10 zeitsparende Blogging-Tools, die Du nutzen solltest

time

Du hast es endlich geschafft.

Du aktualisierst Deinen Blog regelmäßig. Das ist großartig. Mach so weiter und Du wirst die Früchte Deiner Arbeit ernten.

Aktuelle Statistiken zeigen, wenn Du 51 nützliche Beiträge gesammelt hast, steigt Dein Blog-Traffic um 53%. Er wird sich verdreifachen, wenn Du 100 Beiträge hast.

Wenn Du schon eine Weile bloggst, aber noch immer frustriert bist, weil alles nicht so glatt läuft, dann ist dieser Beitrag perfekt für Dich.

Viele Menschen haben ihr Unternehmen durch Bloggen erweitert. Für viele ist das Leben wie ein Traum, das aus Schreiben, Werbung und dem Aufbau einer Gemeinschaft besteht.

Aber, die Wahrheit ist, dass keiner dieser erfolgreichen Leute durch Zufall ein produktiver Blogger geworden ist. Es brauchte viel Anstrengung – und zeitsparende Blogging-Tools.

Diese Tools können die benötigte Zeit für die Marktforschung, Konkurrenzbeobachtung und die Entdeckung neuer Themen und Trends um 50% verkürzen.

Wenn du als ein leidenschaftlicher Blogger das Gefühl hast, nicht genug Zeit zu haben, um jede Aufgabe fertig zu stellen, dann brauchst Du vielleicht nur bessere Tools.

Blogging-Tools sind in heutzutage notwendig, um schneller zu arbeiten und mehr Leser und Kunden anzuziehen, ohne Qualität einzubüßen.

Diese Tools sind nicht Magie – Du must immer noch alles selbst einrichten.

Die gute Nachricht ist, sobald Du die richtigen Tools erfolgreich in Deine Blogging-Systeme integrierst, könntest Du um die Welt reisen und Dein Unternehmen würde während Deiner Abwesenheit weiter wachsen.

Ohne die Nutzung von zeitsparenden Blogging-Tools wie diesen, würdest Du Stunden damit verschwenden Inhalte zu erstellen. Du würdest keine Zeit haben, um sie zu bewerben.

Laut einem Umfragebericht der Lebensmittel Blogger von Kanada, verbringt der durchschnittliche Blogger 6% seiner Zeit mit dem Lesen von Nachrichten und anderen Blogs, und nur 4% mit der Erstellung neuer Inhalte. Es ist also kein Wunder, dass die meisten Blogger nicht die Ergebnisse erzielen, die sie wollen.

image65

Wenn Du herausstechen möchtest, musst Du mehr Zeit mit dem Erstellen von nützlichen Inhalten und der Bewerbung der richtige Zielgruppe verbringen. Genau so baust Du ein Geschäft durchs Bloggen auf.

Meinst Du es ernst mit dem Bloggen? Dann solltest Du diese 10 zeitsparenden Blogging-Tools verwenden.

Also, lass uns einen Blick auf 10 zeitsparende Blogging -Tools werfen, die Du schon heute nutzen solltest: 

1. Sendible

Ist Sendible die richtige Social-Media-Management-Software für Dein Unternehmen? Möglicherweise.

Das Ernstnehmen von Social Media Marketing kann Deinen Umsatz steigern.

image59

Genau genommen, wenn Du die Früchte Deines Blogs ernten willst, musst Du Deinen sozialen Medienaktivitäten volle Aufmerksamkeit widmen. Egal, ob Du Dich mit dem organischen Wachstum oder Weiterleitung von Traffic beschäftigst, eine Social-Media-Strategie kann den Unterschied machen. 

Laut Regalix, nutzen 76% aller Vermarkter soziale Medien, um ihre SEO Aktivitäten zu unterstützen und zu verbessern. Darüber hinaus, schauen 92% der CMOs über Verkaufsziele und Web-Kennzahlen hinaus, um den Wert sozialer Marketingaktivitäten festzulegen.

image15

Deine Social-Media-Marketing-Aktivitäten können beachtliche Ergebnisse erzielen, wenn Du die richtigen Werkzeuge verwendest.

Bei so vielen Werkzeugen, ist es extrem schwierig, das richtige auszuwählen. Die Frage, die Du Dir stellen solltest, ist: „Welche Social-Media-Tools können mir helfen, mein Geschäftsziel zu erreichen?“

Falls es Dein Ziel ist qualifizierte Leads zu gewinnen, achte auf Tools, die eine Leadgewinn-Funktionen haben.

Das heißt, Sendible könnte genau die richtige Social-Media-Management-Software für Dein Unternehmen sein.

Falls Du Deine sozialen Netzwerke steuern, Meldungen planen, Deine Zielgruppe erreichen und den ROI messen willst, und das alles in einem bedienungsfreundlichen Dashboard, solltest Du ernsthaft über die Benutzung von Sendible nachdenken.

Sendible macht alles was Hootsuite und Sprout Social auch machen, und außerdem kann es eine Handvoll Dinge, die Hootsuite noch nicht kann.

Mit Sendible, kannst Du mehrere Accounts und mehrere Dienste pro Account verwalten.

Das Interface für die Facebook-Ablaufplanung – Beiträge, Notizen, Fotoalben, Gruppennachrichten und persönliche Nachrichten – ist einfach unglaublich. Du kannst allen Freunden etwas auf die persönliche Pinnwand posten, mit nur einem Klick.

image20

Und das ist nur Facebook. Sendible ist auch mit Twitter, LinkedIn, Google+, Instagram, Pinterest und weiteren Plattformen verbunden.

Mit Sendible, kannst Du Deine Social-Media-Aktivitäten skalieren und nur die Nachrichten benutzen, die Deinem Publikum helfen.

Diese Social-Media-Lösung bietet Verbindungen mit den neuesten Social-Media-Netzwerken. Außerdem verfügt es über umfassende Berichte und Analysen.

image49

Es kostet zwar ein bisschen mehr, als die billigste Version von Hootsuite und Buffer, bietet aber auch viel mehr und ist darum eine sinnvolle Investition für Dein Unternehmen.

2. Google Docs

Produktivität auf PCs und mobilen Geräten ist nicht länger eine One-Man-Show. Es gibt eine riesige Liste von Schreib-Tools, die von Bloggern verwendet werden können.

Eines dieser Werkzeuge ist Google Docs. Eine White Stratus Studie zeigt, dass fast 20% aller Unternehmen Google Apps verwenden.

image33

Google Docs ist eines der beliebtesten Apps. Und, im Gegensatz zur allgemeinen Fehleinschätzung, ist es nicht nur für Startups und gemeinnützige Organisationen geeignet.

Die White Stratus Studie ergab, dass größere Unternehmen, mit mehr als 10.000 Benutzern, Google Apps erfolgreich nutzen, und seine umfangreichen Funktionen ganz nützlich fanden.

Außerdem, nutzen 31.2% aller Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern alle oder einige Google Apps, im Vergleich zu 18.5% der kleineren Unternehmen.

Das Angebot mit Dokumenten, Tabellen und Präsentationen, ermöglicht es Dir Dokumente online zu erstellen und zu bearbeiten, und zwar kostenlos.

Die reichhaltigen Funktionen von Google Docs sind der Hauptgrund dafür, dass seine Verwendung stetig steigt. Google hat mit dem raschen Ausbau seiner Funktionalitäten gute Arbeit geleistet, um den Marktanteil des Unternehmens auszubauen.

image62

Hier sind Vor- und Nachteile der Verwendung von Google Docs, im Vergleich zu Microsoft Word:

Vorteile:

  • Du kannst leicht mit Deinem Team oder Deinem Auftragnehmer zusammenarbeiten.
  • Es ist einfach, Deine Dokumente in der Cloud zu speichern und Zugriff von anderen Computern weltweit zu haben.
  • Du kannst Dokumente als PDF-Dateien erstellen und versenden.
  • Du musst keine Software auf Deinem Computer installieren.

Nachteile:

  •  Google Docs unterstützt derzeit nur bestimmte Dateitypen.

Schreiben kann schwer sein, wenn man nicht das richtige Werkzeug hat. Google Docs ist eines der besten Textverarbeitungsprogramme und ist dabei noch 100% kostenlos.

Sobald Du eine Google-ID und eine Internet-Verbindung hast, kannst Du Google Docs verwenden, um Artikel für Deinen Blog zu erstellen.

Google Docs verfügt über eine benutzerfreundliche Schnittstelle. Wenn Du Dich in Dein Konto einloggst, wirst Du feststellen, dass Deine Dokumente gut organisiert sind. Alles, was Du tun musst, ist, auf eine Dokumentvorlage zu klicken, um ein neues Dokument zu starten.

image54

Mit Google Docs kannst Du Informationen auf bessere Art und Weise organisieren und präsentieren, um deinen Artikeln zu verfeinern, während Du die richtige Formatierung beibehältst und den Mehrwert Deines Artikels erhöhst.

image40

Es gibt viele Einschränkungen, wenn Du Microsoft Word benutzt. Wenn Du im Team arbeitest, musst Du Dokumente ständig per E-Mail hin und her schicken. Und wenn Dein Team sehr viel Inhalt erstellt, kann dass die Produktivität ruinieren.

Der Recruiter hat Microsoft Office gegen Google Docs eingetauscht. Infolgedessen wurde die Zusammenarbeit einfacher und sie waren in der Lage in kürzerer Zeit mehr zu leisten.

image42

Egal in welcher Branche Du tätig bist, kannst Du Google Docs verwenden, um Deine digitalen Projekte zu organisieren und eine menge Zeit zu sparen, die Du benutzen kannst, um Blogeinträge zu schreiben. Während Du Artikel in Google Docs erstellst, kannst Du eine schnelle Suche nach Dateien direkt aus dem Arbeitsbereich durchführen.

So macht man das:

Geh zum Tools-Menü und klick auf dem „Research“-Tab. Ein Such-Dialog taucht auf der rechten Sidebar auf. Du kannst alles mögliche suchen, z.B. Scholar, Zitate, Fotos, Persönliches, Wörterbücher und vieles mehr.

image06

Nehmen wir mal an, dass Du einer Tabelle, die mit „Blogging Statistics“ zu tun hat, ein Bild hinzufügen willst. Alles was du tun musst, ist, das Keyword in die Suchbox einzugeben. Dann bekommst Du die Ergebnisse automatisch.

image51

Du kannst all dieses Material Deinem Artikel hinzufügen (natürlich solltest Du erst sicher gehen, dass Du die Erlaubnis vom Urheberrechtsinhaber bekommst).

3. Fyrebox

Fyrebox ist ein kostenloses Tool, dass es Dir ermöglicht in wenigen Minuten Dein eigenes Quiz zu erstellen. Stell Dir mal vor, wie lange es dauern würde, um manuell ein Design zu gestalten und einen Code für Deinen Quiz zu schreiben.

image17

Ein gut durchdachtes Quiz, dass für Deine Zielgruppe relevant ist, kann Deine Konversionen exponentiell erhöhen und Deine Produktverkäufe steigern.

Zenni Optical, eine Marke, die modische Brillen verkauft, hat einen Quiz mit dem Titel „Du wurdest umrahmt“ erstellt. Innerhalb von 6 Monaten haben sie mehr als 1 Millionen Dollar Umsatz gemacht, 29.410 qualifizierte Leads erzeugt, und 9.665% ROI erwirtschaftet.

image57

Quizze sind ein Beispiel für interaktive Inhalte. Solchen Inhalt will und braucht Deine Zielgruppe.

Die meisten Inhalte, die wir regelmäßig erzeugen – Blogeinträge, White Papers, Webinare, Berichte, Infografiken, Podcasts, usw. – werden entworfen, um passiv konsumiert zu werden. Menschen können sie lesen, hören, herunterladen und kommentieren oder sogar eilen. Aber, es gibt aber nur begrenzte Möglichkeiten seine Zielgruppe ins Geschehen mit einzubeziehen.

Diese Inhalte fragen nicht nach Interaktionen, Meinungen oder Vorschlägen. Und in Echtzeit reagieren sowieso schon mal gar nicht.

Laut SnapApp, haben B2B-Vermarkter, die ihrem Marketing Mix interaktive Inhalte hinzugefügt haben, das Engagement potenziellen Kunden bedeutend verbessert, und erreichten eine 35% Klickrate auf ihre Inhalte, eine 85%ige Content-Abschlussquote, und eine 45%ige Konvertierung von Leads.

image05

Interaktiver Inhalt – Quizze, Rechner, Konfiguratoren, Bewertungsinstrumente, Spiele, Wettbewerbe und Arbeitsmappen – erzeugen eine Verbindung mit dem Benutzer und machen ihn zum aktiv Beteiligten, anstatt ihn nur als passiven Konsumenten zu betrachten.

Vielfältigen Inhalt zu erschaffen ist eine Herausforderung für Content-Vermarkter.

image31

Als Blogger musst Du einsehen, dass Deine Leser ein vielfältiges Inhaltsangebot brauchen. Du kannst kein hohes Maß an Engagement erwarten, wenn Du nur allgemein gültige Blogeinträge schreibst.

Vielfältigen Inhalt zu generieren, ist der einzige Weg, um Deinen Blog von langweiligen Themen, langweiligem Inhalt oder langweilige Daten zu bewahren. Du solltest also gelegentlich auch interaktive Inhalte erstellen, um Deine Leser zu beteiligen.

Es ist super einfach einen Quiz mit Fyrebox zu erzeugen. Befolge diese einfachen Schritte:

Schritt #1: Auf der Fyrebox Startseite, klick die „Erstelle ein kostenloses Quiz“-Taste:

image24

Schritt #2: Gib deine Persönliche Angaben ein und erstelle ein kostenloses Konto. Dann, klick den „Konto erstellen“-Button:

image36

Schritt #3: Wähl Deine Quizvorlage. Klick auf den „Template“-Platzhalter, um zu starten:

image30

Schritt #4: Wähl ein vorgefertigtes Quiz. Top Marken wie Shopify, Leadpage und andere Bildungsseiten habe bereits professionelle Quizze erstellt, die Du anpassen kannst.

Fang an, indem Du eine Lead-Page wählst:

image60

Schritt #5: Wähl Deine Präferenzen. Wenn Du willst, dass die Benutzer wissen, wenn sie eine Frage richtig beantwortet haben, kannst Du das so einstellen.

image08

Schritt #6: Bearbeite Deine Fragen und Antworten. Beachte, dass wir eine Vorlage benutzen, also sprechen diese Fragen Deine Zielgruppe nicht an. Du kannst sie im folgenden Schritt jedoch bearbeiten und die richtigen Antworten vorgeben.

image07

Als nächstes, kannst Du eine Mindestpunktzahl für Deinen Quiz bestimmen. Verschieb den Regler, um das einzustellen. Momentan liegt die Mindestpunktzahl bei 75%.

image23

Zuletzt, entscheide Dich wie die Oberfläche im Falle eines erfolgreichen Ergebnisses aussehen soll. Klick „JA“, um Teilnehmerdetails zu sammeln, wie z.B. E-Mail-Adresse und Name.

Stelle die Oberfläche auch für nicht bestandene Test ein. In diesem Fall musst duTeilnehmerdetails wie E-Mail-Adresse oder Name nicht sammeln – aber vielleicht möchtest Du die Nutzer dazu anregen, das Quiz noch einmal zu versuchen.

image12

Das ist so ziemlich alles, was es über Fyrebox zu sagen gibt. Der Quiz-Maker beinhaltet viele besondere Eigenschaften, die Dir ermöglichen einen Zeitlimit zu setzen und den Look-and-Feel Deines Quizzes einzustellen. Du kannst sogar eigene Fotos als Hintergrund benutzen.

Viele Marken und Start-ups verwenden Quizze, um qualifizierte Leads zu generieren, ihre soziale Präsenz zu stärken und Umsätze zu steigern.

Forbes hat das Quiz „Welche Hochschule passt zu Dir?“ gestartet. 

image18

In einer Woche hatte das Quiz 75.000 Aufrufe und ist über 1.000 in sozialen Medien geteilt worden.

Forbes benutzte das Quiz, um für den Forbes College Adviser, ein Hilfsmittel, das Studenten bei der Suche nach der richtigen Hochschule unterstützt, zu bewerben.

Wenn Du Quizze benutzen willst, um neue Fans anzuwerben, eine Beziehung mit Deinen Blog-Lesern aufzubauen und potenziellen Kunden einen Vorgeschmack Deiner Kompetenz geben, dann solltest Du Fyrebox in Betracht ziehen.

4. Quora

Wenn es doch nur ein soziales Medium gäbe, auf dem Menschen in engerem Kontakt stehen und eine engere Beziehung aufbauen könnten! Stell Dir vor, und wie nützlich so etwas wäre.

Nun, dieses Netzwerk gibt es schon. Es heißt Quora.

Quora ist ein großartiges Medium für Blogger. Es bietet alles, was Du brauchst, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und ein erfolgreiches Onlinegeschäft zu betreiben.

image56

Du kannst mit anderen Vermarktern, Geschäftsführern, Studenten und hochkarätigen Investoren Kontakte knüpfen.“Quora ist eine wahre Q&A Maschine“, sagt Ritiki Puri.

Der beste Teil dabei ist, dass Quora kostenlos ist. Und Du kannst es nutzen, um viele großartige Ideen für Deine Blogeinträge zu finden. Quora hat auch viele Besucher. Dieses Jahr hatte sie, im Durchschnitt, 40 Millionen Besucher pro Monat.

image27

Quora hat eine erstaunlich diverse Gemeinschaft, die Du zu Deinen Gunsten nutzen kannst. Wenn Du jemals eine Schreibblockade haben solltest, dann kannst Du einfach Quora besuchen, um wertvolle Ideen zu finden – und Du wirst nie enttäuscht.

Viele kluge Blogger benutzen Quora, um Long-Tail-Keywords zu finden, die sie mit dem Google AdWords Keyword-Planner nicht finden.

Brian Dean, Gründer von Backlinko.com, hat Quora verwendet, um Schlüsselwörter zu finden, die von vielen Menschen der SEO Gemeinschaft aktiv genutzt werden.

image09

Er benutzte folgende Frage als Blogüberschrift:

image34

Interessanterweise, belegt Brian jetzt den ersten Platz für die Suchanfrage „Google hasst meine Seite“.

image38

Du kannst eine ähnliche Herangehensweise nutzen, wenn Du einen aufregenden Blog für Deine Zielgruppe erstellen willst. Finde oft gestellte Fragen auf Quora, stell Nachforschungen an und schreib einen guten Beitrag.

Sagen wir mal, Du willst einen Blogeintrag über das Thema „List Building“ schreiben. Geh zu Quora, gib das Keyword ins Suchfeld ein und drück die Enter-Taste. Hier sind die Ergebnisse:

image19

Jetzt machen wir einige verlockende Schlagzeilen aus den obigen Fragen.

Die Quora Fragen sind:

  • Was sind die besten Blogs über List Building und E-Mail-Marketing?
  • Was sind die Grundlagen des List Buildings?
  • Welche Methoden sind für den Aufbau von Abonnentenlisten neu und vielversprechend?

Jetzt folgen die Schlagzeilen, die ich erarbeitet habe, und die den Sinn hinter jeder dieser Fragen aufgreifen.

  • Die 13 Besten Blogs über den Aufbau von Abonnentenlisten und E-Mail-Marketing
  • Die Besten Blogs über den Aufbau von Abonnentenlisten und für Deine E-Mail-Marketing-Kampagne
  • Die Grundlagen des List Buildings für Deine neue Start-up Webseite.
  • Das Einmaleins des List Buildings: Was Sind die Grundlagen des Aufbaus einer Abonnentenliste?
  • 7 neue, vielversprechende Methoden des List Buildings, um Deine Abonnenten zu steigern
  • Techniken für den Aufbau von Abonnentenlisten: 15 neue Strategien, die Du verwenden kannst, um deine Abonnentenzahl zu erhöhen.

Du kannst Antworten auf jede Frage oder zu jedem Stichwort Stichwort bei Quora finden, wenn Du Deine Blogeinträge erstellst. Such nach Antworten von Fachleuten, um mehr Kenntnisse zu erlangen.

image41

Selbstverständlich würdest Du die Antworten nicht einfach in Deinen Blogeintrag kopieren. Das würde als Plagiat eingestuft werden und Du würdest, höchstwahrscheinlich, von Google dafür bestraft werden. Du kannst von den besten Antworten aber Wissen sammeln und so Ideen und Ratschläge von unschätzbarem Wert zusammentragen.

Als B2B Unternehmen, benutzt Rivalfox Quora, um den richtigen Internet Traffic auf ihre Webseite zu leiten. Es ist der richtige Traffic, weil Nutzer den Link besucht haben, nachdem sie mit den Antworten auf ihre Fragen zufrieden waren. 

image50

Das Unternehmen hat die Conversion Rate für ihr kostenloses Testprodukt um mehr als 15% erhöht.

Wenn Du Quora nicht verwendest, um Deine Leads und Deine Verkäufe zu steigern, dann solltest Du das nochmals überdenken. Quora hat auch Funktionen, die es Dir erlauben, gezielt Strategien zu nutzen. Es ist an der Zeit Quora zu benutzen, um Deinen Umsatz zu erhöhen.

Merk Dir, dass Du nicht nur Beiträge für Deinen oder anderen Blogs schreiben solltest, sondern Du auf diesem Q&A Netzwerk auch selber aktiv werden, weil Du so bessere Möglichkeiten hast auf der Nummer Eins von Googles Top 10 Liste zu landen, wenn Deine Antworten gesucht werden. Dies kann sehr viel Traffic auf Deinen Blog leiten.

image53

5. HubSpot’s Blog Themen Generator

Dein Blog-Titel oder Deine Überschrift sind das wichtigste Element Deiner Seite. Wenn Du die Leser damit nicht fesselst, musst Du kämpfen, um Leads und Verkäufe wachsen zu lassen.

Eine Studie von Copyblogger ergab, dass 8 von 10 Personen die Überschrift lesen. Und Ted Nicholas, ein Direct-Response-Copywriter, sagt, dass 73% aller Kaufentscheidungen bereits in der Überschrift getroffen werden.

Eine schlechte Überschrift macht Deine Blog-Inhalte unsichtbar, sagt Brian Clark.

image55

Wenn Du gelegentlich, oder oft, stecken bleibst, und nicht weist über was Du schreiben oder wie Du Deinen Titel strukturieren solltest, ist der HubSpot Blog Themen Generator ein zeitsparendes Blogging-Tool, das Dir mit dieser entscheidenden Aufgabe helfen kann.

Befolge diese einfachen Schritte, um das richtige Blog-Thema und die richtigen Ideen für Deine Überschriften zu bekommen:

Schritt #1: Geh auf den HubSpot Blog Themen Generator. Dann, schreib Deine Keywords oder Suchanfragen in die drei Lücken. Klick auf den „Gib mir Blog Themen!“-Button:

image10

Schritt #2: Hol Dir die Blog-Themen. Hier kannst Du Blog-Beiträgen für eine ganze Woche finden. Du kannst sie entweder optimieren, um zu Deinen Publikum zu passen, oder sie lassen wie sie sind.

image13

Mit Werkzeugen wie diesem, kannst Du eine Schreibblockade überwinden und Dich auf das konzentrieren, dass Dir Spaß macht – das Schreiben.

6. Trello

Trello ist ein zeitsparendes Blogging-Tool, das Dich und Dein Team Projekte auf visuelle Art und Weise organisieren lässt.

Du weisst, dass eine geplante Content-Strategie eine großartige Möglichkeit ist, Dein Unternehmen zu organisieren und Deine Ziele zu erreichen. Du kannst Trello dafür verwenden. 

image45

Wir leben in einem schnelllebigen digitalen Zeitalter. Geschwindigkeit ist wichtig, wenn Du Deine Kunden zufrieden stellen möchtest.

Mit Trello kannst Du Dein Projekt mit einem einzigen Blick sehen, mit Deinen Teammitgliedern zusammenarbeiten und ein erfolgreiches Projekt durchführen.

Trello’s wichtigstes Element ist die Tafel. Sie ähnelt Pinterest, der Schwerpunkt liegt jedoch auf Projekten, nicht Pins.

Diese Tafel ist in der Regel mit Karten gefüllt, auf die direkt aus dem Dashboard zugegriffen werden kann.

image14

Um die umfangreichen Funktionen und Flexibilität von Trello zu genießen, musst Du ein kostenloses Konto erstellen. Du kannst das auf der Homepage machen.

image02

Dann kannst Du eine neue Tafel hinzufügen…

image11

…und eine neue Karte hinzufügen, indem Du auf „Add a card…“ klickst.

image64

Je nach Projekt, kannst Du verschiedene Listen anlegen. Wenn Du mit Freelance Autoren arbeitest, kannst Du mehrere neue Listen für bestellte Beiträge (Artikel) hinzufügen, Beiträge in Bearbeitung, Beiträge, die sich in der Überprüfung befinden, eingereichte Beiträge, usw.

Hier ist ein typisches Beispiel:

image03

Keine Ahnung was Du davon hältst, aber ich brauche ein Projektmanagement-Tool das etwas taugt. Wenn es mit anderen Anwendungen kombiniert werden könnte, wäre das auch toll. Mit Trello, hast Du ein perfektes Software-Tool, das Projektmanagement zu einem Kinderspiel machet.

Outspoken Media ist, wegen seiner Robustheit und Einfachheit, von Basecamp zu Trello gewechselt. In der Tat half Trello dem Unternehmen, alle Aufgaben des Firmenumzugs effektiver zu verwalten.

image44

Sie mussten neue Möbel kaufen, Renovierungen koordinieren, Adressen aktualisieren, überprüfen, ob die Post an die neue Adresse geliefert wird und mehr.

Mit Trello, bist du in der Lage, Listen zu erstellen und Karten hinzuzufügen. Jedes ihrer Teammitglieder hatte ein oder zwei Verantwortungen. Am Ende des Umzugs konnten sie ihre Produktivität erhöhen.

image22

7. LinkedIn Pulse

LinkedIn ist ein soziales Medien-Netzwerk für Geschäftsleute. Die meisten Vermarkter und Blogger haben die LinkedIn und die neuste App, Pulse, noch nicht genutzt, um Leads zu generieren und ihre Kundenbasis zu erweitern.

Im digitalen Zeitalter gibt es keinen besseren Weg qualifizierte Leads und Kunden zu generieren, um Dein Geschäft zu vergrößern, als Content Marketing.

Laut dem Content Marketing Institute, „nutzen 83% aller B2B-Vermarkter Content-Marketing zur Lead-Generierung.“ Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass 80% aller B2B Social Media Leads von LinkedIn kamen.

image32

LinkedIn Pulse ist eine Self-Publishing-App für Schriftsteller, Blogger und Branchen Experten. Du kannst sie verwenden, um zu schreiben, zu veröffentlichen und qualitativ hochwertige Inhalte mit der richtigen Zielgruppe zu teilen.

Die App kann Dir zu mehr Sichtbarkeit verhelfen, weil Du die große Nutzerbasis von LinkedIn benutzen kannst. Die Veröffentlichung auf LinkedIn Pulse ist wie Gast Blogging.

Warum solltest Du Artikel auf Pulse veröffentlichen? Hier sind 3 gute Gründe von Brian Lang:

image48

Eine Handvoll Menschen, die auf Linkedin Pulse veröffentlichen, haben großen Erfolg erzielt. Bernard Marr veröffentlicht regelmäßig auf Pulse. Selbst seine schlechtesten Artikel haben tausende von Views erzeugt.

image43

Wenn Du bereit bist, einen Versuch zu wagen, melden Dich in Deinem LinkedIn-Konto an, geh auf Pulse, und klick auf „einen Beitrag veröffentlichen.“

image29

Als nächstes, füge Deinem Beitrag ein Bild hinzu. Klick auf das Symbol und lad Dein Bild hoch:

image63

Schließlich, schrieb Deine Überschrift, Deinen Artikel und füge entsprechende Tags ein.

image66

Wenn Du mit Deinem Beitrag zufrieden bist, klick auf „Veröffentlichen“, in der oberen rechten Ecke.

image61

Als Faustregel gilt, mehr Online-Inhalte steigern nicht nur die Anzahl der Besucher auf Deinem Blog und generieren gezielte Leads für Dein Unternehmen, sie sparen auch Zeit für zukünftige Projekte.

HubSpot meint, dass Unternehmen mit über 200 Blog-Artikel haben 5x mehr Leads generieren, als solche mit 10 oder weniger.

Lass Dich von den Zahlen nicht entmutigen, lass die Qualität Deiner Arbeit nicht darunter leiden. Qualität über Quantität. Es geht um Relevanz. Ob es sich nun um Deinen eigenen Blog oder LinkedIn Pulse handelt, alle Deine Inhalte sollten die Zeit und Aufmerksamkeit Deiner Leser wert sein.

image21

Du kannst auch Ideen mit LinkedIn Artikeln bekommen, wenn Du eine Schreibblockade hast. Nimm Dir einfach ein paar beliebte Überschriften vor, verändere sie Deiner Zielgruppe entsprechend und erstell Deinen eigenen Blog-Inhalt, der Dir noch Über Monate hinweg Traffic bescheren wird. 

image01

Aus dem oberen Screenshot kann ich bis zu 3 unwiderstehliche Überschriften für Pulse Artikel erzeugen. Machen wir das einfach mal:

Quora vs. Slideshare vs. Twitter: Welche Seite leitet den meisten Traffic weiter?

Hootsuite vs. Sprout Social: Welches soziale Medien Tool generiert die meisten Leads?

Ahrefs vs. Majestic: Welches Linkaufbau-Tool eignet sich am Besten für eine Konkurrenzanalyse?

8. Evernote

Evernote ist eine der besten News-Apps. Ich muss erst noch eine News-App finden, die es mit Evernote aufnehmen kann.

image39

Blogger sollten ihr Haus nicht verlassen, ohne die Evernote-App installiert zu haben. Man kann nie wissen, wenn Dir gute Ideen in den Sinn kommen.

image25

OneNote ist wirklich großartig, um Notizen zu machen, kann es mit Evernote jedoch nicht aufnehmen, wenn es darum geht, Inhalte aus dem Web zu speichern. Der Evernote Web Clipper ermöglicht es Dir, Webseiten zu speichern, Notizen und Tags hinzuzufügen, und überall zugreifen darauf zu haben.

image00

Mit Evernote Notizen zu machen ist einfach. Du kannst entweder eine Vorlage mit vorgegebenem Layout nutzen, oder eine ganz neue Notiz anlegen.

„Evernote clearly“ ist eine Funktionen, die ich liebe. Sie blockiert fremde Formatierungen, damit Du Deine Notizen und gespeicherten Seiten in einer ablenkungsfreien Umgebung lesen kannst.

Evernote hat Millionen von zufriedenen Nutzern. MailChimp verwendet Evernote Business, um seine Position als eines der innovativsten und beliebtesten E-Mail-Marketing-Unternehmen zu halten.

image58  

Evernote unterstützt PDF und andere Dateiformate. Das bedeutet, dass Du praktisch jede Datei (Berichte, E-Books, Bilder, Powerpoint-Präsentationen, Excel-Tabellen, etc.) speichern kannst, und leichten Zugriff auf sie hast.

Wenn Du mit einem Kunden vor Ort bist, kannst Du ihm schnell etwas zeigen oder über einen Teil des Gespräches eine E-Mail schicken, direkt von Evernote.

Daniel Gold, Gründer von Cloud Productivity, nutzt Evernote, um den Überblick über seinen Alltag zu behalten. Er sagt, dass er ein sehr schlechtes Gedächtnis hat, aber das ist kein Hindernis für den Wachstum seines Blogs. Evernote erledigt die schwere Arbeit, damit er nichts vergisst.

Harmon Enterprises nutzt Evernote, um Ideen aufzuschreiben, die einen großartigen Beitrag machen würden, vor allem, wenn er eine Konferenz oder einen Workshop besucht.

image35

9. Wunderlist

Wunderlist ist ein Produktivitäts-Tool, um Dinge zu erledigen, Erinnerungen für wichtige Ereignisse einzustellen und zur Steuerung virtueller Besorgungen. Du kannst es verwenden, um Dein Leben mit Deiner professionellen To-Do-Liste zu synchronisieren.

image04

Vielleicht magst Du To-Do-Listen nicht besonders, vor allem, wenn die Praxis verlangt, dass Du Dich selbst zur Arbeit motivieren musst. Wenn Du jedoch diese Tool verwendest, erledigst Du zweifellos mehr Arbeit und die Belohnungen sprechen für sich.

Jeder kämpft darum, mit seinen To-Do’s Schritt zu halten. Eine aktuelle Studie von iDoneThis ergab, dass 41% aller To-Do Listen nie fertig gestellt werden.

Einer der wichtigsten Gründe, eine To-Do-Liste zu führen, ist die Organisation. Wenn Du unorganisiert bist, kommst Du im Leben nicht weit.

Im Worst-Case-Szenario, muss sich der unorganisiert Unternehmer durch einen Stapel von Papierkram kramen, um diese eine Rechnung, Quittung oder andere wichtige Dokumente, zu finden.

Wenn Du verhindern möchtest, dass Dich Deine To-Do-Liste überwältigt, dann schreib nicht zu viel darauf. Du kannst wahrscheinlich nicht 15 bis 20 Aufgaben am gleichen Tag erledigen – und Du kannst sicherlich nicht Tempo halten.

Finde stattdessen die dringendsten und wichtigsten Aufgaben – die, die sich auf Deine Lead-Generierung, Verkauf oder Einnahmen auswirken. Erledige die wichtigen Aufgaben zuerst, bevor Du zu den weniger wichtigen Aufgaben übergehest.

An Wunderlist ist nichts Besonderes dran, es hilft Dir aber Dich besser auch die Dinge zu konzentrierten, die getan werden müssen.

image26

Du kannst neue Objekte zu Deiner Liste hinzufügen und eine Frist für jede Aufgabe festlegen. Fristen sind wichtig, da sie Dir helfen, verantwortlich zu sein und Deinen Erfolg und Fortschritt zu messen.

image16

Falls Du Dich fragst, warum Du Wunderlist nutzen solltest, anstatt eine andere App wie z.B. Ticktick, hier sind die 10 besten Gründe, warum Craig Jarrow, Gründer von Time Managment Ninja, es verwendet:

image46

image52

Als Cross-Plattform-App, kann Wunderlist sich mit jedem mobilen Geräten und jeder Plattform synchronisieren. Du kannst auch Artikel hinzufügen oder löschen. Wann immer Du willst. Mit einem Klick.

10. Squirrly

Ich benutze Squirrly immer, wenn ich einen neuen Beitrag erstelle. Squirrly ist mehr als nur ein SEO-Tool – es ist eine vollständiges Content Marketing Tool. Mit diesem einfachen Werkzeug, kannst Du Inhalte schreiben, die sowohl SEO, als auch Menschen tauglich sind.

Jeden Tag werden über 27.000.000 Inhalte geteilt, und 86% aller Vermarkter wollen 2015 mehr Geld in Inhalte investieren. 

Wie stichst Du aus der Masse heraus, um Deinen Blog mit organischem Traffic zu versorgen, und Dein organisches Suchranking zu verbessern, und auch noch regelmäßig großartige Inhalte zur Verfügung zu stellen. 

image47

Du kannst mit Deinem Online-Business erfolgreich sein, indem du Dir Zeit bei der Keyword Recherche sparst.

Anstatt mit der Suche nach den besten Long -Tail-Keywords Zeit zu verschwenden, kannst du das Squirrly WordPress Plugin installieren, das hilft die richtigen Suchanfragen zu finden, auf die nur eine Handvoll von Bloggern Zugriff haben.

Nach der Installation des Plugins, das wie jedes andere WordPress Plugin installiert wird, kannst Du es benutzen um deinen nächsten Blog-Post zu optimieren. Und zwar so:

Klick auf Posts > Neu hinzufügen. Dann, in der rechten Sidebar Deines Editors, siehst Du das Squirrly Dashboard.

image37

Gib ein Keyword ein und Squirrly überprüft die wichtigsten Keyword-Datenbanken, und spuckt Long-Tail-Keywords aus, mit denen Du gute Ergebnisse erzielen kannst.

Nehmen wir einmal an, dass ich einen Blog-Artikel mit dem Thema Social Media Tools schreiben will. Ich gebe das Keyword in die Suchbox ein. Hier sind die Suchergebnisse, die ich für die Verbesserung meines Beitrags verwenden kann : 

image28

Ich kann die Keywords benutzen, um eine überzeugende Überschrift für meinen Artikel anzufertigen. Hier sind einige Beispiele :

  • Die 33 besten Social Media Tools für Dein Business
  • Social Media Tools für das Jahr 2015: Die ultimative Anleitung

Wenn Du aus einem dieser beliebten Long-Tail-Keywords einen langen Blog-Eintrag erstellen kannst (3.000 – 10.000 Wörter), leitest Du viele organische Besucher auf Deine Webseite.

Manchmal sind Suchrankings verzögert. Wenn das der Fall ist, kannst Du den Beitrag bewerben, um einige soziale Signale zu gewinnen, die sich auch auf die Rankings auswirken.

Du kannst auch autoritäre Links generieren, die auf Deine Inhalte zeigen, ohne die Überoptimierung Deiner Ankertexte. Du solltest Dich innerhalb kürzester Zeit in Googles Top 10 wiederfinden, unabhängig von der Konkurrenz. Long-form Content kann das für Dich bewirken.

Fazit

Jeder kreative Blogger muss in der Lage sein Zeit zu sparen und mehr Arbeit zu erledigen, um seine Umsätze zu erhöhen.

Du kannst nur für eine begrenzte Zeit hart arbeiten. In Wirklichkeit kannst Du keine bedeutsamen Ergebnisse erzielen, wenn Du nicht die richtigen Tools nutzt.

Wir alle kennen die Statistiken – B2B-Unternehmen, die häufig bloggen, erzeugen 67% mehr Leads als diejenigen, die nicht oft oder überhaupt nicht bloggen. Du solltest bedenken, dass Deine Leads in regelmäßigen Abständen mit nützlichen Informationen versorgt werden müssen.

Du musst wissen, wie Du die Nachfrage nach Inhalten zufrieden stellen kannst. Deshalb benötigst Du diese zeitsparenden Blogging-Tools.

Einige sind kostenlos, während andere ein Upgrade auf einen Pro- oder Premium-Account benötigen, bevor Du auf alle Funktionen zugreifen kannst.

Es sollte selbstverständlich sein, aber ich muss es trotzdem sagen: Vergiss nie, dass Dein Publikum die Regeln festlegt. Dein Blog existiert in erster Linie wegen ihnen.

Ja, der Blog-Post gehört Dir, aber es ist nicht für Dich. Also, konzentrier Dich auf die wichtigen Dinge und Du wirst stets mehr qualifizierte Kunden für Dein Unternehmen gewinnen.

Welche anderen Blogging-Tools haben Dir Zeit gespart, Deine Produktivität erhöht, und aus Dir einen besseren Blogger gemacht ?

Share