11 Tools zur Wettbewerbsanalyse, die Deinen Traffic verbessern

box

Du kannst eine Menge von Deinen Konkurrenten lernen.

Wenn Du Dich jemals gefragt hast, warum Deine Konkurrenten besser abschneiden, oder mehr Social Shares bekommen, ist dieser Artikel für Dich gemacht. Mit den unten genannten Tools kannst Du eine Menge über Deine Wettbewerber lernen. 

Spionierst Du Deine Mitbewerber aus? Lade diesen Spickzettel herunter – er enthält 11 Wettbewerbsanalyse-Tools, mit denen Du die Lücke schließen kannst.

Hier sind 11 Tools, die Dir dabei helfen mehr Traffic zu bekommen:

1. SpyFu

Pay-per-Click ist eine Technik, die man berücksichtigen sollte, wenn man den Traffic auf seiner Seite wachsen lassen möchte. Vielleicht denkst Du, dass es für Deine neue Marke zu teuer ist und das es Fähigkeit erfordert, die Du noch nicht hast.

Die Wahrheit jedoch ist, dass PPC von Anfängern sehr effektiv genutzt werden kann, um Leads und Umsatz zu steigern. 

Die Daten von Sitewit zeigen, dass „die Top 3 bezahlten Werbespots 41% aller Klicks auf der Seite ausmachen.“ Und im Durchschnitt verdienen Unternehmen $2 für jeden $1, den sie für AdWords ausgeben.

image24

Um die Rentabilität Deiner Zeit- und Geldinvestition zu maximieren, musst Du die richtigen Keywords einsetzen. Keywords machen den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg aus, wenn es um PPC-Kampagnen geht. 

Lass uns einmal annehmen, dass Du die gleiche Menge Geld in AdWords PPC investierst, wie Deine Konkurrenz, Du stellst aber fest, dass sie mehr Geld machen. Es ist möglich, dass Deine Schlüsselwörter nicht profitabel sind. 

Hier kommt SpyFu zum Einsatz. SpyFu ist ein Wettbewerbsanalyse-Tool, das Dir hilft, Deine Konkurrenten zu erforschen und die besten Keywords Deiner Mitbewerber runterzuladen.

Es zeigt Dir die bezahlten Schlüsselwörter, die von der Konkurrenz anvisiert werden, sowie die organischen Keywords, um Deine SEO-Leistung zu verbessern.

Befolge diese einfachen Schritte, um gute Schlüsselwörter zu finden, die Deine Konkurrenten benutzen:

i). Erster Schritt: Finde profitable Keywords – Gib die URL Deiner Konkurrenz in das Suchfeld auf der Homepage ein (z.B. made.com) und drück die Eingabetaste.

image23

ii). Zweiter Schritt: Analysiere Deine Keywords – Hier studierst Du die Schlüsselwörter Deiner Konkurrenz (sowohl bezahlte als auch organische).

image00

Klick auf „bezahlte Keywords“, um die exakten Schlüsselwörter zu sehen, die Deine Konkurrenten für ihre Anzeigen benutzen.

image26

Klick „organische Suche“, um die Schlüsselwörter zu sehen, die Deine Konkurrenz für organische Suchergebnisse anvisiert. Sie könnten dieSchlüsselwörter in ihren Titeln, Meta-Beschreibungen, Inhalten oder auf ihren Produktseiten einsetzen.

image29

SpyFu ist ein sehr hilfreiches Keyword-Analyse-Tool. Seit November 2015, hat es über 4 Milliarden Ergebnisse von über 66 Millionen Domains indiziert.

image47

Die Daten sind zuverlässig und nur eine Handvoll Suchmaschinen-Marketing-Tools können wirklich im Detail anzeigen, was die Konkurrenz macht. 

iii). Dritter Schritt: Exportiere ihre Keywords – Wenn Du bereit bist, profitable Keywords aus SpyFu herunter zu laden, musst Du nur auf „Export“ klicken und eine der folgenden Optionen wählen:

Als CSV exportieren – Du bekommst die Keywords im Tabellenformat.

Als PDF exportieren – Um die Keywords wie ein E-Book lesen zu können.

image01

Mehrere Online-Vermarkter und E-Commerce Unternehmer hatten erfolgreiche Google AdWords PPC-Kampagnen. Terra Organics hat zum Beispiel herausgefunden, dass Google AdWords die meist gezielten Klicks und Verkäufen eingebracht hat.

image05

Das Unternehmen ist in der Lage, Anzeigen auf die Liefergebiete auszurichten, was vermeidet, dass das Geld für Leute, die anderswo leben verschwendet wird. Sie haben im Jahr 2010 mit AdWords angefangen und festgestellt, dass 25% ihrer Neukunden von diesen zielgerichteten Suchkampagnen kommen. 

2. QuickSprout

Wenn Du nicht genügend Traffic auf Deinem Blog generierst, was spielt es dann noch für eine Rolle?

Es ist nicht wichtig, wie wertvoll Deine Produkte und Dienstleistungen sind. Ohne den richtigen Traffic scheiterst Du. Tatsächlich hat Matt Lloyd während einer Präsentation einmal gesagt, dass der richtige Traffic Dein oberstes Ziel sein sollte.

image12

Die Daten von HubSpot haben gezeigt, dass B2B-Vermarkter, die Blogs verwenden, 67% mehr Leads erzeugen, als diejenigen, die das nicht tun. Das Bloggen zu bevorzugen wird Dir 13x positiven ROI geben.

Bloggen ist ein leistungsfähiger Traffic- und Verkaufstreiber, erfordert jedoch, dass Du qualitativen Inhalt erstellst, der Suchende, Social-Media-Fans und Deine Zielgruppe anzieht.

Wenn Deine Konkurrenten Besucher für ihre Seiten gewinnen, dann musst Du Dir selbst die Frage stellen: „Warum muss ich mich abmühen, die richtigen Besucher auf meine Seite zu bekommen?”

Verwende das QuickSprout Wettbewerbsanalyse-Tool, um mehr über Webseiten zu erfahren, die Deiner ähnlich sind und wie Du diese überbieten kannst. Befolge einfach die folgenden Schritte, um mehr Besucher zu bekommen:

i). Erster Schritt: Prüfe die URL einer Webseite – Gib die URL Deines Konkurrenten auf der QuickSprout Webseite ein (z.B. Marieforleo.com). Klick den „Ja, ich möchte mehr Traffic“ CTA-Button.

image11

ii). Zweiter Schritt: Analysiere die Daten – Wenn Du regelmäßig wertvollen Inhalt veröffentlichst, wirst Du überrascht sein, wie sehr sich Deine Lead-Generierung und Verkäufe verbessern.

Du kannst QuickSprout auch benutzen, um geschätzten Traffic-, SEO-, Rechnungs- und Social-Share-Score von Wettbewerbern zu bestimmen.

image21

3. SEMrush

Der schwierigste Teil einer Wettbewerbsanalyse ist, die Daten in brauchbare Erkenntnisse umzuwandeln, die Du dazu nutzen kannst, Deine Content-Strategie zu entwickeln oder zu verbessern.

Eine dokumentierte Content-Strategie ist wichtig, um mit Deinem Content Marketing erfolgreich zu sein – auch wenn fast die Hälfte aller B2B-Vermarkter eine Strategie verfolgen, die nicht dokumentiert ist.

image27

Du kannst Deine Strategie verbessern, indem Du Deine Konkurrenz ausspionierst und wichtige Daten für die Optimierung Deiner Inhalte sammelst.

SEMrush ist ein vielseitiges Tool, dass Dir dabei hilft, wettbewerbsfähige Recherche mit jedem Domain-Namen zu betreiben und die Daten zu nutzen, um Deine Kampagnen zu optimieren. Dieses Tool hilft Dir dabei, vier wichtige Dinge zu erreichen:

  • Recherche von Keywords
  • Recherche von Konkurrenten
  • Vor-Ort-Überprüfung
  • Backlink-Analysen

SEMrush zeigt Dir die Seiten der Suchmaschinenergebnisse (SERPs) und Keywords, und wird in Echtzeit aktualisiert.

image54

Mit Deinen Echtzeit-Schlüsselwörtern und Wettbewerbs-Einsichten kannst Du Inhalte erstellen, die Deine Leser interessieren.

image31

Sowohl B2B- als auch B2C-Vermarkter erzielen gute Ergebnisse, indem sie SEMrush nutzen. Im April 2015 hat Darren DeMatas eine Fallstudie geteilt, in der er den Suchtraffic einer medizinischen E-Commerce-Seite um 1780% erhöhte. Er sagt, dass diese Seite jetzt wichtige medizinische Seiten wie Mayo Clinic und WebMD, überbietet.

Um diese medizinische E-Commerce-Seite mit 46 Keywords und 16.000 Suchanfragen pro Monat in die Top 3 zu bekommen, benutzte DeMatas “Die doppelte Jeopardy-Technik”.

image06

Momentan gehört diese Webseite mit über 128 Keywords zu den Top 20. Einer ihrer Blog-Einträge generiert über 93% des gesamten Seiten-Traffics.

image51

4. SimilarWeb

Kannst Du erraten, wie viele Besucher Deine Konkurrenten jeden Monat generieren?

Das ist schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Aber SimilarWeb kann Dir dabei helfen.

In erster Linie ist Similar Web ein Wettbewerbsanalyse-Tool, um eine Seite, App oder Plattform genauer zu untersuchen. Top Marken benutzen dieses Tool, weil es vielseitig ist und akkurate Einblicke bietet.

Um anzufangen, klick auf „Webseiten“ oder „Mobile Apps“. Gib die URL Deines Konkurrenten ein (z.B. problogger.net). Klick „Suche“, um Einsichten zu erhalten.

image14

Du kannst die Traffic-Statistiken von zwei oder mehreren Wettbewerbern vergleichen. Alles, was Du dafür tun musst, ist „Wettbewerber hinzufügen“ zu klicken. 

In unserem Screenshot-Beispiel sehen wir, dass Problogger.net im Oktober 2015 750.000 Besuche generiert hat und somit die Statistik im Vergleich zum Mai 2015 gesunken ist. 

image38

Wenn es darum geht, Deine Konkurrenten zu überwachen, ist eine weitere wichtige Kennzahl die Prüfung der Traffic-Quelle. Kommen die meisten derBesucher von Social Media? Wenn ja, dann bedeutet es, dass Du Dich mehr auf SEO konzentrieren und diesen Bereich dominieren kannst.

Wenn sie aber die organische Suche dominieren, kannst Du bessere Inhalte erstellen, die auf sozialen Netzwerken geteilt werden. Auf diese Weise bekommst Du mehr Internet-Traffic, schaffst online Einfluss und benutzt soziale Signale, um Deine Such-Rankings zu beeinflussen.

Unsere Fallstudie zeigt uns, dass der Traffic von Problogger in erster Linie aus der organischen Suche (35,55%) und von Empfehlungen (21,80%) stammt.

image16

Es ist auch wichtig zu wissen, mit welchen anderen Seiten Du konkurrierst. Schließlich musst Du mindestens 9 andere Webseiten besiegen, wenn Du in den besten zehn organischen Ergebnissen erscheinen möchtest.

Umsetzbare Erkenntnisse der anderen 9 Seiten zu erhalten, wird Dir Schärfe vermitteln und die Entwicklung einer guten SEO-Content-Strategie ermöglichen. 

Scroll auf dem SimilarWeb Dashboard nach unten und Du findest andere Webseiten, basierend auf Ähnlichkeit und Ranking.

image08

SimilarWeb.com ist kostenlos, jedoch kannst Du es gegen eine kleine Gebühr upgraden, um Zugang zu mehr Wettbewerbsanalyse-Tools zu bekommen. 

Ticketbis, eine online Verkaufsplattform für Tickets, hat vor kurzem damit begonnen, die erweiterten Funktionen von SimilarWeb’s zu nutzen. Das Management stand vor einer Herausforderung: Die Reichweite zu Nutzern und Partnern in lokalen Märkten zu erweitern.

image57

Mit der Verwendung von SimilarWeb Pro, hat Ticketbis sein Ranking, seine Besucherzahl und seinen Umsatz erfolgreich gesteigert. Zudem haben sie ihre Empfehlungen verbessert.

5. Alexa

Du musst Inhalte für neue Kunden optimieren. Laut Rightmix Marketing, stammen 80% der Blogbesuche von neuen Besuchern. Ausserdem generieren Blogs, die täglich posten, 5x mehr Besuche, als Blogs, die sprunghaft und unregelmäßig posten.

Dein Inhalt muss wertvoll sein. Ansonsten werden sich Deine Zielgruppe und Blog-Leser langweilen und Deine Konkurrenz ausprobieren. Der Inhalt, der am meisten geteilt wird, ist praktisch und nützlich.

image56

Um ein Online-Unternehmen wachsen zu lassen braucht man Zeit, Ressourcen und Kreativität. Du benötigst die richtigen Traffic-Kennzahlen, Wettbewerbanalyse und strategische Einblicke, um intelligentere Entscheidungen zu treffen, von denen Dein Publikum profitieren kann.

Alexa ist ein Amazon Unternehmen. Das 1996 gegründete Unternehmen hat eine ausführliche Geschichte, die tiefe analytische Einblicke bietet, mit denen man Unternehmen im Internet vergleichen und optimieren kann.

image45

Ganz egal, wann Du Deine Seite veröffentlicht hast, die Wettbewerbsanalyse wird Dir dabei helfen, sicher zu stellen, dass Du die Sprache Deines Publikums sprichst.

Für folgende Kategorien von Online-Unternehmern ist Alexa besonders nützlich:

i). Digitale Vermarkter: Wenn Du ein digitaler Vermarkter bist, gibt Dir Alexa detaillierte Einblicke zur Nutzeroptimierung. Diese beinhalten auch Tools, mit denen Du Dich mit Deiner Konkurrenz vergleichen kannst.

ii). Webseiten-Inhaber und Verleger: Du brauchst genaue Webseitendaten wie monatliche Seitenbesuche, monatliche Einzelbesuche, Zeit auf der Seite, Absprungrate und mehr. Wenn Du mit diesen Daten ausgerüstet bist, ist es Dir möglich, eine Content-Strategie zu entwickeln, die Dir selbst bei hartem Wettbewerb dabei hilft, zu gedeihen. 

iii). Content-Strategen: Diese Unternehmer besetzen eine sehr wichtige Position, weil sie an der Recherche, Generierung von Ideen, Erstellung und Verteilung von Inhalten und dem Management beteiligt sind.

Wenn Du ein solcher Content-Stratege bist, wie ich, kannst du Alexa’s SEO-Empfehlungen nutzen, um Inhalte zu erstellen, die auffindbar und fesselnd sind.

Du kannst Daten zum Nutzerverhalten sammeln und diese nutzen, um Inhalte zu erstellen, die gelegentliche Besucher in treue Leser verwandeln. 

Kennst Du Deine demografische Zielgruppe? Hat Deine Webseite mehr weibliche oder männliche Leser? Wenn Du das nicht weißt, kann es sein, dass Du Inhalte erstellst, die Deine Zielgruppe nicht ansprechen.

Um mehr über Deine demografische Zielgruppe zu erfahren, geh auf Alexa.com. Gib Deine URL ein (z.B. bloggingwizard.com) und klick auf „Finden“.

image34

Scroll runter, um die Ergebnisse zu finden. Studiere das Geschlecht, die Ausbildung und den Browserverlauf Deiner Zielgruppe. Diese Information sagt Dir, wer Deine Seite besucht und wann Du neue Inhalte veröffentlichen solltest, um diese Besucher am besten zu erreichen.

image55

Im oberenn Screenshot erkennst Du, dass Bloggingwizard.com mehr weibliche Leser hat, die einen Hochschulabschluss haben oder eine Universität besucht haben und dass diese Menschen entweder von zu Hause aus arbeiten oder arbeitslos sind (weil sie Deine Seite von zu Hause aus besuchen).

Wenn ich ein konkurrierender Blog-Inhaber wäre, würde ich Inhalte erstellen, die für Leute relevant sind, die von zu Hause aus arbeiten möchten.

Inhalte die Einblicke geben, wie man pünktlich zum Büro oder Arbeitsplatz kommt, oder wie man den Respekt anderer Mitarbeitern verdient, ist für diese Zielgruppe nicht unbedingt von Bedeutung.

„Alexa ist Teil meinter täglichen Arbeit,“ sagt Janel Laban, Chefredakteurin, Apartment Therapy.

„Das reicht von: Ein Auge auf die Bewegung von Apartment Therapy’s Traffic-Range werfen, bis hin zu den demografischen Veränderungen unserer Leser und anderer wichtigen Informationen, um die Daten für Seiten, die ich besuche, zu prüfen.“

image40

6. Google erweiterte Suchoperatoren

Ohne Zweifel ist Google die am meisten genutzte und nützlichste Suchmaschine der Welt.
Allerdings musst Du Deine Chancen ausbauen, um die relevantesten, akkuratesten und wertvollsten Suchergebnisse für Deine Suche zu bekommen.

Google Search Operators ist ein Audit-Tool, dass Dir dabei hilft, genau das zu finden, wonach Du suchst, wenn Du Deine Suchergebnisse schnell und effektiv optimieren willst.

Diese Suchoperatoren sind auch Wörter oder Symbole, die Du benutzt, um spezielle Aktionen auszulösen und die relevantesten Suchergebnisse zu erzielen. Ich benutze diese Operatoren jeden Tag, wenn ich Blogposts erstelle oder nach den zuverlässigsten Daten suche. 

Du kannst diese Abfrage verwenden, um Filter zu setzen. Auf diese Weise erscheinen keine irrelevanten Ergebnisse in den Suchergebnissen. 

Wenn Du etwas einfaches suchst (z.B. die besten SEO-Tools), musst Du keine Suchoperatoren verwenden. Ganz egal, wie Du diese Wörter und Phrasen eingibst, Google liefert wahrscheinlich die besten Ergebnisse.

Die Suchalgorithmen haben sich weiterentwickelt, aber Google liest immer noch Wörter und versucht Bedeutungen zu entschlüsseln. 

Wenn Du also “Johnny Depp Angelina Jolie 2015 Filme” eingibst, liest Google die Abfrage als “Johnny UND Depp UND Angelina UND Jolie UND 2015 UND Filme”. So liefert Google in den obersten Ergebnissen alle Wörter, die in Deiner Abfrage enthalten sind. 

Ich weiß, dass Google hart daran arbeitet, die Absicht hinter jeder Suchabfrage zu verstehen, aber es ist immer noch so, dass Keyword-Phrasen untersucht werden und der relevanteste Inhalt geliefert wird. 

Wenn Du nach Informationen in Bezug auf „Umsatz und Kundenwachstum vom Apple Store in 2012“ suchst, bist Du hauptsächlich an Daten interessiert – nicht an einer Wikipedia Seite oder einem Blogpost von einem Unternehmer.

image25

Das beste Ergebnis ist von MacWorld.com, einer Technologieseite. Die Frage lautet: „Können wir den Daten trauen, die geboten werden, wenn man bedenkt, dass diese Seite keinen direkten Bezug zum Apple Unternehmen hat?“

Der Begriff, den wir gesucht haben, ist für bestimmte Antworten zu breit gefächert. Es ist zusätzlicher Aufwand nötig, damit sich der Suchmaschinen-Algorithmus sicher sein kann. 

Aber was passiert, wenn wir Google Suchoperatoren anwenden? 

“Vereinigte Statten” Apple Umsatz + Kundenwachstumsrate: 2012 – Wikipedia

Wir bekommen:

image58

Du kannst sehen, dass die Suchergebnisse jetzt relevanter sind und aus vertrauenswürdigen Quellen stammen. 

Nasdaq ist eine führende Branchengröße und publiziert verlässliche Aktienmarkt-Neuheiten, Analysen und Maßstäbe. Seitdem Apple an die Öffentlichkeit gegangen ist, hat Nasdaq Zugang zu Informationen aus erster Hand.

image32

Das zweite Ergebnis ist von der Apple Webseite – direkt von der Quelle – um es so auszudrücken. Gar keine Frage, wie relevant dieser Inhalt ist. 

Egal, ob Du ein bestimmtes Thema analysierst oder versuchst herauszufinden, was Deine Konkurrenten so treiben, Du kannst die Google Suchoperatoren nutzen, um falsche Ergebnisse zu filtern. 

Andere Suchoperatoren, die Du benutzen kannst sind: 

i). Dateitypen:pdf – Wenn Du einen bestimmten Dateityp angibst (z.B. pdf) wird Google Ergebnisse in diesem Format liefern. Du kannst nach Informationen in jedem Dateiformat suchen (inklusive doc, docx, png, jpg, ppt, mov).

ii). Info:google.de – Diesen Suchoperator kannst Du verwenden, um Informationen über vorhandene URL’s zu finden. Ich benutze es sehr oft, wenn ich spezielle Seiten oder Beiträge finden möchte, die ich vor Jahren gepostet habe. Du kannst es auch dazu benutzen, in die Seiten Deiner Konkurrenten einzutauchen. 

iii). site:.whitehouse.gov – Dieser Operator löst eine Reaktion im Index des Suchergebnisses aus und gibt nur spezifische Ergebnisse von Seiten innerhalb der whitehouse.gov wieder.

Du kannst den Operator optimieren und stattdessen nach Industrie-Blogs suchen. Beispielsweise: 

Pat Flynn site: smartpassiveincome.com

iv). “Neil Patel” ODER “Rand Fishkin” – Das liefert bestimmte Ergebnisse, die einen von der Ausdrücke enthalten.

image07

v). inpostauthor: “Gastbeitrag” – Seiten, die Gastbeiträge haben, werden hier wiedergegeben. 

Weiterführende Studie: Google Suchtipps: Suchoperatoren

7. Siteliner

Würdest Du gerne die Seiten Deiner Konkurrenten erkunden, um doppelte Inhalte oder kaputte Linkaufbau-Chancen zu entdecken?

Wenn es darum geht, Deine Suchrankings zu verbessern, brauchst Du Links. Es bit noch immer einen Zusammenhang zwischen externen Links und Google Rankings. Ohne Links, ganz gleich wie nützlich der Inhalt auch sein mag, kann dieser möglicherweise nicht auf der oberen Seite der organischen Suchergebnisse auftauchen. 

image44

Als Linkaufbau-Taktik ist kaputter Linkaufbau effektiv, skalierbar, Google freundlich und auf den Inhalt ausgerichtet. Deshalb ist es vertrauenswürdig, denn Google möchte, dass Du die richtigen Inhalte erstellst, die redaktionelle Links verdienen.

Mit Broken-Link-Building hilfst Du Inhabern von Webseiten und Webmastern, tote Links auf ihren Seiten zu ersetzen, die eventuell ihre Suchergebnisse beeinträchtigen könnten. Wenn Dein Inhalt besser ist, als der Tote Inhalt, dann hast Du sicherlich mit dieser Aufbautaktik Erfolg. 

Aber wie entdeckst Du kaputte Linkaufbaumöglichkeiten mit Siteliner.com?

Befolge diese einfachen Schritte: 

i). Erster Schritt: Gib die Webseite ein, mit der Du eine natürliche Verbindung herstellen möchtest (z.B. mashable.com). Klick dann auf „Go“.

image19

Siteliner braucht etwas Zeit, um die Seiten nach Duplikaten und kaputten Links zu durchsuchen. Während es sucht, öffnest Du den Link „Broken Links“ in einem neuen Tab, um Möglichkeiten zu sehen die toten Links mit Deinen Links zu ersetzen. 

image37

ii). Zweiter Schritt: Kaputte Links erweitern – Nach dem Klicken auf “32 kaputte Links wurden gefunden”, musst Du es erweitern, um spezifische, kaputte Links zu sehen. 

image50

iii). Dritter Schritt: Lade den Seitenbericht herunter – Du kannst die Liste mit den kaputten Links als PDF Dokument oder im Tabellenformat herunterladen.

image33

8. Keyword Competitor

Keyword Competitor ist ein Alles-in-Einem Wettbewerbsanalyse-Tool, dass Dir die Möglichkeiten für Keywords zeigt, die Deine Konkurrenten ignoriert haben. 

Du kannst die richtigen Long-Tail-Suchbegriffe in Deinen Blogbeitrag integrieren und dessen Suchleistung steigern. On-page SEO ist am effektivsten, wenn die richtigen Keywords benutzt werden.

image39

Es gibt keine Regel, die besagt, dass Du nur datengetriebene Blogbeiträge erstellen musst. Mit den tiefen Einblicken, die Du von Deiner Konkurrenz sammelst, kannst Du Multimedia-Content erstellen (z.B. Videos, animierte Infografiken, interaktive Inhalte).

Während Deine Konkurrenz damit beschäftigt ist jede Woche Artikel zu erstellen, kannst Du Dich von der Masse abheben, indem Du eine Vielzahl von Inhalten produzierst. Damit haben 40% aller B2C-Content-Vermarkter Probleme.

image53

Mit Keyword Competitor hast Du Zugang zu den Keywords Deiner Konkurrenten, sowohl für die organische als auch für die bezahlte Suche. Dieses SEO und konkurrenzfähige Audit-Tool durchsucht das Web, um die aktuellsten Daten zu bekommen. 

Wenn Du den Keyword Competitor nutzt, kannst Du diese 4 Dinge erreichen:

  • Entdecke die organischen Keyword-Sätze und die bezahlten Keywords Deiner Konkurrenten. Du kannst auch eine Vorschau von ihren Anzeigen und Landing-Pages sehen. 
  • Überprüfe die Position der Keyword-Rankings für 1,000+ spezifische Keywords, ohne manipulativ zu sein oder Deine IP von Google sperren zu lassen, weil Du gegen die Richtlinien verstossen hast. 
  • Bring in Erfahrung, was mit den Anzeigen Deiner Konkurrenten geschieht. Du kannst sie verfolgen und tägliche Veränderungen in den Positionen der Keywords, Anzeigen und Landing-Pages sehen. 
  • Erstell Deine Einstellungen und erhalte Benachrichtigungen per E-Mail, wenn die Kampagnen Deiner Konkurrenten besser abschneiden als Deine. 

Der Anfangspreis des Premium-Abos liegt bei $29/Monat, aber Du kannst das Tool 30 Tage lang kostenlos testen.

Wie also verwendet man den Keyword Competitor?

Gib die URL Deines Konkurrenten in die Suchbox ein. Klick auf „Das Web durchsuchen“, um umsetzbare Erkenntnisse zu erhalten:

image30

Eine Sache, die ich an Keyword Competitor nicht mag, ist dass es einige Zeit dauert, bevor die Resultate generiert werden können. Aber wenn Du gewillt bist zu warten, sind die Ergebnisse ähnlich wie die von Ispionage:

image29

9. Social Mention

Beeinflussen Social Shares die Suchrankings? Das ist eine laufende Debatte, aber soziale Nennungen steigern sicherlich die Markenbekanntheit und den Traffic.

Soziale Signale sind Aktivitäten, die auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, LinkedIn, Pinterest usw., stattfinden. 

image35

Meiner eigenen Erfahrung nach, habe ich gesteigerte Suchrankings auf Blogseiten gesehen, die mehr Social Shares generierten. 

Soziale Faktoren wie positive Bewertungen, Reviews und Ratings sind wichtig, weil sie zu einer höheren Klickrate auf Deiner Seite führen können – und im Gegenzug die Suchmaschinenleistung beeinflussen. 

image49

Social Mention bietet Echtzeitsuche nach Markenerwähnung. Es befasst sich mit der Markenerwähnung auf Blogs sowie in Bildern, Videos, Fragen, Microblogs, usw. Dieses soziale Tool hat auch eine einzigartige Eigenschaft: die Gefühls-Analyse.

Um mit dem Tool zu starten, besuch die Homepage und gib das Keyword ein. Wähle eine Kategorie und klick auf „Suche“. 

Du solltest Dir mehr Gedanken über die Stärke, das Gefühl, die Leidenschaft und Reichweite eines bestimmten Keywords, Experten oder Domain-Namen machen.

image22

Markenerwähnungen sind ausschlaggebend für Deinen Erfolg in den sozialen Medien. 

Es gibt keine Abkürzungen um Deinen sozialen Einfluss aufzubauen und Leute dazu zu bringen, Deine Marke in ihren Beiträgen, Videos, Podcasts und E-Books zu erwähnen. Es läuft alles darauf hinaus, erstaunlichen Mehrwert zu schaffen und anderen Leuten dabei zu helfen, Probleme zu lösen. 

Wenn Du Markenerwähnungen wirksam einsetzt, kannst Du Backlinks mit hoher Autorität gewinnen und Deinen Blog-Traffic steigern.

Robbie Richard steigerte seinen Traffic in nur 30 Tagen um 272%, ohne einen Cent auszugeben. Nach der Erstellung eines wertvollen Beitrags hat er Buzzbundle, ein anderes soziales Monitoring-Tool, benutzt, um die Leute zu identifizieren, die in der Vergangenheit bereits ähnliche Inhalte geteilt und verlinkt haben, so dass er diese als Zielgruppe anvisieren konnte, eine Art Retargeting.

Feel Unique, Europa’s größter Einzelhänder von Premium-Beauty-Produkten, hat aus seinen Markenerwähnungen Nutzen gezogen, um mehr Links zu bekommen. 

Als sie damit anfingen die Markenaktivität zu überwachen und sofort zu reagieren, erhielt ihr Domain-Name mehr Link-Traffic.

image46

Sie begannen damit, nicht verlinkte Markenerwähnungen in Backlinks zu konvertieren. Interessanterweise führte dies zu Links von Webseiten wie Hollywood Life, The Express, Daily Star und Glamour Magazine. Sie sahen einen 198% Anstieg des Seiten-Traffics, und der Umsatz stieg um 41%.

10. Rang Signale

Liebe oder hasse es, SEO ist ein integraler Bestandteil des Inbound-Marketings. Es wird nicht so schnell verschwinden, also musst Du es beachten. 

SEO hat sich in den letzten 3 Jahren drastisch verändert, aber eine Sache bleibt konstant: Menschen suchen nützliche und relevante Informationen.

Kluge Vermarkter erkennen den Nutzen einer guten SEO Content-Strategie. Laut Regalix, glaubten 54% der befragten Vermarkter, dass die Akzeptanz und die Verwendung von SEO in 2015 steigen wird.

Die gleiche Studie hat auch ergeben, dass 96% der Vermarkter Suchmaschinen-Marketing nutzen, um informativen und lehrreichen Inhalt zu bieten.

Erfolgreiche SEO erfordert nützliche Daten. Ansonsten wirst Du, vielleicht erfolglos duplizieren, was bereits ausprobiert wurde.

Wenn Du sowohl die Seite als auch soziale Aktivitäten und Blog-Frequenzen Deines Konkurrenten ausspionierst, wirst Du Einblicke erhaschen, um bessere Inhalte zu erstellen. Um diese Einblicke zu bekommen, benötigst Du ein einfaches, effektives Tool.

Rank Signals ist genau diese Art von Tool. In erster Linie ist es ein Backlink-Checker-Tool, das Dir dabei hilft, SEO Backlinks und Traffic-Quellen Deiner Konkurrenten aufzudecken. 

Wenn Du nicht weißt, woher Deine Konkurrenten ihre Links bekommen, kannst Du nicht versuchen sie zu überbieten, egal wie strategisch Du vorgehst. 

Befolge diese Schritte, um die Link-Quellen zu finden:

i). Erster Schritt: Prüfe das Backlink-Profil – Gib die URL Deines Konkurrenten auf der Homepage ein (z.B. smartpassiveincome.com) und klick “Explore links”.

image04

ii). Zweiter Schritt: Analysiere die Ergebnisse – Gucke Dir im Dashboard an, wie viele Backlinks die Seite Deines Konkurrenten hat und untersuche seine soziale Stärke (oder Shares).

image15

Scroll ein wenig nach unten, um die Links zu sehen und Du findest folgendes:

image02

Mit diesen Informationen kannst Du daran arbeiten Erwähnung für Deine Seite zu bekommen und mit Yahoo! verbunden zu werden. Finance site, HuffPost, Amazon, usw. sind autoritäre Seiten, die für gewöhnlich wertvollen Link-Traffic zu jeder Webseite bringen. 

Wenn Du erfolgreich eine Handvoll dieser vertrauensvollen Links bekommen hast, werden Deine Rankings definitiv in weniger als 30 Tagen in die Höhe schnellen.

11. Buzzsumo

Buzzsumo ist ein ziemlich beliebtes Social-Media-Tracking-Tool, das Dir dabei hilft, den meist geteilten Inhalt zu einem bestimmten Thema oder Konkurrenten zu finden. 

Lass uns annehmen, dass Du den meist geteilten Inhalt zur Texterstellung identifizieren möchtest. Alles, was Du dafür tun musst, ist das Keyword in die Suchleiste einzugeben und „Go“ zu klicken. 

image41

Als nächstes siehst Du die Anzahl der Social Shares von Inhalten, die in einer bestimmten Zeit erstellt worden sind (z.B. letztes Jahr, 6 Monate):

image09

Brian Dean hat einen tollen Job gemacht, seine 200 Google Ranking-Faktoren zu posten.

image48

In letzter Zeit haben Vermarkter über den Einfluss von sozialen SIgnalen und Such-Rankings argumentiert. Ich persönlich habe einen Anstieg in organischen Rankings gesehen, indem ich mehr Menschen dazu gebracht habe meine Beiträge zu teilen. 

Daten von Digital Marketing Philippines haben belegt, dass Social-Media-Signals einen Einfluss auf die Such-Rankings haben und 76% aller Vermarkter Social Media nutzen, um SEO zu unterstützen und zu beschleunigen. 

Moz hat ein hohes Ranking für den “Beginner’s Guide” erzielt, nachdem das Smashing Magazine über den Guide berichtet hatte. Shrushti hat sich bei Google mit Hilfe von Social Media von Seite 400 auf Seite 1 hoch gearbeitet.

image42

Es gibt auch andere Fallstudien und Experimente, die einen Einfluss der Social Media Signale auf organische Rankings zeigen.

Google mag seine Ranking-Algorithmus-Faktoren streng geheim halten, aber viele Marken haben einen direkten Zusammenhang zwischen dem Anstieg der sozialen Signalen und den Such-Rankings festgestellt. 

Hier sind ein Paar davon:

image10

Wenn Du also das nächste Mal ein großartiges Stück Inhalt erstellst, verwende Buzzsumo, um den meist geteilten Inhalt zu finden und zu überarbeiten. 

Du kannst die Chance erhöhen, dass Dein Inhalt die Runde macht, wenn Du den meist geteilten Inhalt auf Buzzsumo studierst. 

Chris Gimmer hat einen seiner Blogbeiträge erstellt, nachdem er mit Buzzsumo recherchiert hatte. Letzten Endes generierte er 17.584 Besucher an einem Tag.

image28

Fazit

Hier hast Du es. Wenn Du darauf aus bist, erfolgreich organischen Traffic zu bilden, der konsistent Besucher, Markenbekanntheit und gesteigerte Umsätze generiert, dann sind diese Wettbewerbsanalyse-Tools hilfreich. 

Allerdings solltest Du immer daran denken, dass es Zeit und viel Einsatz bedarf, um Dein Online-Unternehmen zu vergrößern. Du wirst härter arbeiten als je zuvor.

Um einen großen Unterschied zu machen, musst Du eine Strategie für das Schreiben von Inhalten entwickeln, die auf bewährtenTechniken basiert. Wenn Du keine drastische Verbesserung im organischen Traffic und in der Lead-Generierung feststellst, musst Du die Art der Inhalte, die Du erstellst, anpassen.

Wie immer, Deine Kommentare helfen mir, bessere Inhalte anzubieten. Welches dieser konkurrenzfähigen Analyse-Tools hast Du ausprobiert? Kannst Du Ergebnisse teilen?

Share