10 kostenlose und bisher übersehene Google-Tools für SEO-Profis

google tools

Schätzt Du Dich selbst als SEO-Profi ein? Bist Du Besitzer eines Online-Unternehmens, das an SEO-Marketing interessiert ist? 

Wenn Du Dich für Suchmaschinenoptimierung interessierst, solltest Du keine Zeit verlieren und dabei zusehen, wie Du von der Konkurrenz überholt wirst. Du musst die Initiative ergreifen, die besten Tools benutzen, Deine Fortschritte verfolgen und Dich immer über die aktuellen Entwicklungen der Suchmaschinen auf dem Laufenden halten.

Ich habe in der Vergangenheit bereits eine Auswahl verschiedener Tools gezeigt, die Du zur Verbesserung Deiner Online-Präsenz, zur Ansprache eines breiteren Publikums und zur Steigerung Deiner Umsätze nutzen kannst.

Mein letzter Beitrag zum Thema kostenlose Google Tools für Content-Vermarkter war ein voller Erfolg. Er wurde nicht nur über 2200 Mal geteilt, er generierte auch fast 100 Kommentare.

Aufgrund der Beliebtheit dieses Artikeln habe ich mich dazu entschlossen, einen weiteren Beitrag in ähnlichem Format zu erstellen.

Dieses Mal werde ich die 10 besten Google-Tools für SEO-Profis unter die Lupe nehmen. Allerdings konzentriere ich mich nicht auf die bereits bekannten Tools. Du wirst Tools wie den Keywoord Planer, Google Analytics oder Google Search Console nicht auf dieser Liste finden.

Ich möchte Dir stattdessen Tools vorstellen, die Du wahrscheinlich noch nicht verwendest, die aber einen großen Einfluss auf Dein Unternehmen haben könnten.

Lass uns also anfangen!

1. Google Mobile-Friendly Test

Wusstest Du, dass fast 60% der Suchanfragen mittlerweile mit mobilen Geräten gemacht werden?

Vor 10 Jahren hätte man noch nicht damit gerechnet, dass dieser Tag mal kommen würde. Nun ist er da. Und dabei bleibt es.

Wenn Du Dich für SEO interessierst, musst Du den Einfluss, den dieses Verhalten auf Deine Webseite haben kann, verstehen. Google hat deutlich gemacht, dass Deine Webseite mobil-freundlich sein sollte. Darum solltest Du das nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Glücklicherweise erledigt der Suchmaschinen-Gigant seinen Teil der Arbeit, um Dir das Leben etwas leichter zu machen. Mit dem Google Mobile-Friendly Tool brauchst Du nur weniger Sekunden, um zu überprüfen, ob Deine Webseite mobil-freundlich ist oder nicht.

Bist Du ein SEO-Profi? Dann solltest Du diese 10 kostenlosen Google-Tools regelmäßig benutzen, um Deine Kampagnen zu verbessern und den maximalen ROI zu erzielen.

Wenn Du Deine URL eingegeben hast und auf „analysieren“ klickst, wirst Du Folgendes sehen:

image05

Wie Du erkennen kannst, ist es ganz simpel. Deine Webseite ist entweder mobil-freundlich, oder nicht.

Falls Deine Webseite den Test nicht besteht, verschwende keinen weiteren Tag und mach sofort die notwendigen Änderungen. Eine mobil-freundliche Version Deiner Website kann wahre Wunder für Deine Platzierung in den Suchmaschinen, sowie für Deinen organischen Traffic, bewirken.

2. Google My Business

Das lokale SEO bietet großartige Möglichkeiten. Wenn Du ein lokales Unternehmen führst und Dein Online-Geschäft vorantreiben möchtest, musst Du eine fundierte Strategie umsetzen, die sich auf die Suchmaschinenoptimierung stützt.

Für die meisten Vermarkter beginnt diese Reise mit Google My Business. Mit einem Brancheneintrag bist Du in der Lage, potenziellen Kunden mehr Informationen über Dein Unternehmen zu liefern, z.B. Öffnungszeiten, Standort und Telefonnummer.

Schau Dir mal diese Statistik von Social Media Today an: Lokale Suchanfragen veranlassen 50% der mobilen Nutzer zu einem Besuch des Geschäftes innerhalb eines Tages.

Die Erstellung eines Eintrages bei Google My Business garantiert natürlich keinen Online-Traffic oder Laufkundschaft, aber es navigiert Dich ganz bestimmt in die richtige Richtung.

Hier ist ein Beispiel dafür, wie so ein Eintrag im Internet dargestellt wird:

image01

Dein Eintrag sieht vielleicht nicht genau so aus, da man etwas Zeit in einen perfekten Eintrag stecken muss. Du kannst aber im Laufe der Zeit weitere Bilder hinzufügen. Zudem hoffst Du darauf, positive Bewertungen zu erhalten.

Goole My Business ist kein Tool für alle Unternehmen, aber es ist ein Tool, mit dem sich lokale Firmen einen Vorteil verschaffen können.

3. Google PageSpeed Insights

Ist eine schnelle Webseite wirklich so wichtig?

Nun, das hängt von Deinen Zielen ab. Wenn Du Deine Webseite unter den oberen Suchmaschinen-Platzierungen wiederfinden möchtest, dann ist es ein Muss. Und wenn Du Deine Besucher glücklich machen möchtest, ist es ebenfalls eine gute Idee.

Mit anderen Worten, Du möchtest, dass Deine Webseite so schnell wie möglich ist.

Wie schnell die Inhalte auf Deiner Webseite laden, hat Einfluss auf Deine Platzierung und darauf, wie Nutzer mit Deiner Seite interagieren. Du solltest also sicherstellen, dass Deine Webseite stets so schnell wie möglich ist.

Dank des Google PageSpeed Insight Tools, musst Du nicht raten, ob Deine Seite den Anforderungen der Geschwindigkeit entspricht. Das Tool hilft Dir dabei, Deine Webseite auf allen Geräten zu beschleunigen.

Das Durchführen einer Analyse stellt folgende Informationen zur Verfügung:

image03

Stell aber sicher, dass Du sowohl die Desktop-Version, als auch die mobile Version testest. Schließlich willst Du, dass Deine Webseite den Geschwindigkeitsanforderungen auf allen Geräten entspricht.

Zudem gibt Google Hinweise und sagt Dir, was verbessert werden sollte. Wenn Du Dir diese Informationen zu Herzen nimmst, findest Du einige Wege, um die Geschwindigkeit Deiner Seite schnell zu verbessern.

4. Google Correlate

Bist Du die Art von Person, die über sich hinausgeht, wenn es darum geht, Keyword-Daten zu recherchieren?

Wenn das nach Dir klingt, dann gibt es ein paar Tools, die Dir dabei helfen können, die besten Ergebnisse zu erzielen. Google Correlate ist eins davon.

Mit dem Tool kannst Du Suchmuster aufdecken, die „den realen Trends entsprechen“.

Mit anderen Worten, das Tool stellt Keywords zur Verfügung, die typischerweise zusammen genutzt werden. Starte einfach mal eine neue Suchanfrage zum Thema „Fettabbau“.

Dir ist bereits bekannt, dass es viele Keywords zu diesem Thema gibt. Aber dieses Tool zeigt Dir die Keywords, die am ehesten mit dem Haupt-Keyword übereinstimmen.

image00

Wenn Du Dich für die besten Long-Tail-Keywords zu einem bestimmten Thema interessierst, dann könnte das Google Correlate Tool Dein bester Freund sein. Tu Dir selbst einen Gefallen und experimentiere etwas damit, bevor Du Deinen Nächsten Blog-Beitrag verfasst. Es könnte Dir dabei helfen, einen einzigartigen Blickwinkel zu finden, den Du zuvor übersehen hast.

5. Google Trends

Ein sehr wirksames Tools, dass oft von Online-Vermarktern übersehen wird. Google Trends kann Dir dabei helfen, angesagte Themen zu entdecken.

Zusätzlich zur Erkundung der „dargestellten Einblicke“, kannst Du auch eine Suche nach allen Thema oder Keyword starten, die Dir in den Sinn kommen.

Du hast einen Blog über soziale Medien? Du möchtest über die besten Themen auf dem Laufenden gehalten werden, alles was mit Facebook und Mark Zuckerberg zu tun hat.

image09

Während die rechte Spalte Informationen zu Zuckerberg liefert, möchte ich, dass Du Dir ebenfalls aufmerksam die Details in der linken Spalte ansiehst.

Mit der Liste ähnlicher Themen, kannst Du schnell neue Ideen für zukünftige Blog-Beiträge sammeln. Vielleicht konzentrierst Du Dich heute auf Mark Zuckerberg, aber morgen willst Du einen Beitrag über Elon Musk schreiben.

Google Trends stellt nicht immer Daten zur Verfügung, die Du zu Deinem Vorteil nutzen kannst. Aber aus SEO-Perspektive, ist es die Mühe wert. Denn Du kannst nie wissen, wann es Dir dabei helfen wird, ein Thema zu entdecken, dass den Traffic Deiner Webseite erhöht.

6. Google Chrome

Was hat ein Web-Browser mit SEO zu tun?

Wenn Du denkst, dass alle Browser gleich sind, solltest Du Deine Denkweise schleunigst ändern. Hier erfährst Du warum: Google Chrome bietet eine Reihe von SEO-Erweiterungen an, die Dir dabei helfen können, bessere Entscheidungen in Bezug auf Deine Marketing-Strategie zu treffen.

Die SEO & Website Analysis Extension ist eine der besten. Damit kannst Du sofort einen SEO-Bericht für jede Webseite erstellen.

Mit dieser Erweiterung kannst Du nicht nur die Auswirkung Deiner SEO-Strategie verflogen, sondern auch die Deiner Konkurrenten. Als Ergebnis bekommst Du ein besseres Verständnis dafür, was Du tun musst, um an die Spitze der Google-Ergebnisse für Deine anvisierten Keywords zu gelangen.

image06

(via SEO & Website Analysis download page)

Wenn auch Du Google Chrome als Browser verwendest, sorg ebenfalls dafür, dass Du einige SEO-Erweiterungen herunterlädst. Sobald Du eine gefunden hast, die zu Dir passt, wirst Du überrascht sein, wie oft Du diese Erweiterung nutzen wirst.

7. Google Alerts

Genau wie bei Google Chrome, verstehst Du vielleicht nicht auf den ersten Blick, wie Dir dieses Tool bieten kann, um Deine SEO-Ziele zu erreichen.

Je öfter Du Google Alerts verwendest, desto kreativer wirst Du.

Eins der besten Dinge, die Du tun kannst, ist einen Alert für Deine drei bis fünf engsten Konkurrenten zu erstellen. Dann erhältst Du eine Nachricht, sobald einer von ihnen im Internet genannt wird.

Warum ist das wichtig?

Zum einen ermöglicht es Dir, mit den Aktivitäten Deiner Konkurrenten auf dem Laufenden zu bleiben. Und es gibt Dir die Möglichkeit, auf dieselbe Art von Berichterstattung abzuzielen.

Es ist nichts falsch daran, die Veröffentlichungen und Blogger zu verfolgen, die über Deine Konkurrenz berichten. Sobald Du eine solide Liste erstellt hast, kontaktiere sie und bewirb Dein eigenes Unternehmen.

Wenn Du etwas interessantes anzubieten hast oder wenn Du beweisen kannst, dass Dein Unternehmen genauso wichtig ist, wie Deine Konkurrenz, kann das zu positiver Berichterstattung führen und vielleicht sogar Link zu Deiner Seite verdienen.

Die Verwendung von Google Alerts ist sehr einfach. Gib ein Thema ein und sieh Dir die Vorschau an.

image04

Wenn Dir gefällt, was Du im Preview siehst, kannst Du den Alert erstellen und auf Updates warten.

8. Google Voice

Was ist Dein oberstes SEO- und Webseiten-Ziel?

Wie für die meisten, ist die Antwort einfach: So viel qualifizierten Traffic wie möglich erzielen.

Aber denk daran: Es steckt mehr hinter einem erfolgreichen Unternehmen, als die bloße Erhöhung des Webseiten-Traffics. Du musst einen Plan haben, mit dem Du Diese Leute in Kunden verwandeln kannst.

Je nach Art Deines Unternehmens, könntest Du zu den Unternehmern gehören, die mit ihren potenziellen Kunden telefonieren müssen. In diesem Fall weißt Du, wie wichtig es ist, jederzeit erreichbar zu sein.

Hier kommt Google Voice ins Spiel.

Mit diesem Tool erhältst Du Zugang zu einer Nummer für alle Deine Telefone. Wenn Du also mehr als eine Nummer hast, kannst Du Google Voice benutzen, um sie alle zusammenzufassen.

Außerdem bietet das Tool kostenlose Ferngespräche, ein vereinfachtes Mailbox System und wettbewerbsfähige Preise für alle internationalen Anrufe.

Wenn Du Dich wunderst, was Du sonst noch mit Google Voice machen kannst, schau Dir die folgenden Funktionen an:

  • Schick Textnachrichten direkt von Deinem Computer aus
  • Erstell personalisierte Kundengrüße, um die Anrufer positiv zu beeinflussen
  • Teile Mailbox-Nachrichten und lies Transkripte online
  • Nimm Anrufe von jedem Telefonentgegen

Die ersten Schritte sind einfach. Du musst nur eine neue Nummer anfordern oder eine bereits bestehende Mobilnummer benutzen.

image02

Dann folgst Du den Anweisungen und Dein Konto wird zügig erstellt.

Du siehst das vielleicht nicht als herkömmliches SEO-Tool an. Aber es ist in vielerlei Hinsicht sehr wichtig für den Erfolg Deines Marketingplans.

9. Google Sheets

Mit so vielen SEO-Tools zur Auswahl, könntest Du dazu tendieren, die mit der besten Bewertung und den meisten Funktionen auszuwählen.

Es ist zwar nichts daran auszusetzen Dich auf SEO-Tools zu konzentrieren, ist es manchmal aber besser, sich auf die Grundlagen zu besinnen. Besonders wenn SEO noch Neuland für Dich ist und Du alles, was Du tust, genau im Auge behalten willst.

Ich sage den Leuten immer wieder, dass sie Google Sheets für diverse SEO-Aufgaben nutzen können, z.B.:

  • Die Erstellung eines Redaktionskalenders für Deinen Blog
  • Die Verfolgung Deiner alten Keywords sowie die Verfolgung der Keywords, die Du in Zukunft verwenden möchtest
  • Die Verfolgung der Verlinkungen zu Deiner Seite, inklusive ihres Ursprungs

Zusammen mit den oben genannten Punkten, kann Google Sheets nützlich sein, wenn Du Deine SEO-Bemühungen mit anderen Leuten teilen möchtest.

Vielleicht möchtest Du bei der Auswahl von Long-Tail-Keywords mit jemandem zusammenarbeiten. Anstatt hunderte von E-Mails hin und her zu schicken, kannst Du ein Google Sheet erstellen und alle Information teilen. Du kannst alle Teilnehmer zu jeder Zeit mit denselben Informationen versorgen und so Doppelarbeiten verhindern und potenzielle Fehler vermeiden.

Auch wenn ein leeres Tabellenblatt oft am besten ist, kannst Du auch aus den Vorlagen von Google wählen.

image07

Es ist bestimmt nicht das stärkste SEO-Tool, aber Google Sheets ist super leicht zu benutzen und kann große Auswirkung auf Dein Unternehmen haben.

10. YouTube

Erinnerst Du Dich daran, dass Google YouTube für mehr als eine Milliarde Dollar erworben hat?

Es ist schon über 10 Jahre her, daher werfe ich Dir nicht vor dass Du eventuell vergessen hast, dass die weltweit größte Suchmaschine der Besitzer der größten Video-Webseite (und der zweitgrößten Suchmaschine der Welt) ist.

Wenn Du Dich darauf konzentrierst, eine ausführliche Marketing- und SEO-Strategie zu entwickeln, musst Du Dich mit der Erstellung und Veröffentlichung von Videos befassen.

Die Widmung Deiner Marketing-Ressourcen für YouTube bietet viele Vorteile, inklusive der Tatsache, dass es die größte Nutzergemeinde aller Video-Sharing-Dienste hat.

Außerdem werden YouTube-Videos oft weit oben in den Google Suchergebnissen platziert.

Wenn Du Dich abmühst, Deine Webseite an die Spitze der Platzierungen zu katapultieren, könntest Du Erfolg mit YouTube-Videos haben. Mit diesem Ansatz kannst Du Deine Inhalte einem Publikum zeigen, dass daran interessiert ist, was Du zu sagen hast.

Wenn Du sehen möchtest, wie einflussreich YouTube sein kann, durchstöbere einige der bekanntesten Video-Kanäle Deiner Branche. Dann bekommst Du eine bessere Vorstellung davon, was die bekanntesten Kanäle in Deinem Bereich machen. Das kann Dir bei der Entwicklung einer Strategie für Dein eigenes Online-Unternehmen helfen.

image08

Fazit

Es ist nicht bedeutend, ob Du SEO für ein lokales Unternehmen oder eine nationale Marke betreibst. Es ist nicht wichtig, was Du in der Vergangenheit gemacht hast oder was Du in Zukunft erreichen willst. Die Nutzung eines oder mehrerer dieser Tools werden Deinen Ansatz definitiv verfeinern.

Wusstest Du, dass fast 60% der B2B-Vermarkter sagen, dass das SEO den größten Einfluss auf die Lead-Generierung hat?

Wenn Du auch dieser Meinung bist, solltest Du Deine SEO-Strategie überprüfen und sicherstellen, dass sie funktioniert.

Was hältst Du von dieser Liste mit kostenlosen Google-Tools? Hast Du eins davon schon mal benutzt? Teile Dein Feedback in den Kommentaren.

Share