger Ort für Unternehmen, um mit ihren Kunden in Verbindung zu treten.

Wenn Deine Zielgruppe Bilder mag, kannst Du es Dir nicht leisten die Plattform, auf der täglich bis zu 70 Millionen Bilder hochgeladen werden, zu ignorieren.

Instagram.

Vor allem Unternehmen aus der Mode-, Reise- oder Nahrungsmittelbranche haben mit Instagram eine hervorragende Möglichkeit, um sich ihrer Zielgruppe zu nähern.

Jedoch nutzen lediglich 30% der Unternehmen, die in den sozialen Medien aktiv sind, Instagram. Man könnte meinen, dass man durch die niedrige Anzahl an Unternehmen, die Instagram nutzen, weniger Wettbewerb ausgesetzt ist und so ein höheres soziales Engagement auf Instagram bekommen könnte. 

Willst Du Deine Verkäufe mit Instagram verbessern? Dann lade Dir diese Anleitung herunter und lerne, wie Du die Zahl Deiner Anhänger auf Instagram erhöhst.

Und das ist teilweise korrekt – Forrester hat in seiner 2015 Analyse der 50 besten Weltmarken herausgefunden, dass Instagram der unumstrittene König der Interaktions-Rate pro Follower bleibt.

image08

Die schlechte Nachricht ist, dass diese Interaktionen auf die Hälfte der 4,213% von 2014 für das Engagement pro Follower gefallen sind. Das deutet darauf hin, dass viele Marken der visuellen Plattform beigetreten sind, und regelmäßig Updates veröffentlichen, um für ihr Unternehmen zu werben. Mehr Inhalte führen zu weniger Engagement.

Durch die erhöhte Häufigkeit von Updates, verpassen Nutzer auf Instagram 70% der Posts von den Leuten, denen sie folgen.

Instagram hat vor Kurzem verkündet, dass sie einen Algorithmus als Lösung dieses Problems nutzen werden, um Benutzern die Posts zu zeigen, die sie interessieren. Sie wollen außerdem Deine „Beziehung mit der Person und die Pünktlichkeit des Posts“ nutzen, um Deinen Newsfeed zu füllen. 

Déjà-vu?

Jepp, Instagram folgt Facebooks Beispiel.

Das bedeutet, dass Du Dich nicht einfach auf Echtzeitupdates einer Branche verlassen oder die Häufigkeit Deiner Posts erhöhen kannst, um Inhalte in den Newsfeed Deiner Follower zu packen. Du musst Dich mehr auf die Vorlieben Deiner Zielgruppe konzentrieren und innovative Techniken nutzen, um mit ihnen zu interagieren.

Ich habe fünf Tipps zusammengestellt, um Deine Follower auf Instagram zu erweitern, Dein Engagement zu erhöhen und Deine Verkäufe zu steigern.

Auf geht’s zum ersten Tipp!

1. Verknüpfe Deine Updates mit passenden Hashtags

Du kennst vermutlich bereits die Wirksamkeit von Hashtags, um eine Zielgruppe auf Twitter zu erreichen.

image01

Aber wie wichtig sind sie auf Instagram?

Ich würde sagen, sie sind wichtiger als auf allen anderen sozialen Netzwerken. Hashtags sind die Sprache der Nutzer auf Instagram. Ein Power User kann bis zu 30 Hashtags in einem Update verwenden – das Limit pro Post.

image10

Du musst Dir keine Sorgen über die Erschöpfung der Hashtags auf Instagram machen. Mehr Hashtags generieren eher mehr Likes für Deine Fotos.

image07

TrackMaven hat herausgefunden, dass Posts mit mehr als elf Hashtags maximales Engagement erhalten.

image05

Wie findest Du also die passenden Hashtags, um sie zu jedem Post hinzuzufügen?

Der Ablauf gleicht einer Keyword-Recherche – Merk Dir, welche Hashtags Deine Konkurrenten und Markenbotschafter in ihren Updates verwenden.

Hier kannst Du die 100 beliebtesten Hashtags, zusammengestellt von Webstagram, sehen. Ich habe die besten 20 in diesem Screenshot zusammengestellt:

image27

Das Hinzufügen von beliebten Hashtags erweitert zwar die Reichweite Deines Posts, aber achte darauf, dass Du nur die nutzt, die zu Deinen Produkten passen und der Persönlichkeit Deiner Marke entsprechen.

Ansonsten erzeugst Du nur eine kurzfristige Erhöhung Deines Engagements auf Instagram, aber Deine neuen Follower generieren keine zusätzlichen Verkäufe.

Wenn Du zudem weniger beliebte Hashtags in Deine Posts integrierst, erscheinst Du an der Spitze der Suchlisten. Such nach Hashtags mit wenig Konkurrenz (ähnlich wie die Benutzung von Long-Tail-Keywords in Deinen Blog-Posts).

Insellycom nutzt eine Vielfalt von Hashtags in ihren Updates, einschließlich beliebter (wie #fashion), mäßig beliebter (wie #fashiondaily) und wenig beliebter (wie #fashiontrend).

image14

Du kannst auch Ausschau nach wichtigen Hashtags, sortiert nach Produkt und Marke, halten und diese dann in Evernote gruppieren. Richard leitet ein E-Commerce-Unternehmen und nutzt diese Technik, um effektiv mehr Engagement auf Instagram zu erzeugen.

image17

Profi-Tipp: Hast Du bisher noch keine relevanten Hashtags in Deinen Posts auf Instagram verwendet?

Keine Sorge.

Schaue Dir Deine alten Updates noch einmal an und füge passende Hashtags in den Kommentaren hinzu. Dein Post erscheint dann in den Suchlisten der hinzugefügten Hashtags. Dein Engagement steigt und Du gewinnst neue Follower.

2. Richte einen Fotowettbewerb aus, um mit Deinen Anhängern in Verbindung zu treten und die Reichweite Deiner Marke auszubauen

Es gibt drei Arten von Wettbewerben auf Instagram. „Like to Win“ und „E-Mail Gated“ verzeichnen nicht viele Teilnehmer. Ich empfehle Dir die dritte Möglichkeit, einen Wettbewerb mit Hashtag UGC (User-Generated Content).

Wenn Du Deine Community einlädst und sie dazu ermutigst, visuelle Inhalte zu erschaffen, vertiefst Du Deine Beziehung mit ihnen und erhöhst außerdem deutlich die Sichtbarkeit Deiner Marke.

Deftones hielt einen Fotowettbewerb ab, der innerhalb von drei Monaten 20.000 neue Follower und 1.300 neue Posts auf Instagram mit dem Hashtag #deftones erzeugte.

Wie startest Du also Deinen ersten Wettbewerb?

Setz Dir ein Ziel und definiere die Maßstäbe für die Bewertung der Leistung Deines Wettbewerbs. Du kannst zum Beispiel „erhöhe die Zahl meiner Anhänger um 25%“ oder „erstelle 300 Posts mit @DeinInstagramName“ benutzen.

Du kannst bequem die wichtigsten Posts zu einem Thema sammeln, indem Du um Einreichungen mit einem wettbewerbs-spezifischen Hashtag bittest. Esprit startete solch einen Fotowettbewerb und forderte Kunden dazu auf, Beiträge mit dem Hashtag #everydayamazing einzureichen.

image00

Als nächstes solltest Du ein Thema wählen, dass Deine Zielgruppe verwöhnt und teilbare Erfahrungen schafft. Zum Beispiel hat das Restaurant Franworks eine „Movember“ Schnurrbart-Kampagne auf Instagram gestartet.

Sie versorgten ihre Kunden mit Schnurrbart-Karten und baten sie, ein Bild des Schnurrbarts mit den Hashtags des Restaurants zu teilen (#statestache, #joesmos, #castlestache). Sie boten Reisen und Restaurant-Gutscheine als Preise an, was ein tollen Anreiz war, um die Teilnahme zu steigern.

image23

Den Nutzern macht es Spaß am Wettbewerb teilzunehmen, und es bewirbt Franworks auf authentische Art.

Wenn Du willst, kannst Du Dir auf Iconosquare vergangene Wettbewerbe Deiner Konkurrenten anschauen. Such nach Hashtags wie #Wettbwerb und #Fotowettbewerb.

image28

Sobald Du die Details Deines Wettbewerbs bestimmt hast, nimm Dir ausreichend Zeit, um für ihn zu werben. Fang auf Facebook an, wie Buffalo Wings es getan hat.

image16

Du kannst auch Gast-Beiträge einrichten, Ankündigungen per E-Mail verschicken und Werbeanzeigen auf Facebook nutzen, um Begeisterung auszulösen.

Sobald der Wettbewerb zu Ende ist, solltest Du die Gewinner auf Deiner Seite bei Facebook oder in Deinem Blog-Post bekannt geben.

Wenn Du einen großen Wettbewerb startest, können Dir Apps wie Wishpond mit ihrem leichten Wettbewerbsmanagement helfen.

3. Drücke Dich mit der am schnellsten wachsenden Sprache in der Geschichte Großbritanniens aus…

Diese Sprache kann Dir helfen, Deine Kommunikation menschlicher zu gestalten und damit die Öffnungsraten Deiner E-Mails, das Engagement und die Konversionen zu erhöhen. Und sie hat ein beispielloses Wachstum in Großbritannien verzeichnet.

Ich spreche von Emoticons.

image26

Mit der Veröffentlichung der Emoji-Tastatur auf iOs ist die Nutzung von Emojis auf Instagram explodiert.

image29

Nahezu 50% aller Bildunterschriften und Kommentare auf Instagram haben zumindest einen Emoji. Es ist also ein Kinderspiel sie in Deine Updates zu integrieren, um Dich auszudrücken.

Welche Emojis mögen die Nutzer auf Instagram am meisten?

Simply Measured hat mit der Analyse von 2.500 Posts auf Instagram herausgefunden, dass „Herzen“ das größte Engagement pro Post erhalten. „Sterne“ und „Farbpalette“ sind die nächsten Emojis auf der Liste.

Hier ist eine Grafik über die Analyse der besten zehn Emojis im Vergleich zum Engagement, das sie bekommen.

image12

Obwohl sich diese Emojis in Deinem Instagram-Vokabular befinden sollten, solltest Du zuerst verstehen, wie Deine Zielgruppe mit ihnen kommuniziert. Verschiedenfarbige Herzen haben sogar verschiedene Bedeutungen.

image11

Wenn Emoticons für Dich noch neu sind, ist der HubSpot Emoji Guide ein guter Startpunkt.

Sobald Du mit ihnen vertraut bist, kannst Du mit diesen drei Ratschlägen den größten Nutzen aus Emojis ziehen und Deine Gefolgschaft ausbauen.

1. Sue Zimmerman hat Emoticons genutzt, um ihre Verkäufe um 40% zu steigern. Sie rät, Emoticons an drei verschiedenen Plätzen im Instagram-Profil zu nutzen, um einen massiven Schub des Engagements zu erhalten.

image20

Hier ist ein Video-Tutorial, das sie erstellt hat, um Dir mit der strategischen Nutzung von Emojis auf Instagram zu helfen.

2. Seit dem 27. April 2015 erlaubt Instagram seinen Nutzern das Verwenden von Hashtag Emojis. Das bedeutet, dass Du jetzt nach Emoticons suchen und diese in Deinen Bildunterschriften nutzen kannst.

image24

Und, mögen die Nutzer dieses Funktion?

Darauf kannst Du wetten.

Forschungen von Curalate fanden heraus, dass individuelle Emojis innerhalb eines Monats 6,4 Millionen Mal nach deren Veröffentlichung mit einem Hashtag benutzt wurden.

image18

Zudem sind die Hälfte der zwanzig meist genutzten Emojis Smileys. Das bringt uns zum Haupt-Charakterzug aller sozialen Medien – positive Emotionen sind ansteckender als negative. Hier sind die besten zehn Emoticons, laut Curalate.

image19

Die Nutzung von Emojis in Deinen Nachrichten hilft Dir, Dich ohne viele Worte auszudrücken. Du kannst diese universale Sprache nutzen, um Dich besser mit Deinen Fans zu verbinden.

3. Du kannst jederzeit einen normalen Kommentar oder eine Bildunterschrift posten, um süße Bilder zu würdigen – „Ein wirklich süßes Baby“.

Aber wenn Du Aufmerksamkeit erregen, Deine Zielgruppe unterhalten und sie zum Zurückkehren bewegen willst, dann musst Du kreativ werden. Emojis bieten eine fantastische visuelle Möglichkeit, um genau das zu tun.

Du kannst dem Beispiel von ps.ny in Sues unterem Post folgen. Ihr Kommentar lautet „How ador:)ble and aw:)some!!!“

image13

Arnold Grape nutzte Emojis ähnlich kreativ in einem Kommentar zum unteren Post von crushsocial. Anstatt des durchschnittlichen „awesome“ lautet sein Kommentar „keep [emoji]’n in the [emoji] [emoji]“.

image25

Du kannst hier mehr Tipps von Anthony Thompson erhalten, um Dein Engagement auf Instagram mit Emoji-Kommentaren zu verdreifachen.

4. Nutze die richtigen Filter und veröffentliche regelmäßig hochwertige Inhalte

Aufgrund der in Instagram versteckten algorithmischen Änderungen, ist es noch wichtiger geworden, qualitativ hochwertige Bilder zu teilen. Tatsächlich sind Profile auf Instagram, die grafisch überragende Bilder posten, mit einer höheren Besucherzahl gesegnet.

image06

Darüber hinaus reagieren die Nutzer auf Instagram positiver auf einige ausgesuchte Filter. Laut einer Forschung von Georgia Tech und Yahoo Labs haben Fotos, die Filter benutzen, eine 21% bessere Chance angesehen zu werden und bekommen mit 45% Wahrscheinlichkeit auch Kommentare.

Welcher Filter wirkt also am besten?

Track Maven fand heraus, dass die Nutzung von „no filter“ und „Inkwell“ das Engagement am meisten steigert.

image09

Obwohl die oben genannten Filter einen guten Anfang für Experimente bereiten, kann Deine Zielgruppe auch einen anderen Lieblingsfilter haben. Mit einem Tool wie Iconosquare solltest Du Dich in die Ergebnisse Deines Kontos einarbeiten.

Sobald Du Deine eigenen Diagramme mit Deinen Filtern abgleichst, kannst Du die Vorlieben Deiner Zielgruppe bewerten. Wenn Du gerade erst mit Instagram anfängst und noch nicht viele Follower hast, solltest Du Deine Mitbewerber beobachten, um zu sehen, was bei ihnen funktioniert.

image02

Profi-Tipp: Ist Dir bewusst, dass Instagram seinen Nutzern auch erlaubt, Videos mit bis zu 15 Sekunden zu posten? Aber laut einer Studie von Locowise vom April 2015 sind nur 10,81% der Posts auf Instagram im Videos. Jedoch erhalten diese 17,51% aller Kommentare.

Das ist eine ungenutzte Möglichkeit, um Dein Engagement zu erhöhen. Beginne hier mit Videos für Instagram.

5. Miete Dir einen Instagram-Promi, um gesponsorte Platzierungen zu erhalten

Traditionelle Werbung auf Instagram ist lukrativ, aber es gibt eine Lernkurve. Aus diesem Grund möchte ich Dich mit einer unkonventionellen Werbestrategie bekannt machen, die mir geholfen hat, in drei Monaten $332.640 zu verdienen.

Du musst mit Nutzern, die viele Follower (20.000 bis 200.000) haben Kontakt aufnehmen und sie bittet, für Dein Produkt zu werben.

Es gibt zwei Strategien, um dies zu tun:

1. Du zahlst ihnen $20 oder mehr für jeden gesponsorten Post (die Kosten hängen von der Anzahl der Fans des Influencers ab). Schau Dir an, wie das Model Ashley Sky von Maxim im unteren Post für Your Tea wirbt und damit sagenhafte Reaktionen von ihren Anhängern bekommt.

image04

2. Eine natürlichere (nicht bezahlte) Möglichkeit ist es, den Kunden Dein Produkt zuzuschicken und sie um eine Bewertung zu bitten. Denk daran, Glaubwürdigkeit steigert das Engagement.

Ich habe es geschafft 2.570 E-Mail-Anmeldungen zu bekommen, indem ich $75.000 für derartige Werbung auf Instagram ausgegeben habe.

image21

Bachelr, ein Startup-Unternehmen für Männermode, zahlt $50 pro Bild, um für ihre Produkte auf Konten für Männermode geschmackvoll zu werben.

image15

Das Ergebnis?

Ein Ansturm an Besuchern, die ihren Server zusammenbrechen ließ.

image22

Wie findest Du also Berühmtheiten auf Instagram, die viele Follower haben?

Nimm Deine Liste mit den beliebten Hashtags der Branche (die Du bereits im ersten Schritt erstellt hast) und such nach ihnen in Webstagram. Dann findest Du die besten Nutzer von Instagram, die diese Keywords nutzen.

Diese Strategie benötigt kein großes Budget. Du kannst weiter unten auf der Liste nach berühmten Personen gucken und die heraussuchen, die zwar weniger Follower haben, sich aber noch in Deinem Budget befinden.

Fazit

Von allen Plattformen der sozialen Medien, generiert Instagram das größte Marken-Engagement. Es ist eine tolle Seite, um Beziehungen mit Deinen Kunden aufzubauen und Verkäufe abzuschließen.

Die fünf Strategien, die ich in diesem Artikel gezeigt habe, steigern nachweislich Dein Engagement. Ich würde gerne mit dieser brillanten Infografik von Made Freshly, die einen perfekten Post auf Instagram zusammenfasst, abschließen:

image03

Gibt es noch andere Strategien, die Du genutzt hast, um Deine Anhängerschaft auf Instagram wachsen zu lassen?

Share