10 kostenlose Keyword-Recherche-Tools zum Planen Deiner Webseite

new site

Bist Du gerade dabei, eine neue Webseite zu veröffentlichen?

Wie Du weißt, gehört viel dazu. Vom Design zur Entwicklung, vom Erstellen des Inhalts bis hin zur Marketingstrategie müsste der Tag eigentlich 48 Stunden haben, um alles zu schaffen.

Obwohl Du mit Sicherheit viel um die Ohren hast, solltest Du trotzdem sicherstellen, dass Du genug Keyword-Recherche betreibst. Wenn Du das schon im Voraus erledigst, verschaffst Du Dir ein klares Bild darüber, was Du in Zukunft mit Deiner Webseite alles anstellen kannst.

Ich habe Dir in der Vergangenheit bereits Tools vorgestellt, die junge Unternehmen nutzen können, um die besten Keywords zu finden. Dieses Mal konzentriere ich mich auf die 10 besten kostenlose Keyword-Recherche-Tools. Mit ihnen kannst Du:

  • Die besten Branchen-Keywords, monatliche Suchen und mehr finden.
  • Einen auf verwandten Long-Tail-Keywords basierenden Redaktionskalender erstellen.
  • Mehr über Deine Mitbewerber herausfinden.

Obwohl Du für den Zugriff auf hochwertige Keyword-Recherche-Tools natürlich Geld ausgeben kannst, musst Du das nicht unbedingt. Stattdessen kannst Du Dich auch auf eine Kombination von kostenlosen Tools verlassen, um die Informationen, die Du brauchst, zu finden.

Los geht’s.

1. Google AdWords: Keyword Planer

Als eines der, schon seit Jahren, beliebtesten Keyword Tools, ist der Keyword Planer die offensichtliche Wahl für den Spitzenplatz.

Der Google Keyword Planer hilft nicht nur beim Aufbau einer neuen Webseite, er ist auch Dein bester Freund, wenn Du wächst und Inhalte erstellst.

Der Hauptnutzen dieses Tools ist leicht zu erkennen: Du kannst Informationen direkt aus Google beziehen – Die Suchmaschine, auf die Du beim Optimieren Deiner Webseite höchstwahrscheinlich abzielst.

Der erste Schritt ist die Eingabe Deines Keywords in die Suchleiste.

image15

Dann werden Dir alle wichtigen Informationen gezeigt.

Zusätzlich zu Deinen Suchbegriffen, erhältst Du noch viele andere Ideen. Manche werden funktionieren, andere nicht. Du solltest aber sämtliche Keywords sorgfältig überprüfen. Du weißt nie, wann Du einen verborgenen Schatz findest.

Lade Dir diesen Spickzettel mit 10 kostenlosen Keyword-Recherchen-Tools, um Deine Webseite zu planen, herunter.

Neben der Keyword-Liste findest Du:

  • Die durchschnittlichen Suchanfragen pro Monat
  • Mitbewerber
  • Gebotsvorschlag (wenn Du AdWords verwendest)

Ich gebe zu, dass der Google Keyword Planer nichts Besonderes kann. Er macht aber alles richtig – Und darauf kommt es schließlich an.

Wenn Du nach Keyword-Daten von der Quelle suchst, kannst Du mit diesem Tool nichts falsch machen.

image12

2. AdWord & SEO Keyword Permutation Generator

Hast Du Probleme, neue Keywords zu finden?

Das ist eine Herausforderung, der Du Dich beim Starten einer neuen Webseite wahrscheinlich stellen musst. Obwohl Du die Spitzen-Keywords Deiner Nische wahrscheinlich kennst, weißt Du vielleicht nicht, wie Du auf ihnen aufbauen kannst. Beim Erstellen von neuen Inhalten kann das ein Problem sein.

Mit dem AdWord & SEO Keyword Permutation Generator Tool ist es einfach, Deiner Kreativität bei der Suche nach Schlüsselwörtern für Deine Webseite, Deine Marketingstrategie und Deine Ziele freien Lauf zu lassen.

Was mir an diesem Tool am besten gefällt, ist die kreative Anwendungsmöglichkeit. Du kannst ein Keyword eingeben, auf “Generate Permutations” klicken und Dich überraschen lassen.

Hier ist ein Beispiel:

image02

Wie Du siehst, führen mehr Keywords in den ersten drei Boxen auch zu entsprechend mehr Resultaten.

Der einzige Nachteil des Tools ist, das die Keyword-Ergebnisse nicht immer Sinn ergeben. Aus diesem Grund solltest Du bereit sein Zeit zu investieren, um Dich durch die Liste zu wühlen und die Wörter, die am besten zu Deiner Webseite passen, zu finden.

Wenn Keyword-Kreativität ein Problem für Dich ist, kannst Du Dich von diesem Tool leiten lassen. Es zeigt Dir ein paar Ideen, auf die Du sonst vielleicht nicht gekommen wärst.

3. Google Correlate

Wie weiter oben bereits erwähnt, gibt es nichts Besseres als ein guter Rat direkt von der Quelle.

Google Correlate ist ein Tool, das zwar häufig übersehen wird, beim Generieren einer langen Keyword-Liste jedoch extrem nützlich sein kann.

Du solltest dieses Tool vor allem verwenden, weil es Dir anzeigen kann, welche Keywords zusammen gesucht werden. Mit dieser Information kannst Du Deine Keyword-Liste (besonders Langform) bequem aufbauen.

Im Beispiel unten siehst Du, dass Leute in Verbindung mit einer Suche nach “Diät Plan” auch andere, verwandte Phrasen, benutzen.

image07

Wenn Diät Plan Dein primäres Keyword wäre, gibt es noch andere, auf die Du Dich beim Erstellen Deines Redaktionskalenders konzentrieren kannst. Zu Beispiel könntest Du einen Blog-Beitrag auf Basis einer oder allen “Korrelationen” erstellen.

Wenn Du Dich also in einer Schlüsselbegriff-Dürre wiederfinden solltest, kann Google Correlate der langerwartete Regen sein. Du musst einfach nur Dein primäres Keyword eingeben und das Tool erledigt den Rest für Dich.

4. IMforSMB Bulk Keyword Generator

Manche Keyword-Tools sind für jede Webseite geeinget. Andere eignen sich nur für ganz bestimmte Seiten.

Das trifft auf den IMforSMB Bulk Keyword Generator zu. Das Tool eignet sich am Besten für lokale Dienstleister, da es explizit für das Finden von lokalen Keywords konzipiert wurde.

Die Verwendung des Tools fängt mit der Auswahl einer Kategorie an:

image01

Nimm Dir die Zeit, um Deine Dienstleistung sorgfältig auszuwählen:

image05

Dann trägst Du den Standort Deines Unternehmens ein und klickst auf “Generate Keywords”. Dann kannst Du Dich Deinen Ergebnissen widmen.

image10

Diese Resultate sehen zunächst nach nichts Besonderem aus und Du könntest die Gleichen Ergebnisse auch mit einem anderen Tool erzielen. Dank des lokalen Ansatzes dieses Tools, findest Du Dich allerdings schneller auf dem richtigen Weg wieder.

Profi-Tipp: Du kannst das Tool sogar benutzen, wenn Dein Unternehmen nicht in einer Kategorie aufgelistet ist. Du musst dann einige Keywords in den Ergebnissen mit Deinen eigenen ersetzen, aber dann solltest es im Großen und Ganzen genauso gut funktionieren.

5. Keyword In

Wenn Du Deine “Keywords” kombinieren möchtest, bist Du hier genau richtig.

Den Anfang machen ein oder mehrere Seed-Keywords. Dann wirft das Tool alles in einen Topf und spuckt eine Liste potentieller Schlüsselbegriffe aus.

Hier ist das Beispiel, das beim ersten Besuch der Seite angezeigt wird:

image11

Sobald Du auf “Generate” klickst, siehst Du Folgendes:

image00

Keyword In ist bei weitem eines der am einfachsten zu verwendenden Keyword-Recherche-Tools. Es dauert nur ein paar Sekunden, Deine Keywords einzutragen, Deine Optionen auszuwählen und Resultate zu generieren.

Dir wird vielleicht nicht immer gefallen, was Du siehst, aber es ist ganz leicht Deine Seed-Keywords zu ändern. Je öfter Du das tust, desto mehr Resultate wirst Du sammeln.

Profi-Tipp: Experimentiere mit jeder Art von Übereinstimmung, inklusive Allgemein, genaue Phrase, und genaue Übereinstimmung.

Ich mag Keyword Tools, die leicht zu verwenden sind. Darüber hinaus sage ich Leuten, die eine neue Webseite bauen, dass sie so viel wie möglich so einfach wie möglich halten sollen. Mit Keyword In findest Du die besten Ergebnisse ohne Komplikationen.

6. Soovle

Hast Du schon mal die Autocomplete-Funktion von Google verwendet, um Keywords oder die Überschrift eines Blog-Beitrages zu generieren?

Falls das ein Trick ist, den Du schon mal verwendet hast, wirst Du Soovle lieben.

Kurz gesagt bietet dieses kostenlose Tool Autocomplete-Vorschläge aus vielen Quellen – nicht nur Google.

Obwohl Du es für Google-Vorschläge verwenden kannst, gibt es noch viele andere Quellen, u.a. Yahoo, Bing, YouTube, Wikipedia und Amazon.

Als Erstes suchst Du Dir eine Quelle aus. Google ist die Standardeinstellung, aber das kannst Du problemlos durch das Klicken einer der vielen anderen Icons unter dem Suchbalken ändern.

image16

Die Suchergebnisse sind nicht die ausgereiftesten, aber Du wirst höchstwahrscheinlich ein paar Vorschläge finden, die für Deinen Blog einen Sinn ergeben. Die Suche nach “Content Marketing” ergibt die folgenden Google-Ergebnisse:

image09

Wenn Du in den anderen Quellen suchst, ändern sich die Ergebnisse. Hier ist das Beispiel von Yahoo:

image04

Du nutzt Soovle am besten, indem Du mit vielen Keywords experimentierst und immer einen wachsamen Blick auf die Ergebnisse jeder Quelle hast.

Die Verwendung von Soovle ist einfach. Du musst nur Dein Keyword eingeben und die Ergebnisse Überprüfen. Es ist schnell, effizient und eine tolle Quelle für ein paar gute Keywords.

7. Ubersuggest

Verlässt Du Dich auf den Google Keyword Planer?

Wenn das der Fall ist, liefert Dir dieses Tool die Keywords und Daten, die Du für gut informierte Entscheidungen brauchst. Du darfst dabei eins aber nicht vergessen: Du findest nicht so viele Daten, wie Du denkst.

Ubersuggest versorgt Dich mit Keywords, die nicht im Google Keyword Planer verfügbar sind.

Trotzdem empfehle ich Dir, immer eine Ubersuggest-Suche durchzuführen, wenn Du Deine Suche mit dem Google Keyword Planer abgeschlossen hast.

Tipp Dein Keyword ein und klick “suggest”. Dann bekommst Du eine Keyword-Liste, die groß genug ist, um Dich eine Weile zu beschäftigen.

Was mir an Ubersuggest am besten gefällt, ist die Art und Weise, wie es die Resultate nach Buchstaben sortiert. Die Suche nach “Content Marketing”, zeigt Folgendes unter dem Buchstaben “a”:

image03

Mit diesem geordneten Ansatz sollte es Dir definitiv leichter fallen, jedes Keyword zu Überprüfen, ohne eins zu übersehen, das der bahnbrechende Durchbruch sein könnte.

Profi-Tipp: Du kannst auch Bilder, Shopping, YouTube und News durchsuchen.

8. Wordtracker Scout

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, dass Deine Konkurrenz Dich mit den besten Keyword-Daten versorgen kann?

Es gibt viele Tools, auch viele auf dieser Liste, die Dir dabei helfen können, detaillierte Keyword-Listen zu erstellen.

Du kannst aber trotzdem den Anschluss verpassen, wenn Du nicht darauf achtest, was Deine Konkurrenz macht.

Selbstverständlich kannst Du jede Webseite – z.B. den Blog-Beitrag eines Mitbewerbers – besuchen und manuell nach Keywords suchen. Nach ein paar Minuten hast Du dann wahrscheinlich einen besseren Endruck von den primären und sekundären Schlüsselbegriffen.

Das kann aber sehr zeitaufwendig sein. Und Du könntest hier und da ein paar Keywords übersehen.

Wordtracker Scout ist eine hoch-effektive Chrome-Erweiterung, die Deinen Erfolg garantieren kann, falls das eine Strategie ist, die Dich interessiert (und das sollte sie).

Wenn die Erweiterung installiert ist, kannst Du ganz einfach eine Webseite aufrufen, den Mauszeiger über die Inhalte bewegen und “W” drücken. Das generiert Folgendes:

image06

(via Wordtracker Scout)

Einige der Hauptfunktionen des Tools sind:

  • Die Möglichkeit, die Aktivitäten Deiner Mitbewerber zu analysieren.
  • Zugriff auf High Level Keyword-Performance-Kennzahlen.
  • Einfach anzuwenden und zu verstehen.

Wenn Du eine neue Webseite veröffentlichen willst, ist es ganz normal sich zu fragen, was Deine Mitbewerber machen. Welche Schritte unternehmen sie, um die Spitze der Suchergebnisse zu erreichen und Traffic zu generieren?

Es braucht mehr, als nur ein paar Keywords, um die Konkurrenz zu übertreffen. Es ist aber trotzdem gut, so viele Daten wie möglich zu sammeln. Mit dieser kostenlosen Chrome-Erweiterung kannst Du die Ziel-Keywords jeder beliebigen Seite analysieren.

9. Wordstream Free Keyword Tool

Es kann definitiv nicht schaden, sich mit den ersten 30 kostenlosen Suchen mit dem Angebot von WordStream vertraut zu machen.

Es ist dem Google Keyword Planer ähnlich und eins der benutzerfreundlichsten Tools auf dieser Liste.

Wie bei jedem anderen Tool, wirst Du zunächst nach Deinem Keyword gefragt. Dann bekommst Du eine Liste mit Keywords zurück.

image08

Profi-Tipp: Wenn es für Dich kein Problem ist, Deine E-Mail-Adresse zu hinterlegen, kannst Du Dir alle Keywords direkt in Dein Postfach schicken lassen.

Du kannst auch mit dem Free Keyword Niche Finder experimentieren. Wenn wir einmal beim Beispiel “Content Marketing” bleiben, erhalten wir diese Ergebnisse:

image13

Das Tools will Dir beim Finden einer profitablen Nische helfen. Falls Du Dich noch nicht für eine bestimmte Nische entschieden hast, kann Dir das Tool unter die Arme greifen.

Je öfter Du die kostenlosen Funktionen von WordStream verwendest, desto interessanter werden sie.

Ob Du nach Keywords für Deine neue Seite suchst, oder eine Nische finden willst, Du solltest Dich auf WordStream verlassen. Sie sind wirksam, akkurat und informativ.

10. SEO Chat Suggestion Keyword Finder

Es steht zwar auf dem letzten Platz der Liste, das bedeutet aber nicht, dass dieses Tool nichts zu bieten hat. Es ist kostenlos, leicht zu verwenden und versorgt Dich mit Keywords, die Du vielleicht übersehen hast.

Die interessanteste Funktion des Tools ist das Drei-Stufen-Konzept. Wenn Du Dich für einfache Resultate interessierst, wird eine Level 1-Suche ihren Zweck erfüllen.

Wenn Du jedoch ausführlichere Einblicke benötigst, kannst Du Level 2 nutzen. Wenn Du Dich wirklich in die Daten vertiefen willst, ist die Level 3-Suche zu empfehlen.

Hier ist das Beispiel einer Level 3-Suche nach dem Keyword “Content Marketing”:

image14

Zusammen mit den Ergebnissen von Level 3 erhältst Du auch die Keywords für Stufe 1 und 2.

Oberflächlich wirken die Ergebnisse wie die der meisten anderen Tools. Obwohl das bis zu einem bestimmten Maße auch der Fall ist, konnte ich selbst schon tolle Erfolge mit Level 3-Resultaten erzielen. Sie gehen weit über das hinaus, was man erwarten würde und bieten einige verborgene Schätze, die Deine Webseite von der Konkurrenz abheben können.

Profi-Tipp: Auch wenn Du den SEO Chat Suggestion Keyword Finder nicht als Haupt-Tool verwendest, kannst Du trotzdem von Zeit zu Zeit ein paar Suchen durchführen. So stellst Du sicher, dass Du keinen Schlüsselbegriff übersiehst, der den entscheidenden Unterschied machen kann.

Fazit

Bei der Keyword-Recherche gibt es einen richtigen und einen falschen Ansatz.

Ich lege Dir eindringlich nahe, nicht herumzuraten und aufs Beste zu hoffen, sondern mit allen 10 kostenlosen Tools zu experimentieren. Es wird Dir sicher dabei helfen, Dich für die richtigen Keywords für Deine Webseite zu entscheiden, damit Du sofort vom ersten Tag an erfolgreich bist.

Hast Du schon Erfahrungen mit einigen dieser Tools gesammelt? Was ist Deine Eindruck? Teile Dein Feedback in den Kommentaren mit uns!

Share