21 Ressourcen zum Meistern von Online Marketing

online marketing

Stell Dir vor, Du könntest sofort auf die richtigen Tools zugreifen und Informationen erhalten über Online Marketing und darüber, wie Du gezielteren Traffic erzeugst. Wie viel würdest Du dafür zahlen?

Heute wirst Du nichts zahlen. In diesem Beitrag zeige ich Dir 21 Ressourcen, die Dir dabei helfen werden, Online Marketing zu meistern, sodass Du Deine Sales auf die richtige Weise steigern kannst.

Alles, was Du zu Beginn brauchst, sind die richtigen Tools – Tools, die schon anderen Unternehmen geholfen haben, ihren ROI zu verbessern.

Ob Du eine PPC-Kampagne durchführst oder Dich auf Content konzentrierst, um Organic Search Visitors anzulocken – diese Ressourcen werden für Dich von Vorteil sein.

Lade diese großartigen Ressourcen herunter und erfahre, wie man Online Marketing meistert.

Online Marketing Tools

Fangen wir an, indem wir manche der Tools und wichtigen Guides auflisten, mit denen Du Deine Marketingfähigkeiten steigern kannst.

1.  Das Periodensystem der SEO-Erfolgsfaktoren

Wenn Du Googles Rankingfaktoren verstehen willst, solltest Du das Periodensystem der SEO-Erfolgsfaktoren lesen.

Das unten stehende Diagramm bietet eine Übersicht über die Faktoren, die Suchmaschinen-Rankings beeinflussen, allerdings hat es mit dem Diagramm noch viel mehr auf sich. Es erklärt die Logik hinter speziellen Faktoren. Du kannst eine Menge lernen, indem Du es Dir genauer ansiehst.

image44

Das ist nicht unbedingt ein Buch oder eine Software, aber ein hochwertiger Guide, der Dir zeigt, wie SEO aufgebaut ist und was momentan funktioniert. Du kannst die PDF-Datei herunterladen oder ihn ausdrucken.

image31

Das Diagramm legt die wichtigsten Google Rankingfaktoren dar und zeigt, wie man sichergehen kann, dass man keine bösen Überraschungen erlebt, selbst wenn Google ein weiteres Update startet.

Wenn Du verstehst, dass Suchmaschinen die Webseiten belohnen, die Rankingsignale kombinieren, bist Du besser darauf vorbereitet, mit diesen Signalen umzugehen und dann Deine Seiten Schritt für Schritt an die Spitze der Google SERPs klettern zu sehen.

2.  SEMrush

SEMrush ist ein Tool, um Wettbewerber zu analysieren. Es zeigt Dir die Organic Keywords, für die Deine Konkurrenz rankt, und verrät Dir auch das Ads-Keyword für jede angegebene Seite.

image33

Wenn Du Dich durchsetzen, herausstechen und direkt mit Deinen Kunden kommunizieren willst, ohne sie an andere Seiten oder Blogs zu verlieren, solltest Du ein Wettbewerbsaudit durchführen.

Du kannst diese Schritt-für-Schritt-Illustration verwenden:

image51

Wie benutzt Du SEMrush? Halte Dich einfach an folgendes:

Schritt 1: Gehe zu SEMrush.com. Gib die URL eines Konkurrenten in die Suchleiste ein (z. B. searchengineland.com). Klicke auf „search“.

image53

Schritt 2: Analysiere die Organic Keywords Deines Konkurrenten.

image52

Mit diesem Tool findest Du auch heraus, welche Keywords den gezieltesten Organic Traffic für Deinen Konkurrenten erzeugen.

image18

3.  Open Site Explorer

Der Open Site Explorer von Moz ist ein weiteres SEO- und SEM-Tool, mit dem Du jegliche Seiten durchforsten kannst. Du kannst es benutzen, um Möglichkeiten für den Linkaufbau zu auszumachen und herauszufinden, wo Du im Web erwähnt wirst.

Gib einfach die URL der Seite eine, die Du durchforsten willst. Klicke auf „search“:

image05

Wenn Du nicht sicher bist wegen des Ankertextes, der auf Deine Seite verlinkt, kannst Du einfach auf den Anker-Tab oben links in der Ecke klicken. Dein Ziel ist es, mehr Brand-Ankertexte zu bekommen und weniger Exact Keyword-Ankertexte.

image34

4.  Quick Sprout

Quick Sprout ist ein SEM-Tool, das sowohl B2B- als auch B2C-Marketern dabei helfen soll, ihre Suche und ihren Social Media Traffic zu verbessern..

image35

Quick Sprout zeigt Dir, wie Du die besten Resultate mit Deinen Marketingaktivitäten erzielst. Das Tool teilt Dir ebenfalls Deine Ladezeit, Seitengröße, die Anzahl der Anfragen und den Geschwindigkeits-Score mit.

Um es zu benutzen, gib einfach die URL Deiner Webseite in das Suchfeld ein und klicke auf den Button:

image42

Als nächstes analysierst Du Deine Messgrößen.

image54

Hinweis: Du kannst Quick Sprout auch dafür verwenden, Social Media-, Suchmaschinen- und Wettbewerberanalysen für bestimmte URLs durchzuführen.

5.  Ahrefs:

Ahrefs ist ein Suchmaschinenoptimierungs- und Marketingtool. Das Tool ist super, wenn Du wissen willst, wie Du mehr Google Search Traffic erhältst.

Google ist die Quelle Nr. 1 für Organic Traffic. Laut Spearhead Sales & Marketing nutzen Deine Kunden Google viel häufiger als andere Suchmaschinen – und zwar über 60 %. Wenn Du also verstehst, wie Du Deine Webseiten für Google optimierst, wirst Du mehr Leads generieren.

image20

Ahrefs bietet eine Fülle an Informationen über wirklich alles, was Du über Deine Seite wissen solltest, was Du richtig machst und wie Du besser wirst. Wenn Du Deine Zielgruppe erreichen willst, ist es unabdingbar, genau zu wissen, wie sich Deine Webseiten in Suchmaschinen präsentieren.

Mit dem Ahrefs Site Explorer kannst Du:

  • all Deine Links durchforsten, wenn Du Deinen Domain-Namen in das Feld eingibst.
  • Content durchforsten, indem Du ein beliebiges Keyword in das Feld eingibst.

Für effektives Online Marketing ist es wichtig, Daten über Nutzer, Deine Seite, Keywords, Konkurrenten und die neuesten Suchmaschinenentwicklungen zu sammeln. Ohne all diese Daten wäre es schwierig Deine Search Rankings zu verbessern.

Wie kannst Du Ahrefs benutzen, um mehr über Deine Seite und Benutzer zu erfahren?

Schritt 1: Du kannst Ahrefs benutzen, um ungefähr drei Suchen durchzuführen, ohne Dich registrieren zu müssen, aber falls Du mehr Flexibilität möchtest, führt um die Registrierung kein Weg vorbei. Du findest den Link „REGISTER FREE ACCOUNT“ oben rechts.

image01

Danach folgst Du den einfachen Anweisungen. Gib Deine persönlichen Daten ein und schon bist Du startklar, um das Tool zu benutzen.

Schritt 2: Erkunde Deine Links: Sobald Du Deinen Account verifiziert hast und Dich einloggst, hilft Ahrefs Dir dabei, die Links zu erkunden, die auf Deine Domain hinweisen; außerdem zeigt Dir das Tool, wie viele Links Du über einen gewissen Zeitraum erhalten hast, welche Ankertexte verwendet werden und die Authority der verweisenden Seiten.

Um Deine Links zu erkunden, klicke auf den Tab „SITE EXPLORER“ und tippe dann die URL Deiner Seite in das Suchfeld ein. Klicke auf „search links“.

image60

Zunächst siehst Du einen Überblick über Deine URL:

Global Rank: Die Platzierung Deines Domain-Namen global.

URL Rating:  Der Score Deiner URL, basierend auf dem Vertrauen der Nutzer. Ebenso wie Produkte zeigen Sterne-Ratings die Qualität eines Produktes – je höher, desto besser.

Domain Rating: Dein Domain Rating, basierend auf einigen anderen Messgrößen von Ahrefs.

Backlinks: Die Zahl der Backlinks, die Dein Domain-Name generiert hat. Dazu gehören auch alle Duplicate Links (beachte, dass zwei oder mehr Links von der gleichen Seite als Backlinks zählen).

Referring domains (verweisende Domains): Diese Messgröße ist um einiges wichtiger als die Backlinks, denn Du kannst Dich nach den verweisenden Domains richten, um zu wissen, woher die Links zu Deiner Domain stammen.

Wenn Du auf der Übersichtsseite nach unten scrollst, siehst Du andere wichtige Messgrößen über Deine Seite, einschließlich Deine verweisenden IPs, Subnetze, Links von Bildungswebseiten, Dofollow- und Nofollow-Links, Text, Links von Bildern anderer Seiten und Deine Ahrefs Rangtabelle:

image27

Content Explorer: Das ist eine der neuesten Ahrefs-Funktionen. Wenn Dir Buzzsumo gefällt, dann wirst Du den „Content Explorer“ lieben, denn er zeigt Dir für ein Keyword den Content, der am häufigsten geteilt wurde.

Klicke auf den Tab „Content Explorer“, gib dann Dein Main Keyword in das Suchfeld ein (z. B. Linkaufbau) und klicke auf „search“, um den meistgeteilten Content auf alles zu durchsuchen, was mit Linkaufbau zu tun hat.

image29

Durchforste als nächstes Content aus dem vergangenen Jahr, sodass Du noch mehr Ergebnisse bekommst, aus denen Du lernen kannst. Hier ist der Screenshot:

image12

6.  Removeem Ratios

Remove’em Ratios ist ein einzigartiges Online Marketing Tool, das Voraussagen darüber macht, wie viele Low-Quality Links und überoptimierte Ankertexte Du entfernen solltest, falls Du Schwierigkeiten bei Deinem Ranking hast. Bei Felix zum Beispiel kam es zu einem Rückgang des Organic Traffic, nachdem Penguin 2.1 gestartet wurde – hier ist der Screenshot:

image25

Von der Seite:

Dieses Tool ermöglicht es Dir, die Vielfalt Deiner Ankertexte zu erkennen, und markiert die Bereiche, in denen Du Ankertexte überoptimierst. Wenn Du bemerkst, dass Du mit spezifischen Suchbegriffen oder Keywords überoptimiert hast, solltest Du darüber nachdenken, die Ankertexte spezifischer Links zu ändern, die vermehrt auf Deine Marke hinweisen, oder Links zu entfernen, in denen spezifischer Ankertext verwendet wird.

Falls Dir negative SEO widerfahren ist, kannst Du Deine Seite zurückerlangen, indem Du die Tipps von Remove’em zu Deinem Vorteil nutzt.

Mit diesem Tool kannst Du die Ankertexte und Links, die zu einer Penalty geführt haben, genau erkennen. Sobald Du sie entfernst, solltest Du einen Boost beim Organic Search Traffic sehen. Mit Remove’em ist es leicht, Low-Quality- und schädliche Links auszumachen und den Webmastern Änderungsanfragen zu schicken.

Genau so hat sich Felix von Penguin 3.0 erholt und dann stiegen sein Search Traffic und seine Rankings rapide.

image23

Und so geht‘s: Tippe auf der Homepage von Remove’em die URL Deiner Webseite ein und klicke auf „Submit“.

image02

Als nächstes kannst Du Deine Link-Vielfalt analysieren:

image37

Hinweis: Verwende für eine effektive und sichere Optimierung Deiner Ankertexte Brand Keywords. Zum Beispiel haben 33 % der Ankertexte überhaupt „keinen Anker“-Text, was nicht wirklich eine kluge Vorgehensweise ist. Auf der anderen Seite enthalten 17 % den Brand-Namen (z. B. queryletters.com).

Bei dem Screenshot oben sollte ich einige der Inbound Links, die keinen spezifischen Anker enthalten, entfernen oder sie ersetzen. Außerdem muss ich mir mehr hochwertige Links erarbeiten, indem ich meinen Brand Domain-Namen statt das Main Keyword für die Webseite verwende.

7.  FeedTheBot Pagespeed

Feedthebot Pagespeed prüft Deine Webseite auf Geschwindigkeitsprobleme und teilt Dir mit, wie Du sie optimieren kannst.

Es kann Dir dabei helfen Deine Seite unglaublich schnell zu machen. Das ist sehr wichtig,da 47 % Deiner Kunden eine Webseite verlassen werden, die nicht innerhalb von 2 Sekunden oder weniger geladen ist.

image15

Noch dazu kommt: Laut Radware geben 46 % der Online-Verbraucher an, dass die Geschwindigkeit des Bezahlvorgangs der Hauptfaktor dafür ist, ob sie in Zukunft auf der Webseite einen Einkauf tätigen oder nicht.

Es ist viel einfacher, Deine Conversions zu verbessern, wenn Deine Webseite schnell lädt. Auf der anderen Seite haben die neuesten Statistiken gezeigt, dass eine Verzögerung bei der Seitenladezeit von 1 Sekunde wahrscheinlich zu einer Verminderung der Conversions von 7 % führt.

image08

John Ekman erklärte in einem neulich bei Unbounce erschienenen Artikel, dass schnellere Ladezeiten im Endeffekt Deine Suchrankings verbessern und letztendlich mehr Organic Traffic erzeugen.

Um das FeedtheBot-Tool zu benutzen, gib einfach die URL Deiner Webseite in das Feld ein und klicke auf „Go“.

image63

Analysiere als nächstes die Probleme auf Deiner Webseite:

image39

Bei dem Screenshot oben zeigen die Ergebnisse, dass marketingprofs.com 64 von 100 Punkten erreichte. Feedthebot zeigt uns, dass die Webseite eher langsam ist und optimiert werden sollte, um den Score auf 80 % zu heben.

Einige der Probleme, die die Webseite von marketingprofs.com verlangsamen, sind:

image13

Das Tool nennt Verbesserungsvorschläge, um manche dieser Probleme zu lösen:

image47

Seitengeschwindigkeit hat auf jeden Fall einen Einfluss darauf, wie gut sich Deine Webseiten in Suchmaschinen schlagen. Wenn Du weißt, warum Deine Webseiten langsam laden, kannst Du diese Probleme beheben und dabei Deine Suchrankings verbessern.

image62

Online Marketing-Bücher

Es sind sehr viele hilfreiche Bücher verfügbar, die Dir dabei helfen SEO- und SEM-Best Practices anzuwenden. Lass uns mal einige der besten Büchertitel anschauen, die SEO und SEM behandeln:

8.  The Art of SEO

The Art of SEO enthält Unmengen an genauen und zuverlässigen Daten, die Dir dabei helfen, das volle Spektrum an Suchmaschinenoptimierung zu verstehen.

image19

Der Auto, Eric Enge, ist ein Top-SEO-Betreiber und glaubt an klare Zielvorgaben. In seinem Buch legt er die Komponenten dar, die man braucht, um spitzenmäßige Suchrankings zu erhalten – und das nicht durch Manipulation, sondern durch Schulungen und Konzepte.

Seth Godin, Danny Sullivan und Tony Hsieh (Gründer von Zappos) haben, neben anderen, alle dieses Buch gutgeheißen. Wenn der Bereich SEO relativ neu für Dich ist, ist The Art of SEO eine absolute Pflichtlektüre.

9.  The Ultimate Guide to Google Adwords

Expanden Ramblings fanden heraus, dass 1,17 Milliarden Sucher Google jeden Monat nutzen, um über 11,944 Milliarden Suchvorgänge monatlich auszuführen.

Die Tatsache, dass so viele Menschen Google nutzen, bedeutet, dass dies eine sehr wirksame Werbemethode ist und sich Dein Business es nicht leisten kann, sie zu ignorieren.

The Ultimate Guide to Google AdWords von Perry Marshall und Bryan Todd, zusammen mit dem AdWords- und Analytikexperten Mike Rhodes, nimmt Dich an die Hand und zeigt Dir erfolgreiche Methoden, die Dir helfen, die richtigen Keywords zum Targeten zu wählen.

image17

Die neueste Ausgabe stellt Dir die Grundzüge von Google AdWords Express, Product Listing Ads und Enhanced Campaigns vor und zeigt Dir die besten Tricks, um Deinen Traffic mit Google’s Display Networks um das Doppelte oder sogar Dreifache zu erhöhen.

image48

Und was am wichtigsten ist: Du wirst lernen, wie man mit Local Advertising profitieren kann. Egal, in welcher Branche Du arbeitest: Local Marketing kann Dir dabei helfen, mehr Besucher anzulocken und Quality Leads zu erlangen. Immerhin nutzen laut Kelsey 97 % der Verbraucher das Web, um nach lokalen Produkten und Diensten zu suchen.

image00

Kombinierst Du Local Targeting und Social Media Marketing, kann Dir das helfen, Deine SEO- und SEM-Ziele zu erreichen LocalVox hat berichtet, dass 70 % der Kleinunternehmer Social Media effektiv einsetzen und so ihre Suchmaschinen-Performance verbessern.

Ultimate Guide To Google AdWords kann Dir beibringen, wie Du Dich in stark umkämpfte Märkte einschleichst, profitable und trotzdem billige Keywords wählst sowie coole Anzeigen schreibst, die Deine potentiellen Neukunden faszinieren.

10.  Advanced Web Metrics with Google Analytics

Der SEO- und SEM-Erfolg von Brian Clifton kam letztendlich dadurch zustande, dass er sich auf ausführbare Messgrößen konzentrierte und das dann nutzte, um die Gesamtperformance seine Webseiten zu verbessern.

Advanced Web Metrics with Google Analytics ist nicht für Einsteiger geeignet, sondern vielmehr für erfahrene Könner, die sich intensiv mit den einzelnen Google Analytics-Messgrößen beschäftigen wollen.

Hinweis: Dieses Buch richtet sich an diejenigen, die das klassische Google Analytics verwenden, nicht an die, die das neuere Universal Analytics benutzen.

Clifton spricht über alle Aspekte von Google Analytics, einschließlich Social Media Analytics und Tipps für die Verbesserung der Performance. Er beginnt damit, einen genauen Blick auf Filter zu werfen, die sowohl auf internen als auch Social Traffic angewandt werden können.

image11

Clifton bezieht außerdem Fallstudien ein, um zu zeigen, wie Du Deine PPC-Kampagnen für den bestmöglichen ROI optimieren kannst.

Das Buch behandelt ungefähr 600 Webseiten und deckt alles Wissenswerte über Google Analytics und die Integration mit Social Media ab.

11.  Google+ for Business

Ungefähr 300 Millionen Menschen nutzen Google+ jeden Monat, mit einer durchschnittlichen Verweildauer auf der Seite von 7 Minuten, was bedeutet, dass es sich auf jeden Fall lohnt Google+ zu nutzen.

image58

Dies macht es zu einer soliden Social Networking-Plattform für Marketer. Viele Unternehmen profitieren davon, es zu nutzen.

Mit Google Hangouts kannst Du hunderte von Menschen erreichen – schau Dir nur einmal Cars.com an, die mittlerweile über 2.2 Millionen Google+ Fans haben. Google+ ist tatsächlich eine ihrer Hauptquellen für ihren Traffic.

image36

Chris Brogan, der Autor von Google+ For Business, zeigt Dir, wie das soziale Netzwerk von Google alles ändert, was Du über Suchmaschinenoptimierung, Marketing und generell Social Networking weißt.

image56

Chris Brogan ist ein bekannter Social Media-Befürworter, Unternehmensberater und nachgefragter Social Media-Sprecher. Sein Buch hat vielen geholfen, so schnell wie möglich Ergebnisse zu erzielen, ohne viel Geld auszugeben.

Du wirst erfahren, wie Du Google+ Kampagnen einleitest, die qualifizierte Leads und Sales generieren und so Dein Einkommen steigern werden.

Außerdem lernst Du, wie man die Verbindung zwischen Google und Google+ nutzt, um Deinen Search Traffic zu erhöhen.

image61

12.  Der König der SEO: How I Built My Blogging Empire

In diesem Kindle-Buch verrät Jason Blair, wie er einen Blog mit wenig Traffic so mächtig gemacht hat, dass dieser jetzt über 250.000 Besucher monatlich erbringt.

Eines der Dinge, auf die sich Blair konzentriert, ist, dass Du Blogs erstellen solltest, die Dich interessieren. Eine Leidenschaft für Deinen Blog zu entwickeln, ist der einzige Weg, Deine Bemühungen aufrechtzuerhalten, bis Du mit Deinem Blog Geld verdienst.

image57

Ich persönlich muss ihm zustimmen, dass Leidenschaft wichtig ist. Ich bin Mitbegründer von 5 multimillionenschweren SaaS-Unternehmen (SaaS = Software as a Service), weil ich Marketing und Schreiben liebe.

image04

Mit nur 21 Seiten wird Dir dieses Buch nicht so viel Deiner Zeit stehlen.

image14

Es hat auf Amazon auch ein paar negative Rezensionen bekommen. Mach Dich am besten selbst schlau, bevor Du es kaufst. Hier sind einige der Rezensionen:

image16

Somit habe ich beschlossen, es mit einzubeziehen, weil ich ein oder zwei Tipps daraus gewonnen habe, und selbst, wenn das alles ist, was man von einem 21-seitigen E-Book bekommt, das ungefähr 1 $ kostet, denke ich, dass es das wert ist.

Wenn Du Dich also erneut mit SEO-Grundlagen vertraut machen willst, ist dieses Buch vielleicht wirklich eine gute Wahl.

13.  SEO Hack: How to Double Your Search Traffic in 45 Days

In SEO Hack: How to Double Your Search Traffic in 45 Days, stellt Dir der Autor, Michael Chibuzor, die Welt der Long Tail Keywords vor und zeigt, wie Du sie so in Deine Blog Posts integrierst, dass Google Dich dafür belohnen wird.

image09

Chibuzor behandelt auch Guestblogging – wie es funktioniert, welche Blogs man am besten targetet und was zu tun ist, wenn sich Deine Rankings nicht verbessern, selbst nachdem Du die richtigen Keywords getargetet hast.

Außerdem deckt er auch die nutzerorientierte Optimierung ab.

Nach Google Panda wurde Low-Quality Content bei den SERPs nach unten gedrückt. Als dann Google Hummingbird eingeführt wurde, verschob sich der Fokus von Keyword Targeting hin zu nutzerorientierter Optimierung. Und genau darauf kommt es beim SEO Copywriting an.

image03

Heutzutage dreht sich alles um den Nutzer.

14.  Search Engine Marketing, Inc

Es gibt nur wenige Bücher, die SEO für Unternehmens-Blogs behandeln. Du weißt, dass 49,7 % der Unternehmen, die regelmäßig bloggen, ihre Sales innerhalb von 7 Monaten steigern; dennoch wurde über die Grundzüge der SEO für Unternehmenswebseiten und -Blogs noch nicht ausführlich diskutiert.

image24

Das stellt schon eine Weile ein Problem für B2B-Marketer dar, da sie nicht wirklich verstehen, wie sie ihre Ergebnisse verbessern können.

Search Engine Marketing, Inc. enthält viele Informationen darüber, wie Du Deinen Traffic auf die Webseite Deines Unternehmens steigern kannst.

image46

Mike Moran zeigt Dir Schritt für Schritt, wie Du mit Deinen Bemühungen Deinen Wert für Suchmaschinen noch weiter erhöhst – indem Du klüger vorgehst und nicht etwa härter arbeitest.

image38

Dieses 528-seitige Buch enthält verständliche und ausführbare Tipps. Es sollte für Dich eine nette Ressource für SEO/SEM sein.

Eine Lektion, die Du von dem Buch lernst, ist, Dich auf die Zielgruppe zu konzentrieren. Natürlich kannst Du über Deine Produkte schreiben, aber es sollte im Interesse Deiner Nutzer sein und darüber, inwiefern das Produkt ihr Leben bereichern kann.

Der beste Content über Online Marketing

Es gibt so viel Content da draußen – genug, um zu einer Informations Überflutung zu führen und einer Zielgruppe das Gefühl zu geben, hilflos zu sein. Laut dem Content Marketing Institute investieren „85 % aller Marketer im Vereinigten Königreich und über 90 % der B2C-Marketer momentan in Content Marketing“.

image40

Mittlerweile wird immer mehr Content erstellt, nicht nur, weil Content zu Leads führt und die Sales erhöht, sondern auch, weil Content Marketing 62 % weniger kostet als herkömmliches Marketing und tatsächlich 3 Mal so viele Leads generiert.

Natürlich solltest Du weiterhin Deine Zielgruppe an Dich binden und ihr Vertrauen gewinnen. Allerdings ist das mit Content Marketing viel einfacher – besonders, wenn man so manche neuen und verbesserten Tools in Betracht zieht.

image49

Geradezu jeder auf Marketing bezogene Blog bietet Content über SEO, Linkaufbau, Keyword-Recherche usw.

Stürzen wir uns also ins Getümmel und werfen einen Blick auf einige der besten SEO- und SEM-Guides, die es so gibt:

15.  SEO: Der kostenlose Beginner‘s Guide von Moz

Wenn SEO für Dich Neuland ist und Du willst sofort loslegen, ist der kostenlose Beginner’s Guide to SEO genau das, was Du brauchst.

image28

Dieser Einsteiger-Guide für SEO ist schon über eine Millionen Mal gelesen worden, weil er unglaublich nützlich und ausführlich ist. Er enthält sehr verständliche Informationen zu SEO-Vorgehensweisen, mit denen Du Deinen Search Traffic verbesserst.

Das Schöne an dem Guide ist, dass es in Kapitel unterteilt ist. Zunächst lernst Du, wie Suchmaschinen funktionieren, und kannst dann nach und nach Deinen Erfolg messen und nachverfolgen. Er ist eine vollständige Ressource für SEO und ich kann Dich nur dazu ermuntern, ihn zu lesen und ein Lesezeichen für ihn zu setzen.

image45

16.  Suchmaschinen-Marketing Schmälere Deinen Aufwand für Search Marketing

Falls Du schon länger versuchst zu verstehen, wie ein bestimmtes Unternehmen erfolgreich wurde, liest und analysierst Du am besten ihren Content.

Eine Forschungsstudie von Altimeter berichtete, dass 57 % der Marketer kundenspezifischen Content als ihre Top-Priorität des vergangenen Jahres auflistet hätten und dass 78 % der CMOs (Chief Marketing Officers) glauben, kundenspezifischer Content sei die Zukunft des Marketings.

Also: Ja, Du solltest lernen, wie man kundenspezifischen Content generiert. Wenn Du diesen Guide liest, wird es Dir deutlich leichter fallen, zu schreiben.

image64

WordStream hilft Dir dabei, Deinen Aufwand zu schmälern, sodass Du Deine Produktivität steigern und mehr in weniger Zeit erreichen kannst. Der Guide zeigt auch, inwiefern die WordStream-Software relevante Messgrößen bietet, mit denen Du Deine Google AdWords-Kampagnen verbessern kannst.

Natürlich sollst Du sowohl SEO als auch Content-Strategien in deinen Content integrieren, wenn Du seine Reichweite maximieren und Deinen ROI verbessern möchtest.

image41

Die WordStream-Software hilft Dir dabei, mit wenig oder zumindest keiner bedeutenden Konkurrenz in den Google Display-Netzwerken und der Google Suchmaschine Long Tail Keywords zu recherchieren.

17. Der erweiterte Guide für SEO

Ich bin schon seit 2007 Vollzeit-Blogger, aber ich bin besonders stolz auf meine erweiterten Guides. Dieser hier lehrt seine Leser SEO und was alles funktioniert. Wenn es um Online Marketing geht, ist ein genaues Verständnis von Content Marketing und Copywriting hilfreich

image30

Wenn Du Menschen erreichen willst, ist das oberste Ziel, sie für Deinen Content zu interessieren, sodass Du sie dann durch Deinen Trichter führen und eine gesunde Beziehung zu ihnen aufbauen kannst.

Mithilfe von gutem Content haben Käufer die Chance, Dich kennenzulernen, zu mögen und Dir zu vertrauen, sogar während sie weiterhin die Kontrolle über ihre Entscheidungen haben. Wenn Dein Content hilfreich genug ist, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie loyale Kunden werden.

Das ist der Grund, warum 86 % der Verbraucher Fernsehwerbung überspringen und 44 % von Direktversandwerbung nie geöffnet wird. Die Menschen wünschen sich guten Content, der ihre Probleme löst und ihnen die richtigen Produkte und Dienstleistungen präsentiert.

Kapitel 1 stellt Dir Indexierung und Zugänglichkeit vor, während Kapitel 2 Dir beibringt, wie Webseitengeschwindigkeit und Performance mit Deinen Rankings korrelieren.

Kapitel 3 und 4 behandeln jeweils die neue SEO und WordPress. Falls Du WordPress verwendest – und ich schätze, die meisten Leser dieses Beitrags tun das –, dann solltest Du wissen, wie Du Deine WordPress-Seiten optimierst, sodass Google Dich finden, Deinen Content akkurat auswerten und Dir den Organic Traffic schicken kann, den Du möchtest.

image43

18.  Prognosen und Tipps zu SEO und SEM für 2015

In diesem Post hat James A. Martin vorhergesagt, wie die Zukunft für Suchmaschinenoptimierung und Marketing aussehen würde. Einer der Hauptbereiche, auf die er hinwies, was Mobile Marketing. Er sagte, dass Marketer 2015 dem Mobile Marketing mehr Beachtung schenken würden, mit einem korrelierenden Anstieg der Marketingbudgets.

Du kannst sehen, dass dies bereits geschieht, besonders in den USA, wo die Ausgaben für mobile Werbung im Jahre 2015 bereits auf 189,38 Milliarden $ gestiegen sind.

image50

Mobile Marketing funktioniert wirklich. Viele B2C- und B2B-Unternehmen generieren eine Menge Quality Leads und Sales durch Mobilnutzer. Zum Beispiel nutzte Seattle Sun Tan, ein Sonnenstudio-Business mit 35 Standorten, Mobile Marketing zu seinem Vorteil, indem es per Textnachricht Angebote versendete, die dann seinen Endgewinn steigerten.

image55

Die Textnachricht ging an 4.750 Kunden, die sich dafür angemeldet hatten, Angebote auf diesem Weg zu erhalten. Die Kampagne erzielte 196.000 $ mit neuen Sales.

Harley Davidson steigerte seinen Verkauf von Helmen um 250 %. Und Dunkin‘ Donuts trieb seinen Filialen-Traffic um mehr als 21 % in die Höhe – allein durch mobilen Textnachrichtenversand.

image10

19.  5 Suchmaschinen-Marketingtipps, um mit den ganz Großen zu konkurrieren

Der Wettbewerb auf dem Markt wird ständig härter. Viele Einsteiger haben das Gefühl, es gibt nur wenig oder gar keine Hoffnung, ihren Traffic und Personal Branding zu steigern. Falls Du Dich auch jemals so gefühlt hast, bist Du nicht alleine.

image26

Dieser Ressourcen-Guide ist mehr als nur ein Blog Post. Er zeigt Dir genau, was Du brauchst, um mit den ganz Großen in Deiner Branche zu konkurrieren.

Du kannst weiterhin Dein eigenes Business anpassen und ausbauen, indem Du Kunden basierend auf ihrer geographischen Lage targetest:

image07

Als Einsteiger kannst Du ebenfalls herausstechen und mehr Traffic erzielen, indem Du Ad Extension nutzt. Mit dieser Erweiterung kannst Du zusätzliche Informationen in Deine Werbung aufnehmen.

Du wirst außerdem lernen, wie wichtig es ist, verleitende Anzeigen zu schreiben, denn Deine Konkurrenten mit diesen riesigen Werbebudgets tun das vielleicht nicht – und das gibt Dir die großartige Möglichkeit, sie abzuhängen.

20. Der SEO-Guide zu Google Webmaster-Empfehlungen für die Paginierung

Irving Weiss, der SEO Director von Vitals hat einen super Artikel geschrieben. Er gibt einige erstaunliche Statistiken zu über eine Million Gesundheitsexperten in den USA preis.

image06

Vital verwaltet die Datenpunkte all dieser Gesundheitsexperten, also kannst Du Dir vorstellen, was für ein Aufwand hinter der Kategorisierung und Paginierung steckt.

Nimm Dir Zeit und lies den Post. Es mag nicht so relevant für Dein Bestreben erscheinen oder so interessant wie die typischen Beiträge zu Web Design oder Linkaufbau, aber Du kannst einige Tipps mitnehmen, die Dir gewaltig dabei helfen, Deine SEO-Skills auszubauen und das Nutzungserlebnis zu verbessern.

Alles in allem rät der Autor Dir zu tun, „was das Richtige für den Nutzer ist“. Das ist ein wirklich guter Ratschlag, da es die Webseite allein für den Nutzer gibt.

image32

Wenn auf Deiner Seite die Navigation nicht so leicht ist, wird es schwierig sein, Conversions zu steigern, egal, wie nützlich Dein Content ist.

Dieser Beitrag wird Dir ebenfalls helfen, allgemeine Probleme der Paginierung zu verstehen, z. B. Crawl Hog, Verdünnen von Page Juice, dünner Content und Duplikate.

Wenn Du erst einmal mit diesen Konzept vertraut bist, kannst Du Dein Wissen erweitern, indem Du Daten von Google Webmasters extrahierst und diese nutzt, um Deine eigene Paginierung und das Nutzererlebnis zu verbessern.

21.  Die definitive Anleitung zu Suchmaschinenoptimierung für E-Commerce

Es wird angenommen, dass der Online-Handel in den kommenden Jahren exponentiell ansteigen wird. Laut eMarketer ist es möglich, dass es zu einer Steigerung von 225,2 Milliarden $ im Jahre 2012 auf 434,2 % im Jahre 2017 kommt.

image21

Wenn Du E-Commerce-Unternehmer bist, solltest Du verstehen, wie Du SEO auf Deine Produkt-Webseiten Deine Homepage und Bezahlseiten (optional) anwendest; außerdem solltest Du herausfinden, wie Du am besten Deine Kundenrezensionen für die Suchmaschine spezifisch machst.

Der Grund, warum ich die Definitive Anleitung zu Suchmaschinenoptimierung für E-Commerce Deine Homepage und Bezahlseiten (optional) anwendest; außerdem solltest Du herausfinden, wie Du am besten Deine Kundenrezensionen für die Suchmaschine spezifisch machst.

Mit dieser Anleitung wirst Du lernen, wie Du mehr qualifizierte Leads zu Deinem Online Shop, auf Deine Serviceseiten oder Landing Page erhältst. Interessanterweise könnten manche der Tipps selbst dann hilfreich sein, wenn Du privater Blogger oder ein B2B oder B2C-Content-Marketer.

Fazit

Durchschnittliche B2B-Marketer verwenden 12 verschiedene Content Marketing-Taktiken, um ihre Leadgenerierung und Sales zu steigern.

Beim Online Marketing geht es nicht nur um Google AdWords oder SEO. Es bedarf eines tieferen Verständnisses der Nutzer und deren Entscheidungsprozesse.

Deswegen solltest Du stets darin investieren, Deine Nutzer besser kennenzulernen, und ich weiß, dass diese 21 Ressourcen Dir und Deinem Team helfen werden, genau das zu tun.

Welche weiteren Online Marketing-Ressourcen würdest Du für Content Marketer empfehlen?

Share