8 Ungewöhnliche Strategien zum Linkaufbau, die Dich in den Rankings nach oben katapultieren

ideas

Die SEO-Landschaft hat sich in den letzten 5 Jahren extrem weiterentwickelt. Früher half das „Vollstopfen“ mit Keywords beim Ranking. Jetzt wird das von Google ignoriert.

Erfundene Artikel schlechter Qualität wurden akzeptiert. Jetzt wird Deine Webseite dafür bestraft.

Spam-Backlinks aus Artikelverzeichnissen und Kommentaren in Foren erhöhten Dein Ranking. Jetzt steigern nur qualitative Backlinks aus zuverlässigen Quellen die Authorität Deiner Webseite. 

Backlinks spielen immer noch eine große Rolle in den Rankings der Google-Suche. Eine gute Position im Ranking ist für die bestimmte Seite einer Webpage nur schwer zu erlangen, wenn keine kontextuell relevanten Backlinks die auf diese Seite oder Domain verweisen.

Matt Cutts glaubt, dass Links in Zukunft Teil des Algorithmus von Google bleiben. Vielleicht werden sie nur weniger wichtig.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=iC5FDzUh0P4]

Zuverlässige Webseiten dazu zu bekommen, Dich zu verlinken, ist schwierig. Du kannst den Linkaufbau nicht automatisieren. Freundlicher Kontakt wird für den Aufbau von Backlinks, und damit auch für das SEO, nur noch wichtiger.

Die gängisten Linkaufbau-Strategien, deren Nutzung aktuell unter Marketing-Leuten weit verbreitet ist, beinhalten – Broken-Link-Building, Roundup-Posts und die Wolkenkratzer-Technik.

image49

Aber in diesem Artikel möchte ich Dir einige ungewöhnliche Strategien vorstellen. Du wirst den Linkaufbau in einem anderen Licht sehen, nachdem Du Dir diese Live-Beispiele angesehen hast.

Hoffentlich spornen diese Strategien Deine Kreativität an. Dann kannst Du mit dem Brainstorming für Deine nächste, kreative Linkaufbau-Kampagne anfangen.

Steckst Du gerade in einer Kampagne zum Linkaufbau? Vermeide diese 8 ungewöhnlichen Linkaufbau-Strategien, wenn Du dem Ranking Deiner Seite nicht schaden willst.

Ohne weiteren Aufhebens, hier sind 8 ungewöhnliche Strategien zum Linkaufbau.

1. Weck den Scherzkeks in Dir

Magst Du Schabernack?

Spielst Du allen Leuten am 1. April Streiche?

image65

Dann wird Dich diese Strategie interessieren.

Du kannst ein witziges Fakeprodukt produzieren. Oder eine Parodie-Webseite für einen großen Namen der Branche erstellen. Die Möglichkeiten sind endlos.

Aber Du musst auch vorsichtig sein es nicht zu übertreiben. Du kannst scharfe Kritik und negative Publicity für Deine Marke ernten, wenn Du zu weit gehst.

Lass uns einen Blick auf 4 Live-Beispiele werfen.

Beispiel 1. Ivar’s Billboard Hoax

Ivar’s ist eine Restaurantkette für Fisch und Meeresfrüchte in Seattle.

image20

2009 kündigte der Gründer des Restaurants, Ivar Haglund, an, dass er 1954 Reklametafeln in der Puget Sound (Sund) versenkt hat.

image69

Seine Gründe?

Nun, er glaubte, dass Kunden in der Zukunft U-Boote fahren, und wollte der Erste sein, der Werbung für diese Bevölkerungsgruppe macht.

Die Kampagne fing mit Seefahrern an, die eine authentische verwitterte Werbetafel vom Boden des Puget Sounds hoben. Darauf stand “Teller Muschelsuppe für nur 75 Cent” (der Verkaufspreis aus den 1950ern).

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=XAYOLqvKKq4]

Die Restaurantkette schaffte es außerdem, einen anerkannten Nationalhistoriker aus Washington, Paul Dorpat, als Unterstützung für ihre Marketing-Kampagne zu gewinnen. Er bestätigte die Echtheit der Dokumente.

Bald darauf kam heraus, dass die Werbetafel eine Requisite aus Holz und die Dokumente gefälscht waren. Das Unternehmen litt unter Negativwerbung.

Sie schafften es aber, ihren Verkauf um 400% zu steigern, und bekamen tonnenweise Backlinks von Medienkanälen und Marketingblogs wie diesem.

image19

Beispiel 2. Parodie-Webseite Johncow.com

Du musst vom Geldmacher und Online-Blogger John Chow gehört haben.

image71

Bob Jones hat eine Parodie-Version seiner Webseite erstellt – John Cow. Sie wurde extrem beliebt und hat im ersten Monat $1.000 eingebracht. Er bekam sogar ein Angebot über $10.000 für seinen Blog.

image75

Hier ist ein Screenshot der Homepage aus 2007.

image68

Bob veröffentlichte Falschmeldungen und startete kreative Linkbait-Kampagnen. Schauen wir uns einige davon an.

Zunächst forderte er Lösegeld von seinen eigenen Lesern. Der Link der Webseite verbreitet sich wie verrückt und viele Blogger berichteten, dass John Chow gehackt worden sei.

image83

Als nächstes startete er $500 Geschenk Wettkämpfe.

Und was wollte er im Gegenzug vom Leser?

Schaue es Dir hier an.

image82

Richtig. Links zu seinen Webseiten mit passenden Ankertexten.

Denk dran, es war 2007. Googles Algorithmus war nicht so fortgeschritten wie heute.

Also wurde John Cow nicht bestraft.

Heute kannst Du so eine Kampagne mit diesen Ankertexten nicht mehr starten, um das Ranking Deiner Keywords zu erhöhen. 

Den letzten Streich, den ich vorstellen will, ist:

John Cow tat so, als hätte er ein persönliches Schreiben über eine Rechtsverletzung von John Chow bekommen.

Hier ist der Post, in dem erwähnt wird, dass sie rechtliche Probleme haben und den Blog daher aufgeben müssen.

image77

Schlussendlich hat Bob die Webseite verkauft und fing an fürJohn Chow zu schreiben.

Momentan wird man von der Webseite JohnCow.com direkt zu JohnChow.com weitergeleitet.

Aber die Seite hat immer noch 27.500 Backlinks und 764 Domainverweise.

image39

Beispiel 3. 5.11 tactical entwarf am 1. April einen Armee-Kilt.

Es war der Plan von 5.11 tactical für den 1. April in 2012 eine Seite für ein Fakeprodukt mit guten Bildern, einer tollen Produktbeschreibung und einem Launch-Video zu erstellen.

image03

Sie bewarben das Armee-Kilt auf ihrer Webseite.

image50

Aber das Unvorstellbare passierte.

Die gefakte Produktseite unterlag dem Schneeballeffekt.

Sie wurde intensiv in sozialen Medien und Foren diskuttiert und von Webseiten verlinkt. Plötzlich wollten Leute wissen, wie man das Produkt kaufen kann.

image76

Das führte dazu, dass 5.11 tactical am 3. April tatsächlich die Möglichkeit zur Vorbestellung ankündigte.

image57

Danach konnte das Kilt jedes Jahr bestell werden – 2013, 2014 und 2015.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=bZcqMkxrp68]

Oh, und die Produktseite hat immer noch 69 aktive Backlinks.

2. Biete Studenten Vergünstigungen an oder führe Interviews mit bekannten Universitätsmitgliedern

Backlinks von Bildungsseiten sind das Nonplusultra. Google zieht sie allen anderen vor.

Die Nutzung von .edu-Domains ist für Bildungseinrichtungen vorgesehen.

Was braucht es, um von einer Universität erwähnt zu werden…akademische Forschung?

Nein. Du musst die Kurse, die an der Universität angeboten werden, nicht in und auswendig können.

Sujan Patel hat eine Vorlesungen in einem Kurs über „Business and Hotel Hospitality“ gegeben, ohne Ahnung vom Gastgewerbe zu haben.

image22

Bist Du inspiriert?

Hier sind 4 kreative Techniken, um Links von einer Universitätswebseite zu bekommen.

1. Biete Studenten und Universitätsmitarbeitern Deine Produkte zu einem besonderen Preis an 

Hast Du eine Design-Software entworfen, die Kunststudenten helfen kann, es in den Kunstkurs einer lokalen Universität zu schaffen?

Plane ein spezielles Rabattangebot Deiner Software für die Studenten und kontaktiere die für den Kunstkurs zuständigen Professoren.

Sie stimmen wahrscheinlich zu, denn wer hasst schon Rabatte?

Dann kannst Du anfragen, ob Dein Produktangebot auf der offiziellen Webseite der Universität veröffentlicht werden könnte. Du wirst auf der Seite für Vergünstigungen erwähnt und bekommst einen Link zu Deiner Webseite. So wie diesen hier.

image35

Wie Sujan, kannst Du das Rabattangebot damit abrunden, indem Du einen Vortrag über die neusten Trends anbietest und Karriereratschläge gibst.

Wenn die zuständigen Professoren Deinen Vorschlag gut finden, kann eine Vorlesung der Start einer wichtigen Partnerschaft mit der Universität sein und Dir neue Kunden einbringen.

Wenn Du eine E-Commerce-Webseite hast, kannst Du Rabatte Deiner Produkte an so vielen Universitäten anbieten, wie Du möchtest. Im Austausch erhältst Du Backlinks.

image79

2. Biete Stipendien für Studenten an

Wähle einen Kurs einer lokalen Universität, der für Dein Business relevant ist, und plane ein Stipendienprogramm für leistungsstarke Studenten.

Wende Dich an die zuständigen Instanzen und stell Dein Stipendium vor. Sie werden Dein Angebot der finanzielle Hilfe für ihre Studenten zu schätzen wissen und Deine Webseite auf ihrer Seite für Stipendien verlinken.

Unten siehst Du die Seite des UTSA Stipendien-Büros. Im Bereich für externe Angebote siehst Du die $1.000-Stipendien von JustJobs und LatPro.

image12

Nutze die Suchanfrage “site:.edu scholarship external support”, um mehr solcher Stipendien zu finden.

Du solltest den Backlink des .edu-Stipendiums auf eine bestimmte Landing-Page Deiner Website lenken.

Schau Dir die extra Stipendien-Seite von JustJobs an.

image17

Gibt es eine Alternative, wenn Du nicht auf eine extra Stipendien-Seite verlinken willst?

Du kannst eine 301 Umleitung verwenden. Du verlierst allerdings ein bisschen Link Juice.

image56

Pro-Tipp: Möchtest Du mit einem Klick mehr .edu-Backlink Möglichkeiten entdecken?

Dann nimm die Backlinks dieser JustJobs Stipendien-Seite, die wir gerade gefunden haben, auseinander.

Lass sie durch den Ahrefs.com Site Explorer laufen:

Ich habe herausgefunden, dass die Seite erstaunliche 246 Backlinks hat und 186 von Bildungseinrichtungen stammen.

image23

Glückwunsch! Du hast gerade 186 neue Universitäts-Leads für einen .edu-Backlink gefunden. 

3. Ködere bekannte Universitätsmitarbeiter 

Eine weitere effektive Methode um .edu-Backlinks zu generieren, sind Interviews mit bekannten Universitätsmitgliedern, die einen Bezug zu Deinem Geschäft oder Deiner Branche haben.

Wie hilft das?

Es sorgt für Aufmerksamkeit. Es ist ein klassisches Beispiel für Egobait.

image88

Sobald Du das Interview auf Deiner Webseite veröffentlicht hast, kannst Du das Universitätsmitglied bitten, den Link zum Interview auf der Webseite der Universität zu veröffentlichen.

Nutze die Suchanfrage “site:.edu professor interviewed by”, um diese Interview-Links zu finden.

image38

Wie Du sehen kannst, haben Voice of America, The Mix, Washington Times und anderen solche Interviews mit Professoren durchgeführt.

Ich habe auf den ersten Link geklickt – lasell.edu…

… und diese Ankündigung mit einem Link zum Voice of America Voice if America Interview gefunden.

image24

4. Bezahle Studenten dafür, einen Blog auf der Webseite ihrer Uni zu veröffentlichen und Deine Seite zu verlinken

Wusstest Du, dass viele Universitäten die Möglichkeit bieten, seinen eigenen Blog mit der Domain der Uni aufzubauen?

Schau Dir das „Writing Studio“ der Colorado State University an.

image27

Sie lassen ihre Studenten Blogs veröffentlichen. Wenn Du einen Studenten der Colorado University findest, könntest Du ihn bitten einen Blog zu starten und Deine Webseite zu verlinkt.

Natürlich müsstest Du ihm oder ihr $25-50 zahlen.

image73

Du hast wahrscheinlich zwei Fragen:

  1. Wie finde ich Universitäten, die es ihren Studenten erlauben, Blogs zu erstellen?
  2. Und wo finde ich Studenten dieser Universitäten?

Um Universitäten zu finden, kannst Du eine Suchanfrage wie diese verwenden: “site:.edu create your blog.”

image01

Um Studenten einer bestimmten Universität zu finden, kannst Du die Facebook-Graph-Suche nutzen oder die Facebook-Gruppe der Uni suchen und den Gruppenverwalter kontaktieren.

image31

Du kannst auch Jobs auf Craigslist und Reddit anbieten. Details zu Beidem erhältst Du in diesem Linkaufbau-Guide für Fortgeschrittene.

image26

3. Erstell eine Jobbörse und lass Unternehmen Stellenausschreibungen posten

Möchtest Du Deine Community aufwerten und gleichzeitig hochwertige Backlinks für Deine Webseite gewinnen?

Dann erstell ein Jobportal für Deine Branche. Es ist eine geniale Linkaufbau Strategie, obwohl sie sehr arbeitsintensiv ist.

Sobald Jobausschreibungen von namhaften Unternehmen erscheinen, nimmt Deine Jobbörse an Beliebtheit zu.

Dann kannst Du die Karriere-Zentren von Hochschulen, die relevante Kurse Deiner Branche anbieten, kontaktieren und die Aufnahme Deiner Jobbörse auf ihrer Seite für Karrieremöglichkeiten beantragen.

Die Mitarbeiter des Karrierezentrums der „School of Global Policy and Strategy“ haben drei relevante Jobseiten auf Ihrer Seite für Branchen-Ressourcen gelistet.

image85

Die UC San Diego hat eine ähnliche Liste mit Jobseiten.

image59

Es noch einen Vorteil, wenn Du ein Stellenportal erstellst:

Manchmal berichten Medien über die neuesten Karrieremöglichkeiten und verlinken zu den Ausschreibungen auf Deiner Webseite.

RSS feed aggregators könnte ebenfalls einige der Stellen Deiner Jobbörse aufnehmen.

image14

Ein tolles Beispiel für eine Jobbörse der Content Marketing Branche ist die ProBlogger Jobbörse.

image80

Der Erfolg des Portals wurde vom vorhandenen Traffic angetrieben.

Die Jobbörse brachte außerdem einen großen Mehrwert für die Blogging-Community – sowohl für Unternehmen als auch Autoren.

Kein Wunder, dass die Seite (laut Ahrefs) 70.000+ Backlinks einschließlich 8 .edu Domains hat.

image74

Und es wird regelmäßig als die beste Adresse in vielen Blogbeiträgen genannt. Ich selbst habe es in sehr vielen meiner Artikel erwähnt und verlinkt.

image38

Für WordPress gibt es viele Themes und Plugins, die Dir helfen, ein Jobportal zu erstellen. Lies diesen Artikel von Elegant Themes, um die Besten zu finden.

image64

4. Starte eine Meetup-Kampagne für Deine Community, reise herum und hab Spaß 

Vor Kurzem hat der bekannte indische Blogger Harsh Agarwal ein gewaltiges Blogging-Treffen für indische Blogger aus mehreren Städten geplant.

Als Teil dieser ShoutMeet Kampagne fuhr er mit dem Auto quer durch Indien, 13 Bundesstaaten (6.400 km). Er bat lokale Blogger um Hilfe, die Treffen in ihrer Stadt zu organisieren.

image72

Die Treffen wurden begeistert angenommen und Blogger fühlten sich inspiriert, weil sie Teil der Kampagne waren.

image34

Harsh war ebenfalls begeistert von der Publicity und der netten Aufnahme in allen Städten. Hier ist ein kurzes Interview, das er während ShoutMeet gegeben hat.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=CNWyRkZkpUk]

Aber neben guter Publicity, vergessen wir nicht einen wichtigen Aspekt?

Viele Teilnehmer dieser Treffen haben ihre eigene Webseite.

image67

Ja.

Blogger aus ganz Indien haben ihre Erfahrungen auf ihrer Webseite geteilt und ShoutMeLoud verlinkt.

Hier sind ein paar Artikel von Bloggern auf Yellow Bell und Hack Pundit, die ihre ShoutMeet Erfahrung teilen.

image11

Hier sind drei weitere Erfahrungen von anderen Bloggern.

image10

Hat Harsh diese Reise-Kampagne geplant, um Links zu bekommen?

Ich glaube nicht.

Sein Ziel war es, einen Mehrwert für die indische Blogging-Community zu schaffen und Spaß zu haben. Die Links waren ein Nebenprodukt.

Was kannst Du daraus lernen? Nutze Brainstorming um kreative Kampagnen zu erschaffen, die einen Mehrwert für Deine Community bieten. 

5. Veröffentliche Deine originelle Sicht eines Mythos oder eines Problems der Branche 

Was ist das Geheimrezept für den Erfolg als Blogger?

Deine Stimme zu finden.

image08

Dein Publikum besucht Deinen Blog, weil sie von Dir hören wollen. Sie wissen seine Authentizität zu schätzen und möchten nicht, dass Du Dich wie jemand anderes anhörst.

Wenn Du erfolgreiche Blogger beobachtest:

Sie haben alle etwas Charmantes an sich, das ihre Leser anspricht.

Wie findest Du Deine Stimme?

Indem Du Du selbst bist und Deinen Rhythmus findest.

image60

Hör auf, Deinen Verstand mit allgemein vorherrschenden Meinungen zu füllen und fang an, Geschehnisse aus Deiner eigenen, einzigartigen Perspektive zu sehen.

Lass mich Dir einige Blog-Beiträge zeigen, die eigene Ansichten enthalten und gewaltigen Erfolg hatten.

1. Durchschnittlich sein – Mark Manson

Der Blogger Mark Manson postet nur ab und zu etwas auf seinem Blog. Für 2015 zeigt sein Blogarchiv nur 12 Beiträge. 2014 hat er nur 20 veröffentlicht.

image41

Der Blog ist aber extrem erfolgreich. Im letzten Monat hatte er fast eine Millionen Besucher.

image84

Was ist Mark’s Geheimnis?

Auf seinem Blog findest Du seine Sicht des Leben, sei es Dating, Selbstverwirklichung oder Kultur.

Einer seiner neuesten erfolgreichen Artikel ist die Verteidigung der Durchschnittlichkeit.

Mark argumentiert, dass wir alle ziemlich durchschnittlich sind, die Medien uns aber nur Extreme zeigen – Spitzenreiter und Schlusslichter.

Die Wahrheit ist, dass wir den Großteil unseres Leben im Mittelmaß verbringen und das akzeptieren sollten.

image63

Er beendet den Artikel mit einer positiven Nachricht – wir sollten die einfachen Erfahrungen im Leben schätzen.

image55

Der Artikel war unglaublich erfolgreich. Den Leuten wurde eine völlig neue Perspektive auf ihr Leben eröffnet. Schau Dir nur die Anzahl der Shares und Backlinks zum Beitrag an.

image15

2. Warum die Generation Y unglücklich ist – Wait But Why

Ein weiterer Blog der Erfolg mit der Veröffentlichung von exklusiven und einzigartigen Meinungen hat, ist Wait But Why.

Früher veröffentlichten sie einen Beitrag pro Woche. Jetzt posten sie nicht mal mehr regelmäßig.

Der Autor, Tim Urban, hat eine frische und komische Art, und unterstützt seine Beiträge mit Strichmännchen wie diesem hier.

image21

Ein sehr erfolgreicher Blogbeitrag von Wait But Why diskutiert, warum Generation Y unglücklich ist.

Er leitet den Artikel ein, indem er die Generation Y mit einem einzigartigen Akronym versieht – GYPSY (steht für Gen Y Protagonists & Special Yuppies). Er nutzt Strichmännchen, um ihnen Eigenschaften zuzuteilen.

image36

Mithilfe einiger eindrucksvoller Strichmännchen-Grafiken und einer Geschichte erklärt Tim, warum Generation Y unzufrieden ist.

image06

Er beendet den Artikel mit Ratschlägen, um der Generation Y zu helfen, ihre Ängste zu überwinden.

image61

Und, hat der Artikel bei Generation Y Anklang gefunden?

Beurteile es selbst.

image32

Ja, Du hast richtig gelesen.

Der Artikel wurde über eine halbe Millionen mal auf Facebook geteilt und 1,9 Tausend Backlinks von 369 Domains erhalten.

Es ist faszinierend wie die Lösung der Probleme anderer Leute Deinen Blog nach oben bringen, oder?

3. Content Shock – Mark Schaefer

Bist Du ein Content-Vermarkter?

Dann wird Dir dieser Beitrag nicht gefallen.

Social-Media-Berater Mark Schaefer argumentiert, dass Content Marketing nicht nachhaltig ist, weil ein riesiger Anteil der kostenlosen Inhalte, die produziert werden, nicht konsumiert werden kann.

Er hat dafür einen eigenen Begriff kreiert – Content Shock.

image90

Er nutzt einen Graph, um zu erklären, wie Deine Zeitinvestition für die Erstellung hochwertiger Inhalte nicht zu einem gleichwertigen Geschäftswert führt.

image07

Der Artikel wurde nicht nur tausendfach auf sozialen Medien geteilt, er hat die Content Marketing Branche im Sturm erobert.

700+ Artikel wurden über Content Shock und darüber, wie wir ihn überwinden können, verfasst. Mark hat nach seinem Artikel ebenfalls Strategien veröffentlicht, wie man den Schock bekämpfen und wie er für Kunden von Vorteil sein kann.

image66

Wenn wir schon dabei sind, Strategien für den Aufbau von Backlinks zu diskutieren, lasst uns die Leistung des Artikels mit dem Ahrefs Site Explorer überprüfen.

image13

Ob der Content Shock echt ist oder nicht, eine Kontroverse ist eine großartige Strategie, um Aufmerksamkeit zu gewinnen und die Debatte in Deiner Branche anzuheizen.

Hast Du ein Schlüsselelement in allen oben genannten, extrem erfolgreichen Blog-Beiträgen entdeckt?

Alle Blogger haben eigene Bilder entworfen und Statistiken genutzt, um ihren Standpunkt zu untermauern. 

Du sammelst mit dem Schreiben datengestützter Artikeln immer Pluspunkte.

6. Erschaffe einen Mehrwert oder biete ein kostenloses Tool an 

Erinnerst Du dich daran, wie die Problogger Jobbörse von zahlreichen Bloggern genannt wurde?

Ich rede davon, einen ähnlichen Mehrwert zu erschaffen.

Du musst eine Ressource kreieren, die Deine Branche unterhält oder Informationen mit einem Mehrwert liefert, oder ein kostenloses Tool, dass bei der Lösung einer Aufgabe hilft.

Blogs und Medien lassen keine Chance aus, über Mehrwerte zu berichten.

Glaubst Du mir nicht?

Lass mich Dir 4 Beispiele zeigen.

1. Die Geschichte der Visualisierung von Rock, die Rockmusik-Fans berührt hat 

Bist Du ein Rockmusik-Fan?

Wenn ja, hast Du vermutlich diese Visualisierung aus 100 Jahren Rockmusik gesehen. Die Facebook Newsfeeds waren voll davon.

Sie bringt Dich zurück zu den Wurzeln des Rocks, von vor 1900,

image05

über 1970,

image92

bis zu 2000.

image42

Einige Eigenschaften, die diese Visualisierung so großartig machen sind –

  • Sie dauert weniger als eine Minute

image87

  • Du kannst ein Beispiel aus jedem Genre hören, indem Du drauf klickst. Ich habe “Peace Sells” als Beispiel für Dark Metal gehört.

image47

  • Du kannst außerdem die Entwicklung eines bestimmten Genres mit einem Klick sehen.

image45

Hat diese Visualisierung die Musikfans auf der ganzen Welt gerockt?

Sie ist explodiert und wurde allein auf Facebook über 122.000 mal geteilt.

Und was die Backlinks angeht, schau Dir die Zahlen unten an.

image28

2. Die globale Datenbank eines digitalen Nomaden 

Bist Du Blogger oder Berater für digitales Marketing?

Es ist so ein cooler Job.

Du kannst von überall auf der Welt arbeiten.

Es gibt nur ein Problem – Du kennst keine erschwinglichen Orte mit zuverlässiger Internetverbindung.

Nomadlist hat dieses Problem gelöst.

Es ist eine brillante Quelle für digitale Nomaden, die verschiedene Standorte entdecken und vergleichen möchten. Das Tool zeigt 500+ Standorte, 25.000+ Orte (Cafés, Co-Working Spaces, Hostels, Hotels) und nutzt 50.000+ Datenpunkte.

image18

Es gibt sogar raffinierte Filter, mit denen Du die Ergebnisse nach Lebenshaltungskosten, Internet-Verfügbarkeit, Nachtleben und Klima sortieren kannst.

Hier ist eine Beispielkarte, die alle notwendigen Information eines Standortes zeigt.

image78

Die Liste wurde von der Community der digitalen Nomaden mit offenen Armen empfangen.

Sie ist von About.com erwähnt worden und hat gewaltige 41 Tausend Backlinks.

image51

3. Headline-Analyzer-Tool im Headline-Tool vom Advanced Marketing Institute angepasst

Das Emotional Marketing Value Headline Analyzer Tool war ein erfolgreiches Werkzeug, das von vielen Vermarktern verwendet wurde.

image40

CoSchedule sah eine Möglichkeit, den Kern dieses Tools mit der eigenen Forschung zu kombinieren, und brachte sein eigenes kostenloses Analyse-Tool für Überschriften raus.

image53

Es ist ein wertvolles Tool, über das schnell berichtet wurde. CoSchedule zeigt die Punktzahl der Überschriften jedes Blog-Beitrags (die vom Tool berechnet wird).

image25

Das Tool wird von vielen Bloggern benutzt und hat Unmengen an Backlinks generiert.

image70

4. Mein kostenloses Tool zur Webseiten-Analyse

Wenn Du meine Blogbeiträge auf Quick Sprout liest, hast Du bestimmt die URL Deiner Webseite in das kostenlose Tool auf der Homepage eingegeben.

Es gibt Dir Empfehlungen, wie Du Deine Webseite verbessern kannst.

Wie z.B. SEO-Analyse.

image91

Eine Vergleichstabelle, die bis zu 4 Webseiten vergleicht.

image44

Page-Level-Leistung und Empfehlungen, um Deine Webseite zu beschleunigen.

image86

Ich kann die Backlinks, die Quick Sprout durch dieses Tool gewonnen hat, nicht trennen. 

Es wurde von vielen Bloggern erwähnt.

image04

7. Wähl ein professionelles Design und eine elegante Präsentation für Deinen Inhalt

Die Erstellung von Tools wie denen, die ich im vorigen Abschnitt erwähnt habe, verlangt nach einer großen Investition (wenn Du nicht programmieren kannst).

Manchmal ist es nicht möglich, originelle Ideen umzusetzen, wie es Mark Manson oder Mark Schaefer getan haben.

Daher habe ich eine einfachere Lösung, für die Du das Rad nicht neu erfinden musst.

Erstell einen Beitrag mit hochwertigem Inhalt, verbessere aber seine Lesbarkeit und visuelle Erscheinung, indem Du einen professionellen Designer beauftragst.

Hier sind ein paar Beispiele.

1. Jimmy Daly’s E-Mail-Marketing-Guide

Jimmy Daly hat einen hochwertigen Artikel mit 5000+ Wörtern über Best Practice Beispiele im E-Mail-Marketing geschrieben.

image00

Damit war es aber noch nicht getan

Er hat ein visuelles und klickbares Inhaltsverzeichnis für seinen Beitrag erstellt.

image32

Der Beitrag hat 36.282 Seitenaufrufe und 953 E-Mail-Abonnenten für Vero generiert.

image89

Jimmys strategische E-Mail-Kontakte haben dafür gesorgt, dass der Beitrag bei Inc. und in vielen anderen Roundup-Posts erwähnt wurde.

image29

2. Meine 12 kostenlosen Handbücher über Internet-Marketing

Die Handbücher, die ich geschrieben habe, haben 40.000+ Wörter. Neben dem Schreiben von hochwertigem Inhalt, lege ich besonderen Wert auf Farben, Format und Design.

image09

Mein Content-Marketing-Guide für Fortgeschrittene hat 361.494 Besucher und 8.421 E-Mail Opt-Ins generiert.

image54

Und er hat 257 Backlinks generiert.

image37

Denke daran, die oben genannten Statistiken gelten nur für ein Handbuch. Ich habe zwölf davon geschrieben.

Ich habe vor kurzem 5 Formatierungstipps für Fortgeschrittene veröffentlicht, die Du nutzen kannst, um Deine Inhalte wie meine Handbücher zu designen.

image62

8. Teile Deine erfolgreichen Case Studies mit Influencern

Vielleicht liest Du gerne den Blog eines Influencers und nutzt eine seiner dargestellten Marketing-Strategien auf Deinem eigenen Blog.

Boom.

Der Traffic kommt und Du bist von den Ergebnissen begeistert.

Was solltest Du als nächstes tun?

Richtig.

Deinen Erfolg mit dem Influencer teilen und ihm dafür danken, dass er Dir diese Strategie gezeigt hat.

image02

Er wird froh sein, zu erfahren, wie Dir seine Ratschläge geholfen haben.

Schließlich sind Mehrwert und die Weiterbildung der Leser die zwei Hauptziele des Blogging.

Wenn Deine Ergebnisse überzeugend sind:

Hast Du gute Chancen, als Erfolgsstory auf dem Blog des Influencers zu erscheinen. 

Du glaubst mir nicht?

Hier sind ein paar Beispiele.

1. Mike Bonadio Guestographics Case Study

Brian Dean veröffentlicht vor allem zwei Arten von Inhalten – seine eigenen Marketing-Strategien und Case Studies seiner erfolgreichen Leser.

Die Guestographics Method ist eine solche Strategie, die er entwickelt hat, um Backlinks aufzubauen.

image58

Sein Leser Mike Bonadio ist Chef einer SEO-Agentur. Er hat die Strategie für seinen Kunden angewendet und hatte großen Erfolg mit der Generierung von 12 Backlinks in 2 Wochen.

image46

Mike hat nicht nur eine gewaltige Publicity für seine Marke erhalten, sondern auch einen inhaltsbezogenen Backlink aus dem Artikel.

image52

2. Shell Harris’ Stumble Upon Kommentar, den ich in einem Quick Sprout Blog-Beitrag aufgegriffen habe

Kristi Hines hat einen Beitrag darüber geschrieben, wie man mit StumbleUpon von KISSmetrics Traffic generiert.

Shell Harris hat diesen Artikel kommentiert und von seinem Erfolg mit der Generierung von Traffic für seine Webseite TopTenz.net durch die Nutzung dieser Plattform erzählt.

Bitte beachte, dass der Kommentar mit Daten gestützt ist und sich ihre Erfolgszahlen wirklich sehen lassen können.

image33

Ich habe ihre Zahlen aufgegriffen und ihre Webseite verlinkt, als ich meinen Beitrag über Traffic-Generierung mit Stumble Upon verfasst habe.

image16

Zögere nicht, Deine Zahlen mit einem Influencer zu teilen. Das gilt für alle Nischen, nicht nur fürs Onlinemarketing.

Schreib einfach eine E-Mail oder einen Kommentar, um ihnen zu danken und Deine persönlichen Ergebnisse zu teilen.

Fazit

Links spielen im Suchranking immer noch eine große Rolle. Laut einer aktuellen Studie der besten Suchergebnisse hatten 77,8% aller individuellen Seiten mindestens einen externen Link einer andere Seite.

image43

Aktiv Backlinks zu generieren wird von Google nicht gerne gesehen. Sie wollen alle Spam-Linkaufbau-Strategien auslöschen.

image81

Du musst innovativ sein und kreative Kampagnen planen.

Die meisten der oben genannten 8 Strategien und Case Studies, die Du gesehen hast, sind geniale Beispiele „natürlicher“ Backlinks. Fast alle davon produzierten Links als Nebenprodukt.

Plane eine Reise. Erschaffe ein Tool. Veröffentliche ein Fakeprodukt. Spiel einen Streich. Oder entwickel eine einzigartige Strategie, indem Du Dich von den 8 Strategien inspirieren lässt.

Tu was zu Deiner Marke passt. Und die Backlinks sollten von alleine kommen.

Hast Du eine der oben genannten kreativen Linkaufbau-Strategien verwendet? Gibt es eine Strategie, die ich nicht erwähnt habe, mit der Du aber erfolgreich Backlinks generiert hast? 

Share